Chaos auf dem Zeltplatz

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Update: es gibt Probleme mit der Migration von Benutzernamen mit Umlauten. Wir beheben das Problem derzeit!
    Das Problem ist behoben!


    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.
G

Guest

Guest
Mal ein neues Thema:
Ich fand, dieses Jahr wurde auf den Campingplätzen wirklich extrem kreuz und quer gezeltet. Ich war auf Platz I und bei uns wäre noch Platz für mindestens 3 Zelte gewesen, wenn denn jemand bis zu uns vorgedrungen wäre. irgendwie habe ich das in den letzten Jahren nicht so extrem in Erinnerung, da gab es wenigstens noch mal `nen Weg dazwischen.
Was meint ihr? Brauchen wir wieder Platzanweiser oder kriegen wir das selber in den Griff?
 
G

Guest

Guest
Och, also das einzige was mich wirklich störte waren die Schwarzen Sturmleinen bei Nacht....
Wege brauch mal eigentlich nicht wirklich... es gab die Hauptwege und das hat auch gereicht....... man musste eben nur vom Zelt zu den Hauptwegen kommen, und das war nicht so schwer (wenn man sich am Tag die Situation anschaut und schonmal einen Weg einplant...)
 
G

Guest

Guest
Bei uns auf Platz D (genau zwischen Grasfläche und Stoppelfeld) war auch am ersten Tag mal ein Weg, aber es haben dann da alle kreuz und quer drauf gezeltet und ich hab mich durch die Zeltleinen auf die Fresse gelegt :)

Ich fands aber okay so. Chaos muss sein, das hat Charakter :)
 
G

Guest

Guest
Hehe, genau ;-)
Wenn ich spiessig in Reih und Glied campen will geh ich auffen Campingplatz, aber ned aufs WOA ;-)
 
G

Guest

Guest
keine ahnung wo dein problem ist
wir waren ziemlich zugebaut aber was soll daran schlecht seien???
wir haben allerdings überlegt nächstes jahr kunstrasen, gartenzaun und gartenzwerge mitzubringen zur abrgenzung :p
 
G

Guest

Guest
eigentlich stört es mich nicht im geringsten, wenn kreuz und quer gezeltet wird.
Ich hab mich nur gefragt, was wird, wenn Ambulanz/Feuerwehr durchmuss.
Bei uns war alles soo zu, die wären bestimmt nicht hingekommen.
einige Notfallwege sollten offenbleiben - aber sonst: freie Bahn

Mich hat eher was anderes genervt: als wir Donnerstag Morgen ankamen und an verschiedenen Plätzen unsere zwei kleinen (!) Zelte aufstellen wollten hiess es ohne Ende: Hey, da kommen noch sieben Autos voll Kollegen, wir haben extra für die Reserviert. (Was tut kleine Frau, wenn zwei 2m-Schränke vor ihr stehen und sowas sagen?? Zehn Minuten diskutieren und dann Flucht ergreifen..)
Natürlich haben wir später getestet, ob die Plätze nun belegt sind - keine Spur. Vielleicht 2 oder 3 Zelte mehr drauf, sonst freie Fläche... *kotz*
 
G

Guest

Guest
Wege frei halten hat nichts mit spiessig zu tun! Ich habe mal erlebt, dass einer über `ne Zeltschnur gestürzt ist und sich einen Leberriss geholt hat, weil er unglücklicherweise auf einen Zelthering gefallen ist. In so inem Fall käme dann nicht mal die Ambulanz durch.
Viel Glück, BlackBitch, das du das eines Tages nicht anders sehen musst.

Obwohl ich es hier an anderer Stelle schon erwähnt habe, ich bin stark sehbehindert und da wurde es schon zum Problem, wenn man vom Fetivalgelände zurückkommt und findet sein Zelt nicht wieder. Die Rollstuhlfahrer und der Typ auf Krücken sehen das sicher genauso.

Achso, schöne Grüße an die Schweden und Holländer, die unter unserem Pavillon genächtigt haben (haben ihr Zelt auch nicht gefunden!). dafür waren 2 Zelte nebenan 2 tage unbenutzt (ob die sich auch verirrt haben?).
 
G

Guest

Guest
Naja, leute mit starken einschränkungen (Sehbehindert/Rollstuhl/Krücken) sollten dann natürlich auch am Wegesrand Zelten.
Generell halte ich Wege alleine wegen dem von Mihunka angesprochenem Platzproblem für schlecht durchführbar. Wege würden nochmal, je nach stärke der Ausprägung und anzahl der Wege unmengen von Platz stehlen, der einfach dann fehlt.
 
G

Guest

Guest
Wir standen am Wegrand, nur wurde dieser dann mit Zelten und Autos zugestellt.

Zum Platzproblem: wie ich schon erwähnt hatte, wäre noch genug Platz für mehrere Zelte gewesen, aber es führte ja kein Weg mehr hin! Und wer am Eingang von Zeltplatz I stand, sah keine Platz mehr, weil er vor einer Mauer von Autos und Zelten stand. Schon Donnerstag früh sind einige nur noch ein klelnes Stück auf den Zeltplatz gefahren und haben dann ihren Wagen auf dem Weg stehen gelassen. Da konnte natülich keiner mehr nachkommen.
Ich glaube wirklich nicht, dass die Wege soviel Platz brauchen.
Jetzt kommt bestimmt die Antwort, es solle einen extra Zeltplatz für Schwerbehinderte etc. geben, wo die dann getrennt von ihren Freunden untergebracht werden (haha, "Krüppelcamp" oder so!). Und wenn du dir beim nächsten Mal Stagediven alle Knochen brichst, darfst du dann auch da drauf!
 
G

Guest

Guest
Hmmm... warum habe ich das Gefühl dass der letzte Beitrag ein wenig feindseelig war *grummel*
Naja, finde es schade dass du so auf einen halbwegs vernünftigen Vorschlag reagierst....
BTW:
Wenn du (mit deinen Freunden) direkt am Wegerand gecamt hast, wie konnten dann leute noch ihre autos davorstellen ?
Und selbst wenn dann eine Reihe aus Autos davorsteht, so problematisch wäre das ja wohl dann auch nicht gewesen.
Naja, ich mach besser in dem Thread keine Vorschläge mehr, wenn nicht kreativ darauf eingeganen wird....
 
G

Guest

Guest
Chaos auf dem Zeltplatz gehört zu einem Open Air. Doch rücksicht und loyalität sollten trotzallem keine fremdwörter sein. Wege sind aus meiner Sicht durchführbar und auch sinnvoll. Letztes Jahr war ich auf einem andern Zeltplatz (ein bisschen weiter weg als dieses jahr der Camp I) dort waren die wege breit und absolut frei. Das beweist doch dass es funktionieren kann. Zu deinem Problem Wild Cat, lies den zweiten Satz dieses kleinen Textes nochmal.
 
G

Guest

Guest
Ich bin jetzt mal ein bisschen fies. Wenn Ihr am Wegrand zeltet und jemand stellt sein Auto davor (also definitiv auf den Weg) ruft doch einfach einen Ordner und das Auto wird abgeschleppt. Die schleppen wirklich ab (ich weiss wovon ich rede, lol).

Andi
 
G

Guest

Guest
Täm:
Hab ich irgendwo angedeutet ich wäre Rücksichtslos ?
Ich sehe nur das Problem nicht ganz, denn wenn ich "benachteiligt" wäre und desshalb mit meinen Freunden an den Wegesrand ziehe kann eigentlich auch niemand mehr was zwischen Weg und Zelt stellen... Und selbst wenn dann wäre es nur ein "leichtes" Hindernis (Autos haben keine Sturmleinen :p) dass man im Notfall auch noch, wie schon erwähnt, abschleppen lassen kann.
Ich bin und war immer Realist. Ich trage Fakten vor - und meinen Standpunkt. Mag sein dass das manchmal etwas "hart" Rüberkommt, allerdings solltet ihr euch die Sachen 2x durchlesen und über die letztliche Aussage nachdenken bevor ihr rummeckert.
 
G

Guest

Guest
Mmmmh, komisch, Wildcat, wenn ich deinen Thread weiter unten lese (Beleuchtung), dann wollen wir doch das Gleiche: nämlich den Weg zum Zelt bzw. zum Festivalgelände finden - ohne stundenlanges Umherirren und möglichst unfallfrei!