Camping Site & Holy Wacken Land Plan 2014 & Infos zu neuen Einlasskontrollen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

A:L:D:I

W:O:A Metalhead
11 Jan. 2002
606
83
73
im Norden ;)
Website besuchen
Die Gefahr seh ich auch. Die beiden kleinen Eingänge werden doch schnell zu Einbahnstraßen. Und unübersichtlich ist es da auch noch. Die früheren Eingänge lagen in der Kuhle und man konnte immer sehen, wie voll es dort war, wie voll esvor den Bühnen war etc. Steht man jetzt am Wackinger Eingang weiß man gar nichts, muß noch über die schmale Brücke, evtl. mit Gegenverkehr, und dass da dann ein paar besoffene Idioten, die 5 Minuten vor Spielzeit ihrer Band vom Bier aufgesprungen sind so schnell wie möglich noch in die erste Reihe wollen nicht geduldig mit dem Strom mitschwimmen wollen, liegt doch auf der Hand. Dann lieber beim Wackinger dauerhaft den Eingang machen und beim Metal Markt den Ausgang. Ich versteh nicht, wieso man bei mehr Publikum weniger und schmalere Eingänge konzipieren kann. Und wieso Bandsichtung wenn man sowieso nur mit Sicherheitskontrolle aufs gesamte Festivalarea kommt?
 

nuclear_demon

W:O:A Metalhead
27 Mai 2013
4.497
468
88
Alpenrepublik
Die Gefahr seh ich auch. Die beiden kleinen Eingänge werden doch schnell zu Einbahnstraßen. Und unübersichtlich ist es da auch noch. Die früheren Eingänge lagen in der Kuhle und man konnte immer sehen, wie voll es dort war, wie voll esvor den Bühnen war etc. Steht man jetzt am Wackinger Eingang weiß man gar nichts, muß noch über die schmale Brücke, evtl. mit Gegenverkehr, und dass da dann ein paar besoffene Idioten, die 5 Minuten vor Spielzeit ihrer Band vom Bier aufgesprungen sind so schnell wie möglich noch in die erste Reihe wollen nicht geduldig mit dem Strom mitschwimmen wollen, liegt doch auf der Hand. Dann lieber beim Wackinger dauerhaft den Eingang machen und beim Metal Markt den Ausgang. Ich versteh nicht, wieso man bei mehr Publikum weniger und schmalere Eingänge konzipieren kann. Und wieso Bandsichtung wenn man sowieso nur mit Sicherheitskontrolle aufs gesamte Festivalarea kommt?

Jo. Bis 2013 war ich auch noch der Ansicht, dass Wacken Sicherheits-technisch top ist. Aber diese Brücke am Wackinger vorbei errinert mich jetzt schon arg an die Rampe in Duisburg.

Edit:
Und wie gesagt wenn's an den Zugängen zum Infield eh wieder Kontrollen gibt, dann können die AB auch gleich abschaffen, dann gibt's zwei Nadelöhre weniger ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Bender2207

W:O:A Metalhead
30 Sep. 2008
1.928
24
73
Düsseldorf
Jo. Bis 2013 war ich auch noch der Ansicht, dass Wacken Sicherheits-technisch top ist. Aber diese Brücke am Wackinger vorbei errinert mich jetzt schon arg an die Rampe in Duisburg.

Edit:
Und wie gesagt wenn's an den Zugängen zum Infield eh wieder Kontrollen gibt, dann können die AB auch gleich abschaffen, dann gibt's zwei Nadelöhre weniger ...

Das sind aber gewagte Vergleiche hier.
Warum wird eigentlich immer an allem sofort rumgemeckert.Erstmal angucken wie es läuft,dann könnt ihr immer noch damit anfangen.Gebt dem Ganzen doch erstmal ne Chance...
 

nuclear_demon

W:O:A Metalhead
27 Mai 2013
4.497
468
88
Alpenrepublik
Das sind aber gewagte Vergleiche hier.
Warum wird eigentlich immer an allem sofort rumgemeckert.Erstmal angucken wie es läuft,dann könnt ihr immer noch damit anfangen.Gebt dem Ganzen doch erstmal ne Chance...

Ok, das mit Duisburg ist übertrieben, aber wie gesagt die bisherigen Kontrollen scheinen ja dieses Jahr erhalten zu bleiben ...
 

A:L:D:I

W:O:A Metalhead
11 Jan. 2002
606
83
73
im Norden ;)
Website besuchen
Das sind aber gewagte Vergleiche hier.
Warum wird eigentlich immer an allem sofort rumgemeckert.Erstmal angucken wie es läuft,dann könnt ihr immer noch damit anfangen.Gebt dem Ganzen doch erstmal ne Chance...

Das ist Lebenserfahrung :). Letztes Jahr gab es neue Kontrollen vor dem Zelt. Da gab es eine etwa 20 Meter breite Lücke durch die sowohl die Verlassenden als auch die Ankommenden durch wollten. Beide Gruppen standen sich gegenüber und nichts ging mehr. Mittendrin noch eine Mutter mit Kinderwagen und nem 3jährigen... Die Securities waren komplett überfordert mit der Situation bis sie es geschafft haben einen Zaun so in die Mitte zu stellen, dass es einen Ein- und einen Ausgang gab. Irgendwann früher kamen die Veranstalter mal auf die Idee einen Zaun zwischen die Hauptbühnen und die Partystage zu stellen. Auch hier gab es beim Wechsel zwischen den Bühnen unschöne Situationen wo Menschenmassen sich gegenüberstanden und nix mehr ging. Jede neue Engstelle, die geschaffen wurde führte zu Problemen. Der alte Eingang war mitten auf dem Acker mit viel Platz davor und viel Platz dahinter. Wenn dieser nun durch zwei Mininadelöhre ersetzt wird, besteht wohl berechtigter Zweifel daran, dass das funktionieren wird.
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Jo. Bis 2013 war ich auch noch der Ansicht, dass Wacken Sicherheits-technisch top ist. Aber diese Brücke am Wackinger vorbei errinert mich jetzt schon arg an die Rampe in Duisburg.

Edit:
Und wie gesagt wenn's an den Zugängen zum Infield eh wieder Kontrollen gibt, dann können die AB auch gleich abschaffen, dann gibt's zwei Nadelöhre weniger ...

Duisburg war was ganz anderes und hat mit der "Brücke" in Wacken sehr wenig gemein :rolleyes:.

An den Infield soll ja nur eine Sichtkontrolle zu den Bändchen geben. Das wird sicherlich das selbe, wie dieser Zwischeingang letztes Jahr zwischen Wackinger Dorf und Infield auf der Rechte Seite, zwischen Makierung 14 und 15.
Ich denke mal, das wird schon funktionieren, da nicht mehr zusätzlich kontrolliert werden muss, was einer dabei hat.