Camping Site & Holy Wacken Land Plan 2014 & Infos zu neuen Einlasskontrollen

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

BastiSito

W:O:A Metalhead
6 Juni 2010
2.543
16
63
Da hinten, wo es so riecht.
Auch für Gehbehinderte? :confused:

Auch für die Begleitpersonen von Gehbehinderten, ja. :D

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass (Geh)behinderte spontan auf dem WOA von Ihrer Behinderung überrascht werden und sich denken "Verdammt! Ich hatte ja ganz vergessen dass ich nicht so gut übers Gelände komme - sonst hätt ich mich und/oder meine Begleitperson vorbereitet. Wie komm ich jetzt nur an die Wasserentnahmestelle?"

Ich halte das mit den Wasserstellen auch für eher suboptimal - versteh mich nicht falsch. Aber mir kommt zu oft bei Sachen wie "Das ist aber nicht direkt an meinem Zelt, da muss ich ja meinen Arsch heben" (überspitzt) das Argument "Aber denkt denn niemand an die Schwerbehinderten?".

Löst ja langsam "Aber die Kinder!" ab. :D
 

MetallKopp

W:O:A Metalmaster
9 Aug. 2003
22.881
567
120
Klostermoor
www.reaperzine.de
Auch für die Begleitpersonen von Gehbehinderten, ja. :D

Ich halte es für unwahrscheinlich, dass (Geh)behinderte spontan auf dem WOA von Ihrer Behinderung überrascht werden und sich denken "Verdammt! Ich hatte ja ganz vergessen dass ich nicht so gut übers Gelände komme - sonst hätt ich mich und/oder meine Begleitperson vorbereitet. Wie komm ich jetzt nur an die Wasserentnahmestelle?"

Ich halte das mit den Wasserstellen auch für eher suboptimal - versteh mich nicht falsch. Aber mir kommt zu oft bei Sachen wie "Das ist aber nicht direkt an meinem Zelt, da muss ich ja meinen Arsch heben" (überspitzt) das Argument "Aber denkt denn niemand an die Schwerbehinderten?".

Löst ja langsam "Aber die Kinder!" ab. :D

Oh! Pardon. Es ging ja um die Wasserstellen. Hatte kurz gedacht, es ging um den Eingang bei Campground A und B. :D
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Öh doch? Center und Plaza halt.

Oh? Wird Wlan aufn Camping Platz ganz abgeschafft? :confused:
Ich bezweifel mal, das Wlan aufn Infield Sinn macht. Es hat nie funktioniert und bei den Massen an Leuten mit Handys müssten da quasi 50 Access Points um den ganzen Platz verteilt herum stehen, um die Abfragen bewältigen zu können.

Mhmhmhm... wäre da jetzt enttäuscht, wenn zumindest die Plätze wo Duschen zu Verfügung stehen, kein Wlan mehr bekommen.
Oder baut ihr im Gegenzug noch 2 weitere Mobile Handymasten auf?
 
Zuletzt bearbeitet:

Wassaby

W:O:A Metalhead
4 Aug. 2013
299
7
63
Größer - Bigger - Better?

Ich bin nicht ganz überzeugt, dass das neue System besser funktioniert als das Alte. Aber ich gehe einfach davon aus, dass man sich kundige Expertenhilfe geholt hat. Besucherströme zu leiten und zu lenken ist eine Kunst für sich.
 

A:L:D:I

W:O:A Metalhead
11 Jan. 2002
606
83
73
im Norden ;)
Website besuchen
Wie soll denn an dem Eingang beim MetalMarkt eine vernünftige Sicherheitskontrolle ablaufen? Dahinter sind sofort die ersten Stände, der Eingang ist klein und bei Regen ziemlich modderig. Das muß entweder auf Kosten der Sicherheit gehen (keine Leibesvisitationen mehr) oder man steht ewig in der Schlange. Gleichzeitig als Ausgang kann man das ja wohl auch nicht nutzen. Oder die Massen werden dann alle zum Eingang beim Zelt geschleust. Irgendwie scheint mir, dass ihr den stetigen Wechsel vom Festivalarea zu den Zeltplätzen und zurück so schwierig und langsam wie möglich machen wollt, um die Leute auf dem Festivalarea zu halten.

Die Einlaßkontrollen am Infield haben nun Jahrzehntelang hervorragend funktioniert, warum aufgeben und durch schlammige, winzige Eingänge ersetzen? Bei dem Eingang am Metal Markt wird das richtig chaotisch werden, das kann gar nicht anders sein.
 

Wetter

W:O:A Metalhead
7 Juni 2010
1.474
53
73
Bochum
Wie soll denn an dem Eingang beim MetalMarkt eine vernünftige Sicherheitskontrolle ablaufen? Dahinter sind sofort die ersten Stände, der Eingang ist klein und bei Regen ziemlich modderig. Das muß entweder auf Kosten der Sicherheit gehen (keine Leibesvisitationen mehr) oder man steht ewig in der Schlange. Gleichzeitig als Ausgang kann man das ja wohl auch nicht nutzen. Oder die Massen werden dann alle zum Eingang beim Zelt geschleust. Irgendwie scheint mir, dass ihr den stetigen Wechsel vom Festivalarea zu den Zeltplätzen und zurück so schwierig und langsam wie möglich machen wollt, um die Leute auf dem Festivalarea zu halten.

Die Einlaßkontrollen am Infield haben nun Jahrzehntelang hervorragend funktioniert, warum aufgeben und durch schlammige, winzige Eingänge ersetzen? Bei dem Eingang am Metal Markt wird das richtig chaotisch werden, das kann gar nicht anders sein.

Vermutlich und das muss eigentlich auch so gemacht werden, wird der "Eingang" am Marktplatz erweitert, da er als Ein-/Ausgang gedacht ist. Siehste auch auf den Plan mit den Pfeilen ;).

Die Kontrolle am Infield hat zwar immer gut geklappt, die Schlangen und Zusammenwürfe der Massen an bestimmten Stellen liesen sich aber nie ganz vermeiden und dem wird nun Rechnung getragen.

Ich bin eher gespannt ob der "neue" Eingang zwischen Bullhead und Wikinger Dorf die Massen abgefertigt bekommt. Schließlich waren auch sehr viele Leute zwischen Wackinger und Bullhead zur Entspannung unterwegs und haben die Kontrollen am Infield nicht belastet. Nun wird alles auf diesen Punkt zulaufen und wieder raus wollen.
Ich hoffe die Jungs und Verantwortlichen wissen, was sie da tun :ugly:

Und mal sehen wie die Schwarminteligenz am Mittwoch und Donnerstag funktioniert, wenn welche Schlage zum Eingang will und welche zum Bändchenholen ansteht :D
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Ich war auf dem Leinetreff und hab Jasper genau das gefragt. Seine Antwort war "Verkauf von verbotenen Gegenständen nur außerhalb der Spielzeiten."

Ärm also praktisch gar nicht? Es speilt doch immer irgendwo jemand.
Wie soll man das überhaupt kontrollieren oder durchsetzen?

Erscheint mir nicht sonderlich paktikabel. Und die Händler werden da wohl auch mit Umsatzeinbußen rechnen dürfen.
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
Wie gerade schon gesagt: Ja, das war letztes Jahr schon echt ätzend. Ganz außen rum. Und die Busanreisenden wurden von den Securities am Fußgängereingang genötigt, ihre Sachen dort abzustellen, sich KEINEN Zeltplatz zu suchen, sondern zuallererst zur Bändchenausgabe zu latschen. Erst dann durften sie wieder zum Eingang zurück und nach Vorzeigen ihres Bändchens ihre Sachen reinschluren.

Klingt für mich irgendwie nach dummen Securities.
Jeder der mit dem Auto anreist, fährt zuallererst auf den Zeltplatz und zeigt nur seine Tickets vor. Dann baut er auf und irgendwann, wenn man lustig ist, holt man seine Bändchen.

Sein Gepäck abzustellen, loszurennen, Bändchen holen, Gepäck zurückhollen, falls es noch da steht, wo man es abgestellt hat....das klingt jetzt für mich nicht nach einem Regelprozess. Eher nach dummen, dummen Menschen, die sich wichtig machen wollen. Sowas sollte man melden, wenn man betroffen ist.
 

MasterChu19155

Moderatorin
6 Aug. 2003
18.873
8
83
JEPP ich auch!!

dann sollen die da halt nur 2 Leute abstellen zur bandausgabe, dann warten die busankömmlinge halt auch n bissi aber müssen nicht einmal quer über den Platz latschen !!!!!


BANDAUSGABE WIEDER AM BUSBAHNHOF !!!!

JAAASPERRRR ERHÖRET UNS !!!!

Ich hab letztes Jahr auf M gecampt. Hatte meinen Auswies vergessen und musste wieder zurück, weil man ja Gefahr läuft stichprobenartig kontrolliert zu werden.

Das ist mir aufgefallen als ich in der Schlange stand.
Ich bin diese Stecke ergo am Mittwoch 4x gelaufen. Das ergab fast 4 Kilometer. :ugly:

Aber ganz ehrlich ist mir das eher Wumpe...schließlich muss ich das nur 1x machen. Und mich über diesen Weg jetzt sooo aufzuregen...weiß nicht ist mir dann eher nicht wert.
 

Bender2207

W:O:A Metalhead
30 Sep. 2008
1.928
24
73
Düsseldorf
Ich hab letztes Jahr auf M gecampt. Hatte meinen Auswies vergessen und musste wieder zurück, weil man ja Gefahr läuft stichprobenartig kontrolliert zu werden.

Das ist mir aufgefallen als ich in der Schlange stand.
Ich bin diese Stecke ergo am Mittwoch 4x gelaufen. Das ergab fast 4 Kilometer. :ugly:

Aber ganz ehrlich ist mir das eher Wumpe...schließlich muss ich das nur 1x machen. Und mich über diesen Weg jetzt sooo aufzuregen...weiß nicht ist mir dann eher nicht wert.

Genau,sobald man sein Bändchen hat,ist eh alles egal:D
 

Lolliedieb

Member
5 Aug. 2008
59
49
63
An und für sich finde ich das Konzept mit einer zweigeteilten Kontrolle gut und sinnvoll. Lediglich bin ich mir nicht sicher, ob es wirklich notwenig ist das ganze durch nur die zwei Eingänge zu leiten. Meiner Meinung nach (evtl. auch aus Nostalgiegründen) täte ein dritter Eingang and der Ecke Campground P / Faster Harder Louder Lane der Sache gut.

Auf die Art würden vermutlich die Ströme aus den nördlichen Campgrouds durch diesen Eingang gehen, von C und östlich davon durch den beim Bullhead und von Westen sowie Camping only durch den Metal Markt Eingang.

So einfach zum entzerren fänd ich das net. Ansonsten mal schauen, wie gut es funktioniert, aber eine Chance geben würd ich dem Konzept.