Camping Site - bessere Orientierungshilfen, bitte

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

Blackmoon666

W:O:A Metalmaster
19 Aug. 2008
6.226
616
108
Vielleicht kennen einige von euch das Problem: man hat sein Zelt im letzten Eckchen von Campingplatz S stehen und braucht schon tagsüber 30min zum Festivalgelände.
Schön und gut - man hat´s ja dank Info-Boards und Camping Site-Plan, den man sich wohlwissend vorher ausgedruckt hat (hab ich nicht) oder den man nach stundenlangem Anstehen aus dem frisch erworbenen Festivalguide herausgetrennt hat (*handheb*), doch noch geschafft, ohne sich zu verlaufen. :)

Doch was ist nachts? Nachts, wenn`s dunkel ist. Unsereiner irrt da schon mal zwei Stunden orientierungslos in der Gegend umher - trotz Infoboards, trotz Plan, trotz hilfsbereiter Menschen, die gerne helfen würden, wenn sie nicht selber gerade "fucking lost", wären. :confused:

Warum? Man steht mitten in einer verdammten Großstadt (ich gehe jetzt einfach mal von der inoffiziellen Besucherzahl von 100.000 aus) und alles was man zur Orientierung bereitgestellt bekommt, sind vereinzelte Infoboards (auf denen man sich in regelmäßigen Abständen vergewissern kann, dass man schon wieder in die falsche Richtung gelatscht ist - wenn man nicht gerade eins erwischt hat, das Opfer des Vandalismus wurde und sich die Sache daher sowieso erledigt hat), ein paar Fähnchen mit Buchstaben drauf (bei denen man im Dunkeln und bei ungünstigen Windverhältnissen schon mal mit ein paar Leidensgenossen drum rumsteht und rätselt, ob das jetzt ein "R" oder ein "F" ist und die aus der Ferne sowieso nicht auszumachen sind) und Straßenschilder, die man schon tagsüber nur vereinzelt wahrnimmt und die nachts mal sowas fürn A... sind. :rolleyes:

Lange Rede, kurzer Sinn: da müsste mal dringend etwas verbessert werden.

Mal zum Summer Breeze schielen: da stehen beleuchtete Türme mit gut erkennbaren Campingplatz-Buchstaben, die man zielsicher von Weitem ansteuern kann, immer nach dem Motto "folge dem Licht". Die Dixies genau um diese Türme herum zu platzieren ist auch keine schlechte Idee - "du, weißt du, wo die nächsten Dixies stehen?" - "folge dem Licht". Alle sind bedient, alle sind glücklich. Tolle Sache. Warum nicht auch in Wacken? :cool:
 
Zuletzt bearbeitet:

megadethnatic

W:O:A Metalhead
18 Aug. 2008
190
0
61
Joah, wir hatten zum Glück einen sehr markanten Fahnenmast in der Nähe (der höchste auf E mit Beleuchtung) und dazu noch ein extrem gut ausgestattetes Zelt von Wacken-Veteranen (Ledersessel oO) in der Nähe.

Ein Tipp: Eine Taschenlampe würde auch helfen. Zumindestens, damit man nicht über die Schnüre der Zelte stolpert. :D

Aber ein paar erleuchtete Punkte auf dem Campingplatz wären schon ganz nett.
 

Pvanderloewen

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2008
137
0
61
Also... alle Zeltplätze waren dies Jahr beleuchtet, wenn ich das richtig gesehen habe, und hatten eine oder mehrere Flaggen mit dem jeweiligen Buchstaben darauf.
Einen gewissen naturgegebenen Orientierungssinn setze ich einfach mal voraus, wenn man den hat, ist es überhaupt kein Problem, sich über die Plätze zu navigieren.
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.069
120
98
41
Bergenhusen
ja wirklich ,es gab doch wirklich genügend Schilder.Und auch beleuchtete Dixies,zumindest da wo ein Lichtmast stand,standen meistens auch gleich 8 Dixies, und oftmals war dort dann auch gleich noch die Fahne mit dem Buchstaben des Campgrounds,wenn nicht irgendwelche Leute sie geklaut haben,so wie die Straßenschilder.
 

Evil David

W:O:A Metalhead
20 Juni 2004
110
0
61
44
Schneverdingen
www.jaggernaut.net
ja wirklich ,es gab doch wirklich genügend Schilder.Und auch beleuchtete Dixies,zumindest da wo ein Lichtmast stand,standen meistens auch gleich 8 Dixies, und oftmals war dort dann auch gleich noch die Fahne mit dem Buchstaben des Campgrounds,wenn nicht irgendwelche Leute sie geklaut haben,so wie die Straßenschilder.


Beleuchtete Dixis...nur blöde das die Beleuchtung so gequalmt hat und heiß war :D
 

WOA-Virgin

W:O:A Metalhead
4 Juli 2008
209
0
61
bei Hannover
Und jetzt fragt sich eine Frau : Warum zur Hölle denken Männer immer, dass Frauen keine Karten lesen können ????
Hier sieht man ein Paradebeispiel an Männlicher Einfallslosigkeit.
Traurig aber wahr !