Brandgefahr

  • Als neues Loginsystem benutzen wir die Wacken.ID. Damit du deinen jetzigen Account im Wacken Forum mit der Wacken.ID verknüpfen kannst, klicke bitte auf den Link und trage deine E-Mail Adresse ein, die du auch hier im Forum benutzt. Ein User mit deinem Benutzernamen und deiner E-Mail Adresse wird dann automatisch angelegt. Du bekommst dann eine E-Mail und musst deine Wacken.ID bestätigen.

    Sollte es Probleme geben, schreibt uns bitte.

    Klicke hier, um deinen Account in eine Wacken.ID zu migrireren.

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.163
214
98
42
Bergenhusen
Wie haben regelmäßig unseren Müll mit viel Grillanzündern abgefackelt. :D

Solange man aufpasst, dass das nicht auf die Zelte, etc. überschlägt, halte ich das für nicht schlimm...absichtlich das Gelände (Absperrungen und Klos) zu vernichten, ist aber nicht mehr lustig..:mad:

ja ganz grosses Kino ist das.:rolleyes:
Wieso muss man überhaupt was anzünden ?
Wenn Leute sich einfach mal benehmen würden wie sie es im Alltag auch tun und nicht meinen Wacken wäre rechtsfreier Raum,wäre dieser Thread praktisch Überflüssig.
Naja gut im Alltag ,tuns einige ja auch nicht,wenn man sich mal den Großbrand in Flensburg bei Thomas Philipps anschaut http://www.shz.de/home/top-thema/article/111/sonderpostenmarkt-brennt-in-flensburg-nieder.html
nur weil jemand meint er müsste mal was anzünden.Das ist auch ein Beispiel wie aus blödsinn ein Millionen Schaden werden kann und Leute ihre Job verlieren.Gut Millionenschäden sind in Wacken nicht zu befürchten,aber der Verlust von Menschenleben.
 
Zuletzt bearbeitet:

KaeptnKorn

W:O:A Metalmaster
16 Juli 2003
13.672
163
118
39
Hamburg
Mittlerweile bin ich ganz froh, dass es in Wacken öfter mal regenet.

Zwei Wochen Sonne vorweg und die Kokelkiddies fackeln nen ganzen Campground ab. Besonders auf C mit der dichten Packung würde es da sicherlich interessant werden.
 

putzi8011

W:O:A Metalhead
3 Jan. 2005
389
0
61
39
am schlimmsten finde ich eigentlich, dass viele leute einfach nur sensationsgeil sind und das total cool finden, wenns irgendwo brennt. und dann gibts halt noch die große gruppe, die zwar brandstiftung scheiße findet, aber auch nix sagt, wenn jemand kokelt. bis dixis mal brennen, vergeht eine gewisse zeit, das passiert nicht in 2 minuten. also muss es ja eigentlich reichlich leute gegeben haben, die das mitgekriegt haben. aber die gehen halt entweder unbeteiligt weiter oder bleiben stehen und glotzen zu.
 

King-of-Darkness

W:O:A Metalmaster
3 Mai 2008
8.244
1
83
127.0.0.1
bis dixis mal brennen, vergeht eine gewisse zeit, das passiert nicht in 2 minuten. also muss es ja eigentlich reichlich leute gegeben haben, die das mitgekriegt haben. aber die gehen halt entweder unbeteiligt weiter oder bleiben stehen und glotzen zu.

Du hast scheinbar noch nie gesehen, wie schnell sich ein Brand ausbreiten kann - ich empfehle dir daher einen Feldversuch (in Absprache mit deiner örtlichen Feuerwehr), wo du einmal ein bisschen Plastik (PE vorzugsweise, da schadstoffarm) mit einem Brandbeschleuniger entzündest. Das geht rasend schnell, wenn mans richtig macht...

Ansonsten kann ich dir nur beipflichten - Gaffer sind (fast) genauso schlimm wie diejenigen, die solche Dixies anzünden...
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.163
214
98
42
Bergenhusen
ein bißchen benzin und schon brennt die höhle.Und was sollen Passanten auch machen ausser gaffen? So lange sie den Rettungskräften nicht im Weg stehen...
 

putzi8011

W:O:A Metalhead
3 Jan. 2005
389
0
61
39
WENN mans richtig macht. ich bin ja eher der annahme, dass das ein paar besoffene waren, die halt rumgekokelt haben. und ob das dann so schnell geht? ist ja auch egal, auf jeden fall haben nicht innerhalb von 2 minuten 8 dixis, ein auto uns mehrere zelte gebrannt. kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. und wenns tatsächlich so schnell geht, müssten doch erst recht viele gesehen haben, wer den brand gelegt hat. bei irgendwelchen supercoolen aktionen wie pavillion-abfackeln oder lebensmittelschlacht will dann wieder jeder dabei gewesen sein, aber wenns mal ernst wird, hats natürlich keiner gesehen...
 

putzi8011

W:O:A Metalhead
3 Jan. 2005
389
0
61
39
ein bißchen benzin und schon brennt die höhle.Und was sollen Passanten auch machen ausser gaffen? So lange sie den Rettungskräften nicht im Weg stehen...

schauen, wer den brand gelegt hat und denjenigen versuchen festzuhalten! oder schonmal die gegend sichern, d.h. leute aus den zelten ziehen, ggf. mithelfen, autos und andere dinge in sicherheit zu bringen. nur so ein paar beispiele.
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.163
214
98
42
Bergenhusen
WENN mans richtig macht. ich bin ja eher der annahme, dass das ein paar besoffene waren, die halt rumgekokelt haben. und ob das dann so schnell geht? ist ja auch egal, auf jeden fall haben nicht innerhalb von 2 minuten 8 dixis, ein auto uns mehrere zelte gebrannt. kann ich mir jedenfalls nicht vorstellen. und wenns tatsächlich so schnell geht, müssten doch erst recht viele gesehen haben, wer den brand gelegt hat. bei irgendwelchen supercoolen aktionen wie pavillion-abfackeln oder lebensmittelschlacht will dann wieder jeder dabei gewesen sein, aber wenns mal ernst wird, hats natürlich keiner gesehen...

wenn erstmal eines Brennt,entsteht genug Hitze das auch die anderen anfangen zu brennen
Und wenn sowas dann brennt sollte man sich ohne Atemschutz davon fern halten.Aber man sollte natürlich wie gesagt ,versuchen andere Menschen zu warnen.Und notfalls aus den Zelten ziehen .
Ja und die Täter,sollte man natürlich sofort festhalten wenns geht ,aber macht keiner.Insofern hast du natürlich recht,wenn du sagst das die Gaffer auch Schuld haben.
 

Shardar

W:O:A Metalmaster
19 Nov. 2002
5.955
7
83
Wenn die Idioten nicht lernen, dass das Abfackeln von Sachen überhaupt nicht witzig ist, dann haben wir bald ein komplettes 'Feuerverbot' in Wacken, was vermutlich auch ein Grillverbot mit einschließen würde... und auf sowas hab ich keinen Bock.
Ich schnall einfach nicht, warum das abfackeln von Müll o.ä. so cool sein soll... die Feuerwehr sollte da sein, um sich um 'echte' Notfälle zu kümmern (wie 2007, als unsere Nachbarn beim Grillen versehentlich ihren ganzen Pavillon abgefackelt haben)... es kann doch nicht sein, dass die sich ewig mit solchen 'Idiotenfeuern' beschäftigen müssen, während woanders vielleicht wirklich jemand Hilfe braucht.
Btw: Ich finde es zum kotzen, wie hier einige über das Rettungspersonal reden... besonders, wenn sie selbst nie in den Bereichen tätig waren. Seid lieber froh, dass es diese Menschen gibt, die Euch helfen, wenn Ihr mal in einer scheiß Situation seid. Deshalb: Ein großes *huldich* an alle Sanis, Rettungsassistenten, Notärzte und Löschis, die sich die Tage mit uns 'Bekloppten' antun.
 

Pvanderloewen

W:O:A Metalhead
7 Aug. 2008
137
0
61
Wenn die Idioten nicht lernen, dass das Abfackeln von Sachen überhaupt nicht witzig ist, dann haben wir bald ein komplettes 'Feuerverbot' in Wacken, was vermutlich auch ein Grillverbot mit einschließen würde... und auf sowas hab ich keinen Bock.
Ich schnall einfach nicht, warum das abfackeln von Müll o.ä. so cool sein soll... die Feuerwehr sollte da sein, um sich um 'echte' Notfälle zu kümmern (wie 2007, als unsere Nachbarn beim Grillen versehentlich ihren ganzen Pavillon abgefackelt haben)... es kann doch nicht sein, dass die sich ewig mit solchen 'Idiotenfeuern' beschäftigen müssen, während woanders vielleicht wirklich jemand Hilfe braucht.
Btw: Ich finde es zum kotzen, wie hier einige über das Rettungspersonal reden... besonders, wenn sie selbst nie in den Bereichen tätig waren. Seid lieber froh, dass es diese Menschen gibt, die Euch helfen, wenn Ihr mal in einer scheiß Situation seid. Deshalb: Ein großes *huldich* an alle Sanis, Rettungsassistenten, Notärzte und Löschis, die sich die Tage mit uns 'Bekloppten' antun.

Feuerverbot gibt es jetzt schon, Grillen können sie nicht verbieten dann würden 80% der Anwesenden verhungern.
Auch wenn nicht jeder bereits als Sanitäter oder Feuerwehrmann gearbeitet hat finde ich trotzdem, dass man kritisieren dürfen sollte. Sonst könnte man auch nicht die Bundeskanzlerin kritisieren, wenn man vorher nicht schon mal selbst BundeskanzerIn war.
 

King-of-Darkness

W:O:A Metalmaster
3 Mai 2008
8.244
1
83
127.0.0.1
Feuerverbot gibt es jetzt schon, Grillen können sie nicht verbieten dann würden 80% der Anwesenden verhungern.
Auch wenn nicht jeder bereits als Sanitäter oder Feuerwehrmann gearbeitet hat finde ich trotzdem, dass man kritisieren dürfen sollte. Sonst könnte man auch nicht die Bundeskanzlerin kritisieren, wenn man vorher nicht schon mal selbst BundeskanzerIn war.

Das schon - du darfst auch kritisieren. Allerdings sollte die Kritik auch sinnvoll sein und ein wenig von Realitätsnähe mitschwingen. Denn im Gegensatz zu BundeskanzlerIN kann jeder Deutsche (sofern nicht körperlich oder geistig beeinträchtigt) Helfer bei Feuerwehr und DRK werden...
 

harry1980

W:O:A Metalhead
3 Nov. 2003
4.163
214
98
42
Bergenhusen
Das schon - du darfst auch kritisieren. Allerdings sollte die Kritik auch sinnvoll sein und ein wenig von Realitätsnähe mitschwingen. Denn im Gegensatz zu BundeskanzlerIN kann jeder Deutsche (sofern nicht körperlich oder geistig beeinträchtigt) Helfer bei Feuerwehr und DRK werden...

Aber nicht wirklich jeder ist bei der Feuerwehr,genauso wenig wie jeder Bundeskanzlerin ist,gut es ist natürlich aber einfacher Feuerwehrmann zu werden als Bundeskanzler :D
dieser vergleich hinkt ganz schön.
 
Zuletzt bearbeitet:

King-of-Darkness

W:O:A Metalmaster
3 Mai 2008
8.244
1
83
127.0.0.1
dieser vergleich hinkt ganz schön.

Richtig...

Der Unterschied zwischen Beidem ist vor Allem, dass jeder - sorry - Depp Bundeskanzler werden kann, sofern er nur die richtigen Kontakte hat. Qualifikation Fehlanzeige.
Mach aber heute mal einen Feuerwehrlehrgang.
1. Lernst du etwas über die Vorschriften (UVV, Gesetze pipapo)
2. Lernst du haufenweise über Brandbekämpfung, THL und Gefahrguteinsätze
3. Musst du dich als praxistauglich erweisen (Truppführer, Truppmann, Atemschutz, Gruppenführer, Zugführer, Gefahrgut et cetera)

Allein, was uns Vorschriften gemacht wird, ist schon eine herbe Belastung unserer Einsatzmöglichkeiten. Dann müssen wir in Brandbekämpfung fit sein, in Technischer HilfeLeistung, in der ersten Hilfe, müssen mit Leuten reden können, die gerade am sterben sind oder ihr Kind verloren haben und so ganz nebenbei das im Einsatz auch mal noch wegstecken können, dass dort ein Toter liegt oder ein Kind im Auto verblutend schreit.

Das sollte man sich vor Augen halten, wenn man jemanden aus diesem Stand kritisiert. Es ist nicht ganz so einfach, wie Bundeskanzler spielen (was hauptsächlich aus publikumswirksamem Winken und Treffen mit anderen Staatsoberhäuptern besteht, wenn man so unsere derzeitige ansieht).
Deshalb REALITÄTSNAHE Kritik, kein pseudo-weisheitsverteilendes "Sie hätten ja"-Bombardement.