Zuschauerzahl 2001

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2001" wurde erstellt von Guest, 16. August 2001.

  1. Guest

    Guest Guest

    Hi Freunde,

    so langsam steigt mir die Galle hoch, wenn ich die offensichtliche Verarschung von Metal Fans hier lese.

    Ich habe den Newsletter bekommen und da steht doch tatsächlich drin,dass über 25000 Zuschauer da gewesen sind. Warum schreibt man nicht die tatsächliche Zahl mit rein? Habt Ihr etwa zu wenig GEMA bezahlt und traut Euch nicht die korrekten Zahlen in den Newsletter zu schreiben. Ich bin schon sehr lange auf dem Wacken und denke das Ihr Euch langsam in ein Kommerzfestival verwandelt.
    Die Preise für alles steigen, aber der Service für den Zuschauer werden immer weniger. Beispiele dafür sind hier im Forum genug beschrieben ( ich verzichte darauf diese hier zu wiederholen) und ich bin mal auf näxtes Jahr gespannt, ob sich dahin gegen etwas ändern wird. Ich bin auch mal gespannt wie sich der RockHard verhält, die ja wegen solchen schlechten Bedingungen die Mitarbeit am Dynamo mal aufgekündigt hatten.

    Dennoch möchte ich mich für die Arbeit bei allen Mitwirkenden bedanken und ich weis das Ihr es besser organisieren könnt.

    bye
    Ratfink
     
  2. Guest

    Guest Guest

    Stimmt genau. Das Wichtigste am Wacken ist, das ich hinterher ganz genau erfahre wie viele Leute da waren und nicht nur ca. 27000. Das muss dann heissen 27356 und 123 Kinder die umsonst rein durften und 3 Hunde die ja eigentlich nicht rein durften. Schön wäre es auch, wenn Ihr mir genau sagen könntet was für Nationalitäten alles da waren und wie viele Leute aus welchen Bundesländern kamen.

    Wenn Du sonst keine Sorgen hast...

    Andi
     
  3. Guest

    Guest Guest

    @Andi: Ich glaube darum ging es nicht wirklich! Und das weißt Du auch genauso gut wie ich. Man kommt sich einfach nur verarscht vor wenn so offensichtlich die wahren Zahlen nach unten "korrigiert" werden. Wenn es letzes Jahr 22.000 warten wie es hieß, dann waren das dieses Jahr nicht nur 3000 mehr!!!
    Und wir hatten uns doch schon darüber unterhalten wie man mit Kritik umgeht und wie halt eben auch nicht. Ihr "Kritiklosen" müßt doch auch wollen das das Wacken weiterhin das bleibt was wir alle so geliebt haben. Ist es dann so ganz sicher, daß dies nicht kaputt gehen kann durch den Overkill? So sicher, daß jeder der dahingehend besorgt ist und sich deshalb äußert mit so aggressivem Stuß abgekanzelt wird wie es unter der (---.dip.t-dialin.net) Addresse von verschiedenen Leuten immer wieder geschieht?
     
  4. Guest

    Guest Guest

    Hey moment mal!!! Ich hab auch diese Endung in der Adresse. Habs mir nicht ausgesucht... Aber es gibt (haben wir vor ein paar Wochen schonmal festgestellt) ganz viele Leute hier mit dieser Endung. Also bitte keine Schubladen mit dieser Aufschrift...
     
  5. Guest

    Guest Guest

    @Mrs X: Ok, das habe ich nicht gewußt. Mir schien irgendwie alles was mit der Endung kam irgendwie in die gleiche Richtung zu gehen. Sagen wir mal: "etwas unreflektiert und unkritisch".
    Wollte aber keinen Generalverdacht aussprechen, sorry.
     
  6. Guest

    Guest Guest

    Test *g*
     
  7. Guest

    Guest Guest

    Also Kritiklos kann man mich nun wirklich nicht nennen. Allerdings stimme ich den obrigen Kritikpunkten nicht zu.... Was das Geld angeht :
    Klar ist Kommerz scheisse. Aber solange auf dem WOA nie Crossover oder New-Metal-Bands laufen (also die Charts-Spalte des (Pseudo)Metal-Bereichs...) wird es nie zu kommerziell werden, da nur "richtige" Metalfans kommen... da stellt sich mir eine Frage :
    WAS ERWARTET IHR VON DEN LÄCHERLICHEN 99 DM TICKETPREIS ?????
    Ihr bekommt :
    4 Tage Campingplatz (auf normalen Campingplätzen zahlt man pro Tag pro Person 15 DM)
    78 Bands auf 3 Bühnen (wenn ihr es voll ausreizt hättet ihr fast 40 Stunden Live-Musik davon bekommen)
    Ein lustiges Stoffband
    Ein T-Shirt (falls ihr das Ticket früh bestellt habt)
    4 Tage Spaß mit tollen Leuten
    Viele lustige Stände auf denen man vom Trinkhorn bis zum Ring alles bekommt.

    Wer jammert also wirklich über eine angebliche "offensichtliche Verarschung von Metal Fans"

    PS:
    Desto mehr das Festival an Steuern Spart, desto mehr Budget steht fürs nächste Jahr zur Verfügung (ich nehme einfach mal an dass die Mehreinnahmen zumindest zum Teil ins nächste WOA fliessen)
     
  8. Guest

    Guest Guest

    Also nochmal. Holger hat gesagt 27000 Besucher und dazu ca. 3000 andere (Presse, Plattenfirmen, Musiker, etc.) Macht also zusammen ca. 30000. Wieso sollte Holger sich die Zahlen ausdenken ?
    Und auch nochmal, ich hab mit den Leuten vom Wacken nix zu tun. Ich find nur einige Kritikpunkte wirklich albern. Mir ist doch im Endeffekt egal wieviel Leute da waren. Es waren zu viele und nächstes Jahr werden es weniger. Mehr interessiert mich nicht.

    Andi
     
  9. Guest

    Guest Guest

    also was soll das denn die organisation wird immer schlechter das stimmt ja wohl nicht ich finde es hat sich jedes jahr verbessert zb toiletten und ob man von offizieller seite nun 25000 oder 35000 da waren is doch wohl auch Wurst du warst doch selber da und hast gesehen wie viel es waren und das es viel mehr als letztes jahr waren war ja wohl offensichtlich also stellt euch nicht so an !!! Ich fahr zum Wacken um da Spass zu haben und geile Musik zu hören alles andere is Luxus also weiterhin Spass haben
    Mike
     
  10. Guest

    Guest Guest

    @Wildcat: Für den Ticketpreis von 99 Mark erwarte ich mir im Zweifel sogar weniger als bisher geboten wird. Das ist gar nicht der Punkt. 10 Bands weniger wären zwar im Einzelfall schade, aber wenn es anders nicht finanzierbar ist, dann ist es halt so. Es ist doch auch gar nicht so daß jemand das Wacken als komerziell bezeichnet hat (ich zumindest nicht). Ich dachte im Gegenteil zunächst, daß die Masse an Leuten eher ein Unfall war. Aber Komerzialität ist auch nicht der einzige Grund warum etwas nicht mehr funktionieren könnte (KÖNNTE!!!! Ich sage nicht das das Kind schon in den Brunnen gefallen ist). Die ganze Thematik dreht sich doch nur darum, daß es möglich sein könnte, daß der "Kult" an seinem eigenen Ruhm erstickt. Unter vielleicht irgendwann 50000 oder noch mehr Leuten kommt gewiß nicht mehr das Feeling der Jahre 97 bis 2000 auf. Kann ich mir zumindest nicht vorstellen.

    @Andi: So in der Art habe ich das gestern im ZU VOLL Thread auch geschrieben.
    Hoffen das die Ankündigungen jetzt wirklich gesundzuschrumpfen auch wahr werden und dann stehen wir nächstes Jahr wieder alle wie ein Mann (natürlich auch Mädels) hinter unserem Festival. Und wenn nicht wird das WOA nicht daran sterben wenn die paar hundert Nörgler nicht mehr kommen. (wie ich allerdings ohne Wacken auskommen soll ist mir noch unklar)
     
  11. Guest

    Guest Guest

    ähm... schaut euch doch alle mal bidde an worüber ihr euch aufregt.... ihr sucht und sucht verzweifelt nach irgendwas zum meckern und schreibt den letzten Scheiß hier hin... von wegen kommerziell.... so en dummer Müll. Es durften nur endlich mal mehr Leut da hin und seit doch bitteschön mal froh, wenn sich mehr und mehr der dunklen Seite der Musik widmen *gg*
     
  12. Guest

    Guest Guest

    Ich kann das Gejammer nimmer hören, echt
    Für die verkackte Tattoo the Planet TourzB bezahle ich 75 Mark fürs Ticket und kriege dafür an einem (!!!!) Abend nicht einen Bruchteil dessen geboten wie auf dem Wacken.
    Geh dort mal hin und beschwer dich über die Toiletten/die Besucherzahlen.
    Dann wirste eiskalt ausgelacht.
    Mann wenn du einfach nicht für Open Airs gboren bist, bleib doch einfach zu hause, guck DVDs und MTV, geh auf deinen frischgeputzten Klo und träum vom R&R ....
     
  13. Guest

    Guest Guest

    Das einzige Komerzfestival das ich kenne ist das WFF . Und ich war schon auf verschiedenen Festivals . Wir sind Samstag in der Stadt Bier einkaufen gegangen sind aber dann nicht mehr reingekommen weil es Bier ja auch auf dem Gelände gibt und man es schlieslich da kaufen soll .
    Auserdem durfte man auch kein Glas mitnehen . Hatte ein Nutella Glas dabei gehabt das haben sie mir abgenommen .
    So jetzt versucht mal das zu überbieten .
     
  14. Guest

    Guest Guest

    Mal ne dumme Frage zu diesem dip.t-dialin.net

    Was für n Anbieter is des?
     
  15. Guest

    Guest Guest

    Ich habe bisher noch kein einzig logisches Argument hier gehört, warum die tatsächliche Zuschauerzahl nicht bekannt gegeben wird.
    Wenn es um Steurliche Vorteile geht, ist dies nicht nur ein Beschiss an den Fans sondern auch am Finanzamt, aber ich denke das wird nicht der wahre Grund sein.
    Das das Geld was aus den Mehreinnahmen aus der Differenz der Zuschauerzahl wieder in das Festival investiert wird, glaubt wohl eher nur der Mann im Mond, aber ich nicht.
    Ich denke das es eher daran liegt, dass die ernorme Zuschauerzahl zusätzliche Sicherheitsauflagen und damit Mehrkosten verursacht würde, die man sich einfach sparen will.

    Zum Punkt Kommerz kann ich nur sagen, dass ich ein Festival oder andere Veranstaltung nicht nur alleine an den bands oder dem Musikstil festmachen um von Kommerz zu sprechen. Ich mache den Kommerz an der gesamten Organisation fest und da spielt für mich auch der Servivce am Kunden eine entscheidene Rolle. Hier wird eindeutig und seit Jahren gespart und das Geld fliesst egal wohin, aber nicht in mehr Dixis.
    Habt Ihr Euch mal ausgerechnet das bei 30000 Zuschauern und 100 Dixis jedem das Dixis für 5 Minuten am Tag zusteht. D.h. ein Mädel das 5 Mal am Tag pinkeln geht hat für jeden Pinkelganng 1 Minute zur Verfügung. Ein kataspropahaler Zustand den man nicht mit hohlen Sprüche abtut.
    Die besonders Harten unter Euch können ja dann Ihre 5 Minuten Dixizeit an die Rockers abgeben die schon seit 15 Jahren Heavy Metal hören und ne schwache Blase haben, so wie ich.
     

Diese Seite empfehlen