Zum Thema Musik auf dem Campingplatz...

Dieses Thema im Forum "Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von t3nGu, 17. August 2016.

  1. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    Wie wäre es mal mit dem Hinweis auf den Tickets bitte nur Metal auf großen Anlagen zu spielen, wie es zB auch das Rockharz macht? Biene Maja und Schlager sind schon seit 10 Jahren nicht mehr lustig oder originell, aber das größte Problem ist einfach, dass die vorherrschende Musikrichtung Deutsch- und auch Rechtsrock ist. Ich meine, das Festival findet auch abseits der Bühnen statt, und auf dem Campingplatz wirkt es langsam nur noch wie ein größeres Dorffest.
     
  2. James Newstedd

    James Newstedd W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    7.948
    Zustimmungen:
    33
    Dann ist wieder die Frage: Was ist Metal und was nicht?

    Ich für meinen Teil kann auch kein Sabaton/Powerwolf, Knorkator, Volbeat etc. mehr hören.
     
  3. Stalker

    Stalker W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2015
    Beiträge:
    1.048
    Zustimmungen:
    77
    Hier fängt dann die nächste Diskussion an:

    Was ist eine große Anlage?

    Das Ende vom Lied wäre, dass die Leute dann ihre Musik auf dem Makita-Bauradio abspielen.


    In einem Punkt gebe ich dir aber recht:
    Rechtsrock/rechte Musik sollen die Leute, wenn sie unbedingt wollen, zuhause spielen.
     
  4. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Eben erstmal nach geschaut was da genau drauf steht ... wie geil :ugly::

     
  5. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0

    Ein Hinweis sollte ja reichen, eventuell regelt es sich dann auch irgendwann von selbst. Klappt auf dem Rockharz auch ganz gut. Es sollte jetzt kein Anwalt eingeschaltet werden müssen.

    Der Rest ist dann Geschmacksfrage, aber ich glaube wir sind uns einig dass die erwähnten Bands als Metal durchgehen. Dir hätte P gefallen, da gab's dann Onkelz, Landser und Sabaton in einer Playlist :rolleyes:
     
  6. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    Japp, da denkt man direkt an Wacken :)
     
  7. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    2014 hat unser Nachbarcamp "Asian Hooker" von Steel Panther ständig in der Dauerschleife gehabt. Das war auch extrem nervig.
     
  8. t3nGu

    t3nGu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    0
    Man kann nur schlecht Bands verbieten, die jedes zweite Jahr auf den Bühnen stehen :rolleyes:
     
  9. XXL

    XXL W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2016
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    103
    Immer noch besser als sich jeden Morgen um sieben 'Guten Morgen Sonnenschein' von Nana Mouskouri anhören zu müssen. :mad:
     
  10. nuclear_demon

    nuclear_demon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Mai 2013
    Beiträge:
    4.176
    Zustimmungen:
    0
    Da ist dann bei mir die Grenze erreicht. Da hätte ich dann sogar überlegt mal den Sec's oder der ördlichen Polizei mal einen kleinen Tipp zu geben ....
     
  11. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    26
    4 Tage AC/DC am Stück sind auch unlustig. Eigentlich sollte jeder hören dürfen was er möchte. Auch mal Schlager, Pop oder lustige Sachen. Ging ja all die Jahre gut. Nur wenn man riesen Anlagen mit schlechter Musik dröhnen sieht und kein Mensch ist am Camp oder ale sitzen mit miesepetrigen Gesichtern rum und glotzen nur, wie die Umgebung reagiert ist das nicht optimal. "Früher" konnte man mit den Leuten sprechen und auch mal ne CD rüberreichen zur Erweiterung des musikalischen Horizontes. Einige Bands habe ich kennengelernt, weil Nachbarcamps die Musik gespielt haben. Da hat man Aufmerksamkeit mit möglichst unbekannter aber geiler Metalmusik erregt.

    Verbote nein. Ein Grund nicht mehr hinzufahren: ja. Vielleicht sollte Wacken eine Malle-Edition machen. Zusätzlich zu Kreuzfahrt und Apres-Ski Metal-Malle. Ich glaube das würde ein voller Erfolg werden und es gäbe keinen Schlamm!
     
  12. James Newstedd

    James Newstedd W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Juni 2013
    Beiträge:
    7.948
    Zustimmungen:
    33
    Zum Glück war ich auf U, da gabs nur den von mir erwähnten Krempel. :ugly:

    Es darf nur ein Song in Dauerschleife gespielt werden: die Cantina-Band. :o
     
  13. saroman

    saroman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    07. August 2013
    Beiträge:
    20.615
    Zustimmungen:
    90
    :D:D:D
     
  14. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    8
    Und selbst das ist mindestens grenzwertig.
    Vor allem sollte nur dann überhaupt ne Dauerschleife erlaubt sein, wenn jemand im Camp ist. Aber die "10 Stunden Cantina Song" Dauerschleife anzuschalten und dann das Camp zu verlassen (wahlweise auch den Ententanz, Crazy Frog oder irgend einen anderen Scheiss) geht gar nicht.
     
  15. Hurrabärchi

    Hurrabärchi W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Oktober 2012
    Beiträge:
    19.991
    Zustimmungen:
    712
    Nein. Dieses Lied sollte unter "sonstige akustische Grausamkeiten" fallen. :o
     

Diese Seite empfehlen