Zensus2011

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von EvilJay, 10. Mai 2011.

  1. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Deutschland macht mit bei der EU-Volksbefragung.

    Interessantes und irgendwie auch widerlches Thema.
    Da interessieren mich mal eure Meinungen
    Viele sehen den Zensus kritisch, aber lange nicht so wie 1987.

    Hat er euch auch getroffen? Was haltet ihr von der Aktion.
     
  2. VonMatze

    VonMatze W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Januar 2010
    Beiträge:
    1.120
    Zustimmungen:
    0
    Privatsphäre finde ich heutzutage sowieso Wunschdenken.
    Ich hab kein Problem mit dem Zensus. Jeder Internet Benutzer gibt sowieso unfreiwillig oder freiwillig täglich mehr über sich preis.
    Wenigstens erhält der Staat durch den Zensus so manch notwendige Statistische Daten die in vielen bereichen Entscheidungen positiv beeinflussen. Damit behaupte ich aber nicht ab das ALLE fragen im Zensus nützlich sind.

    Trotzdem, Zensus kann kommen. Ich hab kein Problem damit. Jedenfalls noch nicht...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Mai 2011
  3. Thentias

    Thentias Member

    Registriert seit:
    21. Juli 2009
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    1
    Moin,

    ich habe den Fragebogen (noch) nicht gesehen, kann mir also kein Urteil bzgl. der Fragen erlauben.

    Insgesamt macht's schon Sinn, regelmäßig Inventur zu machen - ob nun im Betrieb oder Staat - da sehe ich keinen Unterschied.

    Gruß
    Holger
     
  4. Donngal

    Donngal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es nicht gut dass die teilnahme verpflichtend ist.aber die notwendigkeit sehe ich schon irgendwie...
     
  5. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.489
    Zustimmungen:
    23
    http://vobo11.de/volkszaehler-schulungsheft.pdf

    Den Link gabs gestern irgendwo bei heise.


    Die Fragen sind jetzt nicht wirklich schlimm. Und wenn Vater Staat damit den Länderfinanzausgleich, Sozialen Wohnungsbau etc. effektiver steuern kann, dann hat das durchaus Vorteile.
     
  6. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass die Volkszählung nicht nötig ist, da die notwendigen Daten sowieso schon längst bekannt sind. Außerdem verschlingt der Zensus unnötig viel Geld. Ein weiterer Kritikpunkt ist wohl die Frage nach der Religionszugehörigkeit und der Punkt, an dem zwischen den einzelnen islamischen Strömungen, nicht jedoch zwischen einzelnen christlichen, buddhistischen, hunduistischen, etc. unterschieden wird. Kommt einem ziemlich verdächtig vor.

    Was den Zwang betrifft, so halte ich es für eine große Sauerei, dass man zur Kasse gebeten wird, wenn man diese Geldverschwendung nicht unterstützt.
     
  7. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.489
    Zustimmungen:
    23

    Christliche Strömungen werden bei der Frage nach Zugehörigkeit zu einer öffentlich-rechtlichen Religionsgemeinschaft getrennt abgefragt (ev.-luth., röm.-kath., ev. Freikirche, orthodox).

    Die islamischen dann bei der Frage nach Zugehörigkeit zu einer nicht-öffentlich-rechtlichen Religion/Weltanschauung.



    Ist die Unterscheidung verschiedener Strömungen im Buddhismus denn relevant für Deutschland?
     
  8. Donngal

    Donngal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    0
    Sind die anderen strömungen relevant?
     
  9. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Die christlichen?
     
  10. Bomberman

    Bomberman W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    hier in irland war auch grad census...lange liste mit vielen fragen, einige davon doch etwas persönlich...alles in allem aber kein problem, ist ja alles eigentlich nicht direkt ein geheimnis...
    wobei man natürlich schon auch sagen kann, dass vieles davon den staat eigentlich einen scheissdreck angeht und einige sachen (einkommen z.b.) den staatlichen behörden ohnehin bekannt sein sollten...
    die grundidee, dass man wissen will wer wo wohnt und was macht und so, die verstehe ich schon und kann die notwendigkeit gelegentlicher volkszählungen in einem organisierten staat auch akzeptieren...
     
  11. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Es ist sicher keine große Sache, jedoch ist es nicht richtig, dass man dazu gezwungen wirkt. Das ist meiner Meinung nach ein zu tiefer Einschnitt in die Persönlichkeitsrechte
     
  12. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Da sieht man es wieder, wie sehr der Bund versagt, wenn es um Onlinemedien geht:D
     

Diese Seite empfehlen