WOA 2004 ohne Onkelz?

Dieses Thema im Forum "Q&A - Bands/Billing - Only W:O:A 2004" wurde erstellt von FruehKoelsch, 05. August 2003.

  1. FruehKoelsch

    FruehKoelsch Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,

    ist zwar schon der x-te Beitrag dieser Art, aber ich muss es trotzdem loswerden.

    Bisher hat mir das Wacken immer gefallen, v.a. weil es FRIEDLICH war. Aber wie stellt ihr euch das vor, wenn die Onkelz 2004 kommen, liebe Veranstalter? Habt ihr schonmal darüber nachgedacht, dass haufenweise rechte Schwachköpfe kommen werden?

    Gerade ich als Nicht-Europäer habe keinen Bock auf solche Spinner! Ich wurde auch schon oft genug von Typen mit Onkelz aufm Shirt mit ausländerfeindlichen Sprüchen angemacht, ohne dass ein Konzert in der Nähe war. Wie wird es erst sein, wenn die Onkelz Headliner sind? Ich habe keinen Bock, mich ständig nach denen umsehen zu müssen. Meine körperliche Unversehrtheit ist mir wie vielen anderen ausländischen Metallern sehr wichtig.

    Und ich werde wohl nicht der einzige sein, der dann 2004 nicht nach Wacken fährt. Hab schon von vielen (nicht nur hier im Forum) gehört, dass die lieber auf die Onkelz verzichten.

    Außerdem gehören die Onkelz nicht auf ein Metal-Festival. Seit wann machen die Metal? Und die Onkelz werden nicht nur "kontrovers" diskutiert, sondern auch von vielen nicht akzeptiert. Als der Werdespot für die Onkelz auf der Leinwand lief, hörte man nicht gerade leise Buh-Rufe. Warum macht sich keiner Gedanken darum?

    Aber so wie ich die ganzen Onkelz-Arschkriecher, sowohl bei den Veranstaltern als auch bei RockHard-(Chef-)Redakteuren, einschätze, WOLLEN die nicht eingestehen, dass die Onkelz vielleicht nicht mehr rechts sind, aber haufenweise von solchen Spinnern anziehen. Aber das ist mal wieder einer der vielen künstlichen Versuche, die Onkelz und deren Umfeld durch dummes, undifferenziertes und schwachsinniges Geschwafel zu normalisieren. Gebt es endlich auf!

    Wenn die Onkelz nicht ausgeladen werden, werde ich nicht der einzige sein, der das WOA 2004 boykottiert!!!
     
  2. FruehKoelsch

    FruehKoelsch Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Nochmal Onkelz

    Also, von den Onkelz-Befürworten haben sich nun auch schon einige gemeldet. Hier mal deren Argumente:

    1. Wenn ihr die Onkelz nicht hören wollt, könnt ihr ja auf dem Zeltplatz bleiben.

    Stimmt. Haben ja auch die wenigsten was gegen die Band Böhse Onkelz. Es geht um die angeblich nur 1% von deren Anhängerschaft, die unerwünscht sind.

    2. Ich war auf einem Onkelz-Konzert, da ist nix passiert.

    Wenn ihr mal nicht wie ein typischer Europäer ausseht, dann mal auf ein solches Konzert geht und euch wirklich nix passiert, dann glaub ich euch, dass ein solches Konzert friedlich ist. Und mit nix passieren mein ich, dass ihr noch nicht einmal schief angeguckt werdet, geschweige denn euch blöhde Sprüche anhören müsst.

    3. Es gibt keine Rechten auf nem Onkelz-Konzert, weil die alle rausgeschmissen werden.

    Also, entweder es gibt keine, dann müssen die auch nicht rausgeschmissen werden, oder es gibt welche, und die müssen dann rausgeschmissen werden. Und wenn alle sagen, dass die rausgeschmissen werden, gibt es die doch...

    4. Der Anteil der Rechten unter Onkelz-Fans ist genauso hoch wie bei anderen Bands.

    Das ist eine glatte Lüge. Habe noch nie gehört, dass z.B. bei einem Running-Wild-Konzert irgendwelche Leute den Hitlergruß gemacht haben oder irgendwelche randalierenden Skins rausgeschmissen werden mussten. Wer das trotzdem behauptet, redet sich die Welt schön und hat ein echtes Problem. Die Rechten sind nunmal Teil der Onkelz-Fans, ob ihr es wollt oder nicht. DAS ist ja das eigentliche Problem.


    Ob nun die Onkelz rechts sind oder nicht, sei mal dahingestellt. Nehmen wir mal an, sie sind es nicht, und unterstellen wir ihnen mal, dass sie wirklich versuchen, die Rechten aus den Konzerten zu schmeißen. Das ändert nichts daran, dass diese Deppen trotzdem kommen. Und genau das will keiner!

    Ich bin auch keiner, der alle Onkelz-Fans als rechts abstempelt. Kenne viele, die Onkelz hören und nicht rechts sind. Dennoch bilde ich mir nicht daraufhin ein, dass es keine Rechten unter ihnen gibt, so viel Realitätssinn kann man eigentlich von jedem erwarten.


    Wenn die Onkelz nicht immer 5% oder 1% Rechte anziehen würden, hätte auch keiner ein Problem. Wer sie nicht mag, guckt sie nicht, und auch sonst gibt's dann keine Probleme. Leider ist dem nicht so.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2003

Diese Seite empfehlen