Wir brauchen eine Lösung!!!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2007<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Violence, 01. Oktober 2006.

  1. Violence

    Violence W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    wie die meisten mittlerweile gemerkt haben, hat sich einiges vor allem der Preis für das WOA geändert!!!
    Dass es so keinen Spaß mehr macht dürfte allen klar sein.
    Wir haben im Moment die Wahl, entweder zahlen oder alternativ anderes Festival besuchen!!!

    MUSS DAS SEIN?

    Ich denke nicht, denn schließlich gibts für alles ne Lösung!!!

    Also lasst uns hier mal ernsthaft zusammen tragen, wie man dem entgegen steuern kann.
    Mit ERNSTHAFT meine ich konkrete Vorschläge und weder sinnloses Rumheulen oder das ewige "macht es wie früher"!!

    Vom heulen wirds nichts besser und wie früher können wir abhaken!!!
    Weiterhin wäre es von allen die hier rein schreiben nett, wenn Beiträge nicht in der Luft zerissen werden, sondern ernsthafte Kritik angebracht wird und ständige "Ich stimme zu" und ähnliches Beiträge bitte unterlassen werden!
    --------------------------------------------------------------------------
    Meine Vorschläge wären schon mal:

    3 Tagesticket maximal 72€
    (die 7€ Gebühren sind noch OK, sofern a] erklärt wird wofür die sind und b] die, die einzigen Zusatzausgaben sind)

    Das Müllproblem
    ist sicher in den Griff zu kriegen ohne dafür mehr Geld zu verlangen!
    Mein Vorschlag hier auf jedem Campingplatz eine Sammelstelle, ich habe mit vielen gesprochen und die haben gesagt, dass sie den Müll eher aufräumen würden, wenn sie ihn nicht über 3, 4 oder mehr Plätze tragen müssten.
    Und es dürfte ja ein leichtes sein, am Sonntagabend die diversen Container von den Plätzen zu sammeln!

    Dann würde der FMB, nicht mehr 20€ kosten sondern inklusive Müll nur noch 10€ und davon kriegt man dann bei Rückgabe von Müll die 5€ wie 2006 wieder!

    Weiterhin müsste im Punkt Müll gewährleistet sein, dass man bei Bedarf kostenlos weitere Müllsäcke bei den Sammelstellen oder den Ordnern bekommen kann!

    Auch ein Vorschlag, bitte nicht gleich alle ausrasten....das Müllpfand auf 15€ oder 20€ erhöhen, denn dann würden sicher mehr Leute ihren Müll wegräumen, wenn sie sonst dieses Geld verlieren!
    Wobei hier der Begriff PFAND wichtig ist, von den 15€ oder 20€ würde man wie es mit Pfand so ist, alles wieder bekommen, sofern man ordnungsgemäß den/die Müllsack/-säcke zurückgebracht hat!

    Dann wäre da noch der FMB!
    Eine Gute Idee, die allerdings noch in den Geburtswehen steckt!
    Meine Idee: Wirklich sinnvolles da rein (Regenponcho, Taschenlampe [bitte funktionierend] und schon mal ein oder zwei Müllsäcke)
    Keiner braucht die Flyer oder KAtaloge, außer als Grillanzünder, weiterhin scheiß auf einen Aufkleber, als Andenken hat man auch sein Ticket.
    Und vor allem scheiß auf derartig mieße CDs wie 2006!!!
    Brauch keiner und macht die Sache nur teuer!!!

    ---die Radikalvorschläge!!!

    Um Müll, Ärger, Staus und Probleme im Zaum zu halten wäre da noch die Möglichkeit Wacken zu limitieren!!!

    WOA sold out bei 25.000 - max 30.000 Leuten!!!

    Und wenn es hilft Geld zu sparen dann bin ich auch gerne dafür, dass eine der vier Bühnen verschwindet, auch wenn dass bedeutet, das weniger Bands spielen können!
    Bei anderen Festivals funktioniert die 2 Bühnen-Taktik (mit gutem bis sehr gutem Billing) auch und die Preise sprechen mit 40€ - 60€ für sich!!!

    Also dann...
    viel Spaß bei nachdenken....

    vielleicht sehen wir uns dann 2008 wieder mit maximal 25.000 Leuten auf dem WOA wieder (und vielleicht auch nur 40 oder 50 Bands an) und jeder hatte nur seine 60€ zu bezahlen!!!

    Grüße
    Violence
     
  2. littleredbetty

    littleredbetty Newbie

    Registriert seit:
    22. Juni 2004
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Naja, ich glaube, das mit der Ticketlimitierung ist wohl auch eher ne Retro-Idee. Das machen die nicht, kann man sich abschminken.

    Müllpfand ist ne gute Sache. Wir haben dieses Jahr unsere Müllsäcke zurückgebracht und unser Geld wiederbekommen. Und unser Zeltplatz war müllfrei (!), als wir losgefahren sind.

    Einen Vorschlag hätte ich noch, den ich auch schon in der Umfrage zum WOA 2006 gemacht habe: Ich wäre für Pfand-Rückgabestellen auf dem Gelände, wo man seine leeren Flaschen abgeben kann. Es gibt genug Leute, die einfach zu faul dazu sind, ihre leeren Bierflaschen wieder mit nach Hause zu nehmen oder in den Ort zu schleppen. Und das ist ja auch kein Wunder, wenn man sich mal die Schlangen vor Spar und Edeka ansieht. Warum nicht direkt auf dem Festivalgelände abgeben? Ist nicht viel anders wie bei den Müll-Abgabeplätzen: Wenn man sowas direkt um die Ecke hat, wird man sich eher dazu verleitet fühlen, den Service auch mal zu nutzen.
     
  3. Violence

    Violence W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Klingt doch gut!!!

    ich hätte da noc hwas zu meiner Idee mit den reduzierten Bühnen....

    statt der langen Filmnacht die Night-To-Remember anders aufbauen!

    Den NTR-Headliner zwar als solchen auch am Donnerstag spielen lassen, aber vorher kann man diverse Bands (die auf der angenommen entferten Partystage gespielt hätten) spielen lassen!

    Lassen wir die NTR mal schon um 17.00Uhr losgehen, dann haben wir je nach Spielzeit der Bands schon 5 -7 Bands vor dem NTR-Headliner um 22.00Uhr und für einen netten Ausklang nach dem Headliner, der angenommen bis 0.00Uhr spielt, kann man dann für die letzten auf dem Festivalgelände ja noch bis 3.00Uhr 3 - 4 Bands spielen lassen!

    Dann hätten wir schon am Donnerstag fast alle Bands aufgeholt, die auf dem WOA auf der fiktiv nichtmehr vorhandenen Partystage gespielt hätten!

    2006 waren dass am Freitag 7 Bands, die hätten alle vor und nach dem Headliner Platz und auf die 5 vom Samtag müssten/können wir verzichten!!!
    Ergebnis 5 Bands = 5 Bandgagen gespart, + den Strom der weggefallenen Stage und die Kosten für deren Auf und Abbau!
     
  4. Einsteinium

    Einsteinium Newbie

    Registriert seit:
    30. September 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Find diesen Thread sehr gut das es mal einige sinnvolle und gute Vorschläge gibt!. Also zu dem Müllpfand seh ich das so. wir wurdne gefragt es gab eine Umfrage und sie ist deutlich ausgefallen. Also kann man in dem Punkt das W.O.A team nicht verantwortlich machen. Im gegenteil mehr als uns entscheiden lassen können sie nicht.

    Zu der Sache mit den weniger Bands würd ich dir zustimmen. Bin Man kann ja eh nicht alle Bands sehen dann lieber ein Paar weniger und uns die möglichkeit geben auch möglich viele von dennen die da sind zu sehen!

    Dann eine Sache zu der Begrenzung der Teilnehmer. Ich weiß nicht ob das gut ist wenn man irgendwann im Dezember keine Karten mehr für Wacken bekommen kann weil sie schon ausverkauft sind. Das kann auch nicht Sinn der Sache sein. Ich denke die Lösung ist zum Teil schon getan in dem Man die WET Stage vergrösstert und die Party Stage verlegt hat. Wenn mann nun evtl noch drei Eingänge und zwei Ausgänge zum Gelände hin baut, evtl ein paar mehr Merch Stände für die Shirts (dauert ja auch immer ewig) und einfach versucht das ganze etwas weiter auseinander zu bauen dann geht das schon. Immerhint haben wir ja nu qausi den platzt vor der Party Stage zusätzlich (also knapp 1.5 mal den platzt von 2006).
     
  5. Gotentraum

    Gotentraum Newbie

    Registriert seit:
    29. Juli 2002
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ich fände generell Mülleimer/Müllcontainer oder irgend so was in der Art mal sehr angebracht - insbesondere in diesem ganzen Bereich um den Paulaner Biergarten, sowie den Metalmarkt herum ... ich habe in meinen sechs Jahren Wacken noch nie so viele Glasscherben auf dem Gelände vor dem Eingang gesehen, wie dieses Jahr, was wahrscheinlich einfach daran liegt, dass viele einfach so um den Biergarten rumlungern, sowie ihre Flaschen und Co eben auch mit zu Shoppen nehmen ... außer direkt am Eingang zur Festival-Area bietet sich keine wirkliche Möglichkeit seinen Müll zu entsorgen.. das gilt auch für die Reste von den Freßbuden (Servietten, Papier etc. ) ... ich bin mir nicht mal sicher, ob es direkt an den Freßbuden Mülleimer gibt..ich glaube aber nicht, außerdem bleibt da ja auch kaum einer stehen ... :o

    ich denke, dass würde das Müll-Problem schon ein wenig eindämmen... denn Kleinvieh macht auch Mist, wenn jeder Besucher eine Flasche weniger auf den Boden und dafür eine mehr in einen Mülleimer werfen könnte, wären dass schon 60 000 Flaschen weniger (so rein hypothetisch)

    würde zwar nichts mehr an den zu bezahlenden Preisen ändern, aber dann vielleicht an denen fürs folgende Jahr
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. Oktober 2006
  6. Kerstin

    Kerstin Member

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich hätte was zum Müllpfand zu sagen:

    Ich weiß, dass viele diese Idee gut finden. Ich gehöre nicht dazu. Die wenigsten werden für ein paar Euronen den Arsch bewegen und ihren Platz sauber halten. Manche sammeln Müll auch ein, wenn sie nichts dafür zurück kriegen und andere scheißen einfach drauf und lassen alles liegen. Unser Platz war auch immer sauber, obwohl wir auf dem Presseplatz kein Pfand bezahlt haben. Wir haben zwar nichts weggeschleppt, aber alles in nen Sack, zumachen, fertig. Den kann man prima einsammeln und dann ist die Sache gegessen. Wenn das jeder so machen würde, bräuchte man kein Müllpfand, keine Sammelstellen. Da kann man hinther mit nem Anhänger langfahren und einfach alle Säcke einsammeln. Jeder bekommt an der Bändchenausgabe ein paar Müllsäcke, sammelt seinen Müll, verschließt die Säcke und stellt sie an den Rand. Dazu kann man selbst viele faule Leute bewegen (ich bin nämlich auch faul)
    Die Leute, die sonst an den Sammelstellen gestanden haben könnte man stattdessen losschicken und nach den "großen" Sündern suchen lassen...sprich, diejenigen, die ihren kompletten Sperrmüll liegen lassen oder abfackeln. Da ist dann auch jeder gefordert, sobald einem was auffällt, melden oder ggf. Autokennzeichen aufschrieben. Und diese Leutchen sollten dann eine empfindliche Geldstrafe zahlen, die sich dann nicht nur auf ein paar Euronen beschränkt, sondern RICHTIG wehtut.

    Die Idee mit der Pfandflaschenrückgabe find ich ganz gut, aber ich denke, dass die Pfandflaschen das geringere Problem sind. Die faulen Leute würden sich halt auch nicht zur nächsten Sammelstelle bewegen.

    also, um es kurz zu machen. Die erfolgsversprechendere Methode, den Müll in den Griff zu kriegen, ist, den Aufwand fürs Aufräumen so gering wie möglich zu halten. Zu Hause schmeißt man seinen Müll ja auch nicht auf den Boden, sondern in den Mülleimer (normalerweise), man würde es sich aber mit Sicherheit dreimal überlegen, wenn man damit zur nächsten Straßenecke latschen müßte...wenn also jeder an seinem Platz ne Möglichkeit hat, denn Müll reinzuwerfen, wird er es auch tun. Und die einfachste Methode ist s.o.
     
  7. Violence

    Violence W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt diese Umfrage war ja...es geht mir auch hier nicht darum irgendwen anzugreifen oder schlecht zu machen....bisher haben die WOA-Verantwortlichen über all die Jahre einen ordentlichen Job gemacht.

    Ich denke bezügl des Mülls nur daran, dass man nicht jedes Jahr mehr Müllgebühren erheben kann/sollte, schließlich ändert das Geld nichts am System.
    Es muss doch auch nicht sein, denn wenn man mehr Möglichkeiten der Entsorgung wie mehr Sammelstellen und/oder die vorgeschlagene Pfandflaschenrückgabe in betracht zieht, dann dürfte der Acker auch beinahe so verlassen werden, wie er vorher war.

    Ich finde es gut, dass du die Merch-Stände anpsrichst...auch ein kleiner Kritikpunkt von mir ist nämlich, dass viele Shirts, nach diversen Aussagen schon am Mittwoch verkauft wurden...dass kann nicht sein!!!
    Wacken beginnt donnerstags, also soll man die Merch-Stände auch erst Donenrstag aufmachen!
    Schließlich sollten auch die, die nicht wegen dem WOA eine ganze Woche Urlaub nehmen noch die Chance haben ein Shirt zu ergattern!

    Aber auch im Punkt Merch kann gespart werden....da ich als Sozialwissenschaftler meine Freude an Umfragen habe, habe ich mich spontan dieses Jahr mal erkundigt und festgestellt, dass kaum einer diese verdammten Naturwackenshirts haben wollte.
    Die kann man weglassen! Genauso ist es die Frage ob wir Batikshirts brauchen, dass sind oft die Shirts, die noh ein/zwei Jahre später noch zu kriegen sind, weil die fast keiner kauft!
    Damit spart man das anschaffen und drucken der Shirts und damit wieder kosten, die irgendwie auf den Besucher zurückfallen.

    Schlicht es reichen: Ein Shirt wie immer mit allen Bands (dieses Jahr übrigens sehr gut gelöst mit der Einheitsgröße), ein Blackstage und ein Trustageshirt.


    Hauptsächlich geht es hier vorallem darum, Ideen/Vorschläge auf den Tisch zu werfen, auf die die WOA-Verantwortlichen vielleicht noch nicht gekommen sind.
    Schließlich können die nur mit unserem Feedback gescheit arbeiten und warum ihnen dann nicht mal konkrete Ideen vorlegen, statt ständig zu schreiben: "früher wars besser", "dieses/jenes war scheiße" oder einfach "macht so weiter und ich komm nicht mehr".

    @ Kerstin ich dachte mit Sammelstellen, auch an nichts weiter wie einen oder mehrere Container pro Platz, wo man eben seine vollen Müllsäcke rein wirft, ich dachte auch daran, die Säcke einfach an den Zäunen auf zu reihen, dass die eingesammelt werden können, da dort nun mal das Freilichturinal ist, wäre dass nicht die beste Variante. Man kann die Container jah an den Zugängen platzieren, wo ohnehin Ordner stehen, man wirft den Sack oder Säcke rein und geht dann weiter.
    Es dürfte keinem weh tun auf dem Weg zum Festivalgelände seinen Müll unterwegs auf diese Weise in einen Container zu werfen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. Oktober 2006
  8. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...ach wie süß! :)
     
  9. Violence

    Violence W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2006
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    0
    Womit wir auch den obligatorischen Sinnlosbeitrag hätten, damit die Quote stimmt!
     
  10. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    Der ganze Thread ist sinnlos. Aber mach ruhig. ;)
     
  11. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.420
    Zustimmungen:
    33
    Naja, wie 99% aller Threads in diesem Forum, gelle?! ;)
     
  12. Tante Doll

    Tante Doll W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    0
    wieso soll dieser thread denn sinnlos sein??

    die idee von violence war, respektive ist doch hier leute zum brainstorm zu motivieren um in einer strukturierten und kreativen art und weise vernünfrtige, sprich realisierbare verbesserungsvorschläge zu sammeln und diese einem möglichst grossen publikum in transparenter und verständlicher weise zu präsentieren. Finden dann diese ideen auch noch anklang, können in grösserem masse umfragen für die bestätigung der sinnhaftigkeit dieser vorschläge gestartet werden, die dann eventuell dem wao-team nicht nur als ergebniss repräsentativer wünsche der fanbasis serviert werden, sondern auch als eine konstruktive unterstützung der gesamten organisation im sinne ALLER verstanden werden können. diese art von aktivem partizipieren am gesamtgelingen eines ereignisses kann die veranstalter schon mal imponieren und zum nachdenken anregen! das ist doch allemal einen versuch wert, oder??? also - was ist daran sinnlos??
    meiner erfahrung nach wird sinnlosigkeit in meinungsumfragen immer gerne dann konstatiert, wenn in inflationärer weise oberflächliche pauschalbeschimpungen, einhergehend mit einem mangel an reflexionsvermögen,transparenz, verständlichkeit, und struktur die foren überfluten. man sollte hier in diesem thread violence und allen wirklich interessierten diese chance doch nutzen lassen! zum ablästern und einfach nur dumm labern ( versteht mich nicht falsch! auch ich habe oft lust einfach blöd rumzu labern ;) ) gibt es jede menge anderer threads
     
    Zuletzt bearbeitet: 01. Oktober 2006
  13. Kerstin

    Kerstin Member

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Dürfte nicht....tut es aber. Genauer gesagt: Der Großteil wird genau DAS nicht tun. Der Mensch ist von Natur aus faul...und wenn er Urlaub und Party machen will erst recht. Die wenigsten werden den Müll mit Richtung Festivalgelände nehmen. Da kannst du zig Sammelstellen hinpacken. Das wird nichts nutzen. Mein Mitbewohner kriegt es nicht mal gebacken, den Müll runterzutragen, wenn er eh runtergeht und der Müll an der Türklinke hängt. Aber den Müll in den Abfalleimer zu werfen, schafft er. Deshalb....den Müll schon am Platz lassen, wenn man wegfährt....aber eben ordentlich verpackt. DAS ist am wenigsten Aufwand für einen Metalhead und für die Leute, die's hinterher einsammeln müssen und somit realisierbar. Alles andere ist sinnlos.
     
  14. Kerstin

    Kerstin Member

    Registriert seit:
    27. August 2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Doppelpost...hmpf
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. Oktober 2006
  15. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    Nun, ich finde diesen Thread nunmal sinnlos.
     

Diese Seite empfehlen