Wem ist Wacken zu laut?

Dieses Thema im Forum "Fragen zum Festival /<br> Questions about the fest" wurde erstellt von Larry57, 04. Januar 2013.

  1. Larry57

    Larry57 Newbie

    Registriert seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  2. Rammsteiner

    Rammsteiner W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    9.407
    Zustimmungen:
    14
  3. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    War doch schon letztes Jahr relativ "leise" und dann noch diese Lärmschutzwand. Die Frau hat doch nen Sockenschuss. Einfach mal die Dame samt Haus zwangsumsiedeln wegen Unfriedenstiftung :KO:.

    Ich kann mir schon vorstellen, das die Dame gute Chancen vor Gericht hat. In NRW musste ja schon nen ganzes Metalfestival auf so niedrige Werte gesetzt werden, das man sich normal (!) mitten in der Menge unterhalten konnte, während des Konzerts. :KO:
     
  4. Larry57

    Larry57 Newbie

    Registriert seit:
    29. Juli 2012
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    In Hamburg mussten sogar schon Sportveranstaltungen darunter leiden. So war die Musik bei einigen American-Football-Spielen zu laut. Da wurde die Polizei geholt und mehrfach auch die Bezirksämter eingeschaltet. Letztendlich durfte die Musik nur noch in "Zimmerlautstärke" gespielt werden.
     
  5. Mulich

    Mulich W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Dann ordert schon mal Hörgeräte! Denn wenn die Richterlein der Tuss recht geben (was ziemlich wahrscheinlich ist..bei dem deutschen Ordnungswahn) wird's ein akustischer Offenbarungseid!
    Bei uns in Stuttgart wettert das "Amt für öffentliche Ordnung" zzgl. Anwohnerpack gegen Veranstaltungen auf'm Cannstatter Wasen. Resultat:
    Die "db-Polizei" ist unterwegs und Musik ist nur noch als schwammiger Akustikbrei wahrnehmbar. Unerträglich!
     
  6. Zachia

    Zachia W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2012
    Beiträge:
    27.190
    Zustimmungen:
    94
    Aehm....die Situation. Um den Wasen ist aber imho etwas an des. Die Anwohner haben ja zweimal im Jahr die mehrere Wochen dauernde Beschalllung duch die Volksfeste ,plus Weltweihnachtszirkus(ebenfalls mehrere Wochen) und dazu noch andere Veranstaltungen...da kommt schon einiges zusammen .
     
  7. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.463
    Zustimmungen:
    213
    Tja. Wie gut, dass Wirtschaftsgrößen im hohen ländlichen Norden mit Politik und Behörden gut vernetzt sind. Was Geld in die klammen Kommunalkassen spült, wird da gern mal mit einem zugedrückten Auge gesehen. Ich denke, es besteht eine gute Chance, dass hinter den Kulissen ordentlich gekungelt wird und wir von sowas verschont bleiben.
    Im großen Stil haben genau das übrigens alle bei Christian Wulff kritisiert. ;)

    Ich sehe dem Ganzen norddeutsch gelassen entgegen.

    Achja, und es ist geschmacklos und Scheisse, Anwohner als "Anwohnerpack", das nur stört und sich am besten gefälligst verziehen sollte, zu bezeichnen.
    Mit allen Wackenern außer einer :D haben wir Metalheads nämlich seit langem ein schönes Verhältnis, das es imho nirgends sonst gibt. Und das sollte mit gegenseitigem Respekt unbedingt bewahrt werden.

    Ihr Querulantenpack. :mad:
     
  8. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Wie bereits an anderer Stelle gesagt...ich finde es seltsam.
    Wenn die Frau da schon länger wohnt, dann ist es komisch, dass die jetzt erst damit kommt. Ggf. ist die Ursache was ganz anderes.

    Ihr wisst doch wie das läuft.
    Hund des Nachbarn stößt die geliebte Vase um, also gibts als Rache eine Anzeige wegen zu weit über den Zaun ragendens raumübergreifendens Großraumgrüns (--> beamtendeutsch für Baum).

    Das ist einfach so typisch Deutsch. :uff:

    Oder die Frau ist neu ins Dorf hinzugezogen...und eine Integrationsverweigerin. :rolleyes:
    Sie spricht die Sprache des Metals anscheinend nicht.

    Persönlich finde es eher schwierig damit vor Gericht durchzukommen, denn...
    - der Lärm ist nur 3 Tage/Jahr und das nicht Mal durchgängig
    - der Lärm ist im Dorf viel leiser als vor der Bühne; ich sehe hier also keine gesundheitlichen Schäden als Argument
    - es handelt sich nicht um ein x-beliebiges Strassenfest, sondern um eine seit fast 24 Jahren etablierte, internationiale Veranstaltung, die zudem zu den wichtigsten Kulturveranstaltungen des ganzen Bundeslandes/bzw. Deutschlands gehört
    - Interessen des Gemeinwohls vs. Interessen einer Einzelperson
    - die Dame kann vor diesem Hintergrund einige zumutbare Dinge unternehmen, die für sie den Lärm reduzieren z.B. Ohropax besorgen, das Fenster schließen...


    Am besten wäre es sie würde sich einfach integrieren und etwas mitmachen.
    Meine Güte...da ist in der grünen Idylle ein paar Tage im Jahr mal was los und schon wird über Lärm geklagt. Find ich ziemlich unverständlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Januar 2013
  9. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.463
    Zustimmungen:
    213
    Da wäre dann wohl erstmal ein Gutachten fällig, wieviel Lärm bei ihr zu Hause denn überhaupt ankommt und ob das in einem zu duldenden Maß stattfindet oder nicht.
    Thema schutzwürdiges Interesse. :D
     
  10. Mulich

    Mulich W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Korrekt! Doch seit wieviel Jahren finden dort Volksfeste etc. statt? 167 ? Und auf einmal mukieren sich ein paar Klagewütige..schwupps...schlagartig ist alles zu laut.

    @MetallKopp: Mit "Anwohnerpack" habe ich ausschließlich die "Stuttgarter Wasenansässigen" gemeint. Und wenn das geschmacklos sein sollte, dann lebe ich damit.
    Von Wackener Bürger war in dem Fall nicht die Rede.
     
  11. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Also ganz ehrlich...wenn man im Dorf ist, dann hört man die Bands eher wenig. Das hängt auch immer von der Windrichtung ab und davon wie dicht das Haus am Gelände steht.

    Wenn man das Fenster zu hat, dann wird mans wohl nur dumpf hören.

    Da hat jeder Mensch, der in der Nähe einer U-Bahnlinie wohnt, die im 5 Min. Abstand fährt schlechtere Karten. :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Januar 2013
  12. Sylphinja

    Sylphinja W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. März 2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Viel Erfolg rechne ich der guten nicht zu, denke den Kommunen ist da doch lieber was ins stadtsäckel kommt durchs Festival und ein Großteil vom Ort profitiert ja auch vom Festival - ich seh's mal entspannt das die gute den tip mit oropacks zu hörn bekommt ;)
     
  13. Mulich

    Mulich W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Wenn's die Gute drauf anlegt..das deutsche Recht ist auf ihrer Seite (leider).
    Da können die Kommunen "bocken" wie sie wollen.
    Dann kann ab 22 Uhr, was Lautstärke betrifft, "Schicht im Schacht" sein.
     
  14. ThiefMaster

    ThiefMaster Member

    Registriert seit:
    06. Dezember 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke fast dass die Dame einfach nur darauf spekuliert ne Woche Sommerurlaub auf Kosten der Wackenorga machen zu dürfen. Weil genau das werden die Veranstalter ihr vermutlich anbieten wenns vor Gericht nicht in ihrem Sinne ausgeht...
     
  15. Sylphinja

    Sylphinja W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. März 2011
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt aber auch sondergenehmigungen Grade für Festivals -

    Und da es wacken schon seit zig Jahren gibt wird es ihr schwerfallen plausibel zu erklären, warum es sie erst seit diesem Jahr ausreichend für eine Klage stört.

    Und wenn sie nach wacken gezogen ist, hat sie vom Festival gewusst-also so oder so rechne ich ihr keine hohen Gewinnchancen bei
     

Diese Seite empfehlen