Warum eigentlich nur 3 Jahre?

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Geisteskrank, 28. September 2005.

  1. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Skandalös finde ich. Klar, wenn man die eigenen Leute aburteilt...

    Ich finde, das hätte nach DenHaag gehört und sonst nirgendwo hin. Verstehe auch überhaupt nicht, daß da nicht härter vorgegangen wird gegen. Absolute Schmach für die USA - mal wieder...

    Warum bin ich immer noch überrascht?

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,376999,00.html

    US-FOLTERSKANDAL

    Drei Jahre Haft für Lynndie England

    Die US-Soldatin Lynndie England ist wegen des Folterskandals im Gefängnis Abu Ghureib von einem Militärgericht zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Zudem wird die 22-Jährige unehrenhaft aus der Armee entlassen.

    Fort Hood - Bereits am Montag war sie in sechs von sieben Anklagepunkten der Misshandlung irakischer Gefangener schuldig gesprochen worden. Das Foto von England, wie sie im Abu-Ghureib-Gefängnis bei Bagdad einen nackten und am Boden liegenden Häftling wie einen Hund an der Leine hielt, war um die Welt gegangen. Sie war zum bekanntesten Gesicht des Folterskandals geworden.

    Bei der Urteilsverkündung brach England in Tränen aus. Ihre Mutter nahm sie in den Arm; die Militärpolizisten ließen ihr noch einige Minuten mit ihrer Familie, bevor sie abgeführt wurde. England drohten bis zu neun Jahre Haft. Kurz vor dem Urteil hatte England darum gebeten, ihr elf Monate altes Baby bei ihr zu lassen. Ob der Wunsch auf irgendeine Weise genehmigt wird, blieb laut den vorliegenden Berichten unklar. Der Sohn stammt aus der Verbindung zu ihrem ehemaligen Geliebten und Vorgesetzten im Abu-Ghureib-Gefängnis, Charles Graner. Ihre Anwälte hatten vergeblich argumentiert, dass sie von ihrem Charakterbild her zur Folgsamkeit neige und emotional instabil sei, weshalb sie dem Einfluss ihrer Umgebung in Abu Ghureib erlegen sei. Den Befehlen Graners sei sie blind gefolgt.

    Das Militärgericht unter Vorsitz von Richter James Pohl befand sie in vier Anklagepunkten der grausamen Misshandlung von Häftlingen für schuldig. So wurde England unter anderem schuldig gesprochen, weil sie auf einem Foto auf die Genitalien eines nackten Gefangenen zeigte oder weil sie auf einem Bild zu sehen ist, auf dem nackte irakische Häftlinge zu einer Pyramide gestapelt wurden. Verurteilt wurde sie auch wegen unzüchtigen Verhaltens und der Verabredung zu einer Straftat.

    Das erste Verfahren gegen England war geplatzt, weil der vorsitzende Richter ein von der Soldatin abgelegtes Schuldbekenntnis für unglaubwürdig hielt und für ungültig erklärt hatte. Von dem Bekenntnis hatte sich die Soldatin eine mildere Strafe erhofft.

    Der Folterskandal von Abu Ghureib war im Frühjahr 2004 durch die Veröffentlichung der Misshandlungsfotos bekannt geworden und hatte weltweit Empörung ausgelöst.

    Von den nunmehr wegen des Abu-Ghureib-Skandals verurteilten neun Soldaten erhielt Graner als Rädelsführer mit zehn Jahren die härteste Strafe. Die meisten anderen bekamen zwischen sechs Monaten und einem Jahr. Gegen Mitglieder der oberen Militärführung gab es wegen des Skandals dagegen keine Anklagen. Im April sprach ein Untersuchungsausschuss des Pentagon den früheren Oberbefehlshaber im Irak, Ricardo Sanchez, und drei weitere hohe Offiziere von jeder Verantwortung frei.

    US-Generalstabschef Richard Myers sagte zum Schuldspruch für England, die Misshandlungen hätten die gesamten Streitkräfte belastet, obwohl es sich um die Fehltritte einzelner handele. Das Urteil gegen England sei ein weiteres Beispiel dafür, "dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden".

    Die Gefangenen-Hilfsorganisation amnesty international (ai) kritisierte dagegen das Urteil als zu milde. Die Haftstrafe von drei Jahren sei zu niedrig, sagte die Generalsekretärin der deutschen ai-Sektion, Barbara Lochbihler, heute im Inforadio vom rbb. Zwar sei es gut, dass es überhaupt zum Prozess gekommen sei. Es gehe aber nicht an, dass das Militär sich selber untersuche, kritisierte Lochbihler. "Wir fordern eine unabhängige und umfassende Untersuchung, dass eben nicht nur einfache Soldaten angeklagt werden, dass die ganze Befehlskette und deren Verantwortlichkeit deutlich gemacht wird." US-Verteidigungsminister Donald Rumsfeld, der mehrfach Folterpraktiken als Verhörmethoden genehmigt habe, sei nach wie vor im Amt.
     
  2. Frau Diebels

    Frau Diebels W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    0
    Tja, warscheinlich weil die Amis das im Prinzip gar nit so schlimm finden. Wenns nur nach denen gehen würde, dann würden solche Menschen ÜBERHAUPT NICHT verurteilt werden.

    Aber ein kleiner Junge wird verurteilt weil er seiner Schwester beim pinkeln geholfen hat....

    Da kann man eigentlich nur den Kopf schütteln und einfach nix mehr sagen..

    oder?
     
  3. metalbraut

    metalbraut W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    weil die sowieso nur formhalber verurteilt wurde.... wenn's der rest der welt nich mitgekriegt hätte, wär da gar nichts passiert!
     
  4. metalbraut

    metalbraut W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    788
    Zustimmungen:
    0
    ja toll.... da kam mir wohl wieder jemand zuvor, FRAU DIEBELS!!!!!! :mad:


    :p
     
  5. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.168
    Zustimmungen:
    2
    Erscheint mir auch sehr milde, im Endeffekt kenn ich aber nicht genug Fakten um das wirklich beurteilen zu können....
     
  6. Frau Diebels

    Frau Diebels W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    0
    nä nä nä nä nä... *sing*

    *ätsch*

    Aber da haben wir einfach beide Recht, gell?!
     
  7. Gorefield

    Gorefield W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    8.067
    Zustimmungen:
    0
    Ein Ami vor Gericht in Den Haag? Ich denke nicht, dass wir das noch erleben werden... :rolleyes:

    Erschreckend finde ich auch, dass nur Soldaten der unteren Dienstgrade verurteilt wurden und die verantwortliche Führung komplett ohne Anklage davon gekommen ist.
     
  8. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Nicht?

    Also es gibt Photos von ihr, wo sie lachend mit einer Leine in der Hand auf nackte gestapelte irakische Gefangene zeigt!!!!

    Boah, da fällt mir nix zu ein...menschlich absolut skandalös, aber wohl auch gegen sämtliche Genfer Konventions-Richtlinien verstoßend...

    Ich find´s echt beschissen...vor solchen Leuten habe ich keinen Respekt mehr...
     
  9. GRRRR!!

    GRRRR!! W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    0
    Nur erkennt die Regierung der USvonA den Gerichtshof von Den Haag nicht an. Außerdem heben sie ja geschworen, dass niemals ein amerikanischer Soldat in Den Haag vor Gericht stehen wird. Und wenn man ihn mit Waffengewalt da ausholen muss...
     
  10. Frau Diebels

    Frau Diebels W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Mai 2005
    Beiträge:
    3.041
    Zustimmungen:
    0
    Die unteren Dienstgrade kann man ja auch problemlos wieder auffüllen. Hast du mal gesehen wie die in Amerika für die Army werben...unglaublich.

    Ist schon zum kotzen, aber was will man da machen?! :rolleyes:
     
  11. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Nicht, daß man ihnen das nicht sogar zutraut...

    Is schon traurig insgesamt...
     
  12. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.168
    Zustimmungen:
    2
    Ja sicher. Darum sage ich ja auch daß es mir zu milde erscheint.
    Aber das was man in Magazinen und im Internet liest reicht wohl nicht für eine juristische Beurteilung. Darum sage ich daß es mir an Fakten mangelt.
     
  13. Geisteskrank

    Geisteskrank W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    17. Juli 2002
    Beiträge:
    26.841
    Zustimmungen:
    0
    Mir reicht da mein moralisches Empfinden, um eine lange lange Freiheitsstrafe für vertretbar zu halten...

    Die Fotos reichen mir als Fakten.
     
  14. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    soviel zu höheren Dienstgraden
     
  15. Judas

    Judas W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Wie lange sollte sie denn Deiner Meinung nach sitzen?
    Lebenslänglich auf dem E-Stuhl, oder wie?
     

Diese Seite empfehlen