Wacken war tiptop (subjektiv), aber...(objektiv)!

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Graf Porno, 06. August 2002.

  1. Graf Porno

    Graf Porno W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Nun denn!
    Nach langsamer Ernüchterung kann ich nur sagen, dass es aus meiner Sicht ein super Wacken war.
    Ich betone allerdings dabei, dass es sich hier um meine rein subjektive Sicht handelt. Was bedeutet:
    Meine Gruppe und ich haben ausschließlich gute Erfahrungen mit den Secs gemacht, keiner von uns ist von Secs beim Duschen bespannt worden, wir haben kein Einparkchaos erlebt und haben uns beim Pissoir-Gang ausschließlich dem Maisfeld zugewandt.
    Das Wetter haben sich die Veranstalter meiner Ansicht nach wohl eher nicht ausgedacht (die Aktion mit den Strohballen auf dem Festival-Gelände war top) und die Running Order-Umstellungen haben sie wohl auch nicht unternommen, um die Fans zu vergraulen (inwieweit die Kenntlichmachung schief lief, vermag ich nicht zu beurteilen). Lediglich die Bierpreise empfanden wir als exponential übertrieben.
    Dementsprechend habe ich ein tiptop Wacken erlebt, mit dem seitdem fast schon unzählige klasse Erinnerungen verbinde.
    Aber:
    Was meine Freude derzeit trübt ist, dass, während ich ungestört feiern konnte, Leute in Scharen wie beim G8-Genua-Massaker wahl- wie grundlos halb kapputtgeprügelt wurden. Das kann nicht sein, solch ein Skandal ist das. Es verlangt umgreifende Konsequenzen, entweder gegen alle Täter (soweit sich das ermitteln lässt) oder auch eine komplette Firma (sofern sich diese überwiegend aus Tätern konstituiert). Die Sache mit den Nummern scheint wohl immer noch nicht ganz zu laufen. Wenn das weiterhin so läuft, muss man zur Not Fotos von allen Secs ins Internet stellen. Ich weiß, das klingt verdammt krass, ist aber kein Vergleich zu dem, was viele Leute erleiden mussten. Ich will aber hoffen, dass das nicht nötig ist. Man kann einen Sec auch vertraglich daran binden, ein Nummernshirt zu tragen, tut es einer nicht, dann tschüss.
    Die Duschen-Spannerei ist auch in keinster Weise zu erdulden. Lassen sich die Schuldigen ermitteln (ich befürchte, dass dies wohl nicht klappt), dann wären eine Entschuldigung der Company gegenüber Thordis und anderen Betroffenen sowie Maßnahmen gegen die Täter selbstverständlich. Da die Penner sich wohl nicht ermitteln lassen, wären vorbeugende Maßnahmen (z.B. Nummern oder besser noch zusätzlich ausschließlich weibliche Ordner bei den Duschen) das Mindeste.
    Wenn Besucher bzw. Kunden vom Parkplatz in Richtung Itzehoe vertrieben werden, ist dies ebenfalls eine unhaltbare Situation.
    Die Klosituation kann ich wohl nicht beurteilen, sie wird wohl hauptsächlich weibliche Fans betroffen haben. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es tatsächlich ein Problem war, mit den Entsorgungsfahrzeugen an die Klos durch den Sumpf heranzukommen.
    Die Besucherlimitierungs-Aktion haben wir von vornherein nicht ernst genommen. Sie diente nur, um die Beschwerer des letzten Jahres versöhnlich zu stimmen und den Vorverkauf anzukurbeln.
    Es gab zumindest Donnerstag noch ausreichend Abendkassentickets. Ich weiß aber auch nicht, ob es tatsächlich leerer war als letztes Jahr, darüber gehen die Meinungen sowieso auseinander.
    Nun, es war mein sechstes Wacken und natürlich war 1997 noch alles viel kleiner und entspannter, aber für meine Wenigkeit ist das nicht so ein Problem (man ist halt irgendwie mitgewachsen).
    Ich grüße alle Leute, Fans, Musiker und auch Secs, die mit mir gefeiert haben. Leider habe ich nicht viele Forums-Leute getroffen (nur ein paar nette bei Children Of Bodom).
    Ich bedanke mich bei der Organisation für ein geiles Wacken, hoffe aber, dass den Geschädigten in dem Maße gerecht geworden wird, wie es eben möglich ist. Dies beinhaltet auch vorbeugende Maßnahmen im Hinblick auf die nächsten Jahre, damit jeder die Chance erhält, ein ähnlich ungetrübtes Festival-Ereignis zu erleben, wie meine Wenigkeit. Ich wünsche einen den miesen Umständen entsprechend zufriedenstellenden Abbau und hoffentlich genügend Handhabe für Konsequenzen bzw. Verbesserungen.
    Ich hoffe auch, dass die Leute, die Anlass zur konstruktiven Kritik hatten bzw. getätigt haben, wiederkommen, sonst vermehrt sich der prozentuale Anteil der Besucher, denen alles egal ist. Das kann keiner wollen, auch nicht die Leute, die meinen, dass es besser wird, wenn solche, die konstruktiv kritikfähig sind, zu Hause bleiben.

    In diesem Sinne:
    Metal On, Graf Porno!!!!!

    P.S.: Ich habe das Wort "Täter" bewusst dort gewählt, wo es sich um eindeutig strafbare Handlungen handelt!

    P.P.S.: Puh!
     
  2. Henni

    Henni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    P.P.P.S.: Puuuuuuhhhhhh, alles gelesen, geiler Beitrag --- ehrlich!!!
     
  3. Dark Boeller

    Dark Boeller W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    4.545
    Zustimmungen:
    0
    jo lang aber informativ :D
     
  4. Demon

    Demon W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    7.908
    Zustimmungen:
    0
    SO kennt man den Grafen! Ich stimme dir in allen Punkten zu! Obwohl ich die Meckerei mit den Bierpreisen nich nachvollziehen kann. Ich fands nich überteuert und wenns einem zuviel Geld is, dann kauft man sich eben kein Bier! Man kann ja auch am Campground trinken!
     
  5. Dark Boeller

    Dark Boeller W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. April 2002
    Beiträge:
    4.545
    Zustimmungen:
    0
    Das mit den Getränkepreisen stimmt ich habe schon auf Konzerten genausoviel bezahtl für weniger drin!
     
  6. Henni

    Henni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch versucht... dann ist mir auf dem Festivalgelände 2 mal die spröde Lippe aufgeplatzt, und: BIER gekauft... weg war's!!!
     
  7. DarthFreak

    DarthFreak W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    11.292
    Zustimmungen:
    0
    hm dem mit dem bierpreisen kann ich eigentlich nicht zustimmen, in nem wackenbecher passt o.4l rein, normales weizen kostes 3€ für 0.5. hier waren es 0,4 für 4€ von denen du ein € wieder zurück bekommen hast, alles in allem ein fairer preis, den man wohl auf festivals bezahlen muss und ich muss auch sagen, dass es auf anderen konzerten und ähnlichem teurer ist.

    die obigen erlebnise kann ich nicht nachvollziehen, zu mir waren alle guards ziemlich nett, auch als sie uns beim holzfällen erwischt haben, meinten sie nur, wir sollen uns nicht von ploizei oder anderen ordungskräften erwischen lassen.
    ein freund von mir, ( dunkle hautfarbe) erzähte mir jedoch, dass er von einigen secs am eingang etwas längerdurchsucht wurde und ziemlich rüpig behandfelt wurde, meiner meinung nach waren unter den secs einige glatzen vorhanden,

    sonst wars eigentlich goil und ziemlich peacig
     
  8. fengor

    fengor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    152
    Zustimmungen:
    0
    hmm wie gesagt ichhabsubjektiv eigentlich auch nur gute erfahrung mit den secs gemacht.

    muss aber sagen dass mir am Samstag einer der Secs in Auge gefallen ist. Ich stand beim Eingang zur Wet Stage am Geländer um auf den Rest meiner Gruppe zu warten um Victims of Madness zu sehen. Und einer der Secs die den Einlass regelten (keiner mit glatze) schienmir ziemlich aggressiv auf einige der Festivalbesucher zu reagieren. Allerdings wurde der auch gleich darauf von einer anderen Sec drauf angesprochen und dann war die Sache gut.
     
  9. Graf Porno

    Graf Porno W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    Danke für das Feedback sowie für die Leseausdauer!
    Es war auch durchaus meine Intention, dass mir gesteckt wird, wenn ich etwas ausgelassen oder über- bzw. unterbewertet habe.
    Das die Bierpreise bei Indoor-Konzerten heftig bzw. heftiger sind, möchte ich nicht bestreiten. Beim diesjährigen Graspop und Dynamo sowie bei vorherigen Wackens ging es aber auch durchaus fairer. Und bei solchen Programmen, welche das Wacken immer lobenswerterweise bietet, fällt es halt schwer, mal eben zum teilweise entlegenen Zeltplatz zu laufen.
    Es war aber auch nur ein winziger Kritikpunkt im Vergleich zu dem, was anderen widerfahren ist. Da hätte ich lieber 5 Euro bezahlt, wenn niemand verprügelt, bespannt oder vertrieben worden wäre!
    Ich hoffe, dass keiner mehr seine Prügel-Blessuren spürt. Ansonsten: Gute Besserung!!!

    Bis bald!!!
     
  10. Trollo

    Trollo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Juli 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich hab das W:O:A wieder als total friedlich erlebt. Ich hab irgendwie keine Schlägerei, Rechte, oder sonstwas gesehen. Auch mit den Klos hatte ich keine Probleme. Ich war wegen einer Magenverstimmung öfter drauf und die Dinger waren immer wie neu. Aber um nochmal auf das Thema Gewalt zurückzukommen; was ist denn da so alles abgelaufen?

    Schien ja zum Teil doch recht derbe gewesen zu sein. Wäre interessant, ein paar genauere Erfahrungsberichte oder Infos zu bekommen.
     
  11. mondschatten

    mondschatten Member

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    nur so nebenbei erwähnt :c)

    hey leutz,

    ich will unbedingt KARKADAN auf wacken 2003 sehen!!!! helfts mir biddö die band zu unterstützen!!!!

    WACKÖÖÖN RULEZ !!!!

    www.karkadan.de

    c y @ll next year!!!!


    p.s. und wenn wir shcon ma dabei sind: unterstützt karkadan auf http://www.agathodaimon.de/competition2.htm

    THNX!!!!!
     
  12. Henni

    Henni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Schön, das wir darüber mal geredet haben, mondschatten!!!

    Ach ja, da fällt mir ein, das ich nächstes Jahr gerne eine Autobahnbrücke über die Elbe in Hamburg hätte, weil der Stau im Tunnel immer soviel Zeit kostet *fg*
     
  13. Trollo

    Trollo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Juli 2002
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Öhm ... *hüstel* ... Könnten wir beim Thema bleiben? ;)
     
  14. Henni

    Henni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    195
    Zustimmungen:
    0
    Ähhmmm, wie war das Thema???
     
  15. Graf Porno

    Graf Porno W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    0
    @ Trollo: Es existieren einige Threads (z.B. "Security") zu diesem Thema, wo von zahlreichen Leuten genauer beschrieben wird, was vorgefallen ist.
    @ Mondschatten: Dein Ansinnen in allen Ehren, aber dies ist wohl nicht der richtige Ort für Bandwünsche!
    @ Henni: Ich war gerade an folgendem Beitrag, bevor ich an Deinen las:

    Ein Zusatz zur Rückfahrt:
    Es macht einem langsam schon fast Angst, was teilweise vorgefallen ist. Nicht nur, dass ein Paar auf der Überholspur parken und sich über das Steuer hängen musste (sah nicht gerade nach Auto-, sondern mehr nach Dachschaden aus), was nicht nur einen der ewig langen Staus verursachte, sondern bei der Entstehung dessen auch durchaus mal schiefgehen kann.
    Nein, der absolute Tiefpunkt war der Irre, der meinte in der Elbtunnelröhre mit Gegenverkehr überholen zu müssen. Bislang habe ich "nur" von 7 Schwerverletzten gehört, normalerweise ist ein Frontalcrash auf der Autobahn wohl eher gleichbedeutend mit dem Ende. Kaum auszudenken, wenn ein LKW mit brennbarem Material beteiligt gewesen wäre, da lässt die Mont Blanc - Tunnel - Katastrophe grüßen. Die Vorstellung mit der Elbe darüber ließe in diesem Zusammenhang ein wenig an den Film "Daylight" erinnern, obwohl das natürlich Quatsch ist.
    Dies hat zwar nur bedingt mit Wacken zu tun (Tunnel-Crash-Verursacher war ein Däne, es sei denn, er hat sich total breit verfahren) und schon gar nichts mit den Organisatoren zu tun, mit den Fans (vor allem im ersten Fall) aber schon!

    Schöne Grüße, Der Graf!
     

Diese Seite empfehlen