Wacken ist eine Kirmes geworden

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von chr1z, 08. August 2010.

  1. chr1z

    chr1z Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hier einige Punkte weswegen 12 Leute nie wieder zum Wacken fahren
    (Alle dabei seit Wacken 2005)

    -Publikum hat teilweise nichts mehr mit Metalern zu tun..es liefen Leute rum bei denen hab ich mich gefragt ob die jemals nen Metallied gehört haben

    -Was sollen die ganzen kleinen Blagen da? 12 Jährige die Abends besoffen mit Zeltstangen randalieren und dabei Schreien (Das ist Waaacken)..."achso?"

    -IH-Security ist das unfreundlichste Pack überhaupt..man wird vom Headbangen abgehalten weil eine 60 Jahre alte Dame in der Ersten Reihe steht und die Flachbirnen angst haben man würde sie zerquetschen..darüber hinaus wurde ich nach der Handgreiflichen Aktion von einem IH Security knaller provoziert sich mit ihm zu prügeln...das muss man sich mal vorstellen

    -Was sollen die ganzen Fressbuden? Ich komme mir vor wie auf einer Kirmes...es fehlte nur noch ein Karusell....

    -Technikausfall der Großbildanzeigen...fehler bei der Abmischung...aber Hauptsache das WLAN läuft...Ach du Scheisse....

    -Und das allerbeste...was soll der Scheiss Jubiläumsmarkt? Jeder hat gedacht das es sich um eine einmalige Aktion gehandelt hat...aber nun wurde der Rotz noch größer gemacht...Für Atraktionen sollte man bezahlen..ich glaubs nicht...

    -Wacken macht einen klaren Promotionfehler...durch die ganzen Berichte selbst während des Festivals auf Pro7/RTL....wird einfach nur der Eindruck vermittelt Wacken besteht nur aus saufen und randalieren...frei nach dem Motto Scheiss auf Musik und den Stil. Ich denke das sehen viele so und ich will garnicht wissen wieviele diesjahr zum ersten mal da waren...das Publikum ist sich gewaltig am ändern..wer das nicht sieht der seit min 2005 dabei ist läuft auch so blind durchs leben

    -Die Stewards waren der Meinung das die Dixis diesjahr optimal sind...zugegeben...sauberer waren sie auf jedenfall..bringt mir aber nix wenn bei 5 von 8 Dixis der Sperrhebel direkt am 1 Tag weg ist..dann kann ich gleich aufn Gehweg kacken..

    Falls mir in meiner Müdigkeit noch weiteres einfällt ergänze ich es später...
    Ich denke nicht das ich der einzige bin der Wacken so wie es jetzt nicht mehr als Metalfest ansehen kann.
     
  2. toastie

    toastie W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    22.972
    Zustimmungen:
    0
    Ich ergötze mich an diesem Beitrag und sage: Weiterhin viel Spaß dort.:D
     
  3. J0llY

    J0llY W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    1.656
    Zustimmungen:
    0
    ja das ist das einzige was man dazu sagen sollte,muss dir in vielem recht geben und ist mir auch aufgefallen das immer mehr leute nur noch zum saufen und pöbeln nach wacken fahren.
     
  4. Prinzessin Leia

    Prinzessin Leia Member

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    jubiläumsmarkt?? was is das?
     
  5. chr1z

    chr1z Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Der Medieval Markt wurde 2009 zum 20igsten Jubiläum aufgebaut..
     
  6. Prinzessin Leia

    Prinzessin Leia Member

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    ja und? der is doch total super! würd mich enorm stören, wenns den nicht mehr gäbe!
     
  7. Valdimier

    Valdimier Member

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ist immerhin der einzige Ort auf dem Gelände, wo man noch gutes und günstiges Essen bekommt ;)
     
  8. Greywind

    Greywind Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hoi,
    tatsächlich war ich diesmal das erste Jahr dabei.

    Mit einigen magst Du recht haben, dass es nicht wirklich optimal ist.
    Andersherum hab ich genauso schon von anderen Festivals gehört wie es da läuft. Und wenn ich das dann in Vergleich ziehe, dann lieber doch Wacken.

    Dass sich das Puplikum ändert is klar, aber daran können die Veranstalter recht wenig ändern. Ich zähl mich zu den Newbs, aber gleichzeitig sag ich von mir auch, dass ich nich saufend und gröllend im Müll lag oder sonst was in der Art.
    Was willst Du denn machen? Willst Du die Leute die hinkommen einem Persönlichkeitstest unterziehen, ob sie denn auch echte oder gute Fans sind?
    :rolleyes:

    Ich für meinen Teil hab beschlossen wieder hinzukommen und in Zukunft einfach nur auch Leuten ein sagen wir Bespiel abzugeben "Hey, es geht auch anders." Ich weiß, da stoß ich auf Granit oder Tropfen auf den heißen Stein. Was soll's? Ich kann nicht erwarten, dass Leute meine Philosophie teilen, wenn sie nie etwas anderes kennen gelernt haben.

    Andere Begegnung die ich da auch gemacht hab und enttäuschend finde:
    Ein Junger Schwede war auch da und er wurde wohl blöd dafür angemacht, dass er ja nicht wie ein Metalfan rumläuft. Meine Güte "who cares?", sollten nicht gerade wir toleranter sein? Das is doch keine Grundvoraussetzung um Metaler zu sein oder?

    Was die Futterbörse angeht, naja Nachfrage bestimmt das Angebot. :)

    Hell on Earth
    Brina
     
  9. talocan

    talocan Member

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Guten Abend
    Wacken wird immer beliebter und immer mehr "fans" fahren
    dort hin und wollen es erleben. Klar gibt es einige die sich nicht an die Regeln
    halten und nicht wissen was abgeht.

    Ok pöbler und besoffene die Randalieren gibt es überall. Technik ausfälle
    findet man doch auf jedem Festival.

    Die Fernsehberichte habe ich gesehen und dort wurde es wirklich als
    "Sauforgie" dargestellt da sag ich nichts gegen.

    Und andere Leute zu "beleidigen" nur weil sie nich wie ein Metalhead rumlaufen
    find ich ziemlich unfair den gegenüber. Nur weil sie keine langen Haare und bandshirts haben sind sie keine Metalheads??? Das is doch lächerlich...

    Ich bin der Meinung jeder sollte zu so einem Festival erscheinen wie er möchte und man sollte gemeinsam feiern und sich nich gegenseitig beleidigen, anpöbeln ect.

    Und zum essen.... mein gott es wird überall teurer da kann man nichts gegen machen. Ich denke das in Wacken noch akzeptable Preise sind im gegensatz zu anderen Festivals (z.b Main Square Festival in arras wo man 7 euro für nen brot mit käse bezahlt und für ne 0,3 Cola 5,50)

    Ihr müsst damit klar kommen das sich das Puplikum ändert.
     
  10. Trithedor

    Trithedor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Februar 2008
    Beiträge:
    242
    Zustimmungen:
    0
    Du hast gehört wie es läuft, aber dort warst du nicht, oder?

    Ich für meinen Teil werde nächstes Jahr auf jeden Fall das Rock Hard ansteuern, denn dort fühle ich mich noch ernster genommen als Fan als auf dem Wacken Open Air. Ob ich dennoch zum WOA fahre steht noch offen, tatsächlich hat es mir auf dem Wacken in diesem Jahr nicht so schlecht gefallen wie 2008 oder 2009, also wäre es von daher nicht verkehrt, die Bands weiterhin im Auge zu behalten.
     
  11. enemy_of_god1987

    enemy_of_god1987 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich dieses Jahr nicht da war. Aber schon 2009 hatte ich den Eindruck, dass es mehr wie eine Kirmes ist. Vor allem so Sachen wie Bullhead City Wrestling nerven mich. Ich bin eigentlich schon seit 15 Jahren Wrestlingschauer (ja da war ich so 8 und bin halt hängengeblieben :D) aber auf einem Metalfestival brauch ich kein Wrestling. Es stört einfach. Das mal als Beispiel und ich wäre froh, wenn man den ganzen Krempel wieder abschafft, damit das W:O:A irgendwann mal wieder ein richtiges Metalfestival wird.

    Zu Leuten die anders aussehen als der "normale" Metalfan. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand kurze Haare hat oder keine Bandshirts trägt. Allerdings kotzt es mich extrem an, wenn ich leute auf dem W:O:A sehe, die Atzen T-Shirts tragen und wenn überall diese scheiß Musik aus den Camps zu hören ist (weiß nicht wie es dieses Jahr war, 2009 ist es mir extrem aufgefallen). Das kanns nich sein und wenn ich jetzt von irgendjemandem intolerant genannt werde is mir das auch egal. Solche Leute will ich in Wacken nicht haben. Mit solchem Gesocks mache ich privat nichts und sowas will ich auch auf einem Metalfestival nicht sehen.

    Ich selbst werde dem W:O:A nicht den Rücken kehren, kann aber nachvollziehen, warum manche Leute das machen. Viele sind einfach angepisst und das zurecht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2010
  12. enemy_of_god1987

    enemy_of_god1987 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2008
    Beiträge:
    405
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal muss ich sagen, dass ich dieses Jahr nicht da war. Aber schon 2009 hatte ich den Eindruck, dass es mehr wie eine Kirmes ist. Vor allem so Sachen wie Bullhead City Wrestling nerven mich. Ich bin eigentlich schon seit 15 Jahren Wrestlingschauer (ja da war ich so 8 und bin halt hängengeblieben :D) aber auf einem Metalfestival brauch ich kein Wrestling. Es stört einfach. Das mal als Beispiel und ich wäre froh, wenn man den ganzen Krempel wieder abschafft, damit das W:O:A irgendwann mal wieder ein richtiges Metalfestival wird.

    Zu Leuten die anders aussehen als der "normale" Metalfan. Ich habe kein Problem damit, wenn jemand kurze Haare hat oder keine Bandshirts trägt. Allerdings kotzt es mich extrem an, wenn ich leute auf dem W:O:A sehe, die Atzen T-Shirts tragen und wenn überall diese scheiß Musik aus den Camps zu hören ist (weiß nicht wie es dieses Jahr war, 2009 ist es mir extrem aufgefallen). Das kanns nich sein und wenn ich jetzt von irgendjemandem intolerant genannt werde is mir das auch egal. Solche Leute will ich in Wacken nicht haben. Mit solchem Gesocks mache ich privat nichts und sowas will ich auch auf einem Metalfestival nicht sehen.

    Ich selbst werde dem W:O:A nicht den Rücken kehren, kann aber nachvollziehen, warum manche Leute das machen. Viele sind einfach angepisst und das zurecht.
     
  13. Greywind

    Greywind Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Nein, tatsächlich nicht. Aber ich kann zumindest mir ein mehr oder weniger neutrales Bild machen, indem ich die Aussagen vergleiche. ;)
    Ob man nun woanders mehr ernst genommen wird, kann ich auch nicht sagen,
    fakt. Wir sind als erstes einmal Kunden die etwas kaufen. Dann an zweiter Stelle Metalheads deren Bedürfnisse unterschiedlich ausfallen und gedeckt werden müssen. Schaff das erstmal als Veranstalter.
    Und davor zieh ich meinen Hut, Respekt, was die Leute sich da jedes Jahr für einen Kopf drum machen um zumindest den größten Teil der Leute zufrieden zustellen. Und immernoch an die Sicherheit derer zu denken.
     
  14. rance

    rance W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. August 2007
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Die Grundvorrausetzung um "Metalhead" zu sein ist es sich mit der Musik zu identifizieren und nicht sich durch die Musik zu Identifizieren. Und man kann mir sagen was will von toleranz blabla. Die Metalheads sind das intolerantese Grüppchen das es gibt.
    Und was dieses Jahr dort an Leuten rumlief, man hatte das Gefühl das durch Wacken ein weg zum Splash, qlimax und wie die alle heißen führt.
     
  15. Panzerboy

    Panzerboy Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mich erinnert's eigentlich eher an die "Oktoberfests" in den Staaten: Eine Tourifalle wo sich Leute in "orginal authentischer Metalklischeekultur" mal ordentlich einen hinter die Binde kippen können und überteuerte Fresstände belagern, fürs Angeben zuhause gibt esstatt nem Seppelhut made in China ein Armband gratis dazu.

    Aber bessern wird sich das nicht mehr. Die Kundschaft kommt ja und es werden jedes Jahr mehr (ohne dass die Festivalarea größer wird, Ergebnis wieder der gleiche Scheiß wie 2008), warum sollten die ORgas da gegensteuern wollen?
     

Diese Seite empfehlen