Wacken Geschichte

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von 666xes, 22. März 2006.

  1. 666xes

    666xes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Die unentliche wackengeschichte von 2003 ist wieder aufgetaucht! :D :D :D

    Würde gerne eine weitere dranhängen die bis 2005 reicht....helft ihr mir? ?????

    Hir noch mal die zusammen fassung....

    Die unendliche Wacken Geschichte
    Teil 1 Jahr 2003​



    Es war einmal 2003 in Wacken, mit tausenden Metalheads, welche sich freuten mal endlich richtig die sau rauslassen zu können. Es waren auch einige Bands dort aber leider nicht Jeanette Biedermann. Es war ein Erholungscamp mit
    Massage, Kneippkur, spezieller Diät und Naturbelassenen Produkten, das aber jedoch, .... viele, viele wanderten braungebrannt auf dem heiligen holsteinischen Acker. Besonders eine Gruppe von 3 Jungen und 2 Mädchen vielen auf. Nicht zu vergessen das Paar das sich langsam und hingebungsvoll zu den Klängen von Kataklys liebte. Zur Belustigung der umstehenden Leute, die sich die ganze Zeit ,eben über dieses unglaublich hässliche Paar lustig machten. "Look at them ugly cunts", rief der Sänger, als plötzlich der Gitarrist sein bestes Teil rausholte und
    wie ein Berserker den, vom vielen Blastspeed spielen, abgefallenen Fuß des Drummers zu umwickeln. "Rofl" sagte, der im Publikum stehende Jüngling mit dem Namen "Old One" und beklatschte den mittlerweile wild auf der Bühne umherwichsenden Drummern frenetisch. Der in seiner ungehemmten Lust noch gar nicht bemerkt hatte, daß ihm ein Bein fehlt. Als er es bemerkte, fiel er nicht etwa um, sondern schuf sich trickreich ein drittes Standbein. Die Massen waren begeistert. Nur die Frau vom Pärchen drehte sich zu ihrem Freund um und sagte: ICH WILL SOWAS AUCH!! Du bist also doch Truemetaller!!! "Ich wusste, dass du es nicht verstehen wirst.", sprach der langhaarige Adonis mit bitterer Stimme. Völlig frustriert schob er sie von sich. Old One fing an mit dem kleinen Finger in der Nase zu bohren.
    Doch plötzlich wurde er von einem, aus der Moshpit fliegenden, Stiefel getroffen und sein Finger bohrte sich tief in seine Nase. Dies drückte seine Gehirnmasse mit ungeheurer Wucht in den Unterleib und so wuchs sein True-Metal-Penis doch noch zu staatlicher Größe an. Seine Freundin beachtete dies erst gar nicht, doch der Sänger Kataklysm sah es von der Bühne aus. Er wurde leichenblass, als er feststellen musste dass des Truemetallers Neugewonnenes Glied lustig schwingend in der Moscharea immer größer wurde und immer mehr Mosher beiseite drängte. Die offensichtlich nicht ahnten, in was für einer Gefahr sie sich befanden. Denn ein rosa Elefant kam mit voller wucht und aufgrund des pumpenden Rhythmus dieser teuflischen Musik und der Wucht des Elefanten drohte sich das Riesenglied jeden Moment zu "entleeren" .Was es auch prompt tat und der Moshpit von einer 10m hohen Welle erwischt wurde, die zu allerüberaschung aus fast reinem Bier bestand. Da Metaller in Bier nicht ertrinken können, entstand so das erste natürliche Metallerbiotop. Leider ergriff die Welle auch die umliegenden Dixis der Party Stage und so bekam alles einen recht eigenartigen Beigeschmack. Doch schien mit all denen, die trotzdem davon trancken wunderliches zu geschehen. Sie passten sich in einer rasend schnell vorranlaufenden Evolution dem neuen Lebensraum an und entwickelten einen am Körper angewachsenen Bierbong. Endlich wurde mein Traum wahr, da einige anwesende metallerinen sich ihrer Kleidung entledigten und ich so in einem mehr voll Bier und nackten Frauen schwamm. "Haarig" wurde es als einige Metaller mit angewachsener Bierbong ausprobieren wollten, wozu das Ding denn noch so taugt. Eine weitere Mutation setzte sich fort. Die Metler pissten Met und scheissten Murats Döner ein rundum autarkes Ökosystem war geboren. Jetzt begaben sie sich auf die Suche nach einem Gott und an einem Kreuz fanden sie ein grünes Alien namens AL, das ihnen frohe Kunde versprach. Ein langes Leben voller Metal, Mösen und Met, aber es versprach noch mehr: "Wenn ihr alle schön artig seid, dann wird auch der rosa Elefant wieder kommen und auch die restliche Welt in ein "Bierotop" verwandeln, jawohl“, so sprach er und er fuhr in den Himmel hinauf und sitzt zur rechten Tom Araya der aufgrund seines schlechten Benehmens sofort in den Himmel geschickt wurde. Denn
    der Penis des Thrash Metaller ward noch nicht vollends und im Detail ausklamüsert worden, als also Tom seinen Penis für wissenschaftliche Dinge auspackte fielen alle Umstehenden vor Schreck in Ohnmacht. Denn, oh Graus sah er wie eine Patrone seines Gurts aus !- Den hätte er ja eigentlich am Einlass abgeben müssen doch da alle umstehenden (Ordner) in Ohnmacht fiele, schlüpfte er unbemerkt damit durch. Nun hüpft der Tom Arayadil lustig trällernd durch die Prärie ("Dongelong!!") und lässt alle in Ohnmacht fallen, außer stigmaddin, denn er ward
    der einzige, der dies bezeugen konnte "Ich schwöre!!! - Ehrlich! So war’s!!" Doch aus den tiefen der umgefallenen Massen erhebt sich Joacim Cans, denn ihm kann das ganze als True Metaller nix anhaben. Er sammelt alle Metallenergien, um Tom Arayadil den Patronen- eh Penis zu klauen, denn nur er darf so viele Nieten und Patronen am leib tragen, worauf die wenigen Überlebenden anfingen zu singen "United, United, United we stand......."sie bilden einen großen Halbkreis von ca. 35km Leuten und fingen an sich rhythmisch zur Musik von Jeannette Biedermann zu bewegen, die sich spontan entschlossen hat, doch Rock My Life zum besten zu geben, im Duett mit Daniel K. .Nicht zu vergessen natürlich Alexander, der sich wild dazu entschloss, sich nun auch die haare lang wachsen zu lassen. Allerdings nützt ihm das nicht viel, denn Joacim Cans schwingt seinen Hammer, lässt diesen ungünstig auf Alexander fallen und jetzt wo sein Kopf in einem unnatürlichen Winkel zum Körper steht, klingt seine stimme schon viel besser, aber trotzdem schwingt Joacim weiter und weiter und weiter... und schaffte es Daniel und Jeanette zu vereinen. Jedoch nicht mit den vorgesehen Körperteilen. Daniels Kopf steckte tief in Jeanettes Arsch. So dass man nicht mehr weiß wo die eine anfängt und der andere aufhört. Der und die ? häe seit wann ist Jeanette männlich? -Auf jeden Fall ward so der erste reinrassige Zentaur geboren. Es artete in eine muntere Massenschlägerei aus, die Dave lombardo zu
    musikalischen Höhenflügen animierte einfach mitzuknüppeln. Denn die Schädel klangen wundervoll .Joey de Maio schnappte sich den Zentaur, riss das Schwert in die Höhe und setzte sich Joacim auf sein selbst erschaffenes Reittier (den Zentaur) und ritt Hammerschwingend umher. Als Dave -nene so geht das nicht- von Joacim erschaffen kann es auch nur von Joacim geritten werden. Joey reitet auf Eric Adams .plötzlich fielen ihm die Stricks aus der hand und Eric stolpert über Daves sticks. Der legendäre Slayowar Gig ging in die Geschichte ein. War aber noch nicht beendet, da die Mannen von manowar in Ritterrüstungen eintrudelten (oder warn die schon da , mist , ich war ja kein Augenzeuge ...)jetzt fehlte nur noch einer - na klar Oscar, der jedoch war noch nicht fertig, denn er hatte nur 654 von seinen 666 Nieten am Kostüm angebracht. Die eintretende Pause wurde geschickt übertüncht von HELGAAAAA der leider ausersehen von Joachims Hammer getroffen wurde (was für eine Ehre) -Sich gehuldigt erhob und somit zum Ritter gehämmert ward- So entstand Hector (für alle die es immer schon mal wissen wollten - ist ja auch logisch HElgaaaa und Hector) Und Hector sprach herab zu der tobenden menge: "Slay O War, Slay O War living on the Angel of Death" doch was war das, kaum das er es sprach, erhob der pinhead sein genageltes Haupt und lächelte, denn er war der Dämon, der damit gerufen wurde. Er war so schrecklich, dass selbst den kampferprobten Recken Hammerfalls und
    Slay O Wars der warme Urin das Bein runter lief. Der pinhead nahm den Hammer und drohte mit gemeinschaftlicher Schädelspaltung, denn durch das getobe könne er Jeanette nicht richtig lauschen. Diese war allerdings ja nun Teil des Zentaur , weswegen sie wohl nie wieder "richtig" werde "singen" können. Das machte das Pinhead Dämon erst richtig wütend. Das Tor zur Hölle öffnete sich. Freddy, Chucky, Jason und die anderen begrüßten die Slay O war herzlich und heraus kam der BiBa Buze Mann der aufgrund seines warmen Kostüms Kreislaufprobleme hatte. Heraus sprang Dieter Bohlen, der gekommen war seine Ausgeburten der Hölle – also Alexander, Daniel und Jeanette - wieder mit zu nehmen .-Ach, war der schon da... der kommt aber erst später- aber wie gesagt, ICH war nicht Augenzeuge. Hoppla Du hast natürlich recht. ...
     
  2. 666xes

    666xes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    hir der rest:

    Ehm nein es kamen natürlich BEIDE raus. Dieter führte sie heim in sein reich, genau den Dieter und der bibabuzeman sind ein und die selber Personaber. Der bibabuzeman blieb bei den musikalischen Mannen, denn unten war es ihm zu heiß. Naja genauso wie Gott sowohl der Vater als auch der Sohn als auch der heilige Geist ist (Dreieinigkeit) genauso ist Bohlen sowohl Bohlen als auch der bibabuzeman (Zweieinigkeit), also stimmt das alles schon so. Also gut kommen wir zum Kern unserer wahren Begebenheit zurück: Der böse Pinhead Dämon nun unterstützt vom Bibabuzeman ist sauer und will die Schädel aller Anwesenden spalten. Also Bohlen und Buze holten ihre Schützlinge gen heiße flammen und der pinhead holte angélique zu sich, dass sie ihm assistieren möge mit joacims Hammer. Wurde der Bibabuze Bohlen niedergestreckt, doch es verbarg sich etwas viel schlimmeres und der Maske. Es war Linda van der Slampen nun war es an der Zeit das unser Held Oscar nun endlich mit seinen Nieten fertig wurde und die Bühne betrat. Zusammen mit seinen Freunden aus der Sesamstraße Samson dem Haarigen und Tiffy der Kampftunte -oh falscher Oskar... Das Publikum nahm platz und es ging ein raunen durch die menge, denn Oscar sah, dass das schöne Reittier, das Joacim erschaffen hatte nun mit Bohlen in die Hölle ging. Doch die Hölle wehrte sich. "DAS ARSCHLOCH NEHMEN WIR NICHT MEHR ZURÜCK" und die Pforten der Hölle verschlossen sich und Bohlen stand vor verschlossenen Toren. Doch der Zentaur war zu weit weg und Oscar nahm sich nun kurzerhand Eric als Reittier (obwohl Joey noch drauf saß) und mit einem lauten "DIE IN PAIN" ritten sie auf den total verwirrten Bohlen zu, der umgeben von seinen Schützlingsdämonen vergeblich versuchte in den Jeronimos Cadillac (schreibt man das so?) einzusteigen. Doch da jemand leider das Benzin aus dem wagen abgesaugt hatte um ein Bierdosenpentagramm in Brand zu setzen, wollte dieser nicht anspringen. Nadel um Benzin zu ersetzen? -Ihr Frauen habt ne komische Vorstellung von Technik- Doch die versuche schienen im Sande zu verlaufen (logischerweise) und Oscar und Joey auf Eric kamen unaufhaltbar immer näher und näher. Plötzlich besann sich Bohlen seiner Rettung und fing an den Dämon Thomas Anders zu beschwören .Anders hielt sein blitzendes Nora -kettchen entgegen aber Oscar ist nicht blöde: er hält sich die Augen zu und das tödliche blinken wurde an seiner Metalkleidung reflektiert. Eric erwischte es und Joey und Oscar knallen voll auf das Gesicht, aber das reflektierte licht traf den Teufels Cadillac und alle seine Insassen und die Dämonen explodierten mit einem lauten Knall. Doch die Explosionswolke war nicht ohne, sondern mit. Mit Kohlensäure nämlich und so drohten tausende der anwesenden Metaler in jeden Moment einen gewaltigen Rülpser loszulassen. Der jedoch direkt wieder die Speiseröhre runterging und sich die Gedärme lang bohrten. Was die anwesenden Cannibal Corpse zu tollen neuen Texten inspirierte. So weit sollte es aber dann doch nicht kommen, denn das aus den Lungen freigesetzte CO2 löste sein Sauerstoff ab und holte sich aus der im Margen befindenden Buttersäure Wasserstoff und verband sich damit zu Methan .Dieses wanderte dann weiter in Richtung 12 Finger Darm und baute dabei einen immer gewaltigeren Druck auf, der schließlich nicht mehr zu halten war. Das entströmende gas verursachte bei den bereits mutierten Metlern keine Auswirkung. Nur der Himmel tat sich entzwei und es fing an Donuts und Dosenbier zu regnen. Als die ersten Metlermutanten Bierdosen auf den Kopf bekamen
    und von ihnen tödlich getroffen wieder zu Boden sanken ,fingen die anderen an das Bier zu trinken und sich im blut ihrer Mutantenkumpanen zu suhlen. Dies sah der Reanimator und fand es sehr unkameradschaftlich. Er beschloss etwas gegen dieses Schändliche Treiben zu unternehmen. Schnell dachte er nach, was zu tun sei, ihm fiel es ein:
    Er hielt ein Feuerzeug hoch, das er auch gleich entzündete zum glück hat sich das Methan ausreichend mit luft vermischt. So dachten alle, dass er jetzt ein ruhiges Lied singen wolle Sie stimmten an.. Now you all now the grind and its song doch sie sollten nicht lange ihr Liedchen summen. Schon begann die Erde zu rumoren. Es grummelte stärker. Der Boden fing an, sich unter ihren Füssen zu bewegen. Die ersten Leute fielen schon und es wackelte zunehmend bis die ganze Meute in sich zusammenbrach und Dieter Bohlen plötzlich wieder auftauchte und zu schmerzhaften Gitarrenklängen Brother Lui quietschte. Naja und Als Dieter da so stand dachten die Jungs von In Flames das können wir besser und brachten die Erde zum erbeben und das land um Wacken fing Feuer und brannte ab (außer die Brauereien). Das konnte der Dieter so aber nicht auf sich sitzen lassen und begann das feuer auszupinkeln. Als Naddel plötzlich als untote aufstand und die Hände nach ihm reckte, auf ihn zuwankte und ihn anschrie: "Du Arsch nur weil ich jetzt nicht mehr deine Kohle ausgeben darf muss ich im fernsehen meine Titten wiegen lassen aber warte." Schon zog sie nen Nietenarmband aus ihrer tasche und fuchtelte wie wild vor Dieters Gesicht rum. Dabei nahm sie immer wieder einen tiefen Schluck aus ihrer Pulle Aldi-Vodka. Dabei schlug sie sich im Vollrausch selber gegen die Brust, die laut zu bersten begann und das Silikon weit umherschleuderte, worauf Dieter nen Wildgewordenes Silikonkissen der art heftig in die fresse bekam das er optisch fast mit Eddy von iron Maiden mithalten konnte. Was fataler weise dazu führte, das alle umstehenden in frenetische rufe nach MAIDEN, MAIDEN, MAIDEN verfielen. Um die Maiden brüllenden Maßen vor den umherfliegenden Silikonteilen zu schützen galoppierte die Jeanette-Daniel
    -arsch Konstellation Fluchs auf die wütende Naddel zu und furzte ihr die Perücke vom Haupt. Allerdings wurden dabei gase freigesetzt die ,die Menge willenlos machte und so gut betäubte, das ne Unmenge Menschen wie vollgekifft über den platz johlten. Die dazu verleiteten schmutzige Lieder zu singen. Öhmmm "TIMMMMEEEEAAAAAAAYYYYYYYYYYYYY" rief ein erneutes "HHHHHEEEEEEELLLLLGGGGAAAAA"auf und man beschloss ein gemeinschaftliches "shitting in the wood" weil die Bezahlklos aufm w:o:a beschlossen hatten nach Kilo abzurechnen. Bohlens fresse bekam nen Extraschiss und seine Ähnlichkeit mit Eddie ward perfekt. Was die woodshitter dazu veranlasste die Maiden rufe wieder anzustimmen, wodurch ein Wettscheißen anberaumt wurde und die dicksten Dinger prämiert werden sollten. Während die Metalmutanten so vor sich hinschissen, bemerkten sie nicht das kleine Passagierflugzeuge einer englischen Airline, welches sich anschickte, auf dem Festivalgelände zu landen versuchten. Eine zombie-rege stieg aus, angeführt von margret thatcher die den Piloten gleich hinter sich herzog Es war kein anderer, als Mr. Bruce Dickinson himself !!!! Der sich sofort auf ihren englischen hintern stürzten, da sie
    auf den bereits geschissenen metal Haufen ausrutschte und Dickinson gleich hinterher. –Um sie noch tiefer in den Dreck zu treten, da sie seiner Band (Iron Maiden !!!) das Leben zu Amtszeiten reichlich schwer gemacht hatte.-
    Ansonsten hätte er ja nicht bei dieser kleinen, unbedeutenden Fluglinie als Pilot anfangen müssen. So sprang er also belustigt auf der Maggi rum und stellte fest das sie optisch nun sehr gut zu Eddy passte und beschloss nach einem evil Pfarrer zu suchen, um die beiden zu verheiraten. Leider fand er keinen der sich bereit erklärte diese Aufgabe zu übernehmen und rief daher schnell bei Doro an weil er gehört hatte das sie mal als Standesbeamtin gearbeitet hatte.
    Als Trauzeugen dieses Horrorspektakels orderte er schnell den Wackener Spielmannszug an. Da diese die passenden Horrorkostüme trugen, um der Zeremonie beizuwohnen und Cradle fing an den Hochzeitsmarsch zu spielen. Woraufhin es der Hochzeitsgesellschaft unendlich schlecht wurde, denn die Jungs hatten mal wieder gekokst und trafen nicht einen Ton. Das bewegte den Anwesenden Bürgermeister von Wacken dazu, den Spielmannszug der Feuerwehr ein weiteres mal um Hilfe zu bitten. Es wackelten die Gebisse und gaben den takt an, als plötzlich über der Bühne ein gleißendes Licht erschien. "Der heilige Urinbeutel!" die Menge hob ehrfurchtsvoll die Köpfe, und es öffneten sich die Tore des Himmels und heraus kam Los Frühpippos beschienen durch das licht des heiligen Urinbeutel. Beschienen vom Licht des heiligen Urinbeutel der so hell schien, dass pippos Probleme hatte die zehn gebote der Blasenentzündung zu verkünden und beschloss daher das Prostatabeschwerden lied zu singen und versetzte so die wackenjünger in Schockstarre. Denn die meisten wussten, dass die Prostata ihr wichtigstes Organ war. Dieses Lied zu hören, ließ sie schlimmes ahnen daher beschlossen sie ihrem leid ein ende zu machen und sie zerrten frühpippos unter dem Gleißenden Urinbeutel licht hervor, verbanden ihm mit Los Klopapier und Absperrband die Augen, drehten ihn mehrmals im kreis und begannen blinde Kuh zu spielen. Durch die Löcher in der "Augenbinde", die den ganzen Kopf bedeckte, konnte man sehen, wie Los Frühpippos so langsam anfing, grün anzulaufen von der ewigen Dreherei. Also beschloss man flink die Augenbinde auf eine Gesichtsmaske auszuweiten um eventuell volgende kotzvorgänge von Los frühpippos zu verhindern. Die Gesichtsmaske wurde zusätzlich mit Silikon abgedichtet und so suchte man in der Menge die volltrunkene Naddel um ihr ihre weg explodierten
    Titten mit der Silikon Kartusche wieder aufzumöbeln. Wodurch ihre Titten größer denn je wurden. Irgendwie wirkte sie nun komplett überfordert denn durch den Alkohol war ihr Gleichgewichtssinn schon arg eingeschränkt die Riesentitten gaben ihr nun den rest und sie fiel, ein Lautes Pfeifen ertönte, da ein Loch geschaffen wart.
     
  3. 666xes

    666xes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    und der letzte teil:


    Silikonmassen überschwemmten den Globus, Schwimmkurse waren ausgebucht, damit niemand im Silikon ertrinken musste. Bohlen bastelte sein Boot, auf dem er je ein paar jeder Spezies mitnehmen sollte. Alex und Daniel k. fingen bereits an, sich um die Plätze zu keilen. Woraufhin die 6te Artillerie der 8ten Garde-Panzerarmee ein infernalisches Trommelfeuer aus ihren Kartoffelkanonen entfachte. Kübli leckte sich über die Stirn :" Das ist ja Kartoffelsuppe ihr Süßen". Und so begab es sich, dass der Kübelböck immer dicker und dicker wurde. Miss Piggy fing bei diesem
    anblick das lechzen an und streifte sich die neckischsten Schwimmflügel über die sie finden konnte. Schon kam der Metzger, und es gab Schweinshaxen für alle. "Wohl an, welch eine Labsal, und sehet die Teppichböden, sie weben nicht, sie streben nicht, und dennoch reichen sie von Wand zu Wand." Was die Moslems unter den Metallern glücklich stimmte, denn so mussten sie ihre Teppiche nicht auf den Kartoffelsuppen Boden legen. Daraufhin entblößte Bohlen seinen Penis, den Mercedes unter den Geschlechtsorganen. "Der Merci wohl gelitten haben muss denn so prunkvoll sah das dingen nicht mehr aus. "Man erahnte das es Bohlens Pimmel schlecht ergangen sein musste, er wirkte fast als hätte man ihm einen Stern abgebrochen oder fast so als ob er von Sarazenen 40 Jahre durchs wilde Kurdistan gekutscht worden wäre. Dennoch war er sich seiner Sache sehr sicher und protzte mit dem "Dingen" was das zeug hielt. Was allerdings dazu führte dass der rostige Kotflügel abbrach ! Und so wurde Bohli aus seiner Becherpartei ausgeschlossen, denn ohne Becher bechert es sich schlecht, macht ja nix, dachte er sich, wenn
    nicht Naddel dank ihrem Saufgelage nun seinen job bekommen hätte um aller Welt zu beweisen das sie auch Milch trinken kann. Nach einiger Zeit dachte sie an eine Biographie und war da ne ganz gewitzte. Sie riss einfach den Umschlag von Dieters ab und brachte das ganze mit ihrem Foto als die ihre unter die Leute. Worauf Dieter der Becher platzte und der Joghurt sich in Strömen ins Müllerland ergoss und alle fröhlich auf dem Joghurt rutschten. Und so begab es sich (das Müllerland war eine schiefe Ebene) dass sie rutschten und rutschten bis zum Rand der Erde. "Wir wussten es ! Die Erde ist ein Würfel !" Sie flutschten in den Rand und landeten direkt vor der heiligen Vagina, der
    geheimen Kommandozentrale des Universums ! Dieter der sich sofort wohlfühlte in dieser Umgebung, begann sofort sich einzuschleimen und packte das Penis Modell "lädierter Mercedes" wieder aus doch er hat nicht bedacht das einige Metaler mit herab gerauscht waren und so begab es sich das er gegen die Modelle "Abrams Mk-2, Leopard 2A6 und Merkava der Medler" den kürzeren zog. Was will man schon gegen Rohre von Rheinmetall ausrichten,
    dachte sich Dieter und beschloss, einen Metal Song zu schreiben, damit er Donnerstags Abends am WOA 2005 Headliner sein könnte. Schließlich waren da noch 30 min auf der wet Stage zu belegen mittags versteht sich denn er mag es warm und selbstverständlich sollen auch alle, die beim Postars Casting durchgefallen sind, Extrakonditionen für das Festival erhalten. Nicht nur das sie dürfen, sie dürfen da auch auftreten und alle ihre Fans kommen während des Auftritts umsonst rein. Doch auf einmal standen all die ungeliebten Fans vor einer Übermacht an Metalheads.
    Und die übermacht ward groß, so dass sie alle kloppe bekamen. So das Metal einmal wieder triumphierte. Hinfort kamen die Opferlämmer zu Frühpippos, um fachgerecht terminiert zu werden. Der Onkel schürte schon das Feuer,
    als auf einmal. Die Grillkohle nicht zündete ! "Wohlan ! Lasst uns Portugal in Flammen stecken, und die Glut mit der
    Planierraupe zusammenschieben! " schrie der dicke Onkel, denn er wollte heute noch einen Happy Hippo am Spies grillen, und so schwärmten die metalheads aus, um alles, was sie an Benzin, Streichhölzern und Planierraupen so finden konnten, zu rekrutieren. Doch an eines hatten sie nicht gedacht, bei dem Feuer wird das mitgebrachte Bier zu schnell warm und lasch und deshalb wurde ein Atomsprengkopf in der Antarktis gezündet. Die ballistische Flugbahn des Losgesprengten Eisberges war so genau berechnet, dass ein zarter Hauch aus Eiswürfeln punktgenau über die
    mitgebrachten Bierreserven traf, und so wurde es ein munteres Grillfest mit eiskaltem Bier, kreischenden (da lebend plastisierten) Happy Hippos und jeder Menge dieser komischen Krachmusik gefeiert. Doch der dicke Onkel hatte
    mal wieder was zu meckern ! "Wieso schmecken die Drecksviecher nach Plastik ?" Und so begab es sich dass die Happy Hippos ausstarben, denn der Plastikgeschmack kam von nichts anderem als von den neuen Mega Kondomen die für Testzwecke an der Reisfestigkeit an hippos getestet wurden, man zog ihnen einfach einen Lümmeltüte über, da sie nicht mehr atmen konnten starben sie aus. Man überlege, und fand endlich ein neues nahrungsmittel, grottenolme sind nicht nur nahrhaft sondern auch reisfest. Gleichgültig, jedoch nicht so nahrhaft wie Dosenravioli, zubereitet in dem man sie im Sommer ins Auto legt. Und nun "Auf zu neues Ufern...."
     
  4. 666xes

    666xes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Klar habt ihr nicht die lust alles durch zu lesen darum hir der neue anfang! :p

    Es war einmal 2004 in Wacken als...
     
  5. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    (eigentlich hab ich gar keine Lust mich an der Geschichte zu beteiligen und ich hab keine Ahnung wie genau das bisher funktioniert hat, aber is mir gerade aus irgendeinem Grund scheißegal)


    ......gerade irgendeine Band spielte, an die sich im Nachhinein keiner erinnern konnte. Es war viel zu heiß, um sich auch noch auf Musik zu konzentrieren, das Bier floss in Strömen, was bei diesen Temperaturen sein Übriges tat, um die Erinnerung an das Festival völlig zu verschleiern.
    Doch irgendwann stand urplötzlich jemand auf und stellte fest, dass in einigen Stunden DIO Autogramme geben würden - man könnte sich ja schon einmal grüppchenweise mit ein, zwei Bier in der Hand anstellen. Und tatsächlich, der Gott des Metal hatte einen guten Tag, und man bekam, nachdem man sich zwei Bands zu früh angestellt hatte, tatsächlich Autogramme von Ronnie James Dio. Wow! Noch bebend vor lauter Aufregung ob der Begegnung mit dem leibhaftigen Dio begab man sich zur Abwechslung mal zum Metstand, um die Eroberung der Unterschriften zu feiern.
    Doch was macht man nun mit einem Dio-Autogramm?
     
  6. Toffi Fee

    Toffi Fee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    03. Dezember 2002
    Beiträge:
    78.100
    Zustimmungen:
    1
    ...die Bezeichnung für die Lokalität, wo man/etwas sich gerade befindet, nennt sich hier. Letztes Wort schreibt sich mit ie. Das e steht in diesem Fall für die Dehnung des i.

    Nichts zu danken, ich helfe gerne. :o
     
  7. 666xes

    666xes W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Mai 2003
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Eigentlich schreibt jeder nur drei wörter ;-)
     
  8. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    Macht aber offensichtlich ja keiner mit, deswegen dachte ich ich arbeite ein wenig vor. :D
     
  9. TALKHEAVY

    TALKHEAVY W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    01. November 2002
    Beiträge:
    69.746
    Zustimmungen:
    0
    Kate hatte meine drei woerter! :o
     
  10. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    Ronnie James Dio? :D
     
  11. TALKHEAVY

    TALKHEAVY W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    01. November 2002
    Beiträge:
    69.746
    Zustimmungen:
    0
    Der war gut, Happen! :D
     
  12. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin ein Happen. Ich bin ein Happen. *darüber meditier*
     
  13. TALKHEAVY

    TALKHEAVY W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    01. November 2002
    Beiträge:
    69.746
    Zustimmungen:
    0
    ommmmmm :hallhallhall:
     
  14. Motte

    Motte W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Dezember 2004
    Beiträge:
    27.979
    Zustimmungen:
    0
    Ich find das klappt hier nicht so recht! :D
     

Diese Seite empfehlen