Wacken 2015 - Pro/Contra

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2015<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Wetter, 02. August 2015.

  1. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Ich mache mal den Anfang:

    Pro:
    +Savatage & TSO Konzert: Optisch und Ohrentechnisch das beste was ich bisher auf Wacken erleben durfte - die LED Anlage war ja richtig geil - schade das der Einsatz davon einmalig war. :KO:
    +Trotz miesen Wetter bis Donnerstag Mittag: Tolle Stimmung am Camping Platz H. Ohnehin ein toller Platz. Will nächstes Mal wieder da landen :D
    +Durchweg freundliches Personal/Security/Verkäuferinnen - da kann doch keiner ernsthaft miese Laune bekommen haben :D
    +Saubere Klos (aber nur die Klos mit Personal!)
    +Wackinger Dorf hatte angenehm viele Sitzplätze, ohnehin war das Dorf für mich persönlich wieder sehr gelungen
    +Neuer Standort der Wackinger Bühne war so in Ordnung, auch wenn man die Anlage richtig aufdrehen musst um das Infield zu übertönen :D
    +Wieder gutes Essensangebot und Vielfalt - hatten da nichts schlechtes vorgefunden.
    +Stets wunderbare nette Leute getroffen. Am Bierplatz, an den Klos, auf dem Schlammplätzen - so liebe ich Wacken :D
    +Immer Empfang und Datendurchsatz mit LTE Telekom :D
    +Infos via Wacken App waren sehr gut. Die GPS Lokalisation funktionierte aber in der App null und gar nicht :ugly:
    +Endlich HD Bildschirme am Infield Eingang. Dafür ist das "Augenkrebs" Display an den PartyStage Kontrolleineingang gewandert :ugly:

    Contra:
    -TV Delay zwischen Bühne und Bildschirme - bis zum In Flames Konzert waren der Delay zwischen Bühne und Bildschirm quasi 0 - seitdem In Flame an der Video Technik herumspielen durfte war der Delay bis zum Schluss von Wacken im Arsch - ich hatte zeitweise eine Verzögerung von bis zu 1sec wahrgenommen, meist müssen es aber mehr als 0,7sec gewesen sein. Buuuh ;).
    -Ärgerlicher Sound bei In Flames, obwohl man sehr weit vorne war (rechte Seite war quasi tot - da konnte man sich bestens unterhalten während die Band da herumspielte :ugly: )
    -Keine Cola/Softdrink Ausgaben mehr an den Mittelständen im Infield - man musste also immer an den Seitenteilen heran um "kein Bier" zu bestellen - warum so ne Doofe Lösung? :confused:
    -die neue Partystage Bühne: Auch wenn die irgendwie größer sein soll - so richtig logisch finde ich es nicht, wenn die Ecken der Bühne dann von den riesigen Wacken Bannern bedeckt werden und man quasi die selbe Breite der Bühne "optisch" vorfindet für die Bands, wie all den Jahren davor. :ugly:
    Außerdem waren die hinteren Boxen irgendwie nie richtig in Betrieb. Oder nur von Band zu Band unterschiedlich :KO:
    -Die ewige Schlange Mttwoch Vormittag um ein Bändchen zu kriegen - alter Schwede. Das erste Mal 2h Stunden inkl. Regenschauer anstehen, nur fürs Bändchen holen, obwohl der Eingangsbereich, also der Weg direkt zu der Ausgabe nie vollständig ausgenutzt wurde. Zumal es da quasi 3 verschiedene Schlangen gab, die aber alle zum selben Endpunkt wollten. Je nachdem wo man wohl anstand hat man 1h Zeit vergeudet :D - immerhin war das Stargate Tor ein optischer Schmunzler. ^^
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. August 2015
  2. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Wurde aber auch angesagt, dass man das lieber spät abends machen soll. Die Schlange war nachmittags genauso lang, aber so ab 0:00 Uhr etwa war alles leer, Dienstag dasselbe Spiel. Ist natürlich doof, wenn man ins Wackinger Village wollte, aaaaber die Infos waren da. ^^
     
  3. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Echt? Die App News sagte: Holt euch sofort nen Bändchen :ugly: - wir waren ja gegen 11-12Uhr dort. Das erste Mal so richtig spät, was aber auch den Staus vor Wacken geschuldet war - kein Thema, nur interessant zu beobachten wie komisch sich die Schlange verhält und wie man das hingenommen hat, obwohl die eigentliche Auslastung der Ausgabe wohl eher unter 80% war.
     
  4. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
  5. Luggi

    Luggi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Pro:
    + Wetter! Das ist Wacken :D
    + Wetter! Ja das meine ich ernst. Das Wetter hat uns alle zusammengeschweißt, jeder hat geholfen. Sei es beim Zeltaufbau, Trocken werden oder Anschieben von steckengebliebenen Autos. Ohne Regen, wären wir nie so eng zusammen gekommen
    + Organisation und Informationsfluss bzgl. Wetter
    + Die Dixis (E) waren immer sauber! War echt beeindruckt. Kacken ohne Klopapierbrille.
    + Die Infrastruktur und Position der Bändchen-Kontrollen ist endlich super! 2013 war das schrecklich hoch 10
    + Die Rettungsgassen von den Bühnen am Wackinger Village vorbei und die Straße zwischen "A" und "B" wurde geöffnet. (War das schon immer so? ist mir nie aufgefalen) Aber gefällt mir, danke.

    Contra:
    - Soundqualität bei In Flames (Rieeeesen :mad:) und Sabaton (am Anfang)
    - Der Ausgang vor der Black Stage wurde oft mit dem Eingang verwechselt. Die Leute die raus wollten (wir) konnten nicht, weil alles blockiert war. Bitte besser kennzeichnen
    - Securitykontrollen vor der Partystage dauern zu lange. Wir sind immer am Bullhead Zelt reingegangen
    - Kann es sein, das die Bildschirme ziemlich tief hingen? Als kleiner Mensch (ich nicht) doch ein Problem
    - Der Defekte 3. Bildschirm bei Savatage (Eine vertikale Lichterreihe ging nicht, das hat mich echt genervt)
    - Preise... aber das hatten wir ja schon :p
     
    Zuletzt bearbeitet: 02. August 2015
  6. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    100
    Ich dachte schon, ich bin der einzige den das gestört hat. :D
     
  7. Sorrownator

    Sorrownator W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    756
    Zustimmungen:
    53
    Ich fand es unglücklich, dass es nur 2 Anstellreihen für alle Luken gab. Man konnte schlecht abschätzen wo nun eine freie Luke ist, weshalb häufig Luken nicht bestzt waren. Führt dazu, dass Leute aus dem hinteren Teil der Schlange über die Absperrung geklettert sind (ist ja irgendwie logisch wenn da keiner die Ausgabe nutzt), was dann zu unmut und Chaos führt. Das müsste man gerne wieder etwas entzerren.
     
  8. Benethor

    Benethor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2013
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    8
    + Für das Wetter gute Organsiation. Hut ab! Ich durfte endlich auch mal einen Anreisestau erleben :ugly:
    + Die Bühnen haben mir dieses Jahr gut gefallen, gab ja nochmal einiges neues an Pyro und Lichteffekten
    + Das Essen im Wackinger, wie immet
    + Tolle Show von Savatage und TSO
    + Rock Meets Classic, mit Abstand größte (positive) Überraschung der Woche :)
    + Parallel Show auf beiden Bühnen, gerne auch mal für andere Bands! Gibt einige bei denen ich mir das auch vorstellen könnte
    + Alles was ich nicht als negativ ausführe, also auch wenn die Liste länger sein mag, im großen und ganzen haben die positiven Eindrücke wie immer deutlich überwogen :)


    - Der Sound mancher Bands! Die Lautstärke bei Bloodbath grenzte vorne schon an Körperverletzung, zu Sabaton danach brauch ich ja wohl nichts mehr sage
    - Die Toilletten im Infield dieses Jahr. Ich weiß es war matschig, aber das war leider trotzdem unter aller Sau :(
    - Wie immer null Empfang mit O2 / E-Plus. Da würdei ch mir etwas Infrastruktur wie bei Telekom und Vodafone wünschen. Keine Ahnung in wie weit der Veranstalter darauf Einfluss hat
    - Bändchenausgabe am Mittwoch. Trotz gleicher Zeit wie immer, zehn Mal so lange angestanden bei ziemlich miesem Wetter. Keien Ahnung was ihr anders gemacht habt, macht es wieder Rückgängig :D
    - Bildschirme hingen dieses Jahr zu tief. Meine Freundin konnte vorne nie etwas sehen, wir mussten dann immer weiter nach hinten ausweichen, damit sie überhaupt die Bildschirme sehen konnte. War die letzten Jahre nicht so extrem
    - Die kaputten LED Streifen haben ziemlich genervt. Waren aber wohl dem Wetter geschuldet. Hoffe nächstes Jahr funktionieren sie durchgängig, sah nämlich Klasse aus, auch die Nutzung bei verschiedenen Bands war Klasse!
    - Extrem viele Technik Pannen dieses Jahr. Plötzlich Solo gestellte Gitarren, Total Ausfall der Bildschirme, teilweiser, durchgehender Ausfall der Bildschirme, unkontrollierte Pyro Zündung, bei Powerwolf (?) meine ich sogar einen Alarm vernommen zu haben. Gab noch einiges mehr, war wohl dieses Jahr irgendwie der Wurm drin
     
  9. Skargon89

    Skargon89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Juli 2012
    Beiträge:
    1.421
    Zustimmungen:
    0
    Wir haben jemanden im Camp der sowas mit aufbaut und er meinte die Technik ist super aber eigentlich noch nicht wirklich ausgereift ^^
    Stellenweise ging es nur wenn anstatt Schwarz Bunt oder weiß angezeigt hatte störte das doch ^^
     
  10. Kelturion

    Kelturion Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Das zog sich aber irgendwie so komplett durch. Ich glaub bis zum Ende war so ziemlich die Hälfte der Panel irgendwie kaputt. :D
     
  11. Kelturion

    Kelturion Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2014
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Mein Fazit für dieses Jahr:

    + saubere Infield-Toiletten (stellt den armen Mitarbeitern dort - die wirklich einen guten Job machen - mal eine Sitzgelegenheit zur Verfügung. Die taten mir wirklich Leid).
    + tolle Essensauswahl
    + sehr nettes Personal
    + schön gemischtes Lineup
    + keine pseudo-lustigen Deppenauftritte wie 2014 (ala Bülent Ceylan oder den Ehrlich-Typen).
    + keine Doro :D
    + tolles Krisenmanagement rund um Wetter- und Platzsituation.

    - miserabler Sound im hinteren Infield
    - Dixie-Entleerung war nicht wie behauptet nur verzögert, sie fand auf Campground A gar nicht erst statt. Der "Pinkel-Pilz" lief Donnerstag schon über, daher wichen die meisten dann auf die Wildpinkel-Alternative aus. Das war jetzt dem Platzzustand und dem Geruch nicht unbedingt zuträglich.
    - auffällig viele defekte LED-Wände (unausgereifte Technik? Oder billig eingekauft? :D)
    - Infield-Leinwand bei den ersten Acts am Donnerstag gar nicht in Betrieb (bzw. nur Testbild)
    - Immer mehr Autos auf Campground A: Obwohl dies der einzige eigentlich autofreie (bis auf ein paar wenige Ausnahmen wie die Plätze für Behinderte am Eingang) Campground ist scheint die Zahl an Deppen, die meint hier unbedingt trotzdem mit Auto und Wohnwagen den Platz befahren zu müssen, jedes Jahr zu steigen (offenbar reicht diesen Leuten Campground B-Z noch nicht aus...). Das hatte natürlich zur Folge dass etliche Autos stecken blieben und die Wege vor lauter tieferen Fahrspuren kaum noch begehbar waren. Eine einfache Einlasskontrolle würde hier schon Wunder wirken.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2015
  12. satani08

    satani08 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    397
    Zustimmungen:
    0
    ich fass mich mal kurz:

    +/- Wetter, von fast schon Winter-ähnlichen Temperaturen bis Hitze alles dabei. Gut, da kann Wacken nichts ändern :)
    - Securities/Einlasskontrollen Metalmarket zu Party Stage. 1. zu lange und übertriebene Kontrollen, später stellten die noch eigene Bedingungen bezüglich was erlaubt ist und was nicht an, KOMPLETT gegen die von ICS aufgehängten Banner oder dem, was in der App/dem Festival ABC stand. Also die Jungs sollten weg!!
    - Sound vorne links Partystage: extrem basslastig
    + Fans: deutlich weniger "Touristen" und dank der neuen Chill-Out-Zone (oder was auch immer das war) hinter Achim, hat auch der größte Wacken-Tourist nach Tag 3 kaum Bock auf Party, Top!
    - Glasverbot. Hat das diesjahr auf dem Campground überhaupt wen gejuckt? Ich bin allgemein dafür, aber warum seh' ich dann bei 9 von 10 Leuten, die mir entgegenlaufen eine Glasflasche in der Hand?
    - Feuerwerk auf den Campgrounds, es hat zwar nicht direkt gestört, aber ich war zufrieden seit ich 2010 einige Autos auf Schleppern mit dumm blickenden Touristen ohne Festivalband gesehen hab. Es hat ja auch seither geklappt.
    + Stewards/Campground-Verteilung: trotz der anfangs doch echt schlechten Wetterlage haben die schnell reagiert - ist zwar schlecht für jene, die mehr Platz brauchten, aber dann hätte man auch früher anreisen müssen.
    + Band-Auswahl! Weswegen fährt man sonst hin?
    - Video-Leinwand (Links, Mitte Rechts Mainstages) wurde nicht hochgezogen. Die blieb von Skyline bis Subway to Sally unten. Erst dachte ich, es ist wegen des Wetters - Wind, etc, aber spätestens am Freitag abend hätte man die hochziehen können!
    - Handy-Empfang/Internet O2/E-Plus. Vodafone war das einzige netz, bei dem durchgehend Internet ging.
    - Bierpreis-Paradoxon: die Becher gibts für 0.3/3Eur, aber an den Supermarkt-Ständen auf Wacken gibts 0.5/2Eur?
    -/+/? größere Party-Stage? Also das einzige, was mir größer vorkam, waren die Banner Links/Rechts und vielleicht die Höhe und Tiefe der Bühne, das einem vor der Bühne allemal nichts nutzt.
     
  13. Steffan.Soest

    Steffan.Soest W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. April 2013
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Mich würde interessieren, da ich ja leider durch den Geb. meiner Tochter (beim vögeln nicht überlegt, ob sich das Geb. Datum mit irgendwas Wichtigem beisst) verhindert war, ob die Trafos/Generatoren der Campground Beleuchtungsanlagen immer noch so laut waren/sind wie 2014. Das hat mich in der Nacht zu Sonntag echt genervt, weil ich zu nüchtern war (musste fahren) um stumpf einzupennen. Die Kackdinger liefen die ganze Nacht........

    ....vielleicht mal was mit Batteriebetrieb oder direkt ans Netz?
     
  14. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Bin ich der einzige der vom Savatage Auftritt leicht enttäuscht war vielleicht auch wegen gigantischen Erwartungen?
    Ja wenn sie Jon Oliva ans Mikro gelassen haben war es der geilste Scheiss überhaupt aber gefühlt war der Auftritt 80% TSO und nur 20% Savatage.
    Trotzdem hab immer noch Believe im Kopf wenn ich jetzt sterbe dann glücklich.
     
  15. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Die Anlagen gehören eigentlich zu der modernsten Klasse, auch was Lärm angeht. Haste kein Orophax? :ugly:
    Direktes Netz gibst doch nicht. Zumal das auch ein enormer Aufwand wäre, die fachgerecht zu verlegen. Das Wacken Festival bezieht seinen Großteil aus Generatoren.
     

Diese Seite empfehlen