Wacken 2011 so schlecht das wir Freitag angereist sind

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Lexchen, 05. August 2011.

Schlagworte:
  1. Lexchen

    Lexchen Member

    Registriert seit:
    05. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Wacken 2011 so schlecht das wir Freitag abgereist sind

    die Gruende sollen hier zum nachdenken aufgelistet werden, da sich fuer unsere Gruppe Wacken die naechsten Jahre erledigt hat und diese Vorschlaege senden wir waehrend wir unsere 10 stuendige Rueckfahrt genießen.

    1. Veranstaltet bitte wieder ein Metal Open Air und kein Kuschel Rocktoberfest.

    2. Der Sound bei den Konzerten sollte wirklich besser sein bei so einer Veranstaltung. Euer Motto ist louder than Hell, aber es gab nur uebersteuerten Bass.

    3. Auch wenn "Betrunken" sein zu einem Metalfestival gehoert ,muss man sich nicht ins Koma saufen. Sobald Betrunkene meinen jeden anpoeblen zu koennen. Das Publikum war vom benehmen her teilweise wirklich nur noch , und man verzeihe das Wort "asozial" und hatte mit Metallern wie wir sie kennen nichts mehr gemein.

    4. Auch auf dem Campingplatz , waeren Wegweiser Bleuchtung und regelmaessige Security und oder Stewards nett. Als Beispiel koenntet ihr euch Mal Summerbreeze anschauen. Da ist jeder Zeltplatz bleuchtet, und auf jedem Zeltplatz mindestens eine Person mit Funk stationiert.

    5. Ebenso sollten regelmaessig auf dem Festival Gelaende und Camp Ground Malteser oder aehnliches patroulieren um sich um Alkoholleichen zu kuemmern. Wenn selbst die Security an Leuten vorbeigeht die seit einer halben Stunde oder laenger am Boden liegen, und nicht auf Andprache oder Weckversuche reagieren und sich nicht bewegen, ist das nicht nachvolziehbar.

    6. Die Security an den Eingaengen war alles andere als freundlich oder Kompetent. Der mehrfache Hinweis einer Frau das Sie von selbiger Security auf das Festgelaende geschoben wurde und dort nicht hineinwollte, wurde ignoriert, ebenso der Hinweis damit kommentiert , dass Sie mit zwei kuenstlichen Hueften nichts auf einem Festival zu suchen haette, ist diskriminierend. Als die Dame dann nach heftigem Protest von einem rothemdigen Security Menschen mit Kopfhoerer dann doch ueber den Eingang herausgenracht werden konnte,(Sie wollt einfach nicht durch die Menge aufgrund von Verletzungsgefahr), kommentierte der rothemdige Security dies mit" Alle Frauen sind Nieten".

    - bitte diskriminiert keine Behinderten Menschen

    - beschaeftigt Security Mitarbeiter die nicht auftreten wie ein Schlaegertrupp aus der Bronx.

    7. Frauenfeindlichkeit / sexuelle Noetigung
    Mitunter ein Grund fuer die verfruehte Abreise unserer Gruppe waren einige Vorfaelle die teilweise als sexuelle Noetigung zu sehen sind. Meine Freundin und ihre Schwester wurden regelmaessig von betrunkenen angepoebelt und im Brustbereich und Po, trotz mehrfacher Aufforderung dies zu unterlassen, angegrabscht. Ein besonders penetranter Betrunkener ließ erst nach einigen Tritten davon ab zu versuchen ihnen die Kleidung auszuziehen. Nur weil die beiden Maedels gut aussehen und die Maße 90 , 63 , 90 haben sind Sie kein Freiwild.

    - solches Verhalten sollte durch einen Rauswurf auf dem Festival und entsprechender Anzeige bekaempft werden.

    - und nicht noch durch Veranstaltungen in Bullhead City animiert werden

    8. Hygiene / Wildpinkler
    Auch wenn ,es als normal angesehen wird auf Wacken an Zauene zu pinkeln oder direkt neben den Zeltplatz sind folgende Dinge inakzeptabel.

    - Pinkeln direkt an der Mettheke im Wackinger Village , dass ist mit keinem Promille Gehalt zu entschuldigen, auch das dort keine Security ist die auf so etwas achtet.

    - Kacken mitten auf den Gehwegen

    - Pinkeln zwischen den Zelten anderer und oder anpinkeln fremder Fahrzeuge.

    Dieses Verhalten ist soweit unten vom Niveau , dass uns nicht einmal ein passendes Wort dafuer einfaellt.

    Allerdings sollte etwas dagegen unternommen werden.

    9.
    Den letzten Rest hat aber nach Ozzys Konzert die grottenschlechte Sound beim Ensiferum Konzert. Abgeshen vom nicht moshen koennen, von Wall of Death oder Circle Pit ganz zu schweigen.

    Aber eine seiner Lieblingsbands akustisch so verunstaltet zu hoeren gab uns den Rest.

    Allerdings ist unklar ob Ozzy wirklich so schlecht war oder ebenfalls nur die Technik.

    Macht was aus den Anregungen.

    Fuer uns ist Wacken vorbei bevor es formal beendet ist
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2011
  2. Kaeppchen

    Kaeppchen Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Also ich freu mich echt aufs Summer Breeze! ^^

    Und euch ist wirklich erst jetzt aufgefallen, was aus Wacken geworden ist? Ist ja stark. :D

    Der Titel des Freds ist übrigens ziemlich lustig!
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. August 2011
  3. Lexchen

    Lexchen Member

    Registriert seit:
    05. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Danke fuer den Hinweis.../, habs korrigiert.

    Bei der langen Fahrt und Diskussion ist das mit dem Geruettel vertippt.

    Wir bzw. moi war 6 Jahr lang Wacken Abstinent wegen der Arbeit. Sofern liegt die Schuld des Nicht Bemerkens wohl bei mir. Der Rest war zum ersten Mal da.

    Summerbreeze waere schoen aber auch da heißt es "Sold Out". :-(
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. August 2011
  4. Kaeppchen

    Kaeppchen Member

    Registriert seit:
    15. Juli 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
  5. Flatmus

    Flatmus Member

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Ist mir so auch schon vor 2 Jahren aufgefallen, seit dem ist das Festival für mich gestorben.
     
  6. harley_mischa

    harley_mischa Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Anmerkg eine Wacken-Sani`s

    Hallo Lexchen -
    habe mit Interesse Deinen/Euren Beitrag gelesen......vieles kann ich bestätigen. Zum Thema Sanitäterstreife und Alk-Leichen .. -Ich bin einer von den Sani`s die sich dort pro Schicht (12 Std) auch um Alk-Leichen kümmern .
    Leider erhöht sich die Anzahl dieser Patienten von Jahr zu Jahr --dazu kommen noch die Verletzungen durch Crowdsurfing ,die oftmals recht Betreuungsintensiv sind --.Ich kann Dir versichern ....Wir tuen unser Bestes und alles was Möglich ist ,das beeinhaltet auch das wir verstärkt auf am Boden liegende Leute achten und sie Ansprechen .
    Schade das Euch der Spaß am W.O.A 2011 genommen wurde und Ihr vorzeitig den langen Heimweg angetreten habt ..
    Gruß Micha:(:(
     
  7. Fena

    Fena W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2011
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    gehöre leider auch zu den freitag abreisenden, aber nicht wirklich freiwillig. das lexchen und seine 2 anderen leute die nase voll hatten hat man hier ja denk ich mal gelesen, ich gehörte halt uch zu der gruppe und musste unfreiwilligerweise mit. hock jetzt dementsprechend deprimiert zuhause.

    mir gefällt wacken noch immer und ich werde auch nächstes jahr wieder hinfahren irgendwie. war letztes jahr das erste mal, daher keine ahnung wie es früher war, aber dinge verändern sich nun halt mal und das meist zum schlechten, und daher bleibt einem nix anderes übrig als sich mit den veränderungen zu arrangieren oder es eben zu lassen. ich find einige sachen auch nicht gut bzw unnötig, weder interessiere ich mich für wrestling noch muss ich mir frauen in nassen t-shirts angucken, aber anstatt die ganze zeit zu nörgeln ignoriere ich es und geh nicht hin, ist ja jedem selbst überlassen.
    ich kanns einfach irgendwo nicht verstehen, das vieles nur noch kommerz ist, die orga nur noch geld will und immer mehr deppen hinfahren ist weitgehend bekannt, hier gibt es ganze threads drüber, wenn man dann hinfährt sollte man mit den sachen umgehen können oder besser gleich zuhause bleiben.
    ist jetzt alles nicht böse gemeint, kann ja auch verstehen, dass wenn man etwas mag und einem was dran liegt natürlich traurig und enttäuscht ist, aber ihr werdet die dinge leider nicht ändern können.

    lg fena
    ps @lexchen: die zeltstangen waren nimmer drin, sind denk ich mal rausgefallen und müssten bei euch sein
     
  8. Lexchen

    Lexchen Member

    Registriert seit:
    05. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    @ Mischa,
    sicher arbeitet ihr Sanis da mehr oder weniger rund um die Uhr. Aber ich bin von Dienstag bis zur Abreise am Freitag vom Zeltplatz bis zum Metalmarkt nicht einer einzigen Sani Streife begegnet. Das heißt nicht das Du oder die anderen Sanis zu wenig leisten, sondern das zu Wenige Sanis fuer die Groesse des Festival Gelaendes vorhanden sind.

    Selbst haben wir die Security am Wacken Plaza und auf dem Fressstandplatz auf zwei Alkoholleichen hingewiewsen. Da Unterkuehlung + Alkohol keine gute Sache ist.

    @ Fena , neben der fatalistischen Einstellung alles hinzunehmen solltest Du doch lieber posten was Du denn so toll an diesem Festival gefunden hast. Es stand Dir frei dazubleiben und allein zurueckzureisen....

    Was war an Wacken 2011 denn gut fuer Dich?
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. August 2011
  9. Glubsch

    Glubsch Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute
    war von Wacken 2011 auch nicht begeistert
    jede Menge Vollidioten, mieser Sound, Ballermannstimmung

    das Verhalten einiger, bzw. vieler Besucher war wirklich unangenehngem
    ich selbst bekam zahlreiche Aufforderungen zur Prügelei, musste feststellen, dass jemand mein Auto angepinkelt hatte (das gesamte Festivalgelände diente ja schon vielen als Toilette, aber das ist wirklich dreist)
    Als ich dann bemerkte, dass auch ich Opfer eines der zahllosen Diebstähle geworden war, hielt mich nichts mehr auf dem W:O:A und ich habe auch nicht vor, es ein weiteres Mal zu besuchen
     
  10. Achaben

    Achaben W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    23. Juni 2009
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ein Festival vorher zu verlassen weil einem etwas nicht passt ist ja wohl mal mehr als kindisch. Anscheinend lest ihr ja im Forum, sonst hätte ihr hier eure Meinung nicht verbreitet(falls es anders ist belehrt mich eines besseren). Aber wenn dem so ist, sollte es fast nichts gegeben haben von dem ihr nicht wusstet.

    Gut, dass Sanis unterbesetzt sind ist leider so und sollte dringend geändert werden, da gebe ich euch zu 100% recht, ebenso wie beim Sound.

    Aber das Festival bzw die Veranstalter für Verhalten von anderen Leuten verantwortlich zu machen ist nicht in Ordnung. Die können da genauso wenig für wie du oder ich. Klar könnte man mehr Sicherheitspersonal einstellen. Aber wenn einem jemand(wie oben beschrieben) ans Auto pisst ist es halt passiert. Wenn er danach des Platzes verwiesen wird ist das Auto dennnoch nicht sauber.

    Bevor man so etwas wie diese Überschrift formuliert sollte man vielleicht nicht ganz so engstirnig in die Welt schauen. Schade dass es euch nicht gefallen hat, aber es gibt noch zehntausende andere denen es Spaß macht.
     
  11. Lexchen

    Lexchen Member

    Registriert seit:
    05. August 2011
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Nun ja

    @ Achaben, da ich mich erst auf der Rückfahrt hier erstmal angemeldet habe, sollte das Deine Frage beantworten.

    Nun ja kindisch ein Metal Live Open Air zu verlassen, mit grottenschlechtem Sound? Oh hm Warum geht man nochmal auf ein Festival. Ach ja Richtig, man will die eine oder andere Band live hören ^^. Natürlich auch, wenn man
    Lieder aus technischem Grund nicht mehr wieder erkennt. Warum sollte man da länger verweilen. Netter Nebeneffekt war, dass wir gerade mal 120 € zu dritt am Festival gelassen haben.

    Das einzige was ein Festival von einer Kirmes oder Freizeitpark unterscheidet, ist die Musik der Bands. Ohne die kann man sich die Veranstaltung sparen.
    (Döner, Pommes, Currywurst, Steaks, Burger und Bier gibts woanders auch....)

    Genaugenommne war ich wirklich geschockt wie sich Wacken von vor 6 Jahren zu heute geändert hat. Abends wurden wir sogar mit Hip Hop beschallt ^^.

    Die Veranstalter können sehr wohl etwas für die "Dichte" des Sicherheitspersonal auf Camping Grounds , Wackinger Village, Wacken Plaza...
    Insbesondere sollte es in eigenen Interesse der Veranstalter liegen zumindest zu unterbinden , dass an den Zaun im Wackinger Village gepinkelt wird.

    Ein Händler hat mir erzählt das Leute in seinen Verkaufsstand pinkeln wollten, zur Ehrenrettung der Männer waren es auch Frauen. ^^.

    Wenn solches Verhalten nicht bestraft wird, wird es als geduldet angesehen.
    Das liegt sehr wohl in der Verantwortung der Veranstalter.

    Einen gewissen Anspruch an menschenwürdiges Verhalten sollte jeder haben.

    Ja das stimmt. Man sollte denjenigen der es angepinkelt hat, einfach das Auto säubern lassen. Am besten mit der Zunge ablecken lassen und dann , vom Festival Gelände werfen. ^^. Das hätte ich zumindest gemacht, wenn ich jemand erwischt hätte der mir an mein Auto pinkelt.

    Das würde sicherlich einen nachhaltigen Lerneffekt auslösen. :D
     
  12. klumpauge

    klumpauge Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich selber bin seit 95 dabei. Als Anwohner seit ein paar Jahren nicht mehr als Zahlender Gast. Ja es hat sich seit ein paar Jahren in ein Komerzfest sondergleichen gewandelt. Meiner Meinung nach viel zu sehr. Jeder will daran verdienen und das ganze Dorf tut es auch. Dabei wird aber leider immer mehr außer acht gelassen, das sich das Niveau des Publikums immer weiter verschlechtert. Die Alkleichen gehören schon seit jeher zum Wacken dazu. Doch jetzt liegen dort schon minderjährige kiddis an den Wegrändern und nur wenige Leute kümmern sich darum.
    Was mir aber noch negativer aufgefallen ist, sind die hygienischen Verhältnisse. Damit meine ich gar nicht mal die Campingplätze. Als Anwohner bin ich jeden Tag mehrmals Richtung Ausfahrt Bokelrehm gelaufen. Schon in der ersten Nacht kam mir ein riesen Schwall Wasser entgegen. Im hellen und am Tag sah ich dann das es Abwasser war. Qm- Weise Abwasser floss die Straße runter und es wurde über Tage nicht besser. Fußgänger wurden von den viel zu schnell fahrenden Crew- Fahrzeugen an den Straßenrand gedrängt und mit der Jauche geduscht. Da sollte sich der Veranstalter wohl lieber Personal suchen, denen ihr Job nicht am Arsch vorbei geht. Über die hygienischen Verhältnisse der Bierbuden und der Food- Verkäufer will ich jetzt nichts sagen, das wird auf anderen Festivals wohl nicht anders sein und man kann sich ja selber versorgen oder muss mit den Konsequenzen leben...
    Motto:
    „Wer sagt: Lachen ist die beste Medizin, hat noch nie richtig Durchfall gehabt...“

    Rain or shine

    Gruß
     
  13. Draugen

    Draugen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Dezember 2004
    Beiträge:
    239
    Zustimmungen:
    0
    That's Wacken for you, folks. :o
    Mal ernsthaft, habt ihr was anderes erwartet???
    Da gibts mittlerweile viele bessere Festivals.:p
     
  14. Quark

    Quark W:O:A Forumsstammgast

    Registriert seit:
    19. Juli 2004
    Beiträge:
    88.821
    Zustimmungen:
    417
    Tja... Wenn ich noch zurück denke an W:O:A 1997, wo ich mit mir unbekannten Braunschweigern noch ruhig 'n Bierchen trinken konnte, und dann noch mit 2004, wo die Nachbarn aufm Platz C (damals noch gemütlich C) zusammen campen konnte, man auf die Sachen achtete von den Anderen und ich das vergleich mitm Jahr 2007, wo eigentlich schon deutlich war dass alles im Arsch läuft/lief...

    Wenn letztes Jahr nicht schon 'n Freund von mir aus der USA hier kam, nur wegen Wacken, hätte ich letztes Jahr schon heimgeblieben. Dieses Jahr hab ihc dat gemacht.

    Aber.....

    Ein "Lokaler" den ich kenne sagte dann dass es auf dem Campingplatz ruhiger geworden ist. Nicht total verrückte rumlaufen usw. OK, Assis(?) gab's noch immer.
    Wenn ich den hörte, war meine erste Frage: "Reden wir über dasselbe Wacken?". (Das Festivalgelände soll aber ÜBERVOLL gewesen sein)

    Ich bin seit diesem Jahr schon nach 2 Festivals gefahrne (immer in DE) die ich noch nicht kannte. RockHard (GE) und Hörnerfest (Brande-Hörnerkirchen, Kr. PI). Ich denke, ich bleib bei diesen 2 und dem Dong. Klein, VIEL gemütlicher und die Leute die ich kenne, fahren auch dort hin.

    Wacken hat (leider) seine beste Zeit gehabt. Es sei so, wir können nix daran ändern.
     
  15. tobik1000

    tobik1000 Member

    Registriert seit:
    05. August 2008
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe 2011 eigentlich fast nur positives zu berichten:

    von Pöbeleien habe ich genau garnix mitbekommen, könnte aber daran liegen dass ich auf B gecampt habe und somit keine langen Wege über den Campground zu gehen hatte. Andere Besucher waren wie immer dort sehr hilfsbereit, es wird sich entschuldigt wenn man man aus Versehen angerempelt wird, als ich einmal fast in eine Matschgrube gefallen bin war sofort jemand zur Stelle der mir rausgeholfen hat etc.

    Auch die "Ballermann"-Fraktion hab ich dieses Jahr als weniger stark vertreten empfunden als letztes.

    Ausnahmslos alle Securities mit denen ich zu tun hatte waren neutral bis freundlich und haben bei Kontrollen nachvollziehbar reagiert.

    Sanis habe ich auch oft genug gesehen, auch haben diese aktiv auf dem Boden liegende Besucher angesprochen und ihnen Hilfe angeboten.

    Ein paar Kleinigkeiten haben mich auch gestört, z.B. dass ab Donnerstag der Durchgang vom B zum A-Campground dichtgemacht wurde und man als B-Camper somit recht lange Laufwege zum Showercamp auf A hatte. Die Preise sind anscheinend auch wieder gestiegen (Beispiel: 2 bel. Brötchen + Kaffee im Supermarkt jetzt 8 Euro, letztes Jahr 6 Euro wenn ich nicht irre).

    Insgesamt hatte ich aber wieder einen sehr positiven Eindruck, ich werde nächstes Jahr auch wieder aufs W:O:A fahren.
     

Diese Seite empfehlen