W:O:A nun auch OFFIZIELL größer als der RAR, das Thema "offizielle" Besucherzahlen.

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Böhser Cabal, 08. August 2011.

  1. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Sehr lange haben es die Spatzen von den Dixiklos gepfiffen, doch als ich heute auf der Wikipediapage beim W:O:A gelandet bin (weil ich was über eine Band vom W:O:A 2011 nachlesen wollte), haben mich die ersten Sätze doch ein wenig verblüfft:

    HIER auf Wikipedia nachzulesen.

    Tja...ich weiß ehrlich gesagt trotzdem nicht was ich davon halten soll.

    Der Link von der genauen Zahl 85780 in der Tabelle führt mich zur W:O:A-HP in den Newsbereich; der allerdings leer ist...
    Oder ist der Newseintrag mit einer für mich immer noch geschönten Zahl entfernt worden.

    Spätestens seit Iron Maiden 2008 ist man es sichtlich leid sich geschönte Zahlen ins Gesicht lügen zu lassen, und auch dieses Jahr habe ich mehrmals die Erfahrung machen müssen:


    Kleine Beispiele gefällig?

    Diese kleine Gürteltasche aus der Full Metall Bag ist mir fast komplett aufgerissen. Bei einem Bändchenstand neben den Wackingern habe ich gefragt ob sie vielleicht eines zuviel haben, und sie haben mir in der Tat noch eines aus einer übrig gebliebenen Tasche rausgekramt.

    Ihr O-Ton: "Naja, ist halt leider Wackentypische Billigqualität, aber es muss ja für 75000 Leute langen."

    Daraufhin habe ich sie dann mit folgenden Aussagen konfrontiert: "75.000? Aber natürlich, soviele Karten wurden "OFFIZIELL" verkauft. Beisst sich aber leider total mit dem was ich auf den Campingplätzen und auf dem Festivalsgelände gesehen habe."

    Bandausgabe: "Aber soviele wurden wirklich verkauft."

    Ich: "Entschuldigung Madame, sind sie eigentlich blind?"

    Bandausgabe: "Warum blind?"

    Ich: "Wenn ich mich mit manchen Security unterhalte, der sich leicht ironisch/sarkastisch ans Augenlied fasst und sagt, "Natürlich sind das nur 75.000, oder glaubst du mir etwa nicht nicht?", dann sagt mir das schon sehr viel. Das Problem mit den gefälschten Karten kommt mir noch nicht wirklich gelöst vor.

    Ein anderer von der Bandausgabe: "Das war die Jahre zuvor ein sehr großes Problem, ist dieses Jahr aber noch nicht groß gewesen."

    Ich: Aber vom Gerede der Dorfbewohner ganz zu schweigen. Im Landgasthof zur alten Post habe ich mich mit ein paar Leuten mit einem Full-Metal-Village-Armband unterhalten und folgende Aussage gab es zu hören:
    "Also ich habe Wacken von klein auf wachsen gesehen, 100.000 Leute sind hier schon spätestens seit Iron Maidens Auftritt 2008 auf dem Gelände. Der Veranstalter drückt sich davor für 100.000 Leuten genug Securities, Toiletten etc. bereit zu stellen. So spart man eben Geld und Personal."
    Wenn man solche Aussagen hört, dann frage ich mich, warum hier mit der Sicherheit der Besucher gespielt wird.

    Bandausgabe: "Ja wissen sie eigentlich wie so große Menschenmassen überhaupt gezählt werden können?"

    Ich: "Ich war bei Vaya Con Tioz mit am Start. Da gab es 120.000 verkaufte Karten direkt auf dem Lausitzring, und diese Menschenmassen habe ich mit meinen eigenen Augen gesehen. Das W:O:A-Konzertgelände hat zwar (noch) nicht diese Dimension, aber man merkt ganz deutlich bei großen Headlinern wie Maiden, die die Campingplätze regelrecht leer saugen, dass das Konzertgelände vielleicht für 75.000 (verkaufte) Karten mit ein bisschen Phantasie ausgelegt sein kann, aber für die realen 100.000 Leute hoffnungslos überlastet ist.
    Danke für diese neue Tasche.
    Aber erwartet von mir kein Mittleid mit den Veranstaltern, dass wenn mal was passiert, ihnen so richtig der Arsch aufgerissen wird.


    Und dann bin ich gegangen.

    Ich weiß ehrlich gesagt nicht wo das noch auf dem W:O:A enden soll.

    Ich schau mir alte Luftaufnahmen aus dem Jahre 2004/2005 (mit ca. 40.000 verkauften Tickets) und dann aus dem Jahre 2010/2011 (mit jeweils 75.000 verkauften Tickets) an. Das Campingarel ist vergleichsweise fast 3 mal so groß geworden und die verkauften Karten haben sich gerade mal verdoppelt.


    Ich frage mich echt wie da mit den Zahlen jongliert wird.
    Jeder sagt was anderes.
    Da gibt es zum einen die offiziellen Zahlen.
    Dann die tatsächlichen Vermutungen mancher Securities, Dorfbewohnern, Sanis und Polizisten. Auch wenn sich deren Aussagen unterscheiden, an die offiziellen Zahlen vom Veranstalter glaubt von denen keiner, und jeder setzt im Durchschnitt 20.000 bis 30.000 zusätzliche Leute drauf.



    Was ist denn daran so schlimm für den Veranstalter zuzugeben, dass das W:O:A nicht erst seit 2011 den Rock am Ring überholt hat?
    (Und ich habe den RAR 2003, 04 und 05 besucht, für mich ist das W:O:A definitiv größer geworden...)

    Die Beschwerden über beispielsweise die viel zu geringe Toilettenanzahl wird nicht abnehmen.
    100.000 Leute brauchen halt mehr Toiletten als 75.000.


    Naja, irgendwie finde ich es schade, dass wir Fans offensichtlich angelogen werden.


    Meine 2 Cent...
     
  2. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.860
    Zustimmungen:
    11
    guck mal weiter unten - gibts schon. Und "Offziell" ist daran garnichts , nur weils bei wiki steht
     
  3. woamm

    woamm Newbie

    Registriert seit:
    28. Juni 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Wir sprachen mit der Frau die die Taschen packt, die sprach auch von 75.000. Allerdings schien es mir als wenn es letztes Jahr weniger Menschen waren...
     
  4. xemilien

    xemilien Newbie

    Registriert seit:
    29. März 2010
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab die Quelle auf Wikipedia mal korrigiert. Danke für den Hinweis :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2011
  5. Böhser Cabal

    Böhser Cabal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2006
    Beiträge:
    280
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe es gerade gelesen.

    Kann ein Mod meinen Beitrag verschieben?
     
  6. Nordhesse

    Nordhesse Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    ich denke auch mal das viel mehr leute auf dem gelände waren ! ich war auf area G und die duschen und toiletten waren stets überfüllt, auch dixies ! wenn man ned grad um 6 -7 uhr aufstand. toilettenrollen schon am donnerstag alle ( füllt die der mensch mit dem pumpwagen ned auf ?) ich war 2010 auch auf G da wars selbst um 9uhr nicht so voll !
     
  7. Norrøn

    Norrøn W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    163
    Zustimmungen:
    1
    Und wen interessiert das nun? Als ob ihr als einzelne Personen den Unterschied zwischen 40000 und 86000 Menschen merkt. Das kann mir keiner erzählen. Ihr tut ja gerade so als würden alle auf einem Quadratmeter campen, dabei ist der Zeltplatz groß genug für eine solche Menge an Menschen. Da gibts halt immer irgendwelche Klugscheißer, die nach einem Festival nur zu Kritisieren haben und dann fadenscheinige Argumente anbringen, wie sich die größere Besucherzahl möglichst negativ auf sie selbst ausgewirkt haben könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2011
  8. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    946
    Zustimmungen:
    55
    In meinem Fred zu genaudemselben Thema:

    http://woafor.wacken.com/showthread.php?t=182660

    Wackenhelge in den News "Wacken 2011 ist History"
    Vermutlich sind aber die 84000 bei RaR verkaufte Tickets... und dann stimmt das nicht was auf Wikipedia steht
    Hab aber noch kein präzises RaR Pressestatement mit genaueren Infos zur Zahl der verkauften Tickets gefunden
     
  9. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.551
    Zustimmungen:
    142
    Wieso glaubst du, irgendwelche Securities und Dorfbewohner könnten Menschenmengen besser einschätzen, als die Leute von Polizei etc. die das ganze von berifswegen zählen?

    Spätestens jetzt nach der Loveparade, haben sich Polizei, Behörden, Veranstalter und Medien verschworen um aus irgendeinem schwachsinnigen Grund, Zahlen klein zu halten! :rolleyes:
     
  10. Thrymr

    Thrymr Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es würde mich keinesfalls wundern wenn weit mehr Leute auf dem Gelände waren als offiziell angegeben.

    Zum einen gehe ich fest davon aus das mehr als 75k Tickets im Umlauf waren, und des weiteren kommt hinzu:
    - Bestechliche Securitys (drück denen nen 20er in die Hand, die lassen dich dann rein, mehrmals gehört)
    - Gefälschte Tickets
    - Bändchen 'Tausch'
    - Unachtsame Securitys (einfach Arm hoch halten, auch wenn _kein einziges_ Bändchen am Arm ist - hat funktioniert, ich habs gesehn)
    - Offene Stellen in den Zäunen (Allein an der Absperrung zu Platz R habe ich zwei Öffnungen gefunden an denen keine Securitys waren, ohne groß zu suchen - und ihr wundert euch wenn geklaut wird!!)

    Der Zugang zur Bühne hingegen war abgesichert wie Fort Knox. Einfach lächerlich!

    Das Campinggelände muss abgesichert werden verdammt, dann klaut da auch so schnell keiner. Stellt Securitys auf die Plätze, sonst machen wir das!

    Plan für unser Wacken-Camp nächstes Jahr: Elektrozaun+Stacheldraht, Wachen rund um die Uhr und (Biologische)Landminen... :mad:

    ...nehmen die doch jedem Besucher den Patronengurt (!böse Waffe lolz!) etc. ab und verbieten Glas, aber lassen die Zäune auf und haben laxe Security... merkt ihr noch was?
     
  11. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Bleibt fest zu halten:

    Wacken hat 75000 zahlende Gäste + 10000 eingelandene, Dorfbewohner und sowas.

    RaR hat 85000 zahlende Gäste und keine Seele mehr. Presse, SPonsoren und co bekommen keine Karten.

    In Wacken werden Karten gefälscht und manche erschleichen sich zutritt zum Gelände und die Veranstalter unterstützen dies oder wollen es zumindestens nicht aktiv verhindern. DIe Eingangskontrollen sind nur fake für die Ämter.

    Beim RaR hingegen ist der komplette Nürburgring hermetisch abgeriegelt, gefälschte Tickets, Diebe und co gibt es dort nicht. So das dort mit Sicherheit gesagt werden kann, dort sind nur 85000 Leute.

    Dies konnte auch von der Full-Metal-Bag-Packerin, der Bändchenausgaben-Frau, einem hochqualifizierten Security-Mann und dem Dorf-Alkoholiker bestätigt werden. Verifiziert über Wikipedia.
     
  12. tronix

    tronix W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    29. Juli 2006
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist ein teil des Presseberichts der Polizei und dort wird von 90.000 Teilnehmern gesprochen, ich denke mal die werden das schon ziemlich genau wissen wie viel da los war.

    Der ganze Pressebericht steht hier.
     
  13. nick840

    nick840 Newbie

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    jede karte hat ne seriennummer daran kann man doch schon nachvollziehen das sie nich mehr als 75k karten verkauft habn :rolleyes:
     
  14. nick840

    nick840 Newbie

    Registriert seit:
    31. Juli 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    natürlich 85k menschen und kein einziger hat da in 26 jahren ma was geklaut oder karten gefälscht...
     
  15. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    11
    Unsere Tickets wurden am Bändchenstand eingescannt...denke mal das war bei allen so ;) von daher wirds nicht viele gefälschte gegeben haben.
     

Diese Seite empfehlen