W:O:A 2012 gutes und schlechtes

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Gabbel, 08. August 2012.

  1. Gabbel

    Gabbel Newbie

    Registriert seit:
    24. Januar 2012
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    11
    Hey hallo an alle,
    ich habe dieses Jahr doch viel gutes und aber auch einiges erlebt was echt nicht geht.
    Wir gehen nächstes Jahr in das 24. Wacken Open Air, und was ich wirklich vermisse in all den treuen Jahren, ist, das der Campground endlich doch mal die Hauptwege befestigt bekommt. Ich meine wir alle haben nicht nur ein Jahr erlebt welches verregnet ist und wir mit viel Wasser und Schlamm versorgt wurden. Es kann doch möglich sein jedes Jahr mal einen anderen Hauptweg zu befestigen, vor allem weil ich gehört habe, das die Bauern die Flächen des Campgrounds eh das ganze Jahr über nicht wirklich nutzen, sondern nur zum abmähen her nehmen. Keine Kühe die weiden oder Mais der angepflantzt wird. Also wo ist das Problem die Hauptwege zu befestigen.....muss ja nicht gleich geteert werden.....

    Ich denke wir alle sind sehr tolerant und nehmen auch immer viel in Kauf für Wacken......

    Es ist immer ein wirklich gut durch organisiertes Festival was kaum anlass zum mecken gibt, dennoch ein paar Anmerkungen und Anregungen zum Nachdenken.

    Die Security macht einen immer besseren Eindruck und ist wirklich echt super nett und kompetent, aber immer noch etwas unflexibel um auf plötzliche Ereignisse flexibel zu reagieren. Wie das Unwetter wo viele versucht hatten etwas Schutz unter den Einlass Zelten zu finden. Klar versteh ich das ein Gang frei bleiben muss aber wenn ich sehe das kein Gedränge ist und keine Menschen mehr dazu kommen, wo liegt das Problem die Menschen unter den Zelten zu lassen?????? Nein an einigen Zelten war es so und die Secu hatte gut reagiert aber an anderen Zelten mussten alle Menschen unter dem Dach weg.

    Selber gesehen das nicht alle im Bühnenbereich in die Bändchenfarben eingewiesen wurden. So hatte der Secu - Mann mit einem Gast zu tun, in dem Moment hatte ein anderer die Situation genutzt ist zur Bühne durch gegangen, und die Jungs von den Sanitätern, hatten keine Ahnung und Ihm war es auch ziemlich egal hatte es gesehen abgewunken und der Zuschauer ist durch zur Bühne. Ende vom Lied der Junge von der Secu hatte unberechtigt einen Mega anpfiff bekommen. Bessere Koordination und einweisung würde helfen.

    Und naja die Diebstähle werden echt immer mehr.
    Es gab Zeiten da konnte ich aus dem Zelt heraus gehen und alles da lassen. Da ist nie jemand bei gegangen und hätte sich an die Zelte von anderen vergriffen....
    Was man da machen kann außer selber besser aufzupassen.....???? keine Ahnung....

    Ich würde mich freuen wenn ihr vielleicht auch sagt was euch stört oder gefällt.....

    Ich meine wir alle können auch etwas mit helfen.

    Was ich nicht versteh ..... ok ganz und gar nicht versteh...Die kosten werden Jährlich immer höher....soll das mal nur noch ein Festival werden für Vielverdiener????
    Denn fangen wir mal bei dem Kaffee an ... es soll jeder sein Teil verdienen ohne Frage, aber 2,20 Euro mittlerweile für einen Kaffee???? Da ist er ja an einer Autobahn Raststätte bald billiger......
    Klar wird das leben in Deutschland teurer , aber wenn etwas immer teurer wird, so kann es auch dazu führen, das die Leute immer mehr weg bleiben, weil sie es sich nicht mehr leisten können.
    Aus meinem Bekanntenkreis kenne ich jetzt schon um die 20 Leute die nächstes Jahr nicht mehr kommen wollen, weil es immer teurer wird.
    Wie gesagt ich bin dafür das jeder seinen Teil verdienen soll, ohne Frage , aber diese Preise immer weiter in die Höhe zu treiben ?????

    Wie gesagt bitte beteiligt euch doch mit an dem Gutes und schlechtes Thema

    Euer Gabbel
     
  2. defender19789

    defender19789 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Ich teile deine Meinung zu 100 %.
    Das einTeil des Gewinns des Festivals in die befestigung der wege gesteckt werden muß , ist für mich Fakt .Ohne würd ich dem festival keine genemigung mehr geben . dann kämen sie auch mit 15 Treckern aus .
    Ich bin auch dafür das Infield zu befestigen da die zustände in diesem Jahr untragbar waren .
    Die Preise für das Ticket ,für kaffee und für alles essbare sind deutlich zu hoch .wenn die preise noch weiter steigen kann sich der normale Metaller das nicht mehr leisten .
     
  3. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Ich raff auch nicht warum unbedingt danach auf dem Infield wieder Kühe stehen müssen. Die sollen die Fläche kaufen (wenn die denen nicht eh schon gehört) und dann entsprechend befestigen.

    Reduziert doch sicher auch Kosten wenn die nicht jedes Jahr neue Platten verlegen müssen für Anfahrtwege usw...

    Der wesentlich größere Campground kann ja so bleiben.
     
  4. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mal den Rest deines Beitrags aussen vor gelassen: Willst du das Zeug wirklich Kaffee nennen? :o
     
  5. Ruki

    Ruki W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Ernsthaft, du willst für 5 Tage im Jahreine ganze landwirtschaftliche Fläche ruinieren? Leute, denkt doch mal ein bisschen nach, bevor ihr euch aufregt. Die Leute im Dorf fänden das mit Sicherheit auch nicht wirklich toll.
    Es war halt matschig, NAUND? Meine Güte, wir waren auf nem Festival, da muss man sich an sowas gewöhnen.
    Klar war der Matsch auf gut deutsch scheiße, aber für 5 Tage das Gelände ruinieren ist absolut hirnrissig. Srsly.
     
  6. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Das eigentliche Infield ist als landwirtschaftliche Fläche winzig und insbesondere bei Nutzung als Kuhweide jetzt nicht wirklich relevant. Der Rest des Geländes soll ja unangetastet bleiben.
     
  7. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Und du glaubst die Orga ist da noch nicht selber drauf gekommen?
     
  8. Angelwing

    Angelwing Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo dann gebe ich doch auch mal meinen Senf dazu ab. Was mich mehr stört als die gestiegenen Preise ist, dass man als Frau bei sonem Wetter echt angeschissen ist. Dadurch das die Dixis nicht mehr wegen dem Matsch geleert werden konnten hatten wir Frauen n echtes Problem.....ihr Männer habts da ja nun mal deutlich leichter (das eine mal im Jahr beneide ich euch :-D ).....Aber es sollte in der Hinsicht definitiv was verbessert werden
     
  9. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Nö ich bin mir sicher, dass das schon besprochen und/oder diskutiert wurde.
    Aber das ist ja kein Grund nicht darüber zu sprechen. Müsste man ja 50% der Threads einstampfen wenn über Dinge die die Orga schonmal in Betracht gezogen hat nicht disktuiert werden darf.

    Vielleicht sprechen ökonomische Gründe dagegen oder irgendwelche Paragraphen.
    Vielleicht weiss ja jemand Näheres.
     
  10. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Geh echt auf die Bezahlklos. Für den Preis eines Bieres kannst du so das ganze Wacken sauber alles erledigen. Im Infield hast du natürlich eventuell ein Problem aber da kann man den Bierkonsum auch so steuern dass man vor der Band nochmal geht. Ich war die letzten 5 Jahre nicht mehr aufm Dixi in Wacken. Wobei ich natürlich trotzdem auch Wände/Gitter nutze aber die meisten Frauen saufen auch weniger die bei uns mussten nicht so oft und kamen mit den Duschcamps alleine ganz gut klar.
     
  11. Bärtel

    Bärtel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    02. Juli 2010
    Beiträge:
    5.990
    Zustimmungen:
    0
    Schon klar soll man Kritik üben. Aber gerade in Anbetracht dessen, was die Orga schon alles auf dem Gelände getan hat, werden da wohl so oder so alle Möglichkeiten ausgeschöpft. Zumal der Matsch ja auch für sie ein grosses Problem ist.
     
  12. Angelwing

    Angelwing Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Okay schön zu wissen. Nur auf den Campinggrounds leicht schwierig ;) Och da passt schon einiges rein an Bier ;-D . Aber wie gesagt übernächstes Jahr werd ichs mir zu Herzen nehmen
     
  13. InDarkEternity

    InDarkEternity W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Juni 2011
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    0
    Also zu den Essenspreisen: Haben uns im letzten Jahr mit einem Besitzer vom Stand im Infield unterhalten, und er sagte uns dass sie eine Standgebühr von 15000 Euro zahlen müssten, und das müsse man erstmal wieder reinbekommen. Obs stimmt weiß ich natürlich nicht, aber das würde vielleicht die Wucherpreise erklären...:rolleyes:
     
  14. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Je nach Lage bedeutet das natürlich einen längeren Spaziergang. Wobei das auch mal ganz angenehm sein kann wenn man nicht immer im eigenen Camp hockt. Und wenn man ganz am Ende irgendwo auf S oder so rumeiert kann man auch am Rand raus in die Natur.
     
  15. Angelwing

    Angelwing Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Och wir sind auf V rumgeeiert....aber da kam man wenigstens mitm Auto wieder weg....Spaziergänge sind morgens zum ausnüchtern doch super *gg
     

Diese Seite empfehlen