Von unfreundlichen "Ordnern" und Bändchenzwang - eine berechtigte Kritik

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2007<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von aSak2, 08. August 2007.

  1. aSak2

    aSak2 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich besuche das W:O:A seit nunmehr 5 Jahren (ok, 4, dieses Jahr war's nix) und eigentlich wurde man immer nett behandelt, selbst wenn man wirklich mal Unsinn gemacht hat (wie Bäume fällen oder ähnliches). Dieses Jahr fand ich allerdings unter aller Sau; das Warum schildere ich euch hier.

    Nachdem ich dieses Jahr keine Karte mehr bekommen hatte, aber dennoch meinen Urlaub im Norden geplant hatte (Anm: Wohne im Saarland, ~750 km), dachte ich mir: "Samstags kannst du ja mal ein paar Leute besuchen gehen, die eine Karte bekommen haben."

    Gesagt, getan. So fuhr ich und 2 Mädels von Flensburg in Richtung Wacken, parkten, und gingen zum Haupteingang. Durch die ersten "Kontrollen" kamen wir ohne zu Fragen durch, keine Kommentare, obwohl man eindeutig sah, dass wir keine Bändchen haben.
    Dann kamen wir zu dem großen weißen überdachten Durchgangszelt, wo ich kurz danach von einem voll besoffenen (!) wild rumpöbelnden "Ordner" angemacht wurde, wo denn mein Bändchen wäre (bei den Mädels scheint es sowieso egal zu sein). Das "Gespräch" lief in etwa wie folgt ab:

    (BPA*) Ey, wo isn dein Bändchen!?
    (ich drehe mich um, gehe zu ihm)
    (Ich) Sorry, ich hab keines, aber...
    (BPA) WIE ABER?! Was soll denn das??
    (Ich) Öhm, wir wollten eigentlich nur kurz zu Zeltplatz H...
    (BPA) Was fängst du denn jetzt an zu diskutieren?!
    (Ich) Ich diskutiere gar nicht, ich wollte nur...
    (BPA) Pass mal auf! Was isn das für eine Art? Was soll der Scheiss?
    (Ich) Ich weiß jetzt nit, was du von mir willst, wir kommen ~800 km hierher, nur um jemandem Hallo zu sagen.
    (BPA zieht aus seiner Hemdtasche ein Bündel 3-Tages-Karten)
    (BPA) Siehste die? 150 Eur und du kannst rein. Oder du verpisst dich!
    (Ich) Ich will doch gar nicht zum Festival, sondern...
    (BPA) Was haste ned verstanden? Zahlen oder weg! Weißt du was das alles kostet??
    (Ich ziehe nickend von dannen, wieder zur Straße)

    BPA = betrunkener, pöbelnder Abschaumordner (man verzeihe die Wortwahl)

    Dort stehen wir wenige Minuten, weil wir die Leute anrufen, dass wir nicht rein kommen und sie doch bitte zu uns kommen sollen. Nach etwa 5 Minuten kommt der Kerl wieder.

    (BPA) Ich hab euch doch gesagt, ihr sollt euch verpissen!
    (Ich) Öh, sorry du, wir telefonieren damit unsere Leute rauskommen.
    (BPA zu einem anderen Kerl da) Merk dir mal deren Gesichter, die wollen nuschelnuschelnuschel.
    (Ich) Wir wollen garnix, jetz is aber mal gut.
    (BPA verschwindet hinter einer Bude)

    Mal GANZ ehrlich, was ist denn das bitte für eine Art? Ich meine, es war Samstags Mittags so gegen 14:00. Da sollen wir 3 Karten für 450 Eur kaufen, damit wir für ~4h (!!) auf den Campingplatz dürfen? "Ich glaub's brennt?" Zumal ich in den letzten Jahren vermutlich alleine mit "meinen Leuten" mehr als ein Jahresgehalt dieses Mannes bezahlt habe.

    Die Kritikpunkte in aller Deutlichkeit:
    - Nehmt euch anständige Ordner/Security, ich lasse mich nur sehr ungern von betrunkenen Asozialen anmachen.
    - Am dritten Tag des Festivals Besucher nicht einmal zum Zeltplatz zu lassen, ist eine Unverschämtheit. 03, 04 und 05 war es überhaupt (!) kein Thema, dass man ohne Bändchen auf den Zeltplatz kam, 06 wurde es teilweise kontrolliert. Und 07 - siehe oben.
    - Außerdem verstehe ich nicht, warum dort überhaupt so ein Scheiss gemacht wird; wir hatten kein Gepäck (oh, doch, ne Handtasche) und an dem Festivaleingang an sich wird doch sowieso noch einmal kontrolliert - und zwar VIEL strenger und trotzdem freundlicher.
    - Erwähnte ich schon, dass betrunkene, dickbäuchige "Penner" NICHT als Security/Ordner geeignet sind?

    Sicherlich ist es eine Sache, dass man ohne Bändchen nicht jeden auf den Campingplatz lassen kann, aber das geht nicht in diesem Ton, noch auf diese Art und Weise. Hätte ich ein Bändchen von letztem Jahr oder so angehabt, hätte er in seinem Suff vermutlich nicht einmal gemerkt, dass ich kein aktuelles habe.

    Für mich ist dieses Verhalten eine Sauerei ohnegleichen und ich werde nächstes Jahr (und in den folgenden) Wacken sicher nicht mehr besuchen. Dazu glaube ich auch, dass ich nicht der Einzige bin, der am Haupteingang so dämlich angemacht wurde; jegliche "vernünftige" Argumentation wurde im Keim erstickt.

    Denkt 'mal drüber nach.
    ein SEHR enttäuschter Wackonian.

    aSak
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2007
  2. Keen

    Keen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    ich kann es zwar irgendwie verstehen, dass ich nicht draufgekommen seid, die stehen da ja nicht aus Jux und Dollerei sondern halt um zu kontrollieren, ass sich niemand reinschleicht - ich war zum Beispiel in der ganzen Zeit nicht einmal vom Gelände. Wäre ich ohne Karte auf den Zeltplatz gekommen hätte ich da ohne weiteres auch kostenlos alles mitmachen können.

    Allerdings macht der Ton wirklich noch immer die Musik und ich hätte mir an eurer Stelle den Namen von dem Heini geben lassen, den nochmal bestätigen lassen und wäre zum Office gegangen um den Kerl da wegzubekommen. Die Freuen sich sicher auch nicht wenn da einer besoffen und pöbelnd rumrennt.
     
  3. Linde

    Linde W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    12.327
    Zustimmungen:
    0
    namen geben lassen :D sehr gut
    ist so realistisch wie den namen eines polizisten auf einer demo zu bekommen
     
  4. Keen

    Keen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Juli 2006
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    ähm nein?!

    Ansonsten soll er den gesamten Eingang melden - der wird ja wohl nicht "Undercover" sein.
     
  5. aSak2

    aSak2 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich ist es eventuell verständlich, dass man ohne Bändchen nicht reinkommt, aber da sind eben die Fragen von unten:

    - Warum überhaupt auf dem Campingplatz Bändchen kontrollieren? Ich meine, ohne Auto, ohne alles. Aufs Festival kommt man eh nicht und die Musik kann ich -wenn ich unbedingt will- von der Straße aus hören (was ich auch tat, davon abgesehen).
    - Wie kann es sein, dass eben solche Leute für die "Sicherheit" zuständig sind? Wo bilde ich mit 2 Frauen bitte ein Risiko? Sprengstoff im Anus oder wie?

    Wenn ich mir da überlege, dass ich alleine bisher auf Wacken fast 1000 Eur habe fliegen lassen in den letzten 4 Jahren, dann wird mir echt schlecht, dass man dort so behandelt wird. Zumal ich Samstags Nachmittags auf dem Campingplatz sicher auch keine "nichteinkalkulierte Mehrbelastung" bin.
     
  6. DerRabe

    DerRabe W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Durch welchen Haupteingang wolltet ihr denn rein?

    Da wos zu den Bühnen geht?

    klar war das von dem nich in ordnung (wenn das mal überhaupt nen echter ordner war)

    aber wenn da jetzt noch mehr Hunderte leute ohne ticket hinkommen um sich das mal anzuguggn oder da mitzucampen oder was weiss ich is das irgentwann auch nich mehr so lustig ;)
     
  7. Linde

    Linde W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Januar 2002
    Beiträge:
    12.327
    Zustimmungen:
    0
    warum nicht auf den campingplatz ohne bändchen?

    weil da sonst 150.000-200.000 leute zum feiern wären?
     
  8. aSak2

    aSak2 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    An der Straße in Wacken, dort wo die Shuttlebusse und die Taxis parken - dort ist ein großer Eingang. Da wollten wir rein, direkt zu H (in die Gravediggergasse), um etwa 10 Leute zu besuchen, die ich seit knapp einem Jahr nicht gesehen habe. 2 davon habe ich dann tatsächlich außerhalb getroffen, der Rest schaute in die Röhre.

    Angestellt war der BPA wohl, denn er hatte wie gesagt viele viele Karten bei sich. Was mich auch dazu bringt: WACKEN SOLD OUT! - aha. Und warum hat der Kerl allein dann mal sowas wie 50 Karten bei sich? o_O

    Und es geht nicht um "mehrere hundert Leute", es geht darum, am letzten Tag des Festivals einfach für 2-4 Stunden jemanden zu besuchen. Scheiss auf die Musik, sozusagen.

    Zumindest am Personal sollte die Orga nicht mehr sparen, denn Dank diesem Heinz werde ich (und wohl ~15 andere) nicht mehr nach Wacken kommen. Klar, "sind ja nur 15" - aber wir bleiben bei soetwas sicher nicht alleine. Es war einfach nur eine riesige Unverschämtheit, mMn.

    Glaubst du doch selbst nicht. Dagegen spricht vieles:
    - Keine Parkmöglichkeiten.
    - Es war 03, 04 und 05 auch nicht so.
    - Es war -in meinem Falle- Samstags Mittags.

    Es ist wie gesagt in Ordnung, dass man soetwas kontrolliert, aber das Wie und Warum geht mal absolut gar nicht.
     
  9. putzi8011

    putzi8011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Januar 2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Haben die Ordner nicht auch Nummern? Die könnte man sich ja dann notieren.

    Ansonsten find ich es vollkommen ok, wenn er euch vom Platz verweist, denn wenn ihr keine Karten habt, dann habt ihr nun mal kein Recht, auf den Campingplatz zu gehen. Wär ja noch besser, dann könnten alle möglichen Leute da anreiten und die ganze Woche saufen, Müll hinterlassen und den Platz verschwenden. An sich ist das Verhalten des Ordners ok, nur nicht wie er es gemacht hat.
     
  10. Herr Jott

    Herr Jott W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Also so schwer ist es ja nun nicht, trotzdem auf den Platz zu kommen. Mußt dich einer größeren Gruppe anschließen und dann mit durchgehen. Und vielleicht nicht gerade die Haupteingänge nehmen, sondern sowas Richtung Holstenniendorf. Notfalls klettert man irgendwo über den Knick, bei der enormen Größe des Geländes diesmal kann das doch keiner mehr kontrollieren.
    Mal etwas mehr Kreativität bitte..

    p.s. ohne Band auf den Platz ist im Prinzip sinnvoll, allerdings war das teilweise auch echter Unsinn, weil man ja auf dem Gelände noch Karten kaufen konnte. Wie soll man die aber kaufen, wenn man nicht an die Container rankommt. Mit der Begründung bin ich da früher einige Male einfach an den Ordnern vorbeigefahren und hab die reden lassen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2007
  11. aSak2

    aSak2 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ja, und selbstgenähte Bändchen gab es auch, so ist's ja nicht. Ich betone aber nochmal: Es ist nicht nur das Problem, dass man eben überhaupt nicht drauf kommt, sondern auch das "wie". Und bestimmt hatte der gute Mann eine Nummer, aber wenn ein großer, pöbelnder Betrunkener auf einen zukommt und einen zur Sau macht (erster Gedanke: WTFOMGLOLBBQ?), dann merkt man sich andere Dinge.
     
  12. putzi8011

    putzi8011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Januar 2005
    Beiträge:
    389
    Zustimmungen:
    0
    Super Idee, Herr Jott. Sowas brauchts echt nicht.
    Ich wär eh dafür, das ganze Festivalgelände abzusperren, also auch den Festivalvorplatz. Warum sich alle Konzerte anschauen dürfen, ohne zu bezahlen??
     
  13. aSak2

    aSak2 Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2007
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ohne zu bezahlen kommt man -für mich unverständlicherweise- nicht einmal auf den Campingplatz, das ist das Thema. ;)

    Und die Musik hört man eh im ganzen Ort. Da muss die Orga eben nachbessern, oder sowas.
     
  14. Herr Jott

    Herr Jott W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Was ist ne super Idee. An denen einfach vorbeizufahren?
    Wo hätten wir denn damals unsere Karten kaufen sollen. Die Kasse war nun mal vor dem Eingang zum Bühnengelände. Da mussten wir hin und fertig, können die Stewards lange reden.
    Diesmal gabs wohl auch noch das Problem, daß man teils ein Bändchen brauchte und eine Karte nicht akzeptiert wurde (oder umgekehrt?). Der Sinn dessen hat sich mir auch nicht erschlossen.
    Falls du das meinst, wie man trotzdem reinkommt.. soll keine Anleitung zum Nachmachen sein (da würde ich was anderes schreiben, gibts nämlich todsichere Möglichkeiten) aber es soll doch bitte keiner tun als sei das eine Hochsicherheitszone und man hätte nun unverrichteter Dinge wieder abreisen müssen.

    Eine komplette Einzäunung wird man nicht machen. Zu groß und deshalb zu teuer.
     
  15. Imhotep

    Imhotep Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Also den Ordner würde ich melden....sowas muss man sich ja nicht gefallen lassen.

    Allerdings ist es völlig normal nicht auf den Campingplatz zu kommen wenn man kein bändchen hat. Das ist auf so gut wie jedem Festival auch so. Du kannst dir gar net vorstellen wieviele da nur zum campen und zum feiern mitkämen. Der Ton ist unter aller Sau und überflüssig, aber das ihr nicht reinkommt ist völlig normal^^

    Da könnte ja jeder kommen und sagen er besucht nur mal kurz wen, und campt dann mit seinen Kumpeln das ganze WoA. Gepäck kann man sich ja mitbringen lassen von Freunden die mim auto kommen.

    Überhaupt hab ich noch nie auf einem Festival so lasche Kontrollen (wenns überhaupt mal welche gab) gesehen wie auf woa 07 .... ihr solltet euch mal anschaun was da auf kleineren Festivals für ein Wind drum gemacht wird ;)
    Wir waren zumindestens Mittwoch abend ohne einmal Karte vorzeigen mit Auto auf unserem Campground.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2007

Diese Seite empfehlen