Verwendung sachfremder Keywords bei html-Metatags untersagt

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Suwarin, 10. April 2002.

  1. Suwarin

    Suwarin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    11.842
    Zustimmungen:
    0
    OH HERR! SCHMEISS HIRN VOM HIMMEL
    NO COMMENT ZU DEM URTEIL....

    Die Verwendung von html-Metatags, die keinen sachlichen Bezug zu den auf der Webseite angebotenen Inhalten aufweisen, verstößt gegen §§ 1, 3 des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG). Das entschied das Landgericht Düsseldorf in einem bereits am 27. März 2002 verkündeten Urteil.

    Das beklagte Unternehmen hatte auf seiner Website unter anderem Roben für Rechtsanwälte, Richter, Staatsanwälte und Protokollführer angeboten und vertrieben. Dabei verwendete der Anbieter auf einer Seite in den Keyword Metatags Begriffe wie "Repetitorium", "ZPO", "Uni", "Urteil", "Entscheidungen", "Leitsatzkartei", "Universitaet" oder "Urteile". Diese stammen zwar aus dem Themenbereich der Juristen, standen aber nicht in unmittelbarem Zusammenhang mit den angebotenen Roben und den sonstigen Aussagen auf der Site.

    Die Nutzung derartiger Begriffe ist nach Ansicht des Landgerichts wettbewerbswidrig unter den Aspekten der Belästigung, des übertriebenen Anlockens und gezielten Abfangens von Kunden sowie der Täuschung der angesprochenen Verkehrskreise über die bereitgehaltenen Inhalte. Suchmaschinen, von denen einige die Metatags zur Indexierung einer Website nutzen, stellen nach Ausführungen der Richter die "Straßen" ins Internet dar. Diese dürften, sollen sie nutzbar bleiben, nicht mit überflüssigen, weil nicht zielführenden Informationen wie sachfremden Keywords zugebaut werden.

    Dagegen sei die Verwendung von Schlagworten wie "Rechtsprechung", "BGH", "online", "Internet", "neuste" oder "www" rechtlich nicht zu beanstanden. Hier bestehe ein notwendiger sachlicher Zusammenhang mit der in Streit stehenden Internetseite. Pikanterweise hatte die klagende Konkurrenz des Robenverkäufers auf ihrer Seite ebenfalls sachfremde Keywords wie "Berlin", "Türken" und "Leergut" verwendet, was das Gericht jedoch unbeachtet ließ.

    Bisher galt nur die Verwendung von geschützten Namen, geschäftliche Bezeichnungen oder Marken in Metatags als unter gewissen Umständen rechtswidrig. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (Jörg Heidrich) / (jk/c't)
     
  2. Membarus

    Membarus W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2001
    Beiträge:
    12.772
    Zustimmungen:
    0
    was fürn scheiß! darf ich jetzt auf meiner homepage fast alle wörter streichen, da sie in keinem direkten zusammenhang zu mir stehen? was soll der müll! manchmal denk ich echt, ob da oben wer nicht ganz dicht ist..

    das beamten-leben muß wohl derbe langweilig sein :mad:
     
  3. xpet

    xpet W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    0
    was es nich alles gibt... :rolleyes: frag mich, wer das alles kontrollieren soll!
     
  4. Suwarin

    Suwarin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    26. November 2001
    Beiträge:
    11.842
    Zustimmungen:
    0
    Ja stimmen werden schon laut die ein Abmahnungswelle befürchten und ein bekannter Anwalt -von GRAVENR.(wegen Befürchtung einer Abmahnung wird der Name nicht ausgeschrieben und sollte auch nie ausgeschrieben werden..*gg*) etc.. hat sich auch schon geäußert ..:rolleyes: Aber angeblich sollen Private Sites nicht betroffen sein...dann wieder doch..etc.... *nixdurchblickwartentut*
     
  5. moonchild

    moonchild W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. März 2002
    Beiträge:
    4.410
    Zustimmungen:
    0
    Oh mein Gott...:rolleyes:
     
  6. xpet

    xpet W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Januar 2002
    Beiträge:
    3.926
    Zustimmungen:
    0
    so ein Humbug.... ich werd mich da nicht drum kümmern, im Übrigen verwende ich eh keine "sachfremden Keywords" in meinen Seiten, jedenfalls nicht absichtlich :rolleyes:
     
  7. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Naja, was regt ihr euch auf ?
    Es geht immerhin nur um die Keywords in Metatags, also dürfte euch das nicht kümmern. Und wer ein halbes Lexikon in seine Meta-Tags begeht definivtiv unlauteren Wettbewerb.....

    HTML-Metatags sieht der Benutzer der Seite nur im Quelltext (also inder Regel gar nicht) und werden daher NUR benutzt, um eine Seite in einer Suchmaschine nach oben zu bekommen. Und das ist einfach unter aller Sau.

    Sorry, aber ich kann nicht verstehen warum ihr euch darüber aufregt (Mein Bruder arbeitet Hauptberuflich als Webdesigner und er findet das Urteil eben aus diesem Grund auch gut.Essoll in den Suchmaschinen keinen Wettbewerb alá v"Wer baut das größte Lexikon in seine Meta-Tags ein" geben. Das ist nicht der Sinn der Sache.

    Daher :
    Vollste Unterstützung für dieses Urteil

    PS:
    Naja, dass Penner wie der oben genannte es wieder ausnutzen ist klar. Wobei er sich nach den Skandalen um seine Person keine weiteren Maassen-Abmahnungen leisten kann (Wurde er nicht sogar mal desshalb verurteilt ?)
     
  8. schneeWITCHen

    schneeWITCHen W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    0
    -_^

    was soll das? wo leb ich hier? wieso sowas? bringt das was? leb ich überhaupt? was tu ich hier?

    toll grad wo ich mir mal die arbeit gemacht hab auch in meine hp meta-tags zu setzen :rolleyes:
     
  9. ShizzoKrause

    ShizzoKrause W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    49.848
    Zustimmungen:
    0
    Endlich ist dieses Gesetz durch!!!
    Hab Jahrelang dafür gekämpft und jetzt endlich kann ich wieder in ruhe schlafen mit dem Wissen, dass unsere Welt ein wenig besser geworden ist.

    Ich hoffe das wird bald nochmal von Babsi Salesch inne TV nachgestellt, damit alle auch das mindere Volk von diesem grossen Schritt in Kenntnis gesetzt wird.

    Ein kleiner Schritt für die Juristen, aber ein Meilenstein für unsere Gesellschaft.
     

Diese Seite empfehlen