Verhaeltnis von Herren zu Frauen Toiletten

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von drafthorse, 11. August 2016.

  1. drafthorse

    drafthorse Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe dieses Jahr zum ersten mal die Bezahlklos benutzt, dazu erst mal grosses Lob zu Verfuegbarkeit, Sauberkeit trotz Wettersituation, Klopapier und Sani-Material.

    Aufgefallen ist mir allerdings, dass (zumindest bei uns an S) zwei Container fuer Maenner standen und zwei Container fuer Frauen. Das hatte den Effekt, dass zur Rush Hour die Schlange schon mal laenger wurde, aber vollstaendig aus Maennern bestand.

    Vorschlag hier: das Verhaeltnis der Klos dem Verhaeltnis der Beduerftigen anpassen, also zum Beispiel 3 Container fuer Maenner, 2 fuer Frauen. Das koennte die Laenge der Schlange deutlich reduzieren.
     
  2. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    921
    Zustimmungen:
    44
    Bei meinem Toilettencamp gab es keine richtige Trennung nach Geschlechtern da sind alle immer rein wenn irgendwas frei war egal ob da Mann oder Frau vorne auf dem Container drauf stand. Man wurde sogar teilweise vom Personal reingewunken.

    Trennung ist ja auch nicht erforderlich bei Einzelkabinen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. August 2016
  3. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.466
    Zustimmungen:
    18
    Das könnten die Betreiber ja dynamisch machen, je nach ermessen.
     
  4. Wackentom

    Wackentom W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    05. April 2005
    Beiträge:
    32.798
    Zustimmungen:
    437
    machen die ja auch, wie Popometal schon sagte, bei uns wurde auch die nächste leere Kabine zugewiesen und fertig.
     
  5. Jor

    Jor Member

    Registriert seit:
    29. Dezember 2012
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    1
    Macht es überhaupt Sinn, die Klocontainer als nach Damen und Herren getrennt auszuweisen?

    Wir nutzen alle die Dixies gemeinsam, klappt auch.

    Die Reinigungskräfte machen wirklich einen ausgezeichneten Job, wenn tatsächlich jemand mal auf die Idee kommen sollte, auf dem Spül-WC betrunken im Stehen zu pinkeln und das Ziel zu verfehlen wäre dies auch schnell wieder sauber. Ich gehe aber auch davon aus, dass es solche Fälle kaum geben wird, wer betrunken pinkeln geht nimmt höchstens noch das nächste Dixie, und stellt sich nicht am "richtigen" WC an.

    Mit ist auch klar, dass getrennte WCs für Männer und Frauen eigentlich Standard sind.

    Anders als bei anderen öffentlichen WCs gibt es aber keine Pissoirs, es müsste also auch kein Mann Angst haben dass ihm etwas weggeguckt wird und auch keine Frau musste etwas sehen, was ihr möglicherweise unangenehm sein könnte.

    Die Hosen werden erst in der Kabine, wo jeder für sich ist, runtergelassen.

    Ob nebenan nun ein Mann oder eine Frau ist, ist egal.

    Praktisch wurde dieses Konzept auch schon getestet, mich hat mal eine Reinigungskraft ausdrücklich mit dem Hinweis, dass bei den Männern grade alles voll sei, in die Damenabteilung geschickt, und ich war da nicht der einzige Mann.

    Also einfach weg mit den Schildern Damen und Herren, und jeder nimmt einfach das nächste freie Klo!
     
  6. drafthorse

    drafthorse Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    oh, na wenn das so ist ...

    bei uns auf S (Camp 6 oder so?) kamen die Leute nicht auf diese glorreiche Idee :D
     
  7. Svetlana

    Svetlana W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. August 2010
    Beiträge:
    153
    Zustimmungen:
    6
    Dieses Jahr war ich zwar nur an den Bühnen, wenn es sehr leer war auf dem Spülklo aber die letzten Jahre konnte ich es auch schon so beobachten, dass sie einfach je nach Bedarf dann einen von 2 Männer-Wagen zu Frauen-Wagen gemacht haben oder umgekehrt.

    Ich bin ja auch eher für Unisex-Klos was sowas betrifft, denke da aber meist eher an die LGBTQ Community :D

    Wer neben mir scheißt, ist mir egal. Hauptsache er scheißt mich nich an und der Gestank ist nicht so erbärmlich, dass ich daran krepiere :o
     
  8. DarkRiver

    DarkRiver W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    wo zum Teufel waren da Schilder ausser an den 6 duschdas?
     
  9. woodhead

    woodhead Newbie

    Registriert seit:
    09. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hat jetzt nix mit Männlein/Weiblein zu tun, wollte aber auch keinen extra Thread aufmachen.

    Ein Vorschlag wäre aber, im Wackinger irgendwo einen offiziellen Klo-Anlaufpunkt zu installieren oder zu vergrößern.
    Ich muss dazu sagen, dass es bei mir 2016 nicht geklappt hat, in den Vorjahren war es aber teilweise echt ein längerer Ritt, wenn man (vor allem: Frau) vom Wackinger aus mal was erledigen musste.

    Das Wackiner ist nicht der Hauptbereich, aber vielleicht würde hier ein kleines Aufstocken schon Wunder bewirken. Ein, zwei Dixies mehr und eine kleine "Männer-Rinne" würden es wahrscheinlich schon komplett entspannen. (Habe ich es richtig in Erinnerung, in Richtung Infield zwei oder drei Dixies..?)

    Zumindest 2015 war es so, dass wir mit unserer Gruppenzusammensetzung ne Menge Zeit im Wackiner verbracht haben und dann je nachdem entweder zum Zelt, zum Beergarden oder raus und über den Haupteingang wieder rein musste. Das ist von den Wegen her alles machbar, ganz klar, aber grad bei kürzeren Slots ist es einfach schade, wenn ein Drittel der Gruppe 15 - 20 Minuten weg ist zum entleeren?

    Also. Letzter Eindruck 2 Jahre her und mal ganz klar: Bisher in 20 Jahren noch kein Festival mit einer so guten Versorgungs- und Toilettensituation gesehen. Sprich der Vorschlag geht in Richtung "I-Tüpfelchen".
     
  10. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.461
    Zustimmungen:
    211
    Hast es nicht mehr rechtzeitig geschafft, oder wie meinst Du das mit "nicht geklappt"? :ugly:

    Stimmt, das Wackinger ist klo-frei. Ich finde das aber auch gut. Es gibt da keine Mief-Ecken o.ä. Ich kann mir vorstellen, dass das auch so beabsichtigt ist.
    Man müsste die Klos ein bisschen verstecken oder direkt außerhalb anordnen, das wäre was.
     
  11. smi

    smi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. Juli 2011
    Beiträge:
    2.260
    Zustimmungen:
    36
    Vor dem Wackinger ist ein Duschcamp. Zu- und Abwasser liegt also in der Nähe. Die Ecke würde sich also auch für ein kleines Toilettenlager in der hinteren Ecke anbieten.

    smi
     
  12. woodhead

    woodhead Newbie

    Registriert seit:
    09. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    :D Letztes Jahr haben wir mal ausgesetzt (Nachwuchs bekommen).

    Eine Idee wäre sicher, die Mief-Zone in Richtung Ausgang zu verlagern.
    Das ist immernoch nah genug an der Bühne, aber auch weit genug "außerhalb" und lässt sich vielleicht sogar irgendwie mit dem Duschcamp verbinden (das ist doch noch zwischen Wackiner-Ausgang und Haupteingang, oder).

    2015 war das mit den paar Dixies ausgerechnet im Durchgang zum Infield echt unglücklich. Verstärkt dadurch, dass die Durchgangswege in dem Jahr eine einzige große Pfütze waren und die Massen sich ohnehin schon außenherum quetschen mussten (von ein paar Hardlinern mal abgesehen).:p
     
  13. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.461
    Zustimmungen:
    211
    Hmja. Gerade bei dem Bereich zwischen Infield und Wackinger muss man aber aufpassen. Man kreuzt da ja den Bokelrehmer Weg, also Versorgungsweg, Rettungsweg, Anlieferungsweg für die Wackinger Stage. Muss man gut gucken, wo das hin passt. Eventuell ist Richtung Cmapground sinniger.
     
  14. woodhead

    woodhead Newbie

    Registriert seit:
    09. Dezember 2016
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So hab ich's auch gemeint. Die Gelegenheit würden vielleicht auch ein paar eigentliche Wildpinkler noch mitnehmen, statt dann 10 Meter weiter wie üblich am Straßenrand zu stehen und den Camps in den Vorgarten zu brunsen.

    (Augen auf bei der Standortwahl :p)

    Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, war da hinten Richtung Campground sogar schon eine kleine Miefzone, allerdings (und bitte beibehalten, weil völlig ok so) nur für die Akteure. Diese Zone etwas ausbauen und den Mitarbeiter-Zugang separiert von den Öffentlichen lassen und schon wäre geholfen.
     
  15. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    525
    Zustimmungen:
    24
    Soweit ich weiss gehen Männer nur für größere Dinge auf Dixie oder Spülklo. Frauen müssen auch zum Pipi machen dorthin. Da wäre es doch echt unfair wenn man Frauen und Männerklos zusammen legt.
     
    Lysianna gefällt das.

Diese Seite empfehlen