unwürdiger Abschluss durch Subway, schwaches Jubiläum weil:

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von PopoMetal, 05. August 2009.

  1. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    57
    Dies war der Abschluss des Wacken Festivals 2009:

    1.
    http://www.youtube.com/watch?v=m_UL_ob38Ic
    2.
    http://www.youtube.com/watch?v=4q0qnnfKDI8
    3.
    http://www.youtube.com/watch?v=qAlrmTsyp1I

    Hier meine subjektive Schilderung des Erlebten:
    Dem Konzert gingen die deplazierte Performance (Ort und Zeit) von Gwar sowie viel zu leisen Korpiklaani voran (woran sie keine Schuld hatten).
    Nach einem durchschnittlichen Festival mit eher vielen kleinen Höhepunkten hoffte ich wenigstens noch auf einen würdigen Abschluss durch Subway:
    Meine Seele brennt
    Aufstieg
    Besser du rennst
    Knochenschiff
    Veitstanz
    Judaskuss
    So fern, so nah
    Sieben
    Falscher Heiland
    Tanz auf dem Vulkan
    Einsam
    Auf Kiel


    Diese Setlist bestand zu einem viel zu großen Teil aus neueren Songs. Das daraus resultierende Phänomen ist bekannt und hat sich auf dem Wacken mehr als geäußert. Ein lahmes Stehkonzert ohne richtiges Feuer. Alle haben gewartet und erwartet, dass am Ende noch einer der dynamischen Hits zum Besten gegeben wird. Natürlich muss dies nicht unbedingt "Julia und die Räuber" sein. Aber die Arroganz des Sängers Eric Hecht äußerte sich neben seinen Reden schon allein in der konsequenten Weigerung seinen Fans das zu geben was sie wollten. ACDC hat sicher auch nicht immer Lust TNT zu spielen. Trotzdem tun sie es weil sie es den Fans schuldig sind.

    Das Fehlen eines echten Höhepunkts zusammen mit dieser Arbeitsverweigerung führten zu einer breiten Enttäuschung: Buhrufe, zornige Ausrufe, enttäuschte und entsetzte Gesichter. Wenn Subway Fans nicht so harmlos wären hätten sie wahrscheinlich die geheiligte Friedfertigkeit des Festivals zerstört.

    Sicher kann man nicht alles Subway alleine vorwerfen. Das Wacken Orga Team wendet sich mehr und mehr von seinem Kerngeschäft der Ausrichtung eines Metalfestivals ab, verliert die Musik aus den Augen um sich auf die Vermarktung der Marke Wacken zu konzentrieren. Dieser Hineinsteigerung in einen Wackenkult haben wir auch den letzten Track zu verdanken.

    Wie konnten die allen ernstes erwarten, dass soetwas ankommt? Ein unbekannter und schlechter Text zu einem mäßig bekannten Lied? War das die Überraschung die in einigen Interviews angekündigt wurde? Waren es Doro oder der (zugegebenermaßen gute aber frühe) SpecialGuest Auftritt bei Rage. Doch nicht ernsthaft.

    Was hätte man alles machen können um ein Jubiläum gebührend zu feiern? Ein großes Feuerwerk, Freibier für alle, eine Allstar Band die einen bekannten Black Sabbath Titel spielt, oder, oder, oder. Nichts dergleichen.

    Jedes Produkt hat einen Lebenszyklus und der von Wacken scheint überschritten wenn es so weiter geht. Jungs ich flehe euch an konzentriert auf die Musik. Wir wollen gute Bands sehen, Geld ausgeben und Wackenjünger sein werden wir dann von alleine. Dazu müsst ihr uns nicht mit zweifelhaften Aktionen antreiben.
     
  2. FlauschiHasi

    FlauschiHasi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    0
    hm. Wer guckt sich auch schon subway an :O
    ^.^
     
  3. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.861
    Zustimmungen:
    11
    na da hab ich ja dann doch wohl nichts verpasst .Als ich und meine Kumpels uns gegen 20:30 Uhr entschlossen haben nach Haus zu fahren.

    Ja die Partystage,da muss auch endlich mal was passieren,die ist einfach zu klein,bzw ,kann sich deren PA bei der oft großen Menschenmenge die davor steht kaum durchsetzen.Wenn dann noch ein bißchen Wind dazu kommt ,hört man hinterm FOH Turm meist nichts mehr.Außerdem spielen hier auch oft Bands ,die derart viele Zuschauer ziehen das sie eigentlich auf ne große Bühne gehören.
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. August 2009
  4. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.841
    Zustimmungen:
    175
    Bei der Subway Songauswahl muss ich zustimmen, die war totale Grütze!

    Der Rest ist allerdings Quatsch, das Jubiläum war super und der Song der zum Schluss gespielt wurde, war sau geil! Das war nämlich genau der Song, der uns noch gefehlt hatte!
    Ansonsten hatten wir so viele Highlights...allein der Heaven & Hell Auftritt, war dermaßen geil!
     
  5. Efe

    Efe Member

    Registriert seit:
    12. Juli 2009
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann Subway to Sally verstehen. Stell dir vor du stehst auf der Bühne und spätestens nach zwei Dritteln vom Konzert gehst du in "Blut, Blut, Räuber, Saufen, Blut..." rufen unter... irgendwann hätte ich auch mal keine Lust mehr das zu spielen.

    Und zum Thema Jubiläum: Ich weiß es nicht, aber was gab es denn zum 10-jährigen?
     
  6. M4D

    M4D W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Januar 2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    als ich hörte das Räuber nicht gespielt wurde musste ich erstmal herzlich lachen. :D Nur wegen dem Lied hatte ich ünerlegt nochmal um 2uhr dahin zu laufen. Habs aber gelassen und hab mit einem gelungenen volbeat und teilweise machine head auftritt mir einen guten abschluss gesichert:o;)
     
  7. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.841
    Zustimmungen:
    175
    Also bitte, der arme arme Künstler, die Menge macht sogar Stimmung, ohne das er etwas tun muss, der hat echt ein hartes Los...
     
  8. Apokalypt

    Apokalypt Newbie

    Registriert seit:
    01. August 2002
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    grins...

    in meiner Zeit als ich noch fürs WOA Bands betreut habe, hab ich auch mal das "Vergnügen" gehabt - Eric kennenzulernen... tjoa...

    arrogant - der? niemaaaaaals ;-) da sind die Junx von Immortal weniger versnoppt - wenn auch privat eine eigentümliche Mischung die ich nie zusammenaddieren würde (sehr starke Gegensätze untereinander) aber umgänglich...

    Mal unabhängig dessen, dass ich die neuen Lieder von Subway eh nicht so mag, hat es insgesamt massiv an pers. Qualität verloren für mich, nachdem ich ihn kennengelernt habe. Seither hab ich mir nie wieder einen Auftritt angesehen von ihnen geschweige denn, dass ich ne Scheibe kaufen würde (auch wenn die Musik gut wäre). Eric toppt sogar noch Alexander Krull, bei dem kommt mehr das geschäftlich und weniger das menschlich arrogante Verhalten durch. Passt aber auch nicht immer so recht zum Festivalfeeling.
     
    Zuletzt bearbeitet: 05. August 2009
  9. Highlander87

    Highlander87 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. Januar 2008
    Beiträge:
    9.994
    Zustimmungen:
    15
    Oh - mein - Gott... :eek:
    Das - Ich meine, DAS war allenernstes die Setlist von Subway? :confused:
    Sie haben sich bei mir ja schon mit den letzten beiden Alben relativ unbeliebt gemacht, aber diese Setlist ist dann wohl ein finaler Beweis wo die Richtung hingeht, wenn sie die Klassiker nicht mal mehr live spielen. :mad:
     
  10. Zeraphine01

    Zeraphine01 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. August 2008
    Beiträge:
    298
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin eigentlich auch hingegangen, weil sie Stefan Raab versprochen hatten, ihn das nächste Mal zum Wacken mitzunehmen, aber war ja nicht der Fall.:D Zudem war die Setlist für'n Arsch, also war es ein kompletter Reinfall, sich das anzugucken:rolleyes:
     
  11. Freitach Nacht dicker Nebel.:o
     
  12. Deader

    Deader W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. April 2007
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Es war einfach eine Abgrundtiefe Frechheit, auch als der ach so tolle Wacken Orga den Schädel ohne Worte überreicht bekam .... sowas stell ich mir nicht bei nem 20 jährigen vor .... unter aller Kanone, wenn ich nicht in der 2. reihe gestanden hät und vor mir 2 secs hät ich angefangen den schönen Wacken mulch auf der Bühne zu verteilen !!
     
  13. master.tomsn

    master.tomsn W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. Januar 2008
    Beiträge:
    220
    Zustimmungen:
    0
    subway to sally waren schon immer scheiße
     
  14. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.841
    Zustimmungen:
    175
    Rede nich wirr :o
     
  15. oldschool49

    oldschool49 Member

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Au Mann, welch ein Geheule!
    Ist es überhaupt IRGENDJEMANDEM aufgefallen, dass Eric einen der Klassiker von Disneyland after Dark, sprich D.A.D., umgetextet hat??? Das war der traditionelle Closing-Song von D.A.D. für sehr lange Jahre. Wer D.A.D. ist? Na, siehste?
    Dann der Vorwurf der Arroganz: Ich habe Eric Fish Pfingsten 2008 in Kronach kennen gelernt und von Arroganz war nichts zu spüren. Wie man in den Wald ruft...............
    Es war allerdings unwürdig, nicht mal eine Zugabe spielen zu dürfen; da habt ihr recht. Aber: Wer die Setlist verteufelt.........JEDE Band geht immer wieder andere Wege, und dass ist gut so. Wer nur die alten Sachen mag, möge diese zu Hause vor der eigenen Anlage geniessen, ok? That´s it!
     

Diese Seite empfehlen