Unfreundliche Stewards

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Das Vi, 09. August 2010.

  1. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Also ich möchte mal loswerden, dass ich das Verhalten der Stewards auf den Campingplätzen unter aller Sau fand.
    Bei uns kamen die irgendwann nachts um halb zwölf an, wo wir gemütlich zu 5. im Camp saßen und haben uns erstmal angemault, dass das ja total verdreckt bei uns sei etc.
    Wir hatten ja erst zwei Müllsäcke vollgemacht und es lagen auch ungefähr 3 Flaschen und ein paar Plastikverpackungen auf dem Boden...Wenn ich mir so andere Camps auf C angeguckt hab, war unser Camp wie ein steriler Operationssaal...
    Naja, jedenfalls meinten die Stewards dann was vonwegen "Wir haben euch aufgeschrieben und wenn das morgen nicht besser ist, dann kriegt ihr die Bänder abgeschnitten!". Wiedergekommen sind sie nicht, den Müll haben wir feinsäuberlich in Säcken gesammelt - und haben ihn Samstag Nacht wieder ausgekippt. So ein unfreundliches Pack, für die räum ich bestimmt nicht auf!
     
  2. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    mit soclhen aktionen wie müll auskippen, machst dus auch nicht besser, den stewards stellst du jedenfalls kein bein damit, da das aufräumen ganz andere übernehmen (zu denen ich übrigens niemals gehören will...)

    aber unfreundlich/inorant waren sie dieses jahr:
    folgende situation: wir kommen an, werden durchgelotzt bis auf R (nein, wir haben nicht reserviert) von da an haben wir nur zwei stewards gesehn, die dann meinten wir sollten uns einfach irgendwo dazustellen (mit 2 großen autos!), das ging natürlich nicht, da die flächen auf R grad mnal für die leute reichen, die reserviert haben. nach langer langer suche (etwa 45 minuten rumgeirre aufn campground) kamen wir dann endlich doch noch an nen ganz netten platz auf M. also sowas will ich nichmehr erleben, hat mir irgendwie den mittwoch vormittag versaut....
     
  3. DerEddi

    DerEddi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2010
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    so, da ich neu bin im Wacken Forum mache ich mich doch gleich mal unbeliebt :)
    ich fand die Ordner und Security dieses Jahr sehr gut! und auch sehr freundlich.
    VIELLEICHT liegt das aber auch daran, dass ich weiß wie sich ein zivilisierter Mensch benehmen sollte... So das Ding mit in den Wald rufen und so...
    deine Aktion mit dem Müll wieder aus kippen zeugt zumindest davon, dass du nicht der aller hellste bist. denn wie mein Vorschreiber schon erwähnte... die machen den Müll eh nicht weg, sondern die leude aus Wacken (und noch n paar mehr)
    Ihr solltet bitte mal nicht vergessen: ihr seid GAST in Wacken benehmt euch auch so!
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2010
  4. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand das auch eine astreine Aktion von den Stewarts. Sollte verstärkt werden.

    Und es hat ja so halb gefruchtet als ihr den Müll aufgesammelt habt.

    Ein normaler, denkender Mensch würde dann ja auch nicht auf die Idee kommen das wieder auszukippen.
     
  5. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Hätten sie freundlich gesagt, dass wir bitte ein bisschen aufräumen sollen, wär das alles kein Problem gewesen, aber wenn die gleich damit drohen, das Bändchen abzuschneiden, dann seh ich irgendwie nur noch rötliche Farben...
    Mir schon klar, dass ich den Stewards damit nicht ans Bein pisse, aber ich seh das einfach nicht ein, wenn die Orga so ein unfreundliches Pack beschäftigt, denen noch irgendeinen Gefallen zu tun. Schließlich schieb ich denen schon meine 130€ + 20€ Campgebühr in den Rachen. Da kann ich wenigstens erwarten, dass ich freundlich behandelt werde.
     
  6. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Mal ehrlich, wenn du auf einem normalen Campingplatz bist und deinen Müll verteilst erwartest du dann auch das der Besitzer dich freundlich drauf hinweist aufzuräumen?

    Das ist wie beim Fussball. Manche denken wenn man Eintritt bezahlt hat befindet man sich im "rechtsfreien Raum". Beim Fussball kann ich mich ein bisschen prügeln und Leute anpöbeln weil es "Emotionen" sind. Beim Festival kann ich überall hinkacken und mein Müll hinwerfen weil es ein Festival ist.

    Was vielen fehlt nennt sich Empathie. Mit den armen Stewarts die ein paar Tage ohne Alkohol in dem Müll und in der Pisse sitzen und dann losgeschickt werden um denen die es verursachen zu sagen das sie aufräumen sollen. Einmal drüber nachdenken wie freundlich man dann selbst wäre, nach dem 50igten Camp.
     
  7. Schnitzellokus

    Schnitzellokus Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Zunächst würde ich gerne etwas Positives über die Securitys loslassen:
    Ich fand es sehr gut, dass sie erhöhte Aktivität auf den Camping-Plätzen zeigten (zumindest bei uns auf C). Auch dass die Security zumindest bei mir immer sehr freundlich war und gerne weitergeholfen hat.

    Allerdings gibt es auch etwas Negatives (leider):
    Bei Problemen mit Feuerwerk hat sie nichts gemacht und ist nicht eingeschritten. Es kam bei unserem Platz wiederholt vor, dass noch die warmen Raketen auf die Zelte gefallen sind. Andere besonders tolle Sachen sind, dass ein Camp sich fast selbst das Pavillion weggeschossen hat (mit einer Rakete) und ein anderes quer über den Zeltplatz eine Raketen abgeschossen hat (nicht in die Luft sondern wirklich gezielt parallel zum Boden). Wir haben 6 verschiedene Securitys auf das Camp hingewiesen und sind auch selbst hingegangen. Selbst vor den Augen der Security wurde weitergeschossen und es ist einfach nichts passiert. Bei einem anderen Camp sind wir ebenfalls 4 mal zu den Securitys gegangen weil das Camp einfach die Böller wild und ohne Sorge rumgeschmissen hat.
    Wenn es wirklich Probleme dabei gibt, dann sollte/MUSS die Security durchgreifen. Und auch ernsthaft auf die Leute hören, die auf die Security zugehen (wie es sonst bei anderen Fragen eben halt auch der Fall war).

    Außerdem möcht ich auch betonen, dass ich Feuerwerk sehr schön finde und selber sehr gerne rumböllere. Aber bitte nicht auf einem Camp-Ground mit tausenden von Zelten, die in einem regelrechten Flammenmeer abfackeln können.
    Und an der ganzen Problematik stört mich auch vielmehr das fehlende Durchsetzungsvermögen der Security als das Feuerwerk selbst.

    Ich hoffe, dass der ein oder andere das verstehen kann, dass man sich um seine Sachen Sorgen macht.

    Aber ansonsten habe ich wirklich gute Erfahrungen gemacht. Die Leute waren super drauf und bis auf diese wenigen Einschränkungen waren die Securitys sehr hilfreich und freundlich.
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2010
  8. Cargath

    Cargath W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Juni 2009
    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss Schnitzellokus zustimmen. Wobei wir eigentlich davon ausgingen, dass die Leute mit den Böllern vllt einfach nicht so leicht zu erwischen sind. Das da nicht mehr getan wird finde ich eine Frechheit, es steht in den Verhaltensregeln, dass jeder der Feuerwerk auf dem Campground zündet sofort vom Festival ausgeschlossen wird. Aus gutem Grund. Das sollte gefälligst auch durchgesetzt werden. Dieses Jahr war es teilweise echt extrem mit dem Feuerwerk. Da kann man ja kaum ruhig schlafen, wenn man immer Angst haben muss, dass einem eine brennende Rakete ins Zelt fallen könnte. Sogar mit Leuchtpistolen wurde da rumgeballert.
     
  9. ThiefMaster

    ThiefMaster Member

    Registriert seit:
    06. Dezember 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Normale Raketen sind nicht so schlimm wie Leuchtkugelraketen.. in der Nähe von P gab es auch so Helden die welche hochgeschossen haben und z.T. sind die noch leuchtend oder zumindest glühend runtergekommen... sowas fackelt nen Zelt eher ab als ne ausgebrannte Silvesterrakete.
     
  10. Schnitzellokus

    Schnitzellokus Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2009
    Beiträge:
    91
    Zustimmungen:
    0
    Was das eine Camp angeht: Wir sind zu zweit mit den 2 Securitys hingelaufen, haben auf die Leute gezeigt. Während wir vor dem Camp standen wurde vor den Augen der Security eine Rakete abgefeuert (die das eigene Pavillion wirklich nur um einige Zentimeter verfehlt hat). Die Security ist hingegangen, hat denen die Hand geschüttelt und ist dann weggegangen und hat uns dabei einfach stehen lassen wie bestellt und nicht abgeholt.
    Bei dem anderen Camp war auch die Polizei dort und es ist nichts passiert. Später wurde munter weitergeböllert.

    Und ja, die Leuchtpistolen - die abgefeuert werden, wenn ein Schiff sinkt (!!!!) - haben wir ebenfalls gesehen. (Bleibt die Frage, wo auf diesem Camp-Ground das Schiff untergegangen sein soll.)

    @ThiefMaster:
    Da hast du schon recht. Raketen bleiben aber leider auch nicht ungefährlich.
     
  11. evilCursor

    evilCursor W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. Juni 2009
    Beiträge:
    3.181
    Zustimmungen:
    72
    Kanns sein dass du unbemerkt in ner Clean-Zone gecampt hast? ;)
     
  12. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    bei uns aufm platz (M) ham welche mit irgendwelchen osteuropäischen schwarzmarkt böllern geworfen, die warn nich nur unglaublich laut, sondern auch saugefährlich, das hat sich besonders da herausgestellt, als die mit sonem ding die betonklötze der bauzäune weggesprengt haben (wohlbemerkt mit einem(!) böller). da kamen aber irgendwann stewards, die gedroht haben beim nächsten mal die bänder abzuschneiden, das war gut.
    gut waren auch die stewards, die dafür gesorgt haben, dass bei dem französischen auto (auch auf M), dessen tank auslief (man hats nich nur gesehn, sondern besonders auch gerochen), dafür gesorgt haben, dass da irgendwann mal die polizei/feuerwehr auftaucht (auch wenn der steward, dem wir das erzählt haben, was da grad passiert, sich in zeitlupe bewegt hat um etwas zu unternehmen, aber wenigstens hat er was unternommen)
     
  13. ThiefMaster

    ThiefMaster Member

    Registriert seit:
    06. Dezember 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Nein, gut wäre nur eins gewesen: Bändchen sofort ab.
    Wer mit Polenböllern kommt weiß genau dass er quasi Bomben mitbringt. Und sowas hat auf keinem Festival etwas verloren (ok, außer es wird von Al-Kaida veranstaltet :D)
     
  14. Nirven

    Nirven Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Leuchtkugeln die brennend runterkommen sind wirklich gefährlich. Aber deshalb sind nicht alle Kugeln böse.

    Rote Leuchtkugeln wurden benutzt um Rettungswagen zu ihrem Ziel zu lotsen. Durchaus ein sinnvoller Einsatz und dem Ursprungsgedanken sehr nahe, auch ohne Schiff. Das waren die, die senkrecht in die Luft geschossen wurden und aus waren, als sie wieder am Boden ankamen.

    Gesehen habe ich allerdings auch Kugeln die quer über den Platz geschossen wurden, statt in die Luft. Keine Ahnung was für Leute auf solch eine geniale Idee kommen.
     
  15. Donngal

    Donngal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Januar 2010
    Beiträge:
    2.961
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand es etwas blöd das in der letzten Nacht die Typen hinter uns ca 1,5 m. von meinem Zelt in ihrem Grill ihren Müll verbrannt haben. Nachdem mehrmals Polizei Quads ohne Kommentar vorbeigefahren sind bin ich dann zu denen hin und habe gefragt ob das unbedingt sein muss. Musste scheinbar, also gut, ich hab sie dann darum gebeten bitte darauf zu achten das mein Zelt nichts abkriegt, weil ich die Nacht gern überleben möchte. Und das sie darauf achten sollten nichts zu verbrennen was bestialisch stinkt und gesundheitschädlich ist wie plastik und sowas. Danach war ich etwas beruhigt. auch weil sie nicht so besoffen waren und relativ gebildet. Jedenfalls durfte ich noch eine angeregte Diskussion über Freud verfolgen bevor ich eingeschlafen bin :D
     

Diese Seite empfehlen