Unbekannte Bands

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2002" wurde erstellt von Fenriswolf, 05. August 2002.

  1. Fenriswolf

    Fenriswolf Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich find's voll mies, daß die weniger bekannten Bands,
    die jedoch mit den bekannten durchaus mithalten können,
    keine Chance bekommen !!!
    Ich kenne drei Bands, die sich beworben haben
    und die bekamen noch nicht einmal eine Antwort >-;{

    Es ist klar, daß nicht jede Garagenband in Wacken auftreten kann,
    aber ich denke schon, daß meine Kollegen (~innen) und ich gute, fähige und lohnende Bands von "unwürdigen" Bands unterscheiden können, denn wir tun ja 365 Tage im Jahr fast nichts anderes....

    2 Bands pro Jahr, das wäre eine wohl zufriedenstellende Sache und 2 Bands mehr oder weniger machen den Kohl doch bestimmt auch nicht fett !?!

    Wäre nett, wenn Ihr mal darüber nachdenken und mich, falls Ihr das auch tut, auf dem Laufenden halten könntet <-;{

    PS:
    Rock Hard "Unerhört" Februar 2000 Insignium <-;{
    (... und sie werden immer besser !)
    Ist nur eine von den Bands die wir (metalhertz) meinen.
     
  2. WildCat

    WildCat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2001
    Beiträge:
    995
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt schon. Dass große Bands wie Eisregen auf der Wet-Stage auftreten und kleine Bands keinen Platz bekommen ist schon ziemlich schade.

    Bitte nächstes Jahr eine Double-Mega Stage und eine Double-Party-Stage - dann könnten von 10-3 Uhr theoretisch problemlos über 40 Bands spielen - darunter auch ruhig kleinere Bands am Morgen. Das Systen wäre auf jeden Fall 10x besser als das jetzige, denn so würden immer 2 Bands gleichzeitig spielen und das 17 Stunden am Tag - das würde die Zeitplanung ebenfalls sehr vereinfachen.

    Die Wet-Stage war generell unter aller Sau. Der Schweiss tropft von der Decke - das könnte man sehr einfach beheben wenn man die Plastikwände an mindestens 2 Seiten entfernt. Ein Dach reicht - Seitenwände braucht keine Stage.
     
  3. Fenriswolf

    Fenriswolf Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    ...hört sich nicht schlecht an <-;{
    Die Wet Stage fand ich auch unter aller sau >-;{
     
  4. Wolfclaw

    Wolfclaw Member

    Registriert seit:
    04. März 2002
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Ave Fenris :)

    Hhmm, wenn ich mich nicht ganz täusche, bist du im Metal Circle auch unter diesem Namen drinnen, wenn nicht, lies dir den Rest des Textes am besten gar nicht durch :)

    Vielen Dank nochmal für das Besorgen der Insignium-Cd, is echt total geil die Cd, hab Insignium sogar zu meiner liebsten deutschen Metalband erklärt :)

    Was die Sache mit den unbekannteren Bands betrifft, gebe ich dir vollkommen recht..


    Cheers, Wolfclaw/BreedOfEvil/Ulf
     
  5. Von Frost

    Von Frost Member

    Registriert seit:
    24. Juli 2002
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Stimmt, ihr habt vollkommen recht.

    Gerade kleine Bands sollte man fördern, unterstützen und ansporen weiter zu machen! Denn das ist iommerhin die Zukunft (im Gegensatz zu etlichen re-unions alter verrotteter irgendwas-bands)
     
  6. Nidhögg

    Nidhögg Member

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Eine Doulbe-Party-Stage... an sich keine schlechte Idee, aber vielleicht ein Platzproblem.
    Zumal noch am Standort der "kleinen" Bühne gefeilt werden muss.
    Die diesjährige Lösung habe ich zwar als etwas besser empfunden als im letzten Jahr, aber eben nicht viel besser.
    Soundüberschneidungen werden sich da eh nicht ganz vermeiden lassen, aber vielleicht ist da noch was drin (?). Bei Haggard war es zum Beispiel immernoch echt übel.

    Eine Chance für kleine Bands... ja, es wäre eine schöne Sache, wenn man dafür mehr Platz im Billing einräumen könnte.
    Nur müsste dann eben das Platzproblem gelöst, bzw. das festivalgelände umstrukturiert werden, wenn das derzeitige Konzept beibehalten werden soll. Und der Platz ist auf diesem Gelände wohl begrenzt, sonst wäre es ja auch kein Problem, den immer weiter steigenden Besuchermassen ein dementsprechend größeres Veranstaltungsgekände einzuräumen.
    Ist halt die Frage, wieweit man bei dem begrenztem Platz drei Bühnen effizient plazieren kann.
    Ich wäre schon dafür, eine dritte und weit kleinere Bühne für "kleine" und Underground Bands beizubehalten.
    Nur werden wir dann eben auch Abstriche machen müssen, spfern das Festival nicht auf ein anderes Gelände umzieht.

    Man kann nicht alles haben...
     
  7. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Sowas hatten wir schon mal vor einigen Jahren in Wacken: da waren Party-Stage und Wet-Stage gleich groß und lagen nebeneinander (im rechten Winkel zu Main-/Black-Stage). Die Bühnen waren allerdings kleiner als die Party-Stage heute.
    In einem Jahr war die Pary-Stage in so einer Art Zirkuszelt untergebracht... :D

    Und der Headbangers Ballroom hatte noch einen Bretterboden und Tische und Bänke, war also wie `ne richtige Kneipe (genauso groß wie heute) und da war immer Party. Gefiel mir echt besser, schade, dass das geändert wurde. :(
     
  8. Nidhögg

    Nidhögg Member

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Seid gegrüsst !

    "Sowas hatten wir schon mal vor einigen Jahren in Wacken: da waren Party-Stage und Wet-Stage gleich groß und lagen nebeneinander (im rechten Winkel zu Main-/Black-Stage). Die Bühnen waren allerdings kleiner als die Party-Stage heute.
    In einem Jahr war die Pary-Stage in so einer Art Zirkuszelt untergebracht..."

    ***Rechter Winkel... meinst Du so wie im letzten Jahr ?
    (da war ich zum ersten Mal in Wacken)
    Damals habe ich das mit dem Soundüberschneidungen schlimmer empfunden.
    Ja, diese Überschneidungen, sie nerven tierisch.
    Wäre schön, wenn man das irgendwie in den Griff bekommen könnte.
    Wie sah es denn damals damit aus ?***

    "Und der Headbangers Ballroom hatte noch einen Bretterboden und Tische und Bänke, war also wie `ne richtige Kneipe (genauso groß wie heute) und da war immer Party. Gefiel mir echt besser, schade, dass das geändert wurde."

    ***Klingt nicht schlecht...
    Warum wurde das geändert ?***

    Gehabt Euch wohl

    P.S.: Kann mir mal jemand erklären, wie das hier mit dem zitieren funktioniert ? Ich bin hier ein stinkender kleiner Newbie und HTML ist nicht erlaubt...
     
  9. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.177
    Zustimmungen:
    4
    Äh, rechts unten steht Quote, draufklicken und zitiert is.
    *freuweildaserstemalwaserklär*
     
  10. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Ja, fast so wie letztes Jahr, aber dazwischen lag als "Lärmschutzwall" die Fressbudenmeile. Ausserdem waren die Bühnen ein Stück weit hinaus ins Publikum mit einem Zeltdach versehen. In meiner Erinnerung war das damals die beste Lösung. Aber dann musste die Partystage ja unbedingt größer werden...
    Die Running Order war auch so gestaltet, dass jeweils gleichzeitig eine Band auf der Wet- oder Partystage und eine auf der Black- oder Mainstage spielte. So haben immer 2 Bands gleichzeitig gespielt (und nicht 3 oder 4!), und die waren dann auch aus unterschidelichen Stilrichtuunhgen, also z.B. eine Deathband parralell zu einer Truemetalband. Da gabe es nicht so leicht einen Interessenkonflikt, dass man zufällig beide Bands sehen wollte.
    So schlimm wie dieses Jahr, wo ich meistens 3 Bands gleichzeitig sehen wollte, habe ich das noch nie erlebt (und ich fahre schon seit 1992 nach Wacken).
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. August 2002

Diese Seite empfehlen