Üble Akustik, schlecht abgemischt usw.

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Prometheus485, 07. August 2012.

  1. Prometheus485

    Prometheus485 Newbie

    Registriert seit:
    20. Juni 2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kleiner Verbesserungsvorschlag zum Thema Ton:

    Das einzige, was mich dieses Jahr richtig gestört hat war die unzumutbare Akustik im Zelt. Weiß nicht mehr genau wie das letztes Jahr bei Kvelertak und so war, aber diesmal war ich bei Unearth, Decapitated und noch einigen von den Metal-Battle Bands (Corpse Garden etc.) und man hat echt nix verstanden.

    Wenn man schon in einem (halbwegs) geschlossenen Raum ist, braucht man nicht alle Regler auf Anschlag drehen. Durch den Hall in dem Ding hört man jeden Ton 10 mal von allen Seiten und die Stimme kam meist nicht durch das Instrumentengewitter durch. Das einzige klar definierbare Instrument das aus dem Zelt schallte war wohl eine Heimorgel :D

    Ist mir schon klar, dass bei den kleinen Bühnen vielleicht nicht grad mit so hoher Priorität an dem Ton gearbeitet wird, wie bei den Hauptstages. Aber wenn man beim ganzen Spektakel im Zirkus da lieber draußen vorm Bildschirm sitzt, als 10 Meter vor den Bands zu stehen und abzugehen, dann stimmt da irgendwas nicht.

    Ist so meine Meinung, vielleicht hab ich auch nur zu gute Ohren ;)
     
  2. Suuded

    Suuded Member

    Registriert seit:
    27. Juli 2012
    Beiträge:
    30
    Zustimmungen:
    0
    Nein, dem schließe ich mich an. Und es war teilweise auch mit Earplugs einfach zu laut. Bin echt Hamburg Thrash- und Death-Metal Gigs gewöhnt, aber ich hab trotz konstantem Tragen von Earplugs bis zum Anschlag im Ohr richtig Ohrensausen das war teilweise echt unaushaltbar laut. Ich hatte das Gefühl, da wurde schlechter Ton manchmal mit Lautstärke auszugleichen versucht, das klappt aber nicht. Also qualitativ besser gemischter Ton etwas unter der Schmerzgrenze wäre auch mein Wunsch für nächstes Jahr.
     
  3. BlackDragon

    BlackDragon Newbie

    Registriert seit:
    24. September 2006
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Es gab aber auch Bands, die im Zelt eine echt gute Akustik hatten, z.B. Russkaja. Da war alles von Geige über Bläsersatz bis Bass und Gitarre sauber zu hören und auch ca. 20m von der Bühne weg nicht zu laut. Ist wahrscheinlich auch immer eine Frage des jeweiligen Tonmanns. Auch auf Partystage und selbst den großen Stages ist der Sound nicht immer gut (Beispiel dieses Jahr: Oomph! mit unerträglichem Bassgewummere, sodass der Rest vom Sound überhaupt nicht mehr durchkam). Mein Verdacht ist, dass da durchaus auch Tonmänner der jeweiligen Bands ans Pult dürfen, und die können mit einer so großen Anlage vielleicht nicht vernünftig umgehen / sind mit den soundtechnischen Bedingungen der Aufführungsorte (Open Air / größtes Zelt der welt) nicht ausreichend vertraut. Wenn das tatsächlich so ist, sollte man denen vielleicht jemanden an die Seite stellen, der die Bedingungen und die Anlage besser kennt.
     

Diese Seite empfehlen