tshirt xmas

Dieses Thema im Forum "Verbesserungsvorschläge / Suggestions" wurde erstellt von DarkRiver, 25. August 2016.

  1. DarkRiver

    DarkRiver W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    heute sind die Karten und die tshirts gekommen.

    bin echt enttäuscht über die Qualität. warum nehmt ihr fotl Value weight? der preisunterschied zur deutlich besseren heavy cotton sind bei meinem Lieferanten gerade mal 20 Cent netto/Stück, zum gildan Ultra cotton 16 cent und zum fotl super premium t 46 Cent. und das bei einer Abnahmemenge von 500 Stück. ihr habt aber allein bei den xmas 10.000 Stück. da geht sicher noch was.

    zudem kostet das xmas tshirt heute sicher nicht mehr als 4,50 euro/Stück netto frei Haus. ich tippe ja auf rund 3,90 Euro netto/Stück frei Haus.

    gerade die Preise massiv erhöht und dann sind die paar Cent nicht drin? das sind gerade einmal 0,009 PROMILLE vom kartenpreis.

    echt Leute, aber Wertschätzung von Fans sieht anders aus. :(
    ich hoffe, dass ihr zumindest bei den teuren shirts wert auf Qualität legt
     
  2. DarkRiver

    DarkRiver W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    2016 hattet ihr noch das "heavy t" benutzt. da war auch die druckQualität in ordnung.

    das neue (2017) sieht aus wie schon 100 x gewaschen...


    update
    war gerade mit meinem Lieferanten Kaffee trinken.

    das diesjährige wacken shirt kostet bei ihm im Verkauf knapp unter 3 Euro netto frei Haus. lieferbar bei der Menge innerhalb von 3 Wochen. dabei hat er signalisiert, dass da noch was drin ist, insbesondere wenn man die anderen shirts auch bei ihm bestellen würde... er würde aber auch mindestens heavy t oder vergleichbare Qualität empfehlen.

    er könnte aber auch problemlos noch schlechtere Qualität noch billiger liefern...

    Echt enttäuscht
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2016
  3. Sorijan

    Sorijan Newbie

    Registriert seit:
    20. November 2013
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Schon die Wacken 2016-Shirts für 20 Euro sind merklich dünner und gefühlt nicht mehr unbedingt mit der Qualität der 2015er zu vergleichen. Gewinnmaximierung? :Puke:
     
  4. Neuromancer

    Neuromancer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juni 2013
    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    16
    Passend dazu eine interessante Beobachtung von diesem Wochenende:
    Ich habe so einige Wacken-Shirts von 2016 gesehen. Und die sahen alle ziemlich abgeranzt aus (als ob sie schon 3-4 Jahre auf dem Buckel hätten), was mich schon vor Ort schwer verwundert hat, ein Shirt reitet man in 3 Wochen kaum runter. Da sehen meine alten XMas von 2005 und früher noch besser aus.
     
  5. DarkRiver

    DarkRiver W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2015
    Beiträge:
    180
    Zustimmungen:
    0
    Hast recht! bei den merchandise tshirts waren es 2016 nur Value weight, während die Xmas noch heavy t waren. kein wunder, dass das tshirt sofort kaputt war (gerissene naht). ist mir in der Dunkelheit nicht aufgefallen.

    gewinn Optimierung im cent Bereich ist zum aktuellen zeitpunkt völlig schwachsinnig, vor allem, wenn es zu lasten der Qualität geht. die Fans sind eh schon stinksauer, wie man an dem mehr als schleppenden Vorverkauf sieht.

    ich frag mich langsam, ob da vielleicht ein ordentlicher controller und eine kostenstellen-/kostenträgerrechnung fehlt und deshalb hohe fehlleistungskosten entstehen. Alternativ wären natürlich hohe Verluste in 2015 möglich (wetter), die man jetzt ausgleichen will. die Bilanzen sind nur leider noch nicht online.
     
  6. Finnegan_M

    Finnegan_M Member

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Ja, muss ich Dir recht geben. Das Shirt meiner Frau war nach ner Stunde hin (Riss im Stoff). Und die sind ja echt nicht billig. Wird jetzt so richtig kommerziell das ganze. Ich kann die ganzen Negativstimmen echt gut nachvollziehen. Ist schade, war einmal das beste Festival.

    Habe für nächstes Jahr mal das Rockavaria und das Summerbreeze ins Auge gefasst. Vielleicht auch noch das Graspop, wobei die schon dieses Jahr ganz nah an meinem Limit waren. Mehr als 200 zahle ich für keine Konzertkarte. Ich will ja schließlich mehr als einmal im Jahr auf ein Festival. Deshalb war Wacken für mich dieses Jahr auch das letzte mal.
     
  7. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Und dafür jetzt extra im Forum angemeldet?
     
  8. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    304
    Passt m.E. nicht ganz.
    2016 wurde doch noch das Heavy T verwendet, also das bessere.

    2017 willst Du nicht mehr wiederkommen, weil Du keine 220,-€ für die Karte zahlen willst.

    Wie kann es dann sein, dass Du ein Shirt mit der neuen (schlechteren) 2017er Quali zu Hause hast? :confused:
     
  9. Finnegan_M

    Finnegan_M Member

    Registriert seit:
    29. August 2016
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    2016 war das XMAS ein Heavy T (zumindest meins), das MerchShirt aber bereits ein Valueweight (zumindest das meiner Frau). Beide sind von Fruit of the Loom. Und das war nach ner Stunde hin. Schau Dir zudem mal die Druckqualität auf den beiden unterschiedlichen Shirts an. Merkst Du was?

    Ich hab mir dieses Jahr zum Glück keins gekauft, weil ich der Meinung war, dass die Preise dafür einfach überzogen sind.

    Darkriver sagt, dass jetzt auch das XMAS ein Valueweight ist. Und wenn Du Dich mal im Google schlau machst, siehst Du die Qualitätsunterschiede. Das man hier für ein paar Cent dermaßen an der Qualität spart, ist für mich echt unterirdisch. Gleichzeitig die Preise massiv erhöht. Aber wenn keiner das Maul aufmacht, dann passiert auch nichts. Und liebe(r) Libbelah: Ich finde es nicht lustig, wenn ich miese Qualität vorgesetzt bekomme. Eigentlich hätten wir es noch vor Ort umtauschen sollen, haben es dann aber im Zelt vergessen.

    Und nein: Ich verweigere dieses Jahr tatsächlich den Regulärkauf. Entweder ich bekomme kurz vor knapp ein Ticket günstig bei einer der bekannten Internetadressen oder ich bleibe 2017 mit meinem Arsch daheim. Und ich hoffe, das machen noch mehr Leute so!

    Und angemeldet habe ich mich, weil ich über die deutlich schlechter werdende Qualität in allen Bereichen und die immer teurer werdenden Gebühren aufrege. Back to the roots Jungs. Die Wackentouris sollen zu Hause bleiben und ich brauche keine sauteuren Lineups wie ACDC, SCORPIONS oder ähnliches!
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2016
  10. MetallKopp

    MetallKopp W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2003
    Beiträge:
    21.968
    Zustimmungen:
    304
    Ach so.

    Ja, das klang sehr komisch, weil Du diese Infos weggelassen hast. Es klang so, als wenn Du die ganze Zeit über Xmas-Shirts redest.
     
  11. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    342
    Danke für das Feedback zu dem Thema, das wird direkt weitergegeben!
     
  12. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Hm, aber das Shirt-Thema gibt es doch schon ewig.
    Das kann euch mit Verlaub nicht so neu sein.

    Ich hatte das Shirt von 2008, (auch fruit of the loom). Das hat damals 19.95 gekostet, und das war richtig schwerer Stoff, und das Logo war gestickt, nicht geflockt, und schon mal gar nicht gedruckt.
    Das möcht ich doch schon mal anmerken.
    Ich Idiot habs verschenkt.
    Und spätestens 2010 kamen hier die ersten Beschwerden wegen Shirt-Qualität.
    Über Xmas-Shirts sich aufzuregen ist Blödsinn, weil man die als Geschenk sehen sollte, aber die offizellen sind qualitativ schlechter als sie einmal waren.
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. August 2016
  13. Wacken-Jasper

    Wacken-Jasper Administrator Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Januar 2012
    Beiträge:
    3.489
    Zustimmungen:
    342
    Habe ich denn gesagt, dass das Thema neu ist? Wir arbeiten immer mal wieder mit neuen Lieferanten usw. zusammen und natürlich gibt es dann auch immer wieder Qualitätsunterschiede.

    Ich bin mit meinen 2016er Sachen bislang zufrieden, aber das heißt ja nix. Dafür brauchen wir Feedback und ich habe daher geantwortet um zu sagen, dass dieses angekommen ist.
     
  14. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Das sollte auch kein Angriff sein, nur mal als Denkanstoß, welche Qualität ihr mal verkauft habt, und wie es heute ist.
    Ich hab grad noch ein Shirt von damals gefunden, müsste 2009 sein. Auch noch gestickt.
     
  15. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.142
    Zustimmungen:
    26
    Für die heißen Tage jetzt ist das dünne Zeug nicht verkehrt. Aber die haltbarkeit.. nene, dann lieber etwas schwerer.


    Gestickt? Ich habe noch nie einen gestickten W:O:A Artikel gesehen. Und meine ältesten Shirts sind von 2006. :confused:
     

Diese Seite empfehlen