True oder untrue - Wat bin ich denn jetzt?

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von 2001stardancer, 09. August 2013.

  1. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.525
    Zustimmungen:
    2.339
    Nachdem der Thread Wahnsinn Wacken – das W:O:A ist zum neunten Mal in Folge ausverkauft!!! durch die Schilderungen der musikalischen Jugendsünden und der Diskussion wer, wann true oder nicht true ist etwas Offtropic geraten ist mache ich jetzt mal diesen auf :angel:
     
  2. 2001stardancer

    2001stardancer W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Dezember 2010
    Beiträge:
    14.525
    Zustimmungen:
    2.339
    Mein Coming Out :ugly:

    Geboren 1961 kam ich durch die älteren Geschwister von Freunden recht früh mit Janis Joplin, Jimi Hendrix, The Doors, Canned Heat, Ten Years After usw. in Berührung.

    ABER das war nicht alles :cool:

    Meine Anfänge spielten sich auf so einem schönen Plattenspieler ab
    [​IMG] :cool:

    Meine erste selbst gekaufte Singe war Power to all our friends von Cliff Richard. Aus dieser Ecke folgten dann diverse weitere wie z.B. Chirpy chirpy cheep cheep von Middle of the road. Meine musikalische Heimat (was meie Käufe angeht) fand ich im Bereich 45 upm dann im Bereich des GlamRock (Sweet, Slade, Alvin Stardust usw.). Im LP-Bereich verhielt es sich etwas anders - meine erste LP war Led Zeppelin I. Der Großteil meiner weiteren Anschaffungen bewegte sich dann auch im Bereich Hardrock (Deep Purple, Uriah Heep, Grand Funk).

    Doch es gab auch immer wieder mal eine LP von K-Tel mit diversen Titeln aus den (wie sie damals genannt wurden) Hitparden. Sendungen wie Disco, Musikladen, Beatclub *Erinnert sich noch jemand an *Uschi Nerke* gehörten irgendwann dann zum Pflichtprogramm. Dort wurde per Mikrophon (welcher Fernseher war dmals schon Stereo, in Farbe oder hatte gar einen DIN-Anschluss für das Überspielkabel) und Kassettenrecorder mitgeschnitten. Selbstverständlich kam gerade mitten während der Aufnahme jemand ins Zimmer und hin war der Mitschnitt. Einige dieser Titel waren Andi Kim/Be my baby, Lynn Anderson/Rose garden, T.Rex/Hot love, Mungo Jerry/Lady rose und ähnliche Sachen.

    To be continued...
     
  3. metalcaster

    metalcaster W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2013
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Dann mal nochmal zur allgemeinen Belustigung (Mitleid ist auch erlaubt:ugly:) aus dem anderen Thread zitiert:

     
  4. normaal!?

    normaal!? W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. Mai 2013
    Beiträge:
    25.210
    Zustimmungen:
    202
    Ich wiederhole hier auch meine sehr geschmackvollen (keine Ironie!) ersten Errungenschaften :D: Extrabreit und Spliff.

    Später passierten dann natürlich andere NDW-Ausrutscher. Allerdings erinnere ich mich seeeehr gerne und lebhaft daran, als mit 15 Jahren mit der NDW die Zeit der Feten und Discos losging.

    Ach nee, war das schööööön *träum*

    Edit: wenn ich besser aufgepasst hätte, hätte ich gesehen, dass der Beitrag wohl besser in den heraufgeholten Jugendsünden-Fred passt. Ach, auch egal...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2013
  5. McAbflug

    McAbflug Member

    Registriert seit:
    05. Juni 2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    ich kann mich noch an Zeiten erinnern, als ich Mitte der 80iger vor dem Radio saß, ne leere Kassette eingelegt habe und DT64 gehört habe. Da wurde jeden Sonntag Abend eine Stunde lang eine "Westband" gespielt und die habe ich aufgenommen. Die Kassetten würden gehütet wie ein Augapfel. Irre Zeiten waren das.

    Damals war das irre true! :) Und Westplatten kam ich damals auch über einen anderen Weg, da ich in Eisenach im Automobilwerk Lehrling (heute Azubi) war, kam ich an Zylinderkopfdichtungen, die Dinger waren begehrt ohne Ende, die hab ich aus dem Werk rausgeschmuggelt und vertickt. Naja, und so kam man an Musik aus dem kapitalistischen Ausland. Das war damals ultra-true! :)

    Und wenn jetzt mir unterstellen will, dass ich für den Untergang der DDR mitverantwortlich war, dazu kann ich nur sagen, dass ich parteilich auf der richtigen Linie war, Erich sagte immer: "Aus unseren Betrieben ist mehr rauszuholen" :) Und das hab ich gemacht! ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2013

Diese Seite empfehlen