Trotz Lineup Kritik...

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2014<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von IDontKnow, 03. August 2014.

  1. IDontKnow

    IDontKnow W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. August 2012
    Beiträge:
    502
    Zustimmungen:
    6
    ...bestes Wacken seit Jahren für mich. Hat mich selber überrascht, aber ich muss sagen, ich hatte trotz des nicht so herausragenden Lineups ne richtig geile Party, die ganze Woche eigentlich nur top Stimmung erlebt (und dazu fast perfektes Wetter :D).

    Wie effektiv doch der Verzicht auf einen Hype-Headliner á la Rammstein doch die ganzen Spacken und Möchtegerns fernhält, die sich wundern warum da "Außer Rammstein nur Rotz spielt" (Camp O-Ton vom letzten Jahr). Fand ich schon krass. In den letzten Jahren, speziell 2013, sind mir auf dem Campground immer wieder nervige und deplatzierte Typen aufgefallen - dieses Jahr praktisch nix mitbekommen :confused:

    Klar im Dorf waren auch wieder Touristen unterwegs. Ich hab aber das Gefühl, dass der Rummel auch was das angeht wieder nachlässt. Keine ZDF Spackos mehr, ein kleiner Deltaradio Stand, naja. Am Samstag ist mir eine größere Gruppe Deppen im Mallorca-Outfit (inkl. Helene Fischer Gesang) aufgefallen, aber sonst war da jetzt nichts dramatisches. Solange die Typen im Dorf bleiben und nicht aufs eigentliche Festival kommen und da miese Stimmung verursachen, kann ich das ignorieren.

    Organisatorisch hat man vieles besser gemacht, die neue Geländeaufteilung hat gut funktioniert und viel Stress vom letzten Jahr vergessen gemacht. Man konnte richtig schnell aufs Infield und wieder runter oder mal zum Wackinger wechseln, kein ewiges Anstehen oder Megagedränge, selbst bei den Headlinern (die man sich auch angenehm anschauen konnte - gut mag auch an den Bands gelegen haben, Accept ist halt nicht Maiden).

    Endlich Hinweise auf den Videowänden inkl. Standorte der Trinkwasserstellen (auf dem Plan allerdings selbst mit Lupe kaum zu erkennen - besser kennzeichen), auch wenn selbige gern noch etwas großzügiger und offener platziert werden könnten. Die Wasserbeutel im Full Metal Bag dazu waren top. Und auch wurde von der Securitiy in der Frontreihe Wasser ans Publikum gereicht, das hab ich letztes Jahr nicht gesehen.

    Bühne sah geil aus mit den LED Strahlern und der Sound war für Wacken-Verhältnisse richtig gut (Ausnahmen bestätigen die Regel - Motörhead). Bin da eigentlich sehr penibel und war dieses mal wirklich zufrieden. Unpraktikabel bleibt bloß nach wie vor die Party Stage, wird von der Seiten-PA der True Metal Stage einfach weggeballert (ändert doch mal was an den Abstrahlwinkeln).

    Letzteres war mir allerdings egal, da ich mich bis auf kurze Intermezzos nicht vor der Party Stage aufgehalten habe. Da sind wir beim leidigen Thema Lineup. Es wurde dazu schon alles gesagt und will jetzt kein neues Fass zur Qualität des Lineups insgesamt aufmachen, nur so viel: Das Lineup war imho nicht schlecht, eigentlich war es am Ende sogar ganz gut, für die Ansprüche von Wacken zwar nur Durchschnitt aber das ist okay - reißt einfach nur vorher nicht so Klappe auf, dass ihr irgendwelche Superknaller holt.

    Ich will nur nochmal explizit auf die Party Stage eingehen. Früher war da immer seriöses Alternativprogramm zur Blackstage, dieses Jahr musste man dort im Lineup Metal-Bands mit der Lupe suchen. Ich meine echten Metal und nicht solchen Quatschkram. Muss man da wirklich JBO UND Knorkator buchen? Eine von solchen Bands reicht doch... oder packt sie ins Zelt. Zu Santiano, Russkaja & Co... ob man solche Musik nun mag oder nicht, BITTE BITTE ganz weit weg damit von Wacken, es gehört nicht dahin. Und Bands wie Saltatio Mortis zu den Wackingern, Van Canto ins Zelt. Quasi Totalausfall die Bühne dieses Jahr und das hat imho nicht so viel mit meinem Metalgeschmack zu tun...

    Ach ja und bitte lasst den Comedyscheiß wieder bleiben. Meinetwegen - aber auch nur wenn es unbedingt sein muss - kann ein Bülent Ceylan, der ja zugegebenermaßen lustig sein kann, als Pausenclown auftreten. Aber lasst ihm nicht einen ganzen Hauptbühnen-Slot verbrauchen, das ist doch albern. Die Höhe war ja aber dieser Ehrlich Brothers Kram, WTF sollte das denn :ugly: Ich glaube ich spreche für die große Mehrheit wenn ich sage, solchen Klamauk braucht es nicht.

    Lasst den Kram einfach wieder weg, kickt die albernen non-Metal Bands aus dem Lineup und man kann - Headliner Gelaber hin oder her - eigentlich nur noch wenig am Festival meckern. <- my humble opinion

    €dit: Eines noch vergessen. Avantasia als einzige Band 120min Spielzeit und dafür Slayer, Accept mit 90min abgespeist, Megadeth gar nur 75min? Was ist da denn schief gelaufen? Oder hat sich der Sammet irgendwo hochgeschlafen?
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2014
  2. stoogemeister

    stoogemeister W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2013
    Beiträge:
    249
    Zustimmungen:
    0
    Ich fand den sound bei megadeth scheisse.Hatten wohl auch technik probleme:confused:
     
  3. Drizzt Do'Urden

    Drizzt Do'Urden W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Oktober 2013
    Beiträge:
    817
    Zustimmungen:
    21
    Gerade im Zelt! Und daher nur kurz...

    Danke an die Oerga für ein geiles Wacken 2014!

    Tja, am Zulauf der Bands auf der Party-Stage kann man wohl nur sagen,
    dass sie von dem Zustrom an Publikum richtig angesiedelt waren.

    Persönlich hätte ich auch Lieber ein / zwei Bands aus dem Zelt dort gesehen.
    Es würde diesen Bands sicher mehr (lauf-) Publikum bringen.
    Die Bands für das "NON-Metal Publikum könnte auch sicherlich im Zelt eine genau so eine gute Partymacher!


    Gute Nacht
    Und See you 2015! !!!!!!
     
  4. theblackcat

    theblackcat W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    20. September 2008
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    1
    war wirklich besser als erwartet. Komisch. Hatte auch sehr viel Spaß. Mich persönlich stören Knorkator, Van Canto und JBO nicht. Ich muss gestehen .. selbst Santiano fand ich am Ende gar nicht mal scheisse sondern ganz ok. Ansonsten natürlich auch nen paar geile 'Metalkapellen dabei. Hab aber auch schon beim neuen Lineup fast mehr Must See als dieses Jahr.. Wasser war auch alles positiv dank 1 Liter Plastikfläschen ^^
     
  5. flyingsee

    flyingsee Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Doro nervt!
     
  6. McAbflug

    McAbflug Member

    Registriert seit:
    05. Juni 2012
    Beiträge:
    95
    Zustimmungen:
    0
    das beste Wacken seit langem! Danke an die Orga, wir waren wegen dem Lineup skeptisch, aber es war hammergeil!
     
  7. silent_hill

    silent_hill Newbie

    Registriert seit:
    19. Februar 2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Lemmy muss sich doch auch veralbert vorgekommen sein....
    und für diese bekloppte Schreieinlage steht sie auch noch aufm 2014 er T- Shirt drauf.
     
  8. blackstage

    blackstage W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2008
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    hat sie bei motörhead "gesungen" ?? oder wo war sie auf der Bühne??
    Hatte mich auch gewundert das die überhaupt aufm shirt stand hätte sonst gedacht das eine 2h Autogrammstunde dafür schon ausreicht!!! :confused::confused:
     
  9. blackstage

    blackstage W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2008
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Das Line UP war einfach klasse und auch recht ausgewogen wenn ich bedenke was ich alles gesehen!! Beste Konzerte:

    Steel Panther
    Skid Row
    Hellyeah
    Heaven Shall Burn
    Amon Amarth
    Megadeth (trotz Soundproblemen)

    Zudem haben viele der Änderungen einfach gepasst!!!

    Ganz dickes LOB an die ORGA!!!
     
  10. Meddelpiet

    Meddelpiet Newbie

    Registriert seit:
    28. Juli 2014
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Jaaaaaaaaa,sie hat Lemmy etwas "abgestützt", er war, glaub ich, nicht so begeistert. :confused:
     
  11. Blackmoon666

    Blackmoon666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    14
    Bei der Jägermeister-Blaskapelle auf der Black war sie auch dabei. Und ich hatte mich schon gewundert, dass sie davor bei Skyline nicht ihren obligatorischen All We Are-Gastauftritt hatte.
     
  12. wolverine1977

    wolverine1977 Newbie

    Registriert seit:
    16. Mai 2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Moin,/
    mein erstes Wacken obwohl ich schon mit 37 "alt " bin: /
    + die Leute aus dem Dorf: sehr nett/
    + Ordnungspersonal auch relativ locker und nett/
    + Amon Amarth waren überraschend geil/
    + Comedy war iO, Bembers war cool, Knorkator passen, habe ich aber auch schon x-male gesehen/
    + Sound von Motorhead und Avantasia war super, auch wenn bei den Doppelfüßen irgendwas von der Anlage "geächtzt" hat/
    + super wackinger village/
    + schöne Bierbecher ;-)/
    + Megadeth bekommen/
    /
    Wünsche für 2015 als lineup:
    Black Label Society, Overkill, als auch verstärkt gute "unbekannte" , aufstehbende Bands (Tip: tricky Lobsters aus Rostock)/

    Verbesserungsvorschläge:/
    - bei so trockenem Wetter mal über nacht den Platz bewässern/
    - obwohl Avantasia tollen Sound und Show hatten, sollte dann, da ein gutes Alternativporogramm woanders sein, bei Megadeth und JBO waren die leider zugleich, hätt ich mir gerne statt avantasia angeschaut/
    - direkt hinter dem Frontmix am besten eine Pullerrinne hinstellen, am Pinkeln wird man die leute nicht indern können so weit vorne, aber dann ist der Boden nicht so aufgeweicht und der Geruch..../
    - 5 Euro für einen Burger - too much/
    - die Tshirt Situation löst mal besser, war blöd dass am Mittwoch quasie schon alles ausverkauft war, evt. Vorbestellungsfunktion oder so/
    - der Sound von der Wastelandbühne sollte besser gehen /
    - Soundprobleme bei Megadeth waren sehr schade
     
  13. Harrypatz

    Harrypatz W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Dezember 2011
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    es war auch für mich wieder ein geiles Wacken! Auch die Änderungen waren klasse, genervt hat nur das man einige Bands nicht sehen konnte da man nicht zum Zelt kam. Für solche Bands war das Zelt zu klein.

    Nerven tuen weiterhin die Crowdsurfer (nein ich habe keine runter gezogen) die einem ins Gesicht treten, die dann auch noch nen lauten machen weil man keine Lust hat sie weiter zu befördern.

    Bin Samstag Mittag wieder gefahren weil für mich keine lohnenswerte Gruppen mehr kamen. So war es ne ruhige Heimfahrt. Aber schon erstaunlich was für Lücken auf dem Campground herrschten obwohl kein Rammstein spielten.

    Aber es hat sich auch wieder gezeigt das dieses Forum nicht die Besucher wieder spiegeln. Allein schon wenn ich die Bestätigung von Five Fingers Death Punch bedenke, die im Forum nicht so begeistert aufgenommen wurde, und wie schnell sich das Infield füllte kurz bevor es losging, ich war ziemlich weit hinten (weil zu Laut), selbst hinter mir ging das Publikum noch mit. Für mich fast wie Headliner.

    Schade war das dieses Jahr die Musik teilweise Extrem laut war.

    Aber nächstes Jahr bin ich wieder dabei.
     
  14. PopoMetal

    PopoMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. Juni 2009
    Beiträge:
    924
    Zustimmungen:
    44
    Kreator und Accept Shows waren Triple A

    viele andere gute Shows
    alles in allem war es besser als erwartet

    der Wasserschlauch hat auch die Hitze viel erträglicher gemacht - Daumen hoch, nur ich habe die Henkelmaßkrüge sehr vermisst
     
  15. Kira89

    Kira89 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Nach meinem vierten Wacken mein Fazit für dieses Jahr:

    Pro:
    • - Die Infoleinwände zu den Wasserstellen, generell die Infos zu wichtigen Punkten auf dem Gelände und zum Verhalten (auch wenn man einige Punkte, z.B Sonnennschutz Samstagnacht nicht mehr zeigen muss)
    • - Die neue Aufteilung des Infields mit den neuen Kontrollen spart wirklich viel Zeit!
    • - die Sitzmöglichkeiten im Wackinger waren mit Abstand (für mich) die beste Erneuerung! Beibehalten und vielleicht sogar erweitern.
    • - Dieses Jahr ist mir kein Gedränge bei den Ausgängen aufgefallen, auch nicht nach Bands, die die Massen angezogen haben --> sehr gute Sache
    • - Samstag wurde das Wackinger mit Wasserschläuchen abgespritzt, was bitter nötig war
    • - Stimmung war "harmonischer" und friedlicher als letztes Jahr
    • - Ein Wunder ist geschehen: Die Security an den Einlasskontrollen waren mit mehr Verstand als sonst ausgestattet! Zumindest uns sind dieses Jahr keine negativen Punkte aufgefallen (mal abgesehen davon, dass eine der Secs mit meiner Freundin wegen ihrer 3 Capri Sonnen diskutiert hat, O-Ton: "Es geht darum, dass nicht noch mehr Müll im Infield entsteht" Ja, nee, ist klar...aber sie sah ein, dass es überzogen ist und ließ uns gewähren ;) )
    • - Wassereis vor den Bühnen!!! :)
    • Es gab mehr Ablageflächen in den Duschen! :)

    Kontra:
    • - Ein Eingang an der Partystage und der eine große (wo dann ja meist auch nicht mehr als 2 Eingänge offen waren) sind zu wenig. Wieso konnte man den Ausgang am Wackinger nicht zeitweise auch zum Eingang umfunktionieren?
    • - Also entweder gibt es auf Wacken meterhohen Schlamm oder meterhohe Staubwolken. Eine Bewässerung des Infields wäre wirklich nötig gewesen, auf der Wackinger wurd es ja gemacht, im Infield war es teilweise echt schwer zu atmen. Dafür sollte man vielleicht eine Lösung finden, die Feuerwehr könnte ja zwischendurch etwas Wasser spenden ^^
    • - Die Kontrollen direkt vor dem eigentlichen Infield waren irgendwie unnötig...klar, man wollte das Infield wie gehabt zu einem anderen Zeitpunkt öffnen, aber das als "Bändchen-Kontrolle" zu verkaufen ist auch irgendwie fehlt am Platz. Könnte man da nicht Security sparen, wenn man Zäune aufstellt, die man dann zum Einlasszeitpunkt öffnet? Kann mir doch keiner sagen, dass es da tatsächlich um das Bändchen ging...
    • - Das Merchandise-Problem ist ja schon länger bekannt. Wieso stellt man im Infield am Donnerstag direkt nach Eröffnen der Tore einen Stand dahin, der entweder nicht alle Größe oder nicht alle Motive, die im Programmheft waren, enthält? Und wieso kann man nicht von vornherein deutlich machen, welche Größen es zu welchem Shirt noch gibt? Außerhalb des Infields hat das geklappt, innerhalb nicht, so standen viele umsonst an.
    • Die Spülklos im Infield waren je nach Besetzung super oder absolut katastrophal! Wenn die Staff schon keinen Bock hat ihre Arbeit zu tun, sollten sie wenigstens Klopapier in den Wagen hinstellen, so dass man es sich selber nehmen kann, wenn es mal wieder alle ist. Das Personal im Infield gegenüber der Black, also direkt neben dem Eingang, war sogar so dreist selbst auf Nachfrage hin, ob er denn nicht mal etwas Klopapier rausrücken könnte, da alle Klos leer waren, einfach die Schultern zu zucken und sich weiter mit seinem Handy zu beschäftigen. Dafür werden sie sicher nicht eingestellt....

    Alles in allem: Für mich war es ein schwaches Line Up, aber das drumherum hat dieses Mal wesentlich mehr gestimmt und gepasst, war schön zu sehen, dass man auf die Kritikpunkte (Wasser) eingegangen ist und das so gut umgesetzt hat.

    Achja...muss Doro wirklich jedes Jahr sein?...
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. August 2014

Diese Seite empfehlen