Tipps zum Umgang mit Stromgeneratoren

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von DJNico, 07. August 2012.

  1. DJNico

    DJNico Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Den tragischen Todesfall in diesem Jahr hat wohl jeder mitbekommen. Vielleicht lag die Ursache auch daran, dass manchen Leuten nicht bewusst ist, dass ein "Genni" eigentlich auch nur einen Verbrennungsmotor besitzt, der ebenso giftige Abgase wie ein Auto produziert.

    Daher ein paar Tipps aus der Praxis, eigentlich alles selbstverständlich, aber das beste was mir einfiel, damit sich sowas nicht wiederholt:

    1.) Generator nie nahe möglichen Schlafplätzen aufstellen

    Wie der Unfall gezeigt hat, machen die Dinger eben nicht genügend Krach, sodass man daneben nicht schlafen könnte. Sie gehören mindestens 5 Meter von jedem Zelt, Anhänger, Pavillon oder auch einem als Auto genutzten Schlafplatz entfernt.

    2.) Wenn der Generator unbedingt am Auto stehen muss


    Das Teil nicht hinten unter (wenn hoch genug) die Karre stellen, sondern vorne hin. So ist zumindest noch etwas Abstand zu eventuell offenen Fenstern oder Heckklappen. Am Auto kann man die Geräte auch gut mit einer Kette oder einem Kabelschloss sichern. Durch die Felge oder Abschleppöse fädeln hat sich bewährt.

    3.) Auf Zuluft und Auspuff achten

    Der Generator hat einen oder mehrere Lufteinlässe und in der Regel nur einen Auspuff. Wo die liegen, steht im Handbuch - das mitzunehmen, ist eine gute Idee, man sollte das Ding ohnehin vorher mal ausprobieren, um sich damit vertraut zu machen.

    4.) Generator nachts ausschalten


    Auch wenn ihr einen Kühlschrank damit betreibt - das Zeug da drin bleibt in den frischen Wacken-Nächten auch ein paar Stunden ohne Strom kalt genug. Regel im Camp sollte sein: Wer als letzter schlafen geht, macht den Generator aus. Und wer ihn morgens wieder einschaltet, schaut zuerst, ob die Abgase nicht irgendwem - der vielleicht vorher noch nicht in der Nähe lag - schaden könnten. Dass das Aggregat nachts aus ist, werden auch die Nachbarn danken, zudem spart es Sprit.

    5.) Wasserfeste Verlängerungskabel nehmen und richtig verlegen


    Auch Kurzschlüsse und Stolperfallen sind ein Risiko, das sich vermeiden lässt. Zumindest vom Generator bis zu den Elektrogeräten sollten außentaugliche Verlängerungskabel und ebensolche Mehrfachsteckdosen verwendet werden. Sinnvoll sind auch außentaugliche Kabeltrommeln mit Deckeln über ungenutzten Anschlüssen, außerdem stehen die Dosen so zumindest mal hochkant und nicht eben, sodass es nicht direkt reinregnet.

    Kabel müssen nicht kreuz und quer über den Zeltplatz laufen, sondern können zB auch unter Euren eigenen Zelten gezogen werden - dass sie unbeschädigt sind, sollte selbstverständlich sein! Auf keinen Fall versuchen, defekte Kabel mit Gaffertape oder ähnlichem zu "reparieren" das Zeug ist nicht wasserdicht, und offene Leitungen sind gefährlich. Und, weil´s fast jeder schon mal gemacht hat: Die klassische mit Alufolie überbrückte Feinsicherung ist auf Wacken nicht nur wegen Stromschlag Irrsinn, sondern kann auch einen Brand auslösen. Billige Zelte aus einfachen Kunstfasern brennen in Sekunden ab.

    6.) Genügend und richtiges Benzin mitnehmen

    Nicht alle Generatoren vertragen E10, und aus dem Autotank was abzusaugen oder zur Tanke im Dorf zu laufen ist auch lästig. Pro PKW darf man laut Festival-ABC einen Kanister mit maximal 5 Litern mitnehmen, wenn ihr mit mehreren Autos unterwegs seid, reicht das auch für vier Tage Betrieb von vernünftig dimensionierten Gennis, wenn deren Tank vorher voll gemacht wurde. Kann man zB beim letzten Tankstopp auf der Anfahrt erledigen, um Gewicht zu sparen.

    7.) Aggregat vor Regen schützen

    Das meint nicht nur die Plastikplane oben drüber (auf Zuluft und Auspuff achten!), sondern auch eine feste Unterlage. Ein paar Dachlatten reichen da schon, um ein Versinken im Schlamm zumindest in der ersten Regennacht zu verhindern.

    8.) Wenn was nicht klappt - nach Hilfe fragen

    Bei offiziell 75.000 Leuten ist die Wahrscheinlichkeit groß, einen Mechaniker in der Nähe zu haben. Auch ein fehlendes Verlängerungskabel kann man sich vielleicht borgen, oder auch mal ein paar Liter Benzin. Bierspenden oder Grilleinladungen als Gegenangebot wirken Wunder ;) Als ersten Schritt kann man andere Leute in der Umgebung fragen, die auch einen Generator haben. Auch wenn man zum ersten Mal auf Wacken ist, wird einem fast immer geholfen, bevor irgend was überflüssiges passiert.

    Das war´s erstmal, ich bin kein Elektriker, und habe sicher was vergessen. Alle Tipps haben sich aber auf vielen Festivalbesuchen bewährt. Was noch fehlt, kann man dann ja in diesem Thread ergänzen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 08. August 2012
  2. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Gute Zusammenstellung.
    Vielleicht mag Jasper es ja ins Festival-ABC in etwa so reinkopieren. :)
    Den lyrischen Aufwand hast du ja schon betrieben.
     
  3. DJNico

    DJNico Member

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Lürig?? Iiiich?? ;)
     
  4. primevil

    primevil W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    1.046
    Zustimmungen:
    0
    echt ne super anleitung, sowas sollte wirklich ma offiziell irgendwo stehen. wobei das beste ja immernoch ist: kein aggi mitnehmen, die paar tage kommt man auch echt gut noch ohne strom aus...

    vorteile:
    - man nervt niemanden bei den nachbarn
    - man hat selbst nicht die ganze zeit dieses aggi-geratter am camp
    - man setzt sich nicht unnötig gefahren aus
    - man spart geld (sprit)
    - man schont die umwelt ;):rolleyes::cool::o

    nachteile:
    - ...
    (mir fällt keiner ein)
     
  5. stulle

    stulle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    warmes bier, lehre autobaterien, lehre händy akkus, kein eis (zumindest in warmen jahren)
     
  6. xxdevilx

    xxdevilx Newbie

    Registriert seit:
    06. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Bier und Eis kannste auch mit Trockeneis kühlen, kostet wenig und wir ham auch immer alles was wir dabeihatten gut kühlgehalten, egal bei welchem wetter =)
     
  7. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Was lehrst du uns? :)
    Und warum sollen die leer sein wenn die Autos die ganze Zeit aufn Campingplatz stehen?
     
  8. Warheart666

    Warheart666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. September 2009
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    0
    Ähm.. Also wir haben jetzt seit 7 Jahren EISKALTES Bier auch ohne Generator.

    Tipp: Kühl/Styroprbox mitnehmen. Morgens 1-2 Packete Eis rein! Prost!
     
  9. hombre

    hombre W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    1
    Alternativ könnte ich auch von dem Geld Benzin kaufen und meine Getränke per Minikühlschrank kühlen.
    Wieviel kg Trockeneis soll ich denn da kaufen, damit es 5 Tage hält?

    Der Thread wurde erstellt, damit die Leute sicherer mit Stromgeneratoren umgehen. Und du empfiehlst hier, dass wir im besoffenen Zustand doch lieber mit Trockeneis rumhantieren sollen.
     
  10. stulle

    stulle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    ganz einfach die mugge zieht halt strom, wenn man dann noch nen alten bus/camper hat sind die so schnell alle wie kaltes freibier vor der wet stage.
    Licht und wärme ham übrigens viele die nachts um 3 vorbeigekommen sind wie motten angezogen, hätte es alles ohne geni nicht gegeben :o der auspuff war genau auf die gasse gerichtet und wurde zur schlafenszeit 4-10 auch ausgelassen (oder war alle)

    zum eigendlichen thema hat jemand die möglichkeit videos über sowas zu machen ?
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2012
  11. xxdevilx

    xxdevilx Newbie

    Registriert seit:
    06. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    also uns reichen immer 20kg kostet nich viel..., einfach 1-2 kg in ne wanne wasser und das bier is kühl ;)

    und wenn man morgens nüchtern trockeneis ins wasser kippt reicht das bis abends (ja auch bei Sonne)

    und klar war es offtopic, da aber allgemein auch der sinn von generatoren in frage gestellt werden sollte, da vieles (nicht alles) auch ohne geht ;)
     
  12. WtodaOtodaA

    WtodaOtodaA Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Weil der Umgang mit Trockeneis auch erheblich ungefährlicher ist?

    "In Konzentrationen oberhalb von 5 % wirkt es auch bei noch ausreichendem Sauerstoffgehalt der Atemluft erstickend. In geschlossenen Behältern kann sich ein gefährlicher Gasdruck aufbauen."

    "Handelsübliches Trockeneis für den industriellen Einsatz kann unter Umständen Verunreinigungen enthalten und sollte daher nicht zum Kühlen von Nahrungsmitteln (Getränken) verwendet werden. Das Verschlucken von Trockeneis ist aufgrund von Erstickungsgefahr und Kälteverbrennungen lebensgefährlich."

    Somit ist es nicht ungefährlicher; eher gefährlicher...
    Davon abgesehen müsste unsere Gruppe ca. 10 Leute alle Lebensmittel, Getränke ect. kühlen...
    Wie viele Boxen brauch man denn da? :confused:
     
  13. xxdevilx

    xxdevilx Newbie

    Registriert seit:
    06. Juli 2010
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    mmhz bleiben wa halt weiter offtopic

    also große kiste mit steaks wenn die zu bleibt halten sich die dinger mit 2-3 kg trockeneis übers ganze festival

    und bier musste ja immer nur den tagesverbrauch kühlhalten
    und da wir immer n vorratszelt dabei hatten kommt das zeug immer darein, aber jetzt wo des aufzählst, könnteste recht ham, wir denken halt doch noch zu viel mit :D:D
     
  14. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.626
    Zustimmungen:
    2
    20 Liter mögen es beim 'breeze sein, aber auf'm WOA muss man (offiziell) mit 5 Litern auskommen.
     
  15. stulle

    stulle W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Juli 2012
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    20 sind in deutschland erlaubt im woa nur 5
     

Diese Seite empfehlen