the spirit of Wacken dies/ Der Geist Wackens stirbt

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Käthe, 07. August 2008.

  1. Käthe

    Käthe Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Dies war nun mein fünftes Jahr Wacken und leider leider muss ich sagen, dass es immer commerzieller und immer weniger 'Wacken' ist.
    Immer mehr von der 'Hauptsache ich und Spaß Generation' in Wacken anzutreffen sind und man sich teilweise wie im Kindergarten fühlt.


    Wacken begann für mich immer schon bei der Anfahrt, gemütlich losfahren, sodass man gegen 14.00 Uhr in Wacken ankam, auf seinen Zeltplatz durchfuhr, das erste mal grillte und entspannt sich gen Gelände auf den Weg machte.

    Heute muss man schon am besten Tage vorher anreisen oder aber zusehen, dass man schon um 8 in Wacken ankommt, um nicht in Kilometer langen Staus zu stehen oder aber auf dem Zeltplatz Z3 zulanden, der irgendwo am Arsch der Welt liegt und man stundenlang zum Gelände laufen muss.


    Früher war Wacken 'Ich kann ein entspanntes Schläfchen auf dem Platz halten' und hab Platz zum Tanzen bei den Bands MIT gutem Blick auf die Bühne.

    Heute muss man nach nem Plätzchen Ausschau halten, wo man sich nicht wie eine Sardine fühlt und an Platz zum Tanzen ist fast gar nicht mehr zu denken.


    Früher war Wacken noch mit dunklen, großen, breiten Kerlen, die eine Art natürlichen Wellenbrecher bildeten und sich nicht zu fein waren sich auch mal zu entschuldigen oder aber Umgefallenen wieder auf die Beine zu helfen.

    Heute wird man stumpf von total zugedröhnten 'Mode-Metallern' einfach über den Haufen gerannt, weil SIE wollen ja durch.


    Früher waren in Wacken menschliche Kunstwerke der verschiedenen Musikrichtungen zu bewundern.

    Heute sieht man immer mehr die 'Ich bin geil-ich hab mir ein Metal Band Shirt vor zwei Wochen gekauft' Fraktion.


    Schade.......aber wohl nicht mehr aufzuhalten
     
  2. Klorel4

    Klorel4 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juli 2007
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Ich geb dir Recht. Für mich war es auch mein fünftes Jahr.

    Als ich das erste Mal in Wacken war, bin ich mit meinen kurzen Haaren total aufgefallen. Heute ist es nix besonderes mehr.

    Es braucht sich aber keiner wundern das es so gekommen ist. Wenn man das Festival immer kommerzieller, größer und populärer werden lässt, ist die logische Schlussfolgerung, dass es so kommen muss.


    Ich war heuer auf Rock im Park. Dorten trifft man ja alles an und ich hab mir gedacht, "bin ich froh, wenn ich in Wacken bin" Aber so weit entfernt ist Wacken nicht mehr zu einem Kommerzfestival wie Rock im Park.


    Ich hoffe dass es den Leuten die die Hebel ziehen endlich mal klar wird, und dass sie was daran ändern.
     
  3. Fizz

    Fizz Member

    Registriert seit:
    05. August 2003
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ja nu was wollt ihr machen? Mindestalter und Minimum 5 Bändchen am Arm um reinzukommen?

    Ich glaube das lässt sich nicht mehr rückgängig machen, muss man sich eben drauf einstellen. So blöd das klingen mag, aber mein liebster Platz um Bands zu sehen war die Videoleinwand am Soccerfield. Selten so entspannte Leute gesehen, die da mit Klappstühlen public viewing betrieben haben. Das sollte beibehalten werden...ist zwar nicht dasselbe wie vor der Bühne, aber für mich kommt das nahe an das Feeling von früher dran wo man vor der Bühne kurz einnicken konnte ohne offene Brüche davonzutragen.
     
  4. jens669

    jens669 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    OK, es war mein erstes Wacken dieses Jahr, und ich gestehe: ich habe kurze Haare.... Und nochwas: ich war nicht zünftig mit Zelt da sondern mit meinem Wohnmobil....
    Aber macht man den richtigen Metal-Freak am Äußeren fest?
    Ich höre seit 25 Jahren (bin jetzt 39) Heavy Metal, angefangen mit Scorpions, Maiden und Ozzy, weiter über Metallica und Megadeth bis zu Kreator und Sodom, habe auch ausschließlich Metal-CD´s zuhause. Leider habe ich alters- und erbbedingt nicht mehr soviele Haare, so daß die schon vor 10 Jahren ganz kurz geworden sind, nachdem fast nur noch hinten ausreichend Haare vorhanden waren und das in lang dann ziemlich besch... aussah.... War damals für mich schon hart keine langen Haare mehr zu haben, heute hab ich mich damit abgefunden.... ;)

    Sicher war das Festival früher mit weniger Leuten anders und familiärer, aber ich habe trotzdem auch bei dieser Masse an Leuten einen Zusammenhalt und ein Gemeinschaftsgefühl gespürt und habe mich absolut wohl gefühlt.
    Dass es bei so vielen Leuten auch welche gibt die aus der Reihe fallen lässt sich nun mal nicht vermeiden, mich haben auch Leute neben mir auf dem Platz aufgeregt die erstmal ihre mobile Disco aufgebaut haben, so gut wie nie in den ganzen Tagen auf dem eigentlichen Festival-Gelände waren und zwischen ihren Tischen und Wohnmobilen allerhöchstens mal AC/DC gespielt haben, ansonsten irgendwelchen Pop-Kram. Da konnte ich es nicht lange aushalten und habe mich bis auf kurze Pausen immer auf dem Festival-Gelände rumgetrieben....


    Aber insgesamt und in der Masse der Leute kann man sich schon wohlfühlen, wenn man es einfach akzeptiert das auch andere Leute da sind und man diese so weit es geht ignoriert...

    Gruß, Jens
     
  5. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    8
    Und warum sollten Sie?
    Seht es mal aus dem Blickwinkel des Veranstalters:

    - Das Festival 2008 war (früh) ausverkauft
    - Es hat nur 1 nennenswerten Vorfall gegeben (Dixie + Kfz-Brand)
    - Ich denk mal die Umsätze im Bereich Food/Non-Food haben auch gepasst
    - Die Berichterstattung in den Medien war durchweg positiv
    - Die X-Mas Tickets für 2009 sind bereits ausverkauft

    Also wird sich der Veranstalter logischerweise denken:
    "Ich hab alles richtig gemacht".
    Warum also auf die Nörgler, die es immer gibt hören und reagieren? Wieviele Leute posten hier in diesem Forum? 1000? 2000? selbst wenn es 5000 wären (aber schaut euch die Threads an, es sind eher unter 1000, immer dieselben die schreiben) dann müssen es ja wohl 60.000 zufriedene Gäste gewesen sein, denn der zufriedene äußert sich nicht öffentlich, nur der unzufriedene beschwert sich lautstark.
    Daher nochmal die Frage: WARUM sollte ICS zurückrudern und irgendwas anders oder gar rückgängig machen?
     
  6. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    8
    Das Problem hab ich auch, und es wird auch nicht wieder besser.. :)
    Genauso gibt es Leute die aus beruflichen Gründen nicht mit Matte rumlaufen können (z.B. Bundeswehr). Deshalb gibt es eine neue "Metal-Kenngroße"

    GEFÜHLTE HAARLÄNGE

    Meine gehen bis eben übers Steißbein...

    keep bangin'

    Lex
     
  7. Tearchen

    Tearchen Member

    Registriert seit:
    25. Juli 2008
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    ich war dieses jahr das 3. mal da, mein erster wacken besuch war damals 2002, klar ein riesiger unterschied!

    an und für sich finde ich schon, dass die wacken atmosphäre, zumindest zum teil, noch erhalten ist, denn wir kamen in wacken an, fuhren aufs gelände und man fühlte sich doch wieder ein bißchen heimelig!

    allerdings muss ich sagen, als children of bodom spielten war es so unglaublich voll, dass ich absolut enttäuscht war. ich wollte cob ja nichtmal unbedingt sehen, nur alle meine leute waren gerade aufn campground zurück, dacht ich mir, hast sie ja schon etliche male gesehen aber was solls.. schau´s dir nochmal an! es war absolut unmöglich, vor allem für mich als 1.67m kleine metallerin! ich versuchte mich ein wenig durchzukämpfen aber es passierte nix.. dann versuchte ich mich wieder nach hinten zu den becks ständen durchzukämpfen.. das dauerte auch eine halbe ewigkeit und die leute gafften einen die ganze zeit immer nur komisch an... als ich dann angekommen war hatte ich die schnauze sowas von gestrichen voll, dass ich ebenfalls zum campground zurück gewandert bin!

    am meisten erstaunt war ich, als ich mittwoch aufs festivalgelände kam und die ausmaße gesehen hab, die das gelände innerhalb von 4 jahren angenommen hatte (2004 war mein letzter besuch), da wo früher schicht im schacht war kamen diesmal erst der großteil der fressbuden und anschl. noch metalmarket etc pp....

    ich sage, am schönsten wars mit 30.000 - 40.000 besuchern aber was will man machen.. ich glaube zwar nicht, dass es noch größer wird aber kleiner wird es auch nicht mehr! nichts desto trotz hat es immernoch spaß gemacht und ich werd nächstes jahr wieder hin fahren!
     
  8. Prowler

    Prowler W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Hoffen wir mal, dass so nicht in Wacken gedacht wird ;)

    Das ja nun gar nicht richtig, weißt selber oder?
    Nur weil die Mehrheit nicht im Forum schreibt ( so wie ich auch bis diesen Monat ;) ) heißt das nicht, dass alle zufrieden waren.
    Das Problem liegt meißtens nur in der Objektivität und dem Ton, in dem genörgelt wird ;)

    Weil man daran einen guten VEranstlter und Organisator erkennt, er bringt immer wieder was neues, bringt immer wieder Veränderungen ein und vor allem, hört er auf die Community. Was hier ja auch getan wird, denk mal an das Thema Party-Stage vom letzten Jahr ;)

    Also heißt es auch für die Minderheit im Forum: weiter Kritik üben, wir sprechen für viele.
     
  9. Lexington

    Lexington W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    820
    Zustimmungen:
    8
    Na, solange die Kritik in so Bahnen verläuft wie zu Teuer, zu Voll, zu Mainstream aber trotzdem das Festival als Erfolg gewertet werden kann, wird DA sicher nichts passieren. Kritik die eher berücksichtigt wird, sind sicher so Dinge wie:
    Mehr Pissrinnen auf dem Festivalgelände, Sound der Partystage stört vor der Blackstage (oder umgedreht, keine Ahnung hat mich nicht betroffen) oder meinethalben die Einlass/Auslassorganisation muss verbessert werden.

    Aber alles andere ist nur nutzloses Gebashe und Genörgel, wo nicht mal ein Lösungsansatz (außer kleiner werden und das ist sicher keine Option) zur Verfügung steht.
    Außerdem möchte ich mal wissen was wohl passiert wenn das Festival kleiner wird und von meinethalben 50000 Karten irgendwelche selbsternannten "Urgestein Metler" mit 5 und mehr Wackenbesuchen keine Karte abbekommen.
    Das Festival ist dank "Full Metal Village" und einer hohen Medienpräsenz in Standardformaten Mainstream geworden..Deal with it...
    Das einzige was bleibt ist Augen zu und durch, bis den Hobby Metallern die Lust vergeht und sie merken, dass sie in Wacken vielleicht doch nicht ganz richtig sind und sie lieber wieder zu RaR/RiP fahren.
     
  10. DerRabe

    DerRabe W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    31. Juli 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenns schon voll ist ist es klar das man nicht noch mehr leute da durchlässt die sich nach vorne drängen wollen.

    Scheisse finde ich es aber das man die Leute auch nicht mehr raus lassen will, warum auch immer.

    Da war es wirklich vor 2-3 jahren noch wesentlich entspannter.



    Amen!
     
  11. Metal-Gerd

    Metal-Gerd Newbie

    Registriert seit:
    28. Juli 2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Ist es vielleicht möglich, sich mit anderen Veranstaltern abzusprechen, sodass am gleichen Wochenende W:O:A, RaR, Loveparade, Bundesligastart, Kinder-Uni und Jägermeister-Kleiner-Feigling-Tage stattfinden?
    Dann wüsste jeder, wo er hingehört.
     
  12. decembersoul

    decembersoul W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. Mai 2005
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    0
    Ich war dieses Jahr das 14 mal in Wacken.
    Klar war es früher auch sehr cool. Da haben die Bands noch auf Tracktoranhängern gespielt und es war in der Grube hinter der jetzigen Bühne.

    Aber es waren auch viele Sachen schlechter als jetzt. Man kann nicht sagen das damals alles besser war.

    Zwar finde ich es jetzt auch zu voll und zu teuer aber LEIDER kann man daran nichts ändern.
    Was mich nur nervt ist das immer mehr Leute kommen die mit der Musik nichts zu tun haben, nur weil die Party so cool ist. Aber die Party ist ja gerade so cool weil nur Metaller da sind.

    Naja wie auch immer. Mein 15. mal wird nächstes Jahr sein.
     
  13. Mondschatten77

    Mondschatten77 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Januar 2002
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß nich,
    als ich 97 das erste mal da hoch fuhr, war es mein erstes Festival überhaupt und es war sau geil.
    Jedes Jahr fahr ich seitdem hoch und jedes Jahr gabs Veränderungen und es wurde größer.
    Das war abzusehen.
    Verglichen mit 97 ist es ein komplett anderes Festival, das stimmt, aber es ist ja nciht so als ob ich meine Augen davor verschlossen hätte, dass es belibeter wird und andere auch hinwollen.

    Wenn ich auch wie viele hier im Forum (bitte keiner bleidigt fühlen) rumjammern würde, dass es ja nciht mehr mein Festival ist, dann müsst ich doch fast ausnahmslos jedem von euch sagen: verpisst euch, ihr wart damals noch nciht da als ICH es kennen gelernt hab.

    Das wär aber schwachsinn, denn jeder hat doch das Recht dahin zu fahren.

    Nur eins sollte ich mir vorher überlegen: Was mich dort erwartet und ob ich mit dem zurechtkomme.

    Aber nicht auf die größte Metalveranstaltung fahrne und hinterher meckern das es zu voll war.

    Ob ich es lieber hätte wenn ich wir früher bei z.B. Angelripper vor der bühne von links nach rechts laufen kann weil keiner mehr da ist? na klar! Komm ich damit zu recht das jetzt zur selben Zeit Lordi spielt und ich wenn ich Platz haben will neben dem Eingang sitze? Ja!

    Wenn ich nciht damit zurechtkäme, dann würd ich nicht versuchen, auf Biegen und Brechen mich hier auszukotzen oder anderen die Laune verderben oder so, sondern ich würd einfach nciht mehr hinfahren - und das ohne große Ankündigung, denn wen interessierts? Außer die die mich kennen doch keinen, oder?
     
  14. Prowler

    Prowler W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    309
    Zustimmungen:
    0
    Na, das mein ich doch, also ran an den Feind und Kritisier alles, was dir vor die Flinte läuft, denn gelesen wird hier ;)
    Auch von leuten, die lesen können und was sagen dürfen ;)

    Na, das kennst du doch auch, wenn einem ne Laus über die Leber gelauffen ist, muß erst mal der Frust runtergenörgelt werden, so ist der gemeine Metaller eben, dass gehört dazu und das ist gut so ;)
    Aber, warum ist kleiner werden keine Option? ich steh kurz vor der 40 und schrumpfe ja auch schon, jedenfalls wenns nach meiner Tochter geht :rolleyes:

    Dann hat der Arsch Kirmes, ganz klar :D

    Ne andere Idee wäre es vielleicht auch, seinen breiten Arsch nicht ganz so oft in die Kamera halten!
    Muß man eben zu Hause mal mit was anderem prahlen, als MAma ich war im Fernsehen ;)
    Und wem möchtest du da die Schuld zuschieben? das Problem ist doch hausgemacht und "wir" sind selbst dran Schuld.
    Weniger in Kameras schreien, als die Band auf der Bühne angröhlen und schon geht das.
    Wenn dann Publikumsmagneten fehlen, wird auch wieder nur der Metaller da sein, der da hin gehört.
    Die Wochenendproleten und Light Metaller, werden dann auch wieder da bleiben, wo der Pfeffer wächst und "wir" haben unsere Ruhe.

    Das wird aber nciht erreicht, wenn für das nächste Jahr Magneten, wie Metallica, Kiss und dergleichen im Gespräch sind. Ist euch auch bewußt, oder?

    Meine Karte wird dementsprechend erst geordert, wenn fest steht, wer so alles kommt. Schade um das X-Mas Ticket, aber irgendwas ist ja immer :(
     
  15. sepp

    sepp W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. November 2001
    Beiträge:
    3.055
    Zustimmungen:
    0
    mein letztes Wacken war 2002 und es war mir damals schon viel zu groß! Schon damals absolut kein Vergleich zu 1997 oder 1998 :( (das waren noch Zeiten *schwelg*) und wenn ich mir die Postings hier so durchlese, bin ich froh, dass ich auch dieses Jahr dem W:O:A fern geblieben bin :mad:
     

Diese Seite empfehlen