Teilweise inakzeptabler Bühnensound!

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2009<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Spaten, 04. August 2009.

  1. Spaten

    Spaten Member

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Der Titel sagt es doch schon oder? Einige Bands fand ich Soundmäßig in Ordnung (z.B. Hammerfall und Volbeat), anderswo wars mäßig bis grottig. Das größte(?) Metalfest der Welt mit Bühnensounds auf Untergrundniveau :eek:
    Klar ist es nicht einfach solch riesige Freiluftbühnen gut zu beschallen, aber für das Geld was ich für die Konzerte gezahlt habe kann ich sicherlich zu Recht mehr erwarten!

    z.B. war das Schlagzeug eigentlich immer zu laut, bei Amon Amarth haben die Doublebassdrums einfach alles weggeknüppelt und tat richtig in den Ohren weh, aber auch bei Bands mit "gemäßigterem" Schlagzeug war es meiner Meinung nach überproportioniert.

    Sehr krass fand ich auch den stark übertriebenen Bass bei Machinehead. Ich steh zwar auf nen fetten Bass, aber bei dem Konzert hat er einfach nur noch alles niedergewalzt, gitarre und gesang gingen unter :mad:

    Bitte in Zukunft mehr Mühe mit dem Abmischen geben!
     
  2. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    sign
     
  3. Hugo

    Hugo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    3.096
    Zustimmungen:
    0
    hmm...Ja bei einigen Bands wie zum Beispiel Amon Amarth oder Korpiklaani war der Sound echt scheiße.Bei Machine Head fand ich den Sound gar nicht so schlecht die hab ich bei Metallica in HH mit nem wesentlich shclechterem Sound der erlebt.
     
  4. Severus

    Severus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Mai 2009
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    Lustig, da wo ich stand kam von Machine Head vor allem die Höhen rüber, dass es schon fast schmerzte. (Was jetzt nicht zwangsläufig besser ist ;) )
     
  5. Yappu

    Yappu W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. April 2009
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    und oftmals war der gesang recht leise, bzw kam einfach nicht gut rüber.
     
  6. Humni

    Humni W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juli 2008
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    6
    Bei JBO war etwa ab 1/3 der Geländelänge (von der Bühne an gerechnet) kaum noch was zu verstehen, was bei deren Ansagen und auch vor allem den neuen Texten echt schade war. Stattdessen hörte man von der Seite und von hinten (Leinwand) den W. Wir haben auch "Lauter! Lauter" gebrüllt (waren nicht wenige), aber bis nach vorne oder zum Mischpult ist das wohl nicht gedrungen. Die Texte haben meine zwei Begleiter laut eigener Aussage nur darum verstanden, weil ich sie mitgegröhlt habe (und mal ehrlich, Vito und Hannes können das etwas besser als ich).

    War schon ein wenig seltsam, vorne spielen sie "Ich möcht so gerne Metal hören" und man denkt nur "Ich auch! Ich auch!"...
     
  7. Kris

    Kris Member

    Registriert seit:
    02. September 2008
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    ich muss sagen, der sound war nur stellenweise problematisch:

    jbo muss glaub ich ganz zum schluss nochmal laut geworden sein (ich bin nach zwei liedern gegangen) - zumindest konnt ich dann verteidiger des blödsinns fast in zimmerlautstärke aufm campground D hören.

    bei amon amarth stand ich etwas weiter links und die erste hälfte bis 2/3 der show war es einfach nur leise... - einige meiner kumpels, die ein wenig hinten gestanden haben, fandes es eher zu laut.

    korpiklaani war zum ende hin auch einigermaßen ok mit dem sound.

    dragonforce wie bei korpiklaani

    wo es von anfang an hingehauen hat war bei feuerschwanz ;) - das war auch die einzige band, die einen vernünftigen soundcheck gespielt (!) hat (und war danach einfach nur geil - aber das ist ja auch geschmackssache ;) )
     
  8. Der um den Speck tanzt

    Der um den Speck tanzt W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2007
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    0
    der wind macht ja auch einiges aus. fand den sound auf den hauptbühnen "relativ" in ordnung ausser StS. die waren total grottig. gitarre war nahezu gar nicht zu hören :mad:

    party stage war durchgehen nur durchwachsen
     
  9. FlauschiHasi

    FlauschiHasi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. Oktober 2008
    Beiträge:
    3.014
    Zustimmungen:
    0
    hm es kommt halt einfach immer drauf an, wo man gerade steht.

    ich war bei Amon z.B. relativ weit hinten, mittig. Fand den Sound spitze. Zwar etwas leise, aber alles war mal relativ gleich-laut. Andere haben des anscheinend anders erfahren.

    Am krassensten war GWAR. Einfach nur Bass (vor der Bühne, rechts) und sonst einfach NICHTS.
     
  10. Spaten

    Spaten Member

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Um den Thread nochmal nach oben zu pushen: Korpiklaani war wirklich schlimm :eek:
     
  11. baci

    baci W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. August 2007
    Beiträge:
    737
    Zustimmungen:
    5
    war bei Amon auf P in meinem Zelt, fand den Sound super und bin davon eingeschlafen xD

    bei einigen Bands wars aber echt schlimm, aber eigentlich nur auf Black und Partystage
     
  12. no.human.being

    no.human.being W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    3.583
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab' dieses Jahr folgende Bands gesehen:

    - Bon Scott (WET Stage)
    - Onkel Tom (WET Stage)
    - Mambo Kurt (WET Stage)
    - Schandmaul (Black Stage)
    - Airbourne (Black Stage)
    - Motörhead (True Stage)
    - Amon Amarth (Black Stage)
    - Einherjer (Black Stage)
    - Adorned Brood (Medieval Stage)
    - Enslaved (Party Stage)

    Bis auf Motörhead war ich immer sehr weit vorne (vllt. 5 Meter von der Absperrung weg) und etwas dezentral. Sound war eigentlich bei fast jeder Show optimal.

    Lediglich bei Amon Amarth mangelte es irgendwie an der Lautstärke. Es war nicht wirklich leise, ich hab' so weit vorne trotzdem noch Ohropax gebraucht. Aber es war definitiv leiser, als die anderen Shows. Ich hätte mir wesentlich mehr Druck vom Doublebass Schlagzeug gewünscht.

    Ich vermute mal, die haben die PA aus Rücksicht auf die Anwohner nicht mehr ganz ausgefahren. Amon Amarth waren ja die letzte Band am "Freitagabend" (eher Samstag früh :D ) und die Musik hört man sicherlich bis in den Ort rein.
     
  13. Amen

    Amen Member

    Registriert seit:
    14. April 2009
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Walls of Jericho
    Dragonforce

    Waren schlecht abgemischt (Drum zu laut Gitarren zu leise)

    Und dan gab es noch Bands, bei denen vom Stück zu Stück der Sound lauter oder leiser wurde (Gamma Ray)
     
  14. Libbelah

    Libbelah W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. August 2008
    Beiträge:
    4.606
    Zustimmungen:
    1
    Bringen die Bands eigentlich ihre Tontechniker mit, oder gibt es ne feste Toncrew?
    *malganzblödfrag*
     
  15. ArwenS

    ArwenS Member

    Registriert seit:
    05. August 2009
    Beiträge:
    53
    Zustimmungen:
    0
    Also ich muss auch sagen, dass einiges wirklich total basslastig war und man deshalb einige male den Gesang und die einzelenen Instrumente schlecht wahrgenommen hat und die teilweise kaum zu verstehen waren.

    Und stimmt, Korpiklaani waren wirklich soundtechnisch mies aber generell hat mich der Auftritt diesmal nicht wirklich überzeugt.
     

Diese Seite empfehlen