sumpfgelände und dreiste Bauern mit traktor

Dieses Thema im Forum "Q&A" wurde erstellt von Burznazgul, 05. August 2002.

  1. Burznazgul

    Burznazgul Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2002
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Was mir echt die galle hat hochkommen lassen, waren diese dreisten und beschissenen bauern mit ihren traktoren, die wohl seit dienstag gute kohle gamacht haben.
    mir ist aufgefallen, dass in den vorderen gebieten alles mit bauband markiert war, was allerdings dort, wo es vielleicht nötig gewesen wäre nicht vorhanden war (gelände I, da wo all diese beschissenen sumpflöche und elendig tiefen tümpelgräben waren, ....ich bin mir sicher, dass dort der eine oder andere der dies liest seinen fuss wenn nicht gleich sich selber ganz versenkt hat). so begab es sich nun, dass mein bruder, der donnerstag morgens ankam, seinen wagen vom hauptweg auf das vermeintlich grüngelände fuhr in der annahme, dass er bald mit dem aufbau der zelte beginnen konnte. jedenfalls theoretisch. praktisch setzte er seinen wagen bis unter die vorderachse schön tief in einen der schön getarnten schmaddergräben, was ihm sogleich eine handvoll (wenn nicht noch mehr) fahrer die ebenfalls diesen geländeteil befuhren gloreich folgten.(inzwischen waren wir mit dem metal-train angekommen.) das bild das sich bot, dürfte sich auch in anderen bereichen nur zu oft wiederholt haben. der knüller überhaupt war nun, dass diese bauernsäcke wie die geier um diese sumpfgelände kreisten und nur darauf warteten, dass sich wer in den graben schmiss. sogleich kamen sie dann grinsend angetuckert und sprachen mit freundlicher stimme:"für 10 euros helfen wir euch."
    ich dachte ich hörte nicht recht. fluchend und zeternd jagten wir sie für diese unverschämte dreistigkeit davon. als wir in der darauffolgenden stunde nach vier bier und vielleicht zwanzig paar helfende hände (DANK AN EUCH ALLE!!) noch immer keinen nennenswerten fortschritt erzielten, kamen diese bauern wieder angetuckert. ich wendete mich nur wutentbrannt ab und mein bruder sprang fluchend und dem losprügeln nahe auf sie zu, als ihnen plötzlich einfiel, dass sie nur noch trinkgeld nehmen dürfen. mit arrogantem und selbstgefälligen grinsen zogen sie uns dann heraus.
    DIESE GANZE AKTION WAR KOMPLETT FÜR DEN ARSCH!!!
    Später wurde mir erzählt, dass das aus dem dreckziehen am dienstag abend sogar noch zwanzig euros gekostet haben soll. wenn ich mich auf unserem gelände umsah, habe ich viele wagen gesehen, die im graben lagen oder auf jedenfall drinnengelegen haben.
    Ich hätte nun gern ein statement von seiten der veranstalter oder wem auch immer, der dafür verantwortlich ist. warum ist ein solch abgesumpftes gelände:
    A: nicht als solches ausgezeichnet
    B: die gräben nicht mit bauband markiert
    C: warum sollen wir bei zwanzig euro parkgebühr (das sind 40 mark, vorher waren wir bei 20märkern) noch 10oder sogar 20euro dafür bezahlen, dass wir in die sümpfe und in die gräben geschickt werden? (ich will als antwort kein patzieges 'dann müsst ihr eben aufpassen' haben)

    das ganze festival ist teuer genug, dann emfinde ich solches als eine unverschämtheit. später, als wir unsere nähere umgebung erkundeten wurde uns ersichtlich, dass wir (das gesamte gelände in dieser beschissenen sumpfigen senke) nur auf vielleicht 6 höchstens 8 meter breiten morastigen insel lagerten. ein herauskommen nach links oder rechts war mit dem wagen also unmöglich.
     

Diese Seite empfehlen