Stauballergie und Camping???

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von alex84, 12. Juli 2010.

  1. alex84

    alex84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hab da mal eine Frage bei der vielleicht die eine oder andere Person Erfahrungen hat und irgendwas an Tipps auf Lager hat.

    Eine Bekannte würde gerne mal auf's Wacken, konnte aber nie wiklich campen weil sie eine Hausstauballergie hat. Übernachten in einem Schlafsack ist daher nicht möglich und ich frag mich da, was gibt es da an guten Alternativen?
     
  2. bier_baron

    bier_baron W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2008
    Beiträge:
    15.146
    Zustimmungen:
    0
    mh, eine möglichkeit ist das übernachten in einem anhänger auf einem feldbett und mit decke dann...setzt natürlich beides vorraus;)

    oder man schläft im auto..finde ich zwar sehr ungemütlich aber es gibt leute die können das:D

    mh, gibt es nicht ein anti-allergikum dafür? macht ne freundin auch immer, grasallergie, ist im zelt natürlich eher nicht so gut...ging aber immer!;)
     
  3. Seatiger

    Seatiger W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    01. Dezember 2008
    Beiträge:
    6.840
    Zustimmungen:
    0
    Ist da so viel Staub drin?:confused: Vielleicht alles mit nem Wassersprüher benetzen (wird ja relativ warm sein)?
     
  4. Undomiel

    Undomiel W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. Dezember 2001
    Beiträge:
    39.049
    Zustimmungen:
    0
    Man könnte so einen Schlafsack auch mal waschen. Schwupps sind die Milben samt deren Kacke verschwunden...

    Ansonsten hat man da ja eher weniger Hausstaub...*g*
     
  5. Kate McGee

    Kate McGee W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    13. August 2002
    Beiträge:
    76.490
    Zustimmungen:
    0
    Normale Decke, die, die sie zuhause eben auch verträgt. Muss man halt hinterher wahrscheinlich waschen, etwas Dreck schleppt man immer ins Zelt. Da wird dann eventuell eine einfache Isomatte drunter nicht ganz ausreichen falls es kalt ist, also zur Not zwei Decken :D oder halt einfach irgendwie anders noch drunter polstern.
     
  6. alex84

    alex84 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. Dezember 2007
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    danke soweit schon mal, werd die Sachen weiterleiten und lass euch dann wissen was sinnvoll umsetzbar ist und was nicht klappt ^^
     
  7. Simml

    Simml W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. Mai 2008
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    0
    gibt es keine Tablette gegen Hausstauballergie? (ehrlich Frage)
     
  8. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch eine Hausstauballergie, gehe aber immer Zelten. Was hat deine Bekannte denn für einen (milben-)bekackten Schlafsack? Oo
     
  9. Jup

    Jup Member

    Registriert seit:
    13. September 2009
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Bin selbst ab und an allergiegeplagt, wenn auch eher Pollen mein Problem sind.
    Nichts desto trotz:

    Eine Tablette explizit gegen Hausstauballergie gibt es meines Wissens nicht.

    Im Zweifelsfall würde ich es aber mal mit "allgemeinem" Antihystaminika probieren. Nehme ich zu den schweren Zeiten auch in Pillenform, sonst reichen Augentropfen und Nasenspray.

    Allerdings schließe ich mich der schon genannten Auffassung zum Schlafsack an. Das eine Hausstauballerge das schlafen im Schlafsack generell ausschließt scheint eher unwahrscheinlich, hier dürfte dann eher der konkrete Schlafsack das Problem sein. Wenn der das ganze Jahr in irgend einer verstaubten Ecke auf dem Dachboden liegt wird ein Hausstauballergiker natürlich kaum Freude dran haben.

    Also waschen, oder in einen neuen investieren.
     
  10. toastie

    toastie W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    22.972
    Zustimmungen:
    0
    www.globetrotter.de

    Hinschicken, waschen lassen.

    In der Waschmaschine leidet die Qualität der Füllung.
     
  11. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Waschen die alle Schlafsäcke?
     
  12. HeavYArtillerY

    HeavYArtillerY W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    14. November 2009
    Beiträge:
    10.936
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab auch ne Milbenallergie aber merken tu ich nichts von.:confused:
    erst recht nicht in meinen Schlafsack.....

    vllt wäre es an ihrer Stelle mal gut das Teil auch mal sauber zu machen....
     
  13. toastie

    toastie W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    11. Juli 2008
    Beiträge:
    22.972
    Zustimmungen:
    0
    Jau. Weiß aber nicht, was das kostet.
     
  14. Alkoholger

    Alkoholger Newbie

    Registriert seit:
    11. Juli 2010
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich auch, aber keine Probleme beim Campen.

    Frage ist, was für eine Stauballergie genau, da gibts mehrere varianten. Milben, Milbenexkremente oder das Staubgemenge an sich u.a.
    Ich hab eher letzteres.
    Und das Staubgemenge kann man auch noch weiter auf die Bestandteile aufschlüsseln.
    Bei Milben sind meistens die Ausscheidungen ausschlaggebend. Da hilft Waschen etwas, aber ne Spezielle Reinigung mit Chemie, heissem Dampf und absaugen ist besser. Geht aber mit Schlafsäcken nur begrenzt.

    Falls das ein Daunenschlafsack ist: wegwerfen/verschenken und einen mit Synthetikfüllung (am besten auch mit komplett Synthetikoberstoff, normal ist innen leider Baumwolle) kaufen. Die mit Daunen vertrag ich auch nicht. (ausserdem sind die eh fürchterlich Warm und ziehen Feuchtigkeit)

    Ansonsten halt eine spezielle Allergikerdecke. Aber ich wüsste nicht, worin die sich von einem Vollsynthetischen schlafsack unterscheidet.

    Mir hilft auch Höher schlafen, sprich nen Feldbett/Liege statt Luftmatratze. Der Staub ist Bodennah irgendwie stärker konzentriert.

    Medikamente gibts nicht, ausser halt den Histaminblockern für Akute Reaktionen und Cortison gegen Athemprobleme. Aber ne Desensibilisierung würd ich mal versuchen (3 Jahre Tropfen genommen, danach hatte ich 5 Jahre komplett Ruhe, danach kams langsam wieder. sollte ich vielleicht mal wiederholen, normal war angedacht, dass das ewig hält...)

    Soweit ich weiss ja, lohnt sich aber nur bei Hochwertigen. Waschen + Versand ist ansonsten Teurer als so ein Festivalflurken.

    Daher günstige Säcke besser an nen Obdachlosen verschenken und neukaufen, wenn man mit der etwas verschlechterten Füllung nicht leben mag.

    Komprimiert Lagern ist übrigens noch schädlicher für die Füllung. Daher am besten zuhause wieder aus dem Transportsack holen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Juli 2010
  15. EvilJay

    EvilJay W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. Dezember 2009
    Beiträge:
    12.330
    Zustimmungen:
    0
    Lohnt sich bei meinem sicher. vorm winter/herbst noch mal nach köln düsen:cool:

    @topic: bem hausarzt/apotheker nachfragen, lohnt auch mal;)
     

Diese Seite empfehlen