Statement zum Statement 2

Dieses Thema im Forum "Q&A - Only W:O:A 2003" wurde erstellt von A:L:D:I, 08. August 2002.

  1. A:L:D:I

    A:L:D:I W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. Januar 2002
    Beiträge:
    527
    Zustimmungen:
    26
    Engpass bei den Toiletten
    The same procedure as every year Mrs. Sophie Wenn wir 10% der Toiletten aufstellen, die eine Stadt mit 30.000 Einwohnern zur Verfügung hat, dann stehen in Wacken nur noch Toiletten. All eurer negativen Erfahrungen zum Trotze haben wir tatsächlich ein zusätzliches Duschcamp und mehr Toiletten aufgestellt. Wir können auch nicht neben jedes Zelt ein Klo stellen, es stehen nur wenige Standorte zur Verfügung ein Fußmarsch lässt sich nicht vermeiden. Die Fahrzeuge zum Entleeren der Sanis sind leider absolut nicht zu allen Bereichen vorgedrungen.

    Sie sind einfach im Matsch stecken geblieben.

    >Die Jahre davor auch schon??

    Hier Abhilfe zu geloben, wäre aber geheuchelt.

    >Okay, also weiterhin 10 Dixies 4 Tagelang für ca. 3000 >Menschen, die nie gereinigt werden? Schön, daß ihr wenigstens >diese Jahr dazu steht, keine Abhilfe schaffen zu wollen.

    Auch wenn die Wetterbedingungen optimal sind, werden wir nie so viele Toiletten bereithalten können, um alle zufrieden stellen zu können.

    Toiletten For Metalgirls Only waren im Innenraum vorhanden, wir werden dieses Angebot ausweiten und auf die der Bühne nahen Bereiche ausdehnen.

    >Auch super, vor allem, weil sie, wie von Holger angekündigt, >umsonst waren! Und wieso kommt dann aus dem Frauen-Klo >ein grosser Metaller raus, der da vorher sein Ei reingelegt hat?

    Bei allem Respekt, die mitunter auch konstruktiven Hinweise zu den vorgenannten Punkten rechtfertigen in keiner Weise die Zweifel an unseren Idealen mit denen wir 1990 das erste Wacken Open Air ins Leben gerufen haben. Wer mit uns darüber diskutieren will, wie viel Idealismus wir uns zu leisten haben, der sollte jetzt auch da draußen mithelfen den Dreck von 30.000 Menschen wegzuwühlen. Es sind aber schon alle abgereist.

    >Hmmm... Ich helf meinem Prof nächstesmal auch, die Klausuren >zu korrigieren.

    Gestattet uns deshalb eure Zeit in Anspruch zu nehmen, um auf ein paar Dinge hinzuweisen:

    Das Gelände
    Ein alternatives Gelände könnte durchaus die Kosten senken, trotzdem halten wir an den historischen gewachsenen Flächen fest. Wir kommen von hier und sind der Auffassung, das Wacken Open Air kann nur in Wacken stattfinden. Nur in Wacken gibt es bis in den frühen Morgen Metal ohne Ende. Nix Kinderbettzeit sondern Party bis in die Puppen.

    > Schön, und was war dann mit dem tollen Partyzelt??? Um 0:00 >war Schluß! Und auf anderen Festivals ist auch um 0:00 Uhr >Bettruhe? Naja, ist ja aber einfacher sich an die alten Strukturen >zu halten, anstatt in etwas neues zu investieren. Außerdem >wäre alles ja kein Problem, würde man die Karten limitieren. :)

    Sponsoren
    Es freut uns, dass Aktionen wie etwa der Paulaner Biergarten bei euch auf so großes Interesse gestoßen sind. Wir haben zwischen den vollen Bänken sogar Japaner und Peruaner gesehen, die hier das erste mal in ihrem Leben mit Weizenbier angestoßen haben. Es bleibt aber unser erklärtes Ziel, das WOA nicht zum Jahrmarkt verkommen zu lassen und uns von irgendeinem Sponsor ins Handwerk pfuschen zu lassen. Daher verzichten wir bislang auf die großen Gelder aus den Marketingtöpfen der Industrie.

    Medienpower
    VIVA oder MTV trailern das WOA nicht . Wir sind und bleiben Underground für die Medien.

    >Und wieso fragen dann nach dem Festival so viele nach der >Presse? Muß ja nicht VIVA sein, aber auf ARTE oder so hab ich >auch schon nette Metalsendungen gesehen. ;-) Nicht zu >vergessen den WDR. Aber das ist Geschmackssache und ich bin >auch nicht dafür.
    Internationale Bands
    Wir haben in der Vergangenheit verstärkt auf ausländische Bands (Reunions!) gesetzt, auch wenn sie nicht gerade auf Tour sind. Das hat zum internationalen Flair in Wacken geführt. Was viele nicht wissen: Auf alle Gagen, Leistungen und Zuwendungen wie Flüge oder Hotelzimmer, die eine Band aus dem Ausland erhält, wird Ausländersteuer fällig. Diese beträgt inklusive Mehrwertsteuer und Künstlersozialabgabe bis zu 35% .

    Spendieren wir also beispielsweise Angry Anderson ein Fischbrötchen für EUR 3,-, dann führen wir dafür noch mal mindestens EUR 1,- ab.

    >So, und hier kann ich es mir nicht verkneifen unsachlich zu >werden: Schön, daß ich mit zweimal pissen dazu beigetragen >habe, euch diesen ach so hohen Betrag abzunehmen, nur damit >Angry ein Fischbrötchen essen darf!

    Ein Hoch auf die EU, Ausländersteuer wird auch für Bands aus allen Ländern Europas fällig.
    In diesem Jahr haben wir erneut verstärkt internationale Bands an den Start gebracht und damit auch verhältnismäßig hohe Kosten und eben auch Steuern in Kauf genommen. Eure Resonanz auf das Billing bestätigt uns aber in dieser Entscheidung.

    >Ist ja auch super, aber manchmal ist weniger auch mehr. und >wenn ich für eine Band ( die ja so viel kostet) Umsonst und >sauber pinkeln gehen kann, dann verzichte ich gerne darauf.

    Sicherheit
    Wir sind, auch vor dem Hintergrund tragischer Zwischenfälle auf anderen Festivals, bemüht die Sicherheitsvorkehrungen kontinuierlich zu verbessern. Bei der Krisensituation des diesjährigen WOA sind viele der installierten Mechanismen zum Tragen gekommen. Fast stündliche Krisenmeetings habe Personal gebunden aber auch einen Abbruch der Veranstaltung verhindert. Klar kostet das auch Geld.
    Leider wird Sicherheit nicht bemerkt, solange sie da ist. Seid doch froh, euch darüber keine Sorgen machen zu müssen!

    >Hmmm... müssen wir aber wohl. Wenn ich mir überlege, daß ich >einen Kreislaufkollaps bei Haggard hatte und mir die Band im >Liegen angeschaut habe und dann Angst haben muß, daß ich >auf einmal nen Stiefel von einem Sec ins Gesicht kriege, dann >_muß_ ich mir um meine Gesundheit Sorgen machen!

    Fazit
    Die Basisleistung, der Eintritt zum Wacken Open Air, ist in den letzten Jahren preisstabil und wird es auch bleiben. Auch wer wenig Geld hat, kann immer noch dabei sein. Den Preis den wir schon 12 Monate vorher festlegen, rühren wir definitiv nicht an. Das bedeutet aber auch, dass wir Preissteigerungen in diesem Zeitraum nicht berücksichtigen können. So haben sich die Preise für Dienstleistungen mit Einführung des EURO um 7% erhöht. Alleine für die zusätzliche Kohle, die wir mit Einführung der zweiten Stufe der Ökosteuer rausgefeuert haben, muss ein Zahnarzt ganz schön lange bohren.

    >Ach, deshalb habt ihr also die Leute an den >Bierverkaufsständen die Crew-T-Shirts am Schluß noch nach >Marktschreiermanier an den Mann bringen lassen?? Ihr habt >nen BWLer unter euch. Ich glaube, der kennt sich mit >Kostenplanung (und wahrscheinlich auch Gewinnmaximierung ;->)) schon aus.

    Unsere einzige Variable sind daher die Getränkepreise daran kann man aber das Preis-Leistungsverhältnis eines Festivals nicht bewerten, so sehr es auch dazu verleiten mag.
    Wer uns unterstellen will, wir könnten den Hals nicht voll genug bekommen, der kann ja mal schätzen, auf wie viel Geld wir verzichtet haben, indem wir das Festival vor Beginn für ausverkauft erklärt haben.

    >Ahja! Soviel also zur Limitierung! Schön, daß ihr es selbst >zugebt. Es gab nie eine Limitierung, ihr habt es "für ausverkauft >erklärt"!!!! Danke, das wars. Nee, aber mal ehrlich, ihr habt >doch am Mittwoch gesehen, daß es eng wird und habt Panik >gekriegt...

    Wer fürchtet auch nur einen Cent zuviel zu bezahlen und das ganze Portemonnaie voll Rabatt- und Bonuskarten hat, der wird auf keinem Festival der Erde glücklich werden, denn dafür muss man auch feiern können, ohne Schiss zu haben, jemand könnte sich von seinem ausgegebenen Geld Butter statt Margarine auf´s Brot schmieren.

    Den Vergleich mit anderen Festivals brauchen wir aber absolut nicht zu scheuen, nur es führt einfach zu nichts. Das Wacken Open Air ist einzigartig, funktioniert anders und hat vor allem die geilsten und treuesten Fans.

    Weitere Infos, Fotos und Q + A auf unserer Homepage www.wacken.com

    In metal we trust!!

    Vielen Dank für euer Verständnis und den grenzenlosen Support.

    Holger , Sheree und Thomas & W:O:A Team

    P.S.

    In Kürze launchen wir für euch unter http://www.wacken.com die Aktion W:O:A-Veranstalter für 10 Minuten dabei könnt ihr mal ans Ruder und die Verantwortung für 30.000 Metalheads übernehmen.

    Neben vielen goodies könnt ihr eine Woche als Crew-Mitglied auf dem W:O:A gewinnen. Ihr werdet bezahlt wie alle anderen auch, esst mit allen im Catering, schlaft mit den furzenden Kollegen in einem Wohncontainer und habt sonst weiter nichts zu melden. Klasse oder?
    Aber wir setzen noch einen drauf, ihr müsst noch zusätzlich einen Erfahrungsbericht schreiben, werdet von einem penetranten Fotografen verfolgt und wenn ihr euren Job nicht hinkriegt fliegt ihr natürlich wieder raus!

    Also Helden der Arbeit aufgemerkt, in wenigen Tagen könnt ihr zeigen, was für biberstarke Typen ihr seit. Frauen können natürlich auch mitmachen und haben die Chance auf eine Hängematte im Garderobenbereich, ein stabiles Feldbett versteht sich als optional ;-)

    >ohne Worte...


    Schade, selbst die Dynamo-Organisatoren haben irgendwann mal zugegeben, daß sie Scheisse bauen. :-(
     

Diese Seite empfehlen