Soundeinstellung bei Black und truemetal stage

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2014<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Necropheus, 06. August 2013.

  1. Necropheus

    Necropheus Member

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte den eindruck, dass teilweise was mit der Soundeinstellung bei der Black und truemetal stage nicht geklappt hat... z.b. von fear factory bis lamb of god war die Bass Drum der Drummer so laut, dass man den rest nicht hören könne (mit und ohne gehörschutz) da hat wohl was vom "Mastering" her nicht gestimmt. bei Fear Factory war es umso nerviger, da der ersatzdrummer sich ständig verspielt hat....
     
  2. harry1980

    harry1980 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. November 2003
    Beiträge:
    3.845
    Zustimmungen:
    8
    Das liegt am Typen den die Band als Mischer mitbringt . Da kann der Veranstalter nicht viel machen. Fear Factory hat schon beim letzten Auftritt meiner Meinung nach ziemlich " verkackt"
     
  3. Indiana Horst

    Indiana Horst W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    0
    Viel liegt vermutlich tatsächlich an den Tonleuten der Bands. Negativbeispiel Pretty Maids: Ständig Rückkopplungen während des ganzen Sets und erst nach 2 Songs konnte man halbwegs alle Instrumente & Vocals hören.

    Mir war es aber bei einigen Bands einfach zu laut. Hab nen Professionellen Gehörschutz und hatte nach Rammstein trotzdem nen leichten Tinitus ...
     
  4. NeoXesu

    NeoXesu Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ebenso bei Corvus Corax auf der Party Stage. Da waren die die ersten 15 min sehr leise eingestellt das man Teilweise gar nichts gehört hat.
    Und meinchmal war von einigen Instrumenten die Mikrophone ausgeschaltet.
     
  5. Jan_Talon

    Jan_Talon W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. August 2011
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    0
    Das war gerade in Kombination mit den als "leise" bekannten Motörhead auf der Hauptbühne echt nicht so das Wahre, war ja zum Glück ziemlich leer, sodass man gut nach vorne kam, aber die Lösung ist ja nicht immer gegeben.
     
  6. Badger

    Badger Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon von anderen Leuten bemerkt: Mischer der Bands... :/
    Insgesamt fand ich aber den Sound dieses Jahr bemerkenswert gut, vor allem verglichen mit dem Rockharz (wo aber auch der ständige Wind vieles ausmacht)...
     
  7. Mörv

    Mörv W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Mai 2007
    Beiträge:
    25.181
    Zustimmungen:
    10
    Gerade auf den Hauptbühnen fand ich den Sound dieses Jahr wirklich gut. Schon mal daran gedacht das das Problem nicht am Sound liegt sonder vielleicht an euren Ohren?:D
     
  8. Mulich

    Mulich W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2012
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Sound bei Pretty Maids war grottig...bei Nightwish weltklasse!
    Kommt einfach drauf an, wer am Mischpult sitzt.

    Aber zu laut war es an keinem einzigen Tag!
     
  9. butschi1988

    butschi1988 Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Der Sound war auch durchsweg gut. Es gab aber durchaus Ausreisser... Trivium.. Danzig... war meiner Meinung nacht echt schlecht. Ich frag mich mich was die da gemacht haben. Da haben die mit den Delays zumgespielt...
     
  10. butschi1988

    butschi1988 Newbie

    Registriert seit:
    11. August 2012
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Bei Rammstein bin ich auch 10 Reihen hinter, 1. Reihe war nicht auszuhalten!!! Subs waren viel zu laut im Infraschall
     
  11. zignec

    zignec W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    27. Juli 2008
    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    0
    Fear Factory sind aber generell sehr Basslastig, fand das passte, bei LOG auch.Einzig DevilDriver waren viel zu leise! Aber der sound war durchweg sehr gut vor jeder Bühne
     
  12. Blackmoon666

    Blackmoon666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. August 2008
    Beiträge:
    5.204
    Zustimmungen:
    14
    Soilwork war die einzige Band auf der Party Stage, die ich gesehen habe und ich fand den Sound so schrecklich, dass ich nach 10 Minuten abgezogen bin. Die Bässe, die auf der BS zu viel waren, fehlten dort. Das war ein viel zu höhenlastiger Blecheimersound.
     
  13. Necropheus

    Necropheus Member

    Registriert seit:
    06. August 2013
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Genau! Ich habe ja von geburt an Verstärker in den Ohren die alles, was ich höre basslastig machen und die habe ich einfach falsch eingestellt. Danke für den Tipp^^ Problem gelöst :D
     
  14. DerSarge@MSK

    DerSarge@MSK Newbie

    Registriert seit:
    07. August 2013
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Grundsätzlich empfand Ich die Sounds dieses Jahr wieder besser....Bei Danzig lag es wohl auch an Glen´s kleinen Konditionsmängeln :D das es mir etwas schwach vorkam, Motörhead hatte ich auch schon lauter in Erinnerung, bei Pretty Maids bin ich weggegangen, war mir zu nervig mit den Rückkopplungen...Annihilator, Gojira, Powerwolf, Nightwish, Rammstein, Doro, Trivium, Alice, Sabaton, Deep Purple waren okay bis top.
     
  15. WolfPower

    WolfPower Newbie

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also der Sound war dieses Jahr um Längen besser als letztes, zumindest auf den Main stages. Das die ein oder andere Band scheiße Klang lag dann an dem jeweiligen Bandtechniker. Wobei mir schon vermehrt aufgefallen ist das vorallem die Amis gerne mal zu viel Bassdrum geben. Wobei In Flames 2012 bis jetzt glaube ich am krassesten waren. Allerdings stand ich da auch sehr weit vorne, keine Ahnung wie es weiter hinten war.
    Das Beschallungskonzept der Partystage war allerdings um so schlechter. Meine mich zu erinnern das es letztes Jahr ganz gut war.
    Zum einen war das ganze Bassmäßig völlig unterdimensioniert zum anderen war die Aufstellung der Delay Line eine Katastrophe. Wobei an letzterem der Veranstalter vermutlich nicht ganz unschuldig ist. Ich schätze jedefalls mal das man einfach keine zwei weiteren Tower auf dem Platz haben wollte und lieber den Foh mit genutzt hat. Dadurch das die beiden Arrays dann aber quer nach außen hingen ließ sich das ganze eigentlich nicht mehr vernünftig Delayen Jedenfalls gab es rechts und links einen Ziemlich breiten Streifen in dem Sich Pa und Delay Line überlagerten. Die Kammfilter zwischen den Arrays waren auch nicht grade nice.
    Eigentlich hätte man sich das Geld für die Delay line auch sparen können und die Leute somit einfach gezwungen was näher ran zu gehen. Vorne wird es mich Sicherheit auch Bass gegeben haben :ugly:
    Im Zelt war ich nicht, das was da letztes Jahr bei den Metal Battle Leuten gemischt wurde hat mir gereicht.
     

Diese Seite empfehlen