Serverbau?

Dieses Thema im Forum "Medien-Forum" wurde erstellt von GRRRR!!, 09. Mai 2006.

  1. GRRRR!!

    GRRRR!! W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Dezember 2001
    Beiträge:
    5.831
    Zustimmungen:
    0
    Moin!
    Ich hab vor, mir innerhalb der nächsten 2-3 Jahre nen Server zu bauen, über den man mit 2-3 Rechnern sicher aufs Internet zugreifen kann, auf dem aber auch Daten liegen sollen, auf die diese Rechner zugreifen können. Wie ihr merkt, hab ich keine Ahnung davon.

    Problem ist, dass man mit Mac UND PC drauf zugreifen können soll, und das Ding möglichst wenig Strom verbraucht. Wie mache ich sowas?? Geht das mit nem alten Rechner?
     
  2. Eiche

    Eiche W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    1.684
    Zustimmungen:
    0
  3. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.404
    Zustimmungen:
    4
    jo :)

    *viel ram kann nich schaden
    *größe der festplatte(n) halt nach bedarf anpassen
    *etc

    mit dem stromverbrauch kenn ich mich nich aus, wende dich da mal an den lord_of_coffe :D

    wobei ich jetzt vorgeschlagen hätt', dass du dir für den internetzugang 'n router besorgst (hab für meinen wlan-router bei ebay 25€ bezahlt. da kann ich insgesamt 4 rechner mit kabeln dranstöpseln) und den server halt irgendwo hinstellst wo er keinen stört (abstellraum oder so). ginge bei wlan z.b. recht komfortabel weil du keine kabel zu ziehen brauchst.
     
  4. Emperor

    Emperor W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    13.380
    Zustimmungen:
    0
    yo, iss eigentlich ganz einfach, kannste mit jedem alten rechner machen. bauste 2 netzwerkkarten ein, die hardware iss da eigentlich recht egal, wenn der nur daten bereitstellen soll. wenn noch datenbanken und vllt nen webserver drauflaufen soll, brauchste je nach anwendung etwas mehr rechen/speicherpower. am besten packste da debian linux drauf, richtest dann über die beiden netzwerkkarten ip-forwarding und ip-masquerading ein und baust dir nen ipfiltering-skript mit iptables (gibt dazu fertige skripts im internet, kann man so downloaden). dann bauste dir nen dyndns-account und installierst nen client auf dem server, der so einmal alle 5 minuten die ip des rechners an dyndns überträgt (gibt da programme, die das machen, musste nur als daemon oder cronjob laufen lassen). dann haste auch ne webadresse, die auf deinen rechner zeigt, weil sich die ip, die du vom isp zugewiesen bekommst, sich ja bei jeder neueinwahl normalerweise ändert. auf dem server richteste dann nen ssh-server ein, dann kannste per remote drauf zugreifen und dateien übertragen und so. und an die 2. netzwerkkarte kommt ganz normal dein internes netzwerk, über das alle angeschlossenen rechner zugreifen können. wennde willst, kannste da auch noch nen dhcp-server laufenlassen, dann iss das ganze noch einfacher, einfach rechner/laptop/whatever dranstöpseln und geht. :)
     
  5. madmaxx

    madmaxx W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Es ist gelinde gesagt schwachsinnig, dass die zu schützenden Aplikationen (oder Daten) auf dem selben PC liegen wie die Firewall..
    Mein Tipp: bau dir ne Hardware Firewall, PC bekommst auf nem Schrottplatz und daran schließe dann den Fileserver an. Dann machste Hardware RAID 1+0 oder 5 wenn du zuviel Geld hast.. hf.
     
  6. Emperor

    Emperor W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    13.380
    Zustimmungen:
    0
    ey, er iss ne privatperson... watt meinste wohl, wieviele permanent laufende rechner er in seiner wohnung stehn haben will? :D dann wäre es eher sinnvoll, sich nen kleinen router oder so zu kaufen, der frißt wenixtens nich so viel strom! :)
    ausserdem mach ich das schon seit jahren so. hab ne vorrichtung gebaut, um meine anderen rechner bei bedarf über diesen firewall/fileserver per remote ein- und ausschalten zu können, die können nämlich teilweise kein wake on lan. und meinen firewall/fileserver hat noch keiner geschafft zu hacken. :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 22. Mai 2006
  7. Tomatentöter

    Tomatentöter W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    101.927
    Zustimmungen:
    460
    Was macht dich da so sicher? Vielleicht hats nur noch niemand probiert?
     
  8. madmaxx

    madmaxx W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Dezember 2004
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Oder er hat es nicht gemerkt.
     
  9. Emperor

    Emperor W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    13.380
    Zustimmungen:
    0
    oh doch, das ham einige probiert. :D ich hab ja extra einige gute kollegen von mir aufgefordert, das zu testen und zu guggen, wie lange die brauchen. und ich weiß, daß die das seeehr gut können, und selbst die ham relativ lange gebraucht, um ein schlupfloch zu finden (was ich natürlich danach direkt gefixed hab). Aber, nobody is perfect, da wirds bestimmt noch das ein oder andere loch geben. Ihr könnts gerne versuchen. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 23. Mai 2006
  10. Emperor

    Emperor W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    13.380
    Zustimmungen:
    0
    glaub mir, mein junge, das hätte ich gemerkt. ich mache den ganzen tag nix anderes als rechnersysteme abzusichern und server zu konfigurieren. :D
     
  11. seergaming

    seergaming Newbie

    Registriert seit:
    14. November 2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Dann sach doch mal an.......
    Dann kann man ja mal schauen was so geht bei Dir auf dem System :)
     

Diese Seite empfehlen