Sea Shepherd mit Infostand beim W:O:A

Dieses Thema im Forum "Deutsche News" wurde erstellt von Wacken-News, 25. April 2012.

  1. Wacken-News

    Wacken-News Newsbot

    Registriert seit:
    17. Dezember 2006
    Beiträge:
    8.627
    Zustimmungen:
    12
    Dieses Jahr wird die deutsche Abteilung von "Sea Shepherd" mit einem Infostand auf dem W:O:A...

    News auf www.wacken.com
     
  2. Bomberman

    Bomberman W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2009
    Beiträge:
    2.110
    Zustimmungen:
    0
    hm, was wollen die denn in wacken?
     
  3. Royo

    Royo W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    26. Februar 2008
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    0
    Frage ich mich auch gerade, wo doch folgendes Zitat existiert:

    Paul Watson (Gründer der Organisation) plädiert dafür, dass menschliche Gemeinschaften (Städte) nicht mehr als 20.000 Menschen umfassen und durch weiträumige Wildgebiete getrennt sein sollten.

    Und ich dachte in Wacken wären um die 75.000 *lol*

    Ne im Ernst, hat dort gar nichts zu suchen finde ich ! Sonst ist der Marketbereich irgendwann nur noch eine einzige Infomeile für irgendwelche Organisationen !
     
  4. cabo05

    cabo05 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. Juli 2009
    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    2
    Bald wird es DIESES geben - UND ich bin dabei :)

    http://www.70000tons.com/

    Na ja Wacken Festival aufm Schiff .... kommmt bestimmt irgendwann?!
     
  5. el_presidente

    el_presidente W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. August 2011
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    pfui ökos!
     
  6. lipper666

    lipper666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    4
    Ich halte diese Gruppe für bedenklich, alleine schon aufgrund folgender Aussage:

     
  7. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Warum das?
     
  8. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    22
    Rammen klingt natürlich erstmal unschön.. andererseits ist ja laut deren Angaben noch nie jemand verletzt wurden durch eine solche Aktion und es handelt sich um Schiffe die illegal Wale und Delfine töten. Sie machen also nur das, was eigentlich eine Marine/Küstenwache übernehmen sollte. So liest sich das auch in anderen Quellen seit Jahren.

    Politisch ist die Gruppe auch nicht wirklich so wie ich das sehe. Sie setzen ja nur geltendes Recht durch. Ich finds okay, die tun vor Ort keinem weh und unterstützenswert klingt es allemal. :o
     
  9. lipper666

    lipper666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    4
    Ich bin auch für Naturschutz, aber das ganze hört sich doch sehr stark nach mindestens Sachbeschädigung an und solche Sachen kann ich einfach nicht gutheisen.
    Die schreiben zwar, das bislang noch keine Personen verletzt wurden, aber es könnte jederzeit passieren und wenn ich z.B. ein Schiff im Hafen auf Grund legen will, dann brauche ich zum einen schweres Gerät oder Sprengstoff und ich nehme auch billigend in Kauf, das jemand, der evtl. noch auf dem Schiff ist verletzt wird.
    Wenn die die Schiffe friedlich am Auslaufen hindern würden, hätte ich absolut nichts dagegen.

    @ Bob Kelso
    wenn ich jemandem die Autoreifen zersteche, weil er zu schnell gefahren ist, setze ich auch nur geltendes Recht durch, werde aber trotzdem wegen Sachbeschädigung angezeigt und bestraft.
     
  10. Perfect-Dark

    Perfect-Dark W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    27. November 2001
    Beiträge:
    18.446
    Zustimmungen:
    5
    Diese Walfänger lassen sich aber nicht friedlich daran hindern...
     
  11. lipper666

    lipper666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    680
    Zustimmungen:
    4
    Wenn es angeblich friedlich nicht geht, dann müssen entweder die entsprechenden Nationen oder z.B. die UN etwas dagegen unternehmen und die Walfänger bestrafen, aber ich halte solche Aktionen wie auf deren Homepage beschrieben für NICHT annehmbar.

     
  12. Philcore

    Philcore W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde es nicht schlecht was die Gruppe gegen Waleschlachten unternimmt.
    Und besuchen werde ich den Infostand auch.
     
  13. Mercanos

    Mercanos Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2003
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Sea Shepherd sind mir 2011 auch schon auf dem Perry Rhodan Weltcon in Mannheim aufgefallen. Finde das ok wenn die kommen. So wird auch etwas gegen das Klischee getan, dass Metaller nur zwei Interessen hätten: Heavy Metal + "Alles wonach man eigentlich nicht mehr mit dem Auto fahren sollte".

    Umweltschutz bin ich sowieso dafür. Radikale Methoden sind zwar nicht unbedenklich, aber ich glaube wir brauchen höhere Effektivität bei Maßnahmen. Wem dass nicht gefällt: WOA ist inzwischen groß genug um solche Stände zu übersehen.

    Bio-Wurst, Energiesparlampen und Haifisch-Patenschaften zu mir bitte. :angel:
     
  14. BarneyGumble666

    BarneyGumble666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. Januar 2007
    Beiträge:
    38.373
    Zustimmungen:
    0
    Auf welches Recht beziehst du dich da genau?
     
  15. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Ich hatte letztes Jahr sehr amüsante Diskussionen am Bibelstand. :D:D:D
    Vielleicht ergibt sich ja auch was bei den Ökos. :D

    Spaß beiseite...ich bin auch für Umweltschutz, heiße aber auch keine radikalen Methoden gut. Muss sowas auch nicht auf Wacken haben, aber wenn da jetzt irgendwo ein kleiner Stand ist, dann wird es mich jetzt auch nicht so stören.
    So what...insgesamt ists mir recht Latte.
     

Diese Seite empfehlen