Rückblick auf 2009

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von M4D, 03. August 2009.

  1. M4D

    M4D W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Januar 2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0
    hoffe es gab so einen Beitrag noch nicht, habe keinen gefunden.. also net mekkern ;)

    wollte mal meine Meinung zum W:O:A 09 schildern... viele schildern aus der Sicht von zehn Jahren Erfahrung, da dieses mein erst zweites Wacken und mein viertes richtiges Festival war, kann ich das nicht behaupten, aber dennoch gibt es Sachen die ich anmerken möchte.

    1) Campen:
    Also "Reservierung" (Campground R) ist sehr entspannt, dennoch super Stimmung, wenig von den chaotischen Zuständen wie ich hier schon in anderen Beiträgen lesen musste (urinieren auf Zelte und Gepäckt, umgeworfene Dixis, Brände, etc. Scheinbar sind Leute die Fläche reservieren können und sowas Planen doch vernünftiger, als welche die sich auf gut glück möglichst weit an der Bühne einen Platz suchen).
    Sicher liegt es, dass wegiger Radalierungen vorkommen, an einem der größten Nachteile des Platzes, der Entfernung (15 - 20 Minuten eine Strecke zur Bühne), wahrscheinlich pennen die Besoffenen vorher ein.
    Zweiter Nachteil; die Klos. Als Mann hatte man glatt mal ne Stunde Wartezeit. Sicher die Frauen müssen meist nur Pinkeln und die Blase schließt nicht so stark wie der Darm es kann, aber wenn die Männer auf die Spültoiletten wollen, dann meist wenn der "Druck" hoch genug ist (soll sich ja lohnen) und dann mindestens eine halbe Stunde zu warten, hat mir Bauchkrämpfe verschafft. Will gar nicht wissen was einer mit Durchfall macht, weil so schnell wirken auch keine Tabletten. Und die Dixis waren auch nicht gerade schneller. Und sowas geht nicht in meinen Kopf rein wo es meiner Meinung nach nichtmal 15% Frauen sind. Ich sage ja nicht, dass sie weniger bekommen sollten, sondern die einfach Männer mehr.
    Anders hier auf dem Field hier wars bestimmt nie länger als 10 Minuten Wartezeit, eher sogar nur eine. Warum das gerade kann ich mir nicht erklären, außer das aufm Gelände einfach weniger gehen. Bitte stellt auf den Camp Plätzen mehr Toiletten auf. (Weiß leider nicht wie das sonst so auf anderen Flächen aussah).

    2) Die Preise:
    Ich musste lange suchen bis ich ein Preis/Leistungs würdiges Essen fand:
    Platz 1 ~> Die ganzen Brotleibe auf dem Mittelaltermarkt für 4€, Kräuter oder Zwiebel waren gut und stopften sehr gut.
    Platz 2 ~> Gyros im halben Fladenbrot mit Tzaziki mit Kraut für 5€.
    Platz 3 ~> Pizza von 3€ bis 4€ wenn ich mich recht erinner, auch sehr Lecker und mit das billigste.

    Ganz und gar nicht ging der WACKEN NACKEN. Das Fleisch zäh, das Brot wässrig wie bei einem Hotdog und dafür 5€. Und auch ein "Maxi Big Cheesburger" für 7€ halte ich einfach nur für anmaßend.

    Trinken ~> Sicher die Preise hier konnte man auf dem Bühnen-Gelände schlecht umgehen und 3€ für 0,4 Wasser ist echt zu unverschämt. Ich empfehle: Am Rande von True und Black Stage in den Klos gibt es Trinkwasser-Becken (ohne "Kacken Wacken Karte" benutzen zu müssen). Nach kauf eines 1 Liter Bechers kann man den hier gut nachfüllen und das für umsonst, wo man 50 Meter weiter dafür 8€ hinlegt.
    Die Supermärkte auf dem Gelände sollte man meiden, für eine 0,75 Liter Jägermeister 20€ zu verlangen hat mir nicht nur die Sprache verschlagen, ich wusste nicht ob ich weinen oder lachen sollte. Andere Preise wie 10€ für eine Melone blieben ähnlich in meinen (Alb-)Träumen hängen. Hier besser die zwei / drei Edeka-Märkte aufsuchen.

    3) Die Bühnen / Der Sound:
    True Stage ~> Ausnahmslos gut, habe nicht eine Band mit schlechtem Sound hier erlebt.
    Black Stage ~> Links und Rechts der Soundtürme, vorallem noch vor ihnen war der Sound unter aller Sau, und meist extrem zu leise. Also knapp hinter die Soundtürme in die Mitte. Hier war es dann wieder gut.
    Party Stage ~> Die eine der zwei voll geheimen Secret Show's( die auf alle Shirts stand) nämlich J.B.O., war bei den ersten drei Liedern kaum zu hören. Es wurde zwar später besser, aber erst merklich als ich einen Weg in die fünfte Reihe fand. Hier fehlt aufallend eine Leihnwand, wo ich mich erinner, dass 2008 eine vorhanden war. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich wer über die beschwert hätte.
    W.E.T Stage ~> Hab ich nicht viel von mitbekommen. Da ich bei Onkel Tom und Mambo Kurt außerhalb stand. Was bei Onkel Tom nicht so gut klang machte bei Kurt aber keinen Abbruch. Doch das Zelt ist zu klein, bei besagten Bands war es so eng das kein Durchkommen war und manche fast panisch zum Ausgang drängelten. Bitte die Bands nach ihrer Fangemeinde einschätzen und handelt mit der RO entsprechend.
    Medival Stage ~> keinen Autfritt verfolg
    Beer Garden Stage ~> keinen Autfritt verfolg
    Movie Field ~> Ich entdeckte als meine Füße nach sechs Stunden stehen wehtaten, dass Movie Field und wollte mir hier Volbeat in Ruhe ansehn. Es war super, Platz zum liegen, guter Sound und alle sahen die Leihnwand, doch dann kam es. Ein SOUNDCHECK über die Boxen und mitten im Lied. Ist es euch nicht möglich zu dieser Leinwand zwei Soundkanäle für die Hauptbühnen zu legen, anstatt anscheinend beide über einen laufen zu lassen, sodass es ein Grauß war, die letzten Lieder noch zu genießen wärend ein zweites Schlagzeug und "tztztztzt test one two" sich in die Lieder reindrängten. Volbeat war auch nicht die einzige Band wo ich, dass mitbekommen habe. Rage ist ein weiteres Beispiel.

    4) Publikum:
    Ich muss euch eines fragen, habt ihr wirklich die Karten Verkäufte bei 75.000 behalten? Denn mir kam es bei fast jeder Band so vor, als wären doppelt so viele Menschen wie im Vorjahr da. 2008 habe ich neben der Black ca. 100 Meter von Hatebreed entfernt geschlafen. 2009 wäre ich bei fast jeder Band an selber Stelle zertreten worden.
    Wall Of Dead gehört zu einigen Bands vorallem im Metalcore und Deathmetal- Bereich schon fast dazu. Doch warum wird diese plötzlich Verboten, wo doch noch Mosh Pits und Circle Pits erlaubt sind. Die Fans machen doch eh was sie wollen, also warum kommen so doofe Ansagen.
    Ich hasse Crowd Surfer. Als ich bei J.B.O. das vierte mal von ein und dem selben Menschen einen Tritt in den Nacken bekam, schlug ich erstmal zurück. Sowas kann doch nicht sein. Man will auch das Konzert genießen, was aber nicht geht wenn man sich alle zwei Minuten panisch undrehen muss. Ich selbst habe mich genau einmal 2008 hochheben lassen, und das aus dem einzigen Grund den ich einsehe und zwar weil mir Blut meines Knies in die Schuhe lief und ich aus der Menge wollte.
    100kg Schwere Typen die auf 40kg Mädchen fallen oder Mädchen die 5 Meter weiter wie Geschosse in Rücken einschlagen sind nicht das was ich mir unter einem enstpannten Konzert vorstelle. Pits kann man umgehen diese nervigen Personen die meist auch noch schwitzenden und betrunken keine Körperspannung halten können, jedoch nicht.
    Rock Am Ring 09 war das Crowd Surfing Verbot, dass einzig sinnvolle und gute an dem Festival . Zwar fand ich als Strafe den Verlust des Bandes schon ziemlich fies, aber es gibt sicher noch andere Möglichkeiten.

    5) Veranstalltungen:
    Ich fahre grundsätzlich auf Festivals um der Musik zu fröhnen, auch einige Unterhaltsame Sachen wie die Metalmarktstände gucke ich mir gerne an, doch Wrestling:confused:, einen Hochsitz:confused:, Ölcatchen, Fuel Girls, Strip Shows (Alles eh nur TITTEN zeigen):confused:, Warum das ganze??? Legt lieber für das Geld auf dem gesamten Field Rindenmulch aus. Das wäre wesentlich sinnvoller.
    Gegen den Mittelaltermarkt sag ich nichts, da ich fand, dass dieser sich mit den Rollenspielen, der Bühne mit passender Musik, dem extra Biergarten,... in das gesamte Umfeld sehr gut einpasste und eine gelungende Abwechslung war.

    6) Merchandise:
    Es kann doch nicht sein das wir am Mittwoch gegen 16Uhr am T-Shirt Stand einen Weg nach vorne kämpfen (warum gibt es hier nicht ein simples Warteschlangen System?) um zu hören, dass das goldene Shirt, Das Türkise (die beiden Geilsten) und ALLE Männershirts mit LineUp Aufdruck in der Größe L ausverkauft sind. Das ist mir neben den meisten Preisen (wie zB 20€ für eine simple Wacken Fahne) einfach unverständlich.
    Warum ist das Sinnvollste aus dem Metalbag, das Regencape entfernt worden und warum freue ich mich ein Jahr auf die Wacken 2008 DVD, um das Feeling erneut zu spüren, um dann zu merken das FEAR OF THE DARK von IRON MAIDEN nicht mal drauf ist und auch der Rest eher die schlechteren Songs der Bands die vier Scheiben füllen.
    Warum ist bei einem Ticketpreis von 130€ nicht das Programmheft für 1€ im FullMetalBag enthalten:confused:



    ~> so das sollte reichen, mal sehn wer diesen doch recht angewachsenen Text sich durchließt. Die Bands sowie was Wetter waren sehr nach meinem Geschmak und diese Sachen sowie die Bereitschaft meiner Kumpanen wird wohl über meine Rückkehr nach Wacken in 2010 oder später entscheiden. Bis dahin.

    SEE YOU THERE RAIN OR SHINE:D

    PS: Wer RechtschreibfÄhler findet darf sie behalten.:o
     
  2. TheJokeR

    TheJokeR Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    das kann ich absolut nicht bestätigen.
    Der Sound von Gamma Ray war absolut unter aller Sau, Rage war bescheiden gemischt, Heaven&Hell hatten sie komplett verbockt und Saxon war auch nicht gerdade vorteilhaft abgemischt.
    Alles in Allem haben sich die Macher vom W:O:A ganz schön in die Nesseln gesetzt zum Jubiläum... :(
     
  3. jens669

    jens669 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    0
    Party Stage hatte 2008 auch keine Leinwand!

    Gruß, Jens
     
  4. Diablo_Bull

    Diablo_Bull Member

    Registriert seit:
    03. August 2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    würde mich jetzt anschliesen - oder dein beitrag ergänzen ... aber die WOA Orga intresiert dein beitrag soviel wie, ob eine mücke um ein scheisshaufen links oder rechtsrum fliegt. . .

    die tickets werden verkauft
    die leute kaufen das bier
    die t-shirts
    hören den schlechten sound
    pissen auf zelte
    es wird weiter keine wellenbrecher geben
    (ja da merkt man echt das es hinterwäldler sind)
    es wird wieder nichts gegen die ,,e-bay,, abzocke gemacht
    (achso wer noch tickets für 2010 braucht! bei mir melden für 300euro eins! denkt dran es ist AUSVERKAUFT ! )
    2,50 für duschen ehm ... ja ein kaputten wasserhahn ?! nichtmal einzelduschen ?! normal ist sowas nicht


    ... ja ja ja

    aber egal das ist doch WACKEN das muss so sein !
    wens dir nicht passt geh doch wo anders hin!
    heul nicht!

    WACKEN !!!!
     
  5. Bob Kelso

    Bob Kelso W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    1.124
    Zustimmungen:
    22
    Alle Bands auf der Party hatten dieses Jahr das gleiche Problem, der Pegel wurde von der Technik nicht gehalten sondern brauch dauernd ein. Sowas kann wirklich nicht sein.
     
  6. Bender2207

    Bender2207 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. September 2008
    Beiträge:
    1.913
    Zustimmungen:
    1
    Für Wasser ist der Preis echt zu hoch aber beim Bier kann man sich nicht beschweren,das kostet auf jedem Volksfest mehr.Wer sich T-Shirts für 30€ kauft ist doch selber Schuld.Ansonten hast Du in vielen Punkten Recht,vorallem was asoziales Verhalten,sanitäre Anlagen und Crowdsurfern angeht.
     
  7. sweet_melli

    sweet_melli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. August 2006
    Beiträge:
    1.967
    Zustimmungen:
    4
    sorry, wenn ich das nun mal so sagen muss...aber wer von den ganzen "ich bin seit 10-15 jahren wackengängern.." sich HEUTE über die toilettenzuständen,das essen usw. beschwert...war garantiert vor 10 jahren noch nicht in wacken gewesen!!

    als wir 98 das erste mal da waren, haben die leute noch einfach alle 2 meter in den knick gekackt...gekotzt oder gepinkelt...dixies gabs vielleicht 100 stück für 25tsd leute (wir mädels waren garnicht erst auf nem dixie..da die scheisseberge oben schon rausguckten...)....das essen war so schlecht das einem schon der anblick gelangt hat...die meisfelder waren zugeschissen bis zum erbrechen! und das war jahrelang so...erst ab etwa 2003-4 wurde das alles nach und nach besser und heute ist es nahezu perfekt für eine veranstaltung dieser größe!

    wenn ihr wirklich schon so ewig nach wacken kommt...denkt mal genau drüber nach! früher war NICHT alles besser!
     
  8. M4D

    M4D W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Januar 2009
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    0

    ohne kommentar:o
     
  9. Lord Soth

    Lord Soth Guest

    Doch! Es hat eben so trotzdem funktioniert und war wesentlich entspannter, WEIL...

    ...viiiiel weniger leute da waren
    ...viiiiel weniger Spacken, Touristen, StiNos und Diebe/Gesocks da waren
    ...das Billing meist besser war
    ...und kein wirklich unnötiger Kommerz-Kirmes-Kram vorhanden war


    :o
     
  10. Sorvar

    Sorvar Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sehe ich genau so. Vor allem das Lineup für das Jubi fand ich ziemlich mau... das war 2007 besser.
    Die Crowd-Surfer ging so ziemlich alle an mir vorbei, von daher haben die mich weniger gestört. Aber was da mittlerweile für ein Krupp-Zeug an Leuten rum läuft und vor allem die Masse - das ging mir richtig auf den Sack. Gefühlt waren das weitaus mehr als 70.000. Und das ganze drum herum muss auch nicht sein. Ich gehe gern auf Mitterlaltermärkte aber wenn im Hintergrund Motörhead (geile Band, soll keine Kritik sein) schreddert, kommt nicht so richtig das nötige Flair auf...
    Mir hat's dieses Jahr wirklich Spaß gemacht aber mittlerweise ist das ganze eine Kirmes-Veranstaltung auf der zu viel Krupp-Zeug rum läuft. Deswegen werde ich da wohl auch nicht mehr hin fahren...
     
  11. Da_Wishmaster

    Da_Wishmaster W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    12. Oktober 2008
    Beiträge:
    12.773
    Zustimmungen:
    0
    Ich war dieses Jahr das erste Mal in Wacken und ich kann mich über sehr wenige Dinge beschweren. Vielleicht liegt es daran, dass ich mir solche Festivals nicht gewöhnt bin, da es auch mein erstes Festival in Deutschland war und ich deshalb keine Vergleichsmöglichkeiten habe, was die Preise anbelangt. Auf jeden Fall kriegte man an keinem Festival auf dem ich war für 3 Euro ne Portion Pommes, aber siehe oben.

    Mit dem Sound hatte ich fast keine Probleme, aber bei Korpiklaani waren wir recht weit hinten und wir haben fast nichts gehört. Eventuell liegts daran, dass Machine Head vorher so laut war, auf jeden Fall gingen wir nach 15 Minuten, weil wir eh müde waren und nicht weiter nach vorne wollten.

    Das Lineup fand ich dieses Jahr aber extrem gut. Ich habe 17 Bands gesehen und es wären mehr geworden, wenn sich diverse Bands nicht überschnitten hätten. Und die Bands wollte ich wirklich sehen und ging nicht aus Langeweile hin.

    Die Klos fand ich auch okay, für 50 Cent kriegte man eine einigermassen saubere Toilette. Wir hatten aber auch das Glück, dass diese relativ nah waren.

    Es war manchmal ein bisschen eng, aber sonsten habe ich nichts zu meckern. Ich weiss nicht wie es früher war, aber ich fand das W:O:A 09 mein bisher bestes Festival, auch wenns mein erstes W:O:A war.
     
  12. 1Nc0gNiT0

    1Nc0gNiT0 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    02. August 2009
    Beiträge:
    268
    Zustimmungen:
    0
    Volle Zustimmung an den TE besonders was Wasser angeht
     
  13. Hell-Raven

    Hell-Raven Newbie

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    mhh Also ich fahre jetzt seit 2006 aufs W:O:A

    und ich fand dieses biesher das Schlechteste war, ich muss M4D mit dem was er schreibt rechtgeben.

    auch der Metalbag hat abgenommen wo früher Sinnvolle sachen wie Kondom, Regenponcho, Taschenlampe etc. ihren Platz gefunden haben sind heute nur Billige werbegeschenke und Prospekte zu finden, und das was Nützlich war darf man sich zu vollkommen überteuerten Preisen am Merchandise stand kaufen.

    und das bei einem stätig steigendem Ticket Preis nur mal so 2006 hab ich noch 80€ für ein Ticket bezahlt heute sind es 120€, klar kann man sagen dafür gabs da keine Richtige Duschen und Toiletten und Shops... klar aber dafür bezahl ich Extra!

    T-shirts sind wie jedes Jahr immer wieder rar, man sollte meinen man lernt aus seinen Fehlern.

    und Lineup... wo waren denn die Richtigen bringer?... klar war der ein oder andere Größere dabei... aber der Richtige Hammer war nicht dabei... klar ist man ein bisschen verwöhnt wenn man dran denkt das Maiden letztes Jahr headliner war.... aber naja dieses Jahr fehlter was...


    so jetzt hab ich kein bock mehr

    geilste wacken ever war sowieso 2008
    cya
     
  14. Valdimier

    Valdimier Member

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    @M4D

    Kann deiner Kritik eigentlich zu 100% zustimmen und finde sie außerdem extrem gut geschrieben. Sachlich geschrieben und mit dem Hervorheben der positiven und negativen Eigenschaften außerdem, im Gegensatz manch anderer Hochlobigung oder Totalverrisses, sehr glaubwürdig.
     
  15. Volucria

    Volucria Newbie

    Registriert seit:
    04. Februar 2009
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Duschen: 2,50 Euro und nicht mal privat duschen können? WTF?

    Fressen: auch viel zu teuer, nur bei dem Mittelaltermarkt gab es bezahlbares Essen.

    Running Order: bitte, mach, dass es VOR dem Beginn des Festivals feststeht! Wir hatten 3 Versionen und noch war keine Korrekte dabei! Erst am Samstag wurde mir erzählt, dass man Running Orders abholen konnte auf dem Eventplatz. Eine Band die cancelt, das kann passieren, aber auf welchem Grund wurden zB Reincarnatus und Cumulo Nimbus last-minute gewechselt?

    Metal bag: das Notepad und Kugelschreiber waren gut, aber welcher Esel hat das Regenponcho/Kondom mit einem "pocket ashtray" ersetzt? 80-90% der Festivalgänger sind Nichtraucher und können nichts damit anfangen, und wieviel der Raucher haben das Ding eigentlich benutzt?
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. August 2009

Diese Seite empfehlen