Positives und Negatives 2004 aus meiner Sicht

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2005<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Ancoran, 10. August 2004.

  1. Ancoran

    Ancoran Newbie

    Registriert seit:
    08. August 2004
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo


    So na dann fang ich mal an *g* . Dies war dieses Jahr mein drittes WOA und ich muss dazu erst mal sagen das ich auch mein erstes im Jahr 2002 nicht wirklich so schlimm fand wie viele behauptet haben. Allerdings sind mir in den drei Jahren die ich jetzt in Folge auf dem WOA verbracht habe einige Veränderungen aufgefallen.

    Ich fang jetzt erst mal mit den negativen Dingen an *g*


    1. Ich fand es wirklich eine Frechheit, das obwohl angekündigt im Programmheft und auf der Internetseite der Supermarket am Sonntag morgen nicht mehr auf hatte. Ich hatte noch Bierdosen im Wert von 15 Euro abzugeben was somit wohl in den Wind geschossen war, vor allem weil ich hier in Bayern a) kein Holsten Bier kriege und b) es bei uns ohnehin keine Bierdosen mehr gibt.

    2. Ich fand es sehr sehr schade das man auf dem Wacken-Shirt in diesem Jahr wo eigentlich alle Bands drauf stehen sollten die Böhsen Onkelz wegliess. Anfangs dachte ich das es ein extra Shirt für Donnerstag gab aber Motörhead steht auch auf dem Gesamt-Shirt drauf. Ich kann verstehen wenn einige diese Band nicht mögen aber sie gehört dennoch aufs Shirt und irgend jemand das nicht drauf stehen haben will soll ers von mir aus rausschneiden oder ein bügelbild drauf machen !!!!!!!


    3. Ich fand die Durchsuchungen durch die Security bei Eingang in den Innenbereich dieses Jahr viel zu lasch wurde teilweise gar nicht und wenn doch nur sehr oberflächlich durchsucht. Natürlich kann jetzt jemand sagen ach wie friedlich es in Wacken zugeht stimmt ja auch aber ich fürchte wenn die Kontrollen nachlassen und am Eingang geschludert wird könnte das bald nicht mehr der Fall sein. Also bitte nächstes Jahr wenns auch lästig ist wieder besser kontrollieren.


    4. Der Weissbiergarten war dieses Jahr verzeiht wenn ich das so schreibe potthäßlich. Wo ist der schöne Paulanergarten geblieben mit den tollen Zäunen und dem schönen Brunnen in der Mitte. Also wenn man hier in Bayern wo ich lebe so einen Biergarten bauen würde wäre der in spätestens einer Woche boykottiert. Es gehört einfach die "weissblaue Atmosphäre" in einen Biergarten und dazu gehört der Brunnen und ein schönerer Zaun (blau-weiss gestrichen wär nicht schlecht muss aber ned unbedingt sein *G* ) Ausserdem schmeckt doch das Paulaner viel besser als die Franziskaner-Plörre.




    So das wars dann auch schon von den negativen dingen kommen wir jetzt zu den positiven


    1. An aller oberster und erster Stelle möchte ich hier die Dixies erwähnen die waren beinahe immer sauber (tja der dreck kommt von den besuchern) und vor allem wurden sie (zumindest die die auf c bei mir in der nähe waren) vier mal am Tag !!!!!!! geleert und das ist ne steigerung von mindestens zwei mal pro Tag im vergleich zum Vorjahr.


    2. Das Billing dieses Jahr war einfach Klasse zumindest für meinen Geschmack. Jeder denkt da ja etwas anders drüber.


    3. Die Securítys werden von Jahr zu Jahr freundlicher ich hab dieses Jahr sogar einige erwischt die zurück gegrüsst haben wenn man moin sagte *g* ne war wirklich in Ordnung dieses Jahr

    4. Diese Slalomschiene die ihr am Meet&Greet Stand hingemacht habe find ich klasse da gibts jetzt wenigstens keine platten Leute mehr hehe.


    5. Den Grossteil der Non-Food Stände aus dem Konzert-Innenbereich zu verbannen finde ich auch eine sehr positive Entwicklung da nun wirklich viel mehr Platz ist.

    6. Die Jim-Beam-Stage fand ich wirklich klasse bitte nächstes Jahr unbedingt wieder machen


    7. Leute es kann sein das ich mich irre oder ich habs einfach verpasst aber ich hatte dieses Jahr den Eindruck dass es keine einzige Änderung in der Running Order gab. Wenn dem wirklich so ist dann gibt das ne dicke fette 1 mit * denn bei einem Open Air dieser Größe ist das ja fast unmöglich.





    So abschliessend möchte ich ein paar Vorschläge an den Mann bringen die wie ich denke eine weitere Verbesserung bringen könnte, und einige Bitten vorbringen *g*



    1. Wenn es irgend möglich wäre ( ich weiss es wird fast unmöglich sein) dann fände ich es gut wenn die Party-Stage noch etwas mehr von den Hauptbühnen entfernt werden könnte, da wenn ich an der rechten seite der Stage stand immer auch Musik von drüben rüberkam.

    2. Ich kann verstehen das ihr die Zeltplätze erst am Mittwoch eröffnen wollt und bin irre dankbar dass schon ab Montag glaub ich zumindest C offen war, aber ich würde mir wünschen dass auch der reservierte Campingplatz auf dem ich für gewöhnlich gastiere auch schon früher offen sein könnte. Der Hintergrund ist folgender ich komme ja aus Bayern und fahre fast Neunhundert Kilometer zum WOA und deshalb würde ich halt gerne eine Woche draus machen weil es mir a) in Wacken sehr gut gefällt, und b) es sich einfach mehr lohnt.

    3. Ich fände es toll wenn es machbar wäre wenn im nächsten Jahr vielleicht der Biergarten von der Brauerei Schneider oder Hofmühl gemacht werden würde, denn das sind wirklich die besten Weizenbiere die es überhaupt gibt *g*


    So das wars schon. Ich hoffe ich konnte euch etwas konstruktive Kritik und erfreuliches Lob vermitteln und freue mich schon jetzt aufs nächste WOA das ich auf jeden Fall ( ausser ich bekomm keinen Urlaub *heul*) wieder besuchen werde



    Grüsse


    Christian-MetalheadzFanclub alias Ancoran
     

Diese Seite empfehlen