Pfandrückgabe

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von sepp12345, 22. September 2012.

Schlagworte:
  1. sepp12345

    sepp12345 Newbie

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kenn ihr folgendes Problem: Man kauf sich massenweise Dosenbier, kann aber nur ca. die Hälfte mit nach Hause nehmen, weil der Platz im Auto fehlt, die Dosen zerdrückt sind oder sonst wo rumliegen?
    Dazu hätte ich eine Idee:

    Man stellt Pfandautomaten auf, wie man sie aus jedem Supermarkt kennt. Dies würde zum einen dazu führen, dass es weniger "Pfandpiraten" auf dem Gelände gibt und die Verschutzung würde sich auch in Grenzen halten.

    Ich stelle mir das in etwa so vor:
    Ich gebe meine Dosen dort ab und bekomme dafür einen Zettel, den ich gegen bares Geld eintauschen kann.
    Allerdings bekomme ich "nur" 20 statt 25 Cent zurück. Der Rest dient dazu die Kosten zu denken (2Cent) und einem guten Zweck (3Cent).

    Also ich würde meine Dosen gerne auf diese Art und Weise loswerden, wen die Wartezeiten nicht zulange vor den Automaten sind.
     
  2. Nickolaus

    Nickolaus W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    1.773
    Zustimmungen:
    1
    Ich seh schon die ersten Pfandpiraten, die versuchen so ein Ding zu knacken ^^

    Ansonsten find ich die Idee aber garnicht mal so schlecht auch wenn wir es immer schaffen, alles mit nach Hause zu nehmen. Wieso auch nicht. Was vorher gepasst hat, passt hinterher immer noch
     
  3. pfeiffer

    pfeiffer W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2011
    Beiträge:
    3.638
    Zustimmungen:
    3
    Niedlich. :p
    Und du glaubst wirklich mit 2 Cent pro Dose könnte man Anschaffung & Betrieb der Automaten sowie den Abtransport des Leerguts refinanzieren ? ^^
     
  4. joern13

    joern13 Member

    Registriert seit:
    11. August 2008
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Die Idee hatte ich auch schon. Gerade bei Festivals mit vielen Leuten könnte sich das schon lohnen. Und wenn es letzten Endes zum Selbstkostenpreis wäre.

    Denn das Problem hatte doch sicher schon jeder einmal. Vorher das Auto vollgestopft und für den Rückweg hat man dann noch platzraubende Pfandsäcke unterzubringen.
     
  5. kranich04

    kranich04 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. März 2008
    Beiträge:
    6.673
    Zustimmungen:
    0
    Wo ist das Problem mit zerdrückten Dosen????
     
  6. Nordhesse

    Nordhesse Member

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    es heist ja auch: save your holy wacken land !
    find ich gut - würd ich mitmachen !
     
  7. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.920
    Zustimmungen:
    22
    Habe immer Pfandfreie Dosen dabei.
    Von daher betrieft mich das nicht so und ich glaub so ziemlich alle Ausländischen Gäste/ Wacken besucher die an grenzen wohnen genauso :D
     
  8. Jan.

    Jan. W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    04. Juli 2012
    Beiträge:
    1.876
    Zustimmungen:
    0
    Wenn man aber nicht an irgendeiner Grenze wohnt,
    kann man kaum Pfandfreies Bier mitnehmen ;)
     
  9. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    1
    ist doch schon n uraltes thema ...hatte die idee auch schon -> auf wacken mit der orga dadrüber geredet und so

    fakt ist: die planen schon ob sich das lohnt und rechnet auf meinem anstoss hin.:D

    nicht verzagen phillip fragen :angel:
     
  10. crowd philo

    crowd philo W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    08. Juni 2012
    Beiträge:
    5.683
    Zustimmungen:
    0
    Philipp wird aber so geschrieben :o :D
     
  11. Phil2011

    Phil2011 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. September 2011
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    1
    ich meinte aber mich :D:D
     

Diese Seite empfehlen