Persönliche Karten

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von easygoing, 01. Dezember 2011.

  1. easygoing

    easygoing Newbie

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Bin dafür das es Karten mit dem Namen des Käufers drauf gibt, also das sie verbindlich sind.Hat den Vorteil das nur die die Tickets kaufen die da hin wollen und nicht 10 Karten bei ebay oder so für den doppelten Preis verkaufen.
     
  2. Tosser

    Tosser Newbie

    Registriert seit:
    21. November 2011
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    hm joa hätte ich nichts dagegen...und wenn man dann doch nicht kann, halt übers forum verkaufen zu orginalpreisen und den namen ändern lassen :)
     
  3. Careo

    Careo W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    08. Juli 2009
    Beiträge:
    64.225
    Zustimmungen:
    0
    sucht doch mal die threads vom letzten jahr raus, dann werden nicht jährlich 5 x die gleichen threads aufgemacht und immer wieder über das selbe zeug diskutiert
     
  4. inkubus75

    inkubus75 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    08. August 2011
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    /sign
     
  5. blckritus_w

    blckritus_w Member

    Registriert seit:
    30. Januar 2011
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0

    ja gut und schön, wäre auf jeden mal was gegen das preis prob, nur wenn die karten mit namen drauf ausgestellt werden was ist dann wenn man wirklich mal doch ned hin kann?
    da würde ich ehr sagen das metaltix das so macht das man immer nur eine karte auf seinen namen bestellen kann
     
  6. Lopzel

    Lopzel Member

    Registriert seit:
    21. Juni 2011
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Rein von der Grundidee her gut gemeint, aber eigentlich totaler Unsinn. Würds viel zu umständlich machen. Ich zum Beispiel hab schon ne Karte weiß aber noch nicht ob ich nächstes Jahr hin kann. Wenn ich sie dann ein ein Freund verkaufe will ich nicht erst alles umändern lassen, und da bin ich nicht der einzige der das so macht.

    Andererseits, wer die Karten online verkauft schickt sie eh erst zu Metaltix.

    Naja, weiß auch nicht.
     
  7. McBrain27

    McBrain27 Member

    Registriert seit:
    16. Dezember 2010
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde die Tickets auch Preisgebunden machen. Das mit der Namensänderung müsste man dann irgendwie über metaltix abwickeln
     
  8. KaeptnKorn

    KaeptnKorn W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    13.466
    Zustimmungen:
    18
    Wie wäre es mit Tickets pünktlich kaufen? Wie lange waren die jetzt verfügbar? 4 Monate?
     
  9. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.168
    Zustimmungen:
    2
    Aba, aba, das Geld ging verloren, es wurde noch auf Weihnachten gewartet und Omma hat den Sparstrumpf noch nicht auf gemacht.
     
  10. Biun

    Biun Newbie

    Registriert seit:
    03. Dezember 2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So könnte man es machen:

    Vorgehensweise wie bis her, falls man nicht zum Wacken kann: Einem Freund (meistens fährt man ja mit mehreren zum Wacken), die Karte mitgeben und vor Ort verkaufen für Cash oder noch schnell Online verkaufen...

    Nun aber sind die Karten personalisiert und haben eine Nummer.
    Sollte man aus einem bestimmten Grund nicht das Wacken besuchen können, meistens sind es sehr kurzfristige Gründe (Urlaub gestrichen, schwerer Krankheitsfall in der Familie oder bei einem selbst), meldet man sich per E-Mail mit seinen Daten bei dem Veranstalter und gibt den Grund an, so dass die Karte freigeschaltet wird, danach wird einem das gezahlte Geld zurücküberwiesen (bezahltes Porto natürlich nicht, das fällt dann unter "Persönliches Pech") und die Karte bzw. deren Kartennummer wird in einem Computer, als wieder freigewordene Karte, gespeichert. Ne Art Blankkarte.
    Nun könnten Fans, die noch eine Karte brauchen, dieses virtuelle Ticket an einem separaten Ticketschalter vor Ort kaufen, wo sie dann auch sofort ihr Bändchen erhalten... Ich war schon sehr oft auf dem Wacken und ich weiß, das viele Leute auch ohne Karte dort hinfahren und hoffen vor Ort noch eine Karte kaufen zu können (erinnert euch an die vielen Pappschilder mit der Aufschrift. "Karte gesucht").
    Natürlich bedeutet dies, das der Veranstalter ein wenig mehr Arbeit leisten muss, in diesem Fall, Onlinebearbeitung und einen extra Ticketschalter, aber in dem schwarzen Ticketcontainer sollte wohl dafür Platz sein und der Kunde/Metal-Fan wäre besser vor Tickethändlern geschützt
     
  11. Karsten

    Karsten W:O:A Metalgod

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    58.168
    Zustimmungen:
    2
    Wieso sollte der Veranstalter sich das an die Beine binden? Sie haben Karten und werden sie ohne den Aufwand los.
    Und warum schaffen es Leute nach kürzester Zeit nach dem sold out heir rum zu heulen, schaffen es aber nicht sich einfach ein paar Tage vorher ein Ticket zu kaufen?
     
  12. Meera

    Meera Newbie

    Registriert seit:
    11. Oktober 2010
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    und was ist mit Leuten, die Karten kaufen, aber selbst gar nicht hin wollen?
    Die Karten also verschenken?????
     
  13. metaltrichter

    metaltrichter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    06. Dezember 2011
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    das mit dem "schnellen Zurückgeben" gibt es ja eig schon (2-3 Tage vorher mit dieser 6€? Rückgabeversicherung) an sich ist deine Idee äußerst Besucherfreundlich, aber das wären ja alles im Endeffekt Mehrausgaben für den Veranstalter (Tickteautomaten, Bürokratie etc.) also eher nicht machbar... !?
     
  14. 6FeetUnder

    6FeetUnder Newbie

    Registriert seit:
    30. November 2011
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Bei solch einer Kartenmenge wäre das ein viel zu großer Aufwand... zumal dass dann wieder ein Grund für eine Preissteigerung wäre, aufgrund der Arbeit, die der Veranstalter dann hat.

    Nächstes Jahr weiß ich bescheid, da werden die Tickets für 2013, und für 2014 und 2015 gleich mitgekauft... -.-
     
  15. Shardar

    Shardar W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    19. November 2002
    Beiträge:
    5.955
    Zustimmungen:
    6
    Schwarzhändler werden immer einen Weg finden an Tickets zu kommen und sie zu verticken. Notfalls bestellen Sie die dann auf den Namen ihrer Großeltern oder was weiß ich.
    Will heißen: Es hilft nur eins - Tickets zeitig kaufen und wenn man es nicht schafft, den Schwarzhändlern das Geld nicht in den Rachen schmeißen. Der ganze Quatsch würde sich für die gar nicht lohnen, wenn ihnen nicht dauernd Leute lächerlich hohe Preise bezahlen würden.
     

Diese Seite empfehlen