Persönlcihes Fazit

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2010<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von hizumia, 07. August 2009.

  1. hizumia

    hizumia Newbie

    Registriert seit:
    06. August 2009
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leutchen,

    war zwar mein erstes Wacken dieses Jahr (haha...), aber ich habe auch einige Menschen kennengelernt, die schon seit teilweise 15 Jahren dabei waren.
    Mit denen zusammen sind uns so einige Dinge aufgefallen, die uns nicht so ganz gefallen haben. (Vielleicht auch gerade weil ich das erste Mal dabei war)
    Aber ich red einfach mal nicht viel rum sondern zähl einfach mal einige Positive wie auch Negative sachen auf.

    Also zunächst mal die Positiven:
    - Atmosphäre: Also dafür, dass dieses Festival wirklich ziemlich große Ausmaße angenommen hat ist die Atmosphäre wirklich beeindruckend.

    -Essen: Klar, war total teuer, ist aber auch verständlich bei solchen Festivals. Teuer, dafür aber auch lecker, jedenfalls was ich gegessen habe. Und lange warten musste ich auch nie. Die Schlangen wurden immer relativ schnell bedient.

    -Supermärkte: Da gab's (fast) alles was das Herz begehrt, aber zu teilweise viel zu hohem Preis. (siehe dazu Negative)

    -Medieval-Area:War wirklich sehr liebevoll hergerichtet, da hat das Hören von Bands wie Rabenschrey oder Ragnaröek gleich doppelten Spaß gemacht.

    -Duschen/Klos: In den Sani-Wagen war es stets sauber. Zwar immer überlaufen und voll, aber doch angenehm.



    Dann die Negativen:
    -Security: Zuersteinmal, das mir persönlich wichtigste. Ist zwar schön und gut, dass die Security jeden einzelnen kontrollieren. Allerdings haben mir die Sicherheitshinweise des Veranstalters so garnicht gefallen (wie auch anderen Spiegelreflexkamera-Besitzern). So wollte ich mit meiner Spiegelreflex auf das Festival Gelände wurde aber wieder hinaus geschickt. Unter dem Punkt 'Profimakeras' fielen wohl alle die eine solche Kamera besitzen. Also musste ich mir für meine Kamera ein Schließfach kaufen (dazu noch ein großes, weil das Ding nicht in ein Kleines gepasst hat) und das wo ich ohnehin schon nicht viel Geld zur Verfügung hatte. BEi den Schließfächern standen einige Leute mit dem gleichen Problem. Alle haben sich darüber aufgeregt, dass das in den letzten Jahren nicht so war. Also wo liegt da der Sinn? Lasst uns weiter Fotos machen für persönliche Erinnerungen.

    -Menschenmassen: Ich kann ja verstehen, dass das Festival jedes Jahr um einige Tausend Besucher größer wird, weil einfach viele nach Wacken wollen. Es hat halt schon diesen gewissen 'Kult'-Status, aber will man denn wirklich, dass bei Bands wie In Flames, Motörhead, etc.BEIDE Bühnenplätze belegt sind nur um diese eine Band zu sehen? Natürlich wollen viele Menschen diese Bands sehen, aber trotzdem ist da irgendwo eine Grenze. Selbst hinten haben sich die Leute noch getummelt und gedrengelt.

    -Party-Stage: Ist ja super. Allerdings mit Ton-Schwankungen. Teilweise waren die Filme von der dahinterliegenden Leinwand so laut, dass man die Bands garnicht mehr gehört hat. Bei J.B.O. war das ganze sehr extrem. Man konnte nichts verstehen, wenn man in den hinteren Reihen stand. Und Tonschwankungen waren da auch noch zu hören. Sehr extrem.

    -Camping-Plätze: Nachts um 3 Uhr musste man teilweise irgendwelche Handylichter zusammen kramen um sich einen Weg durch die Schlammpfützen zu suchen. Ein wenig mehr Beleuchtung wäre da nicht schlecht gewesen. Und damit es andere Leute in ihrem Schlaf nicht beeinträchtigt kann man ja imemrnoch eine Zeitschaltuhr anbauen, damit die Lampen nicht die ganze Nacht durchleuchten.
    Und eine bessere beschilderung zu welchem Platz es wo lang geht wäre auch nicht schlecht gewesen.
    Nachts im Dunkeln und nicht mehr ganz nüchtern finet sich der Weg nicht so leicht wie noch am Tage. (Zumal wir dort auch schon unsere Probleme hatten, am ersten Tag).

    -Supermärkte: Klasse das man nicht immer nach Edeka rennen muss für alles was man brauch. Aber ein wenig mehr Auswahl wäre nicht schlecht. Oder zumindestens Wasser mit oder ohne Kohlensäure könnte man anbieten, wenn das 6-pack schon 12 Euro kostet.

    -Kleinkinder: Ich finde, dass Kleinkinder nicht aufs Wacken gehören. Selbst Eltern mit ihren Babys waren da. Das fand ich schon sehr extrem. Kleinkinder sind die eine Sache aber Babys gehören (auch mit Ohrenschutz) absolut nicht nach Wacken. Da sind die Gefahren einfach viel zu groß. Lieber zur Oma oder anderen Verwandten/Bekannten geben.

    -Sitzgelegenheiten: Gab es nun wirklich nicht viele. Auf dem Festivalgelände schon mal garnicht. Aber auf die schlammige Wiese setzen? Mit Mülltüte unterm Hintern geht das ja, aber alles andere ist doch nun wirklich ein wenig unzumutbar. Wenn teilweise die Bands von 12-3 Uhr spielen und man zwischendurch dann vielleicht mal 1-2 Stunden Zeit hat möchte man sich ja schon ganz gerne mal irgendwo hinsetzen. Und zurück zum Zelt ist nicht möglich oder lohnt sich nicht (in meinem Fall). Ein paar Bierbänke vor den Fressbuden oder nurmal so sind doch okay, man kann sie ja auch festketten, wenn man sie nirgendswo anders haben mag.

    -Bandaufteilung: Ist zwar jedermanns eigener Geschmack aber für mich persönlich war die Aufteilung irgendwie nicht so gelungen. Teilweise 5 Bands hintereinander gucken geht schon verdammt in die Beine (gerade wenn man als Halbkrüppel mit Knieproblemen da steht). Und an anderen Tagen war nichts dagegen. Der Samstag hätte ein wenig mehr ausgeschmückt werden können. Der Freitag war viel zu voll. Aber das sei mal meine persönliche Meinung.

    T-Shirts: Schon von einigen habe ich gehört, dass die T-Shirt Auswahl dieses Jahr nicht allzu berauschend war. Und ich fand es auch traurig, dass die Wacken Shirts, von denen ja irgendwie jeder eines möchte, relativ schnell ausverkauft waren. Gerade in der beliebten Größe L. Aber nach so vielen Jahren Erfahrung muss man doch irgendwann mal verstanden haben, dass man mehr L dafür weniger S/M/XL braucht?!

    -Combi-Ticket: 10 Mal aufs Klo und 5 Mal Duschen. Kaum zu schaffen als einzelne Person. Wer geht schon auf einem 4 1/2 tägigen Festival 5 Mal duschen oder 10 Mal auf das Klo, wo man jeweils ne halbe Stunde warten muss ehe man hineinkommt?
    Ich wäre für ein kleines Combi Ticket mit 3 Mal duschen und 6 Mal aufs Klo gehen. Und ein großes, wie gehabt. Das würde mehr Sinn machen, wie ich finde.

    -Preis: Ich finde es heftig, dass der Preis vom letzten Jahr auf dieses um 30 Euro gestiegen ist. Und wofür? Für ein paar neue Leinwände, damit man das Gelände noch mehr vollstopfen kann, damit noch mehr Beuscher kommen?


    So, das waren denn mal meine persönlichen Meinungen.
    Alles im Allen hat mir das Fetsival doch sehr gut gefallen. Und ich werde nächstes Jahr wohl wieder dabei sein (soweit das Arbeit/Schule zulässt)

    Mfg
    Hizu
     
    Zuletzt bearbeitet: 07. August 2009
  2. Aarseth

    Aarseth W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    7.391
    Zustimmungen:
    0
    Wahnsinn, da wird ja über ALLES geschissen, was man scheißen kann... :eek::eek::eek::rolleyes:
     
  3. exodus'ler

    exodus'ler W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    05. August 2008
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    noch eine neue anregung für den "persöhnlichen betreuer"! er legt sich auf den boden, sodass man sich ganz geschmeidig auf ihn draufsetzen kann ohne grass oder erde zu berühren :)
     
  4. Dodger_523

    Dodger_523 Member

    Registriert seit:
    03. August 2009
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Hey dann will ich aber zwei von denen haben. Aber auch nur, wenn die mir nachts nen Kuschelteddy ins Zelt legen :D
     
  5. NomTheWise

    NomTheWise W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    26
    Hmm erst sagst du das die Atmosphäre aufgrund der Größe beeindruckend ist, dann das zu viele Leute da sind :confused:

    Dann wird keiner gezwungen zu irgend welchen Preisen was zu kaufen...

    Sani-Wagen zu voll? Na dann geh doch auf die Dixies...da wartest du maximal eine Minute, wenn überhaupt.

    Mit der Spiegelreflexkamera hast du selbst Schuld. Stand alles im Vorwege auf der Wacken Hp.

    Das Thema mit den Menschenmassen wurde auch schon oft diskutiert. Meist war es so, dass zwischendrin noch erheblicher freier Raum zur Verfügung stand.

    Mit der Party Stage muss ich dir Recht geben.

    Mit der Beleuchtung bzw. Wegfindung solltest du vielleicht ein bisschen an deinem Orientierungssinn arbeiten. Oder weniger trinken.

    Wenn du nicht in der Lage bist deine Verpflegung (Wasser) im Vorfeld zu kaufen, dann geschieht es dir recht dafür 12.- € zu löhnen.

    Mit den Kleinkindern hast du recht. Hab selbst ein Kleinkind welches ich nie mitnehmen würde. Aber gibt ja Erziehungsberechtigte die es entscheiden sollen/müssen.

    Zum Thema Sitzgelegenheiten: Das Wetter war super. Einfach auf den Arsch setzen, fertig! Ist ne prima Sitzgelegenheit, die sich permanent bietet. (Und bitte nicht direkt im Eingangsbereich, wie 2009 mehrfach gesehen)

    Zum Thema Bandaufteilung: Bitte liebe Orga, holt 2010 nur Kackbands damit ich nicht 5 Bands hintereinander gucken muss!!!

    Mit der T-Shirt Auswahl mach es wie ich: Trink über mehrere Monate reichlich Bier, dann passt du auch in XL.

    Das mit dem Combi Ticket ist mir zu hoch. Ich kapier nicht was du damit sagen willst :confused:

    Jaja, die lieben Preisdiskussionen. Dafür fandest du aber ziemlich viel gut und hast dir eine Menge Bands angeschaut. 5 Bands am Abend...das sind beim normalen Ticketpreis von 25,-€ schon mal 125,-€.

    Mit vielen deiner positiven Ansichten bin ich einer Meinung.
     
  6. Hördli

    Hördli W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. März 2008
    Beiträge:
    441
    Zustimmungen:
    0
    Dann haste ja Glück, dass es dein erstes Wacken war! Ich fands im Vorjahr deutlich schlimmer! Für mich persönlich hat sich von 2008 auf 09 einiges in die richtige Richtung geändert!
    z.B.:
    - Bandausgabe vor den Ein- und Ausgängen verschwunden
    - Merchstände verlegt
    - Bierbuden sinnvoller angeordnet
    - der 2. Biergarten (sorgt echt für mehr Platz)
    - die Befüllung der Plätze!!! (Obwohl wir dieses Jahr auf U standen kamen wir schneller zum Festivalgelände als 08 von P aus, was vor allem an den Wegen zwischen den Autoreihen lag!)
    - Die Preise an den Fressbuden waren echt human! Für nen Döner nen Euro mehr zu bezahlen als inner Bude umme Ecke find ich total in Ordnung! (Nebenbei: er schmeckte sogar!)
    - Der neue Weg direkt vor die Partystage! Eins meiner Highlights!
    - Und mit das Allerbeste: Panzerplatten auf vielen der Hauptverkehrswege!

    Klar gibts immer noch Irgendwas zu meckern, aber es wurd schon Vieles sinnvoll verändert!
    Und ich muss sagen: andere Festivals in der Größenordnung können sich beim Wacken teils echt noch ne Scheibe abschneiden in Sachen Fanfreundlichkeit! ;)
     
  7. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    Er hat geschrieben, dass trotz der Größe eine tolle Atmosphäre ist...

    Also das stimmt so nicht. Im Festival-ABC und auch auf der HP stand explizit drin, dass alle Fotoaparate erlaubt sind, Videokameras hingegen nicht. Und ich hab auch auf dem Festivalgelände einige Leute mit Spiegelreflexkameras gesehen, die sicher keine Presseakkreditierung hatten (weil Profifotografen nun mal normalerweise nicht mit Einsteiger-DSLRs und Kitobjektiv arbeiten). Da haben wahrscheinlich die Securities das ganze mal so und mal so gehandhabt...

    Ich kann jetzt nicht für den Threadersteller sprechen, aber ich würde gern mal sehen, wie du Wasser für fünf Tage neben deinem anderen Kram transportierst, wenn du mit Bahn anreist... Dass die Preise in den Supermärkten auf den Campgrounds gnadenlos überteuert waren, kann man wohl kaum bestreiten.

    Was ist denn an seinen Einwänden nicht zu verstehen? Er findet's unpraktisch, die Kombitickets nur in diesen Kombinationen anzubieten, da ein normaler Festivalbesucher während des Festivals kaum fünf Mal duschen oder 10 Mal auf's Bezahlklo geht...

    Kann die Einwände größtenteils gut nachvollziehen. Nur das mit den Bands ist wohl eher was individuelles. Ich hatte dieses Jahr sehr wenige Bands, die auch gut über die Tage verteilt waren, aber Banddiskussionen zu diesem Jahr gab es wohl schon zur Genüge.
     
  8. Das Vi

    Das Vi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    12. April 2009
    Beiträge:
    862
    Zustimmungen:
    0
    Ähmm also wenn ich mich recht erinnere stand da was von Profikameras im Festival-ABC und ich glaube, ein Security kann eine gute Profikamera nicht von einer Einsteiger-DSLGHSLK mit Kotobjektiv unterscheiden.
     
  9. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    In dem Fall verwundert's mich umso mehr, dass ich auf dem Festivalgelände Leute mit DSLR und ohne Presseakkreditierung gesehen hab...

    Mal ganz davon abgesehen, Zitat Festival-ABC:

     
  10. Master Tungdil

    Master Tungdil Member

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    das is auf jedem festival so das die preise in den eigenen supermärkten überteuert sind. wir kommen auch mit dem zug, haben nur das nötigste für den ersten tag zu essen mit und gehen uns dann erst mal bei edeka eindecken. dann muss man sich ma bewegen. is halt nich wie am ballermann mit 4sterne all inclusive hotel!
    :rolleyes:
     
  11. NomTheWise

    NomTheWise W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    26
    ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 09. August 2009
  12. d.a.v.e

    d.a.v.e W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    15. April 2009
    Beiträge:
    102
    Zustimmungen:
    0
  13. NomTheWise

    NomTheWise W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    26
    Hmm guter post...

    Da würden sich Frau und Kind bestimmt mal drüber freuen ;)
     
  14. Trent

    Trent W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    24. Mai 2009
    Beiträge:
    198
    Zustimmungen:
    0
    @NomTheWise:

    Mit den Kombitickets war gemeint, man kauft sich so eine Karte für 5x Duschen oder 10x Bezahlklo (gab's direkt neben den Duschcamps) und dann wurde halt pro Duschen/Klogang eins abgeknippst... War billiger, als wenn man sich zb fünf Duschtickets einzeln kaufen würde... Nur wer geht halt auf nem Festival fünf Mal Duschen? Das war seine Kritik...

    Zu den DSLRs: Naja, gerade die Einsteigercams in dem Bereich sind im letzten Jahr extrem billig geworden, so dass auch Otto-Normal-Fotografierer immer häufiger damit rumläuft. Die Nikon D40 gab's vor wenigen Monaten bei Mediamarkt für 250 € mit Objektiv. Da gibt's kompakte Digicams, die teurer sind... Und wie gesagt, es kann, unabhängig von der offiziellen Regelung, nicht sein, dass manche mit DSLRs auf's Gelände gelassen werden und andere nicht.
    In der Diskussion um Zoomfaktoren hab ich selbst mitgemacht ^^.
     
  15. Master Tungdil

    Master Tungdil Member

    Registriert seit:
    10. November 2007
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0

    er meint damit das man an den duschcamps und an den toileten karten kaufen kann mit dehnen man 10 mal auf klo gehen kann oder 5 mal duschen kann
    is halt en bisschen billiger als wenn man jedes mal einzelnd bezahlt, problem is halt das man die vollständig in den 3 tagen nich nutzen kann, hat nichts mit der normalen eintrittskarte fürs festival zu tun;)
     

Diese Seite empfehlen