Orga beim Rammstein Auftritt

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2013<br>Lob & Kritik / praise & criticism" wurde erstellt von Schröder, 04. August 2013.

  1. Schröder

    Schröder W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Moin Leute,

    also ich muss mal meinen Missmut bezüglich des Rammstein Auftrittes äußern. Der Auftritt war richtig geil, keine Frage. Aber ich verstehe ich nicht, dass die Organisation es nicht gebacken bekommt JEDEM Festivalbesucher die Möglichkeit zu geben sich die Band anzuschauen. Stattdessen muss muss man vor dem Infieldeingang stehen und dort mit den ganzen Leuten im Gedränge stehen..

    Die Organisation weiß doch genau wieviele Leute das Festival besuchen, und dass Rammstein von nahezu Jedermann heiß erwartet wird, ist es doch absehbar. Warum macht man dann nicht einfach das Infield größer oder verkauft einfach weniger Karten?

    Jeder hat den gleichen Preis für sein Ticket bezahlt (von X-Mas mal abgesehen), weshalb auch jeder das Recht hatte Rammstein sehen zu können. Das finde ich persönlich sehr unfair, da auch ich für diese Leistung inform des Tickets bezahlt habe. Ich konnte Rammstein nicht sehen, nur weil ich "nur" ca. eine halbe Stunde vor dem Auftritt zum Festivalgelände gegangen bin..

    Mir braucht nun auch keiner sagen, dass ich noch früher hingehen soll. Wenn ich früher hingehe, trifft es jemand anderen der etwas später kam...

    Es wäre nett, wenn jemand von der Orga für mich und die die meiner Meinung sind einen plausiblen Grund für das Geschehen nennen kann. Da man gegen ein Problem wie dieses meiner Meinung nach zivilrechtlich vorgehen sollte.
     
  2. Bediko

    Bediko Member

    Registriert seit:
    04. August 2009
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    0
    Es ist kein Problem der Orga wenn die Leute seit schon immer zu doof sind bis vorne durchzugehen und wie geplant sich vor den Bühnen zu verteilen. Habe es übrigens auch noch nie erlebt, dass der Party Stage eingang zu war...
     
  3. Zest

    Zest Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Sag ma, warst du auf dem gleichen Konzert wie wir alle? Es war alles voll, überall. Das ganze Infield war zugestellt mit Leuten. Und das schon seit Deep Purple. Kein Wunder das die die später gekommen sind nur noch draußen stehen konnten, aber ne Frechheit in jedem Fall. Das Infield war für die Masse an Leuten einfach zu klein.
     
  4. Schröder

    Schröder W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    28. Juli 2010
    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    0
    Man kann auch Security Mitarbeiter durch die Reihen schicken und jedem sagen, dass er mal aufrücken soll. Oder zumindest Ansagen machen größere Lücken zu füllen.
     
  5. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    100
    Zivilrechtlich vorgehen? Na du bist ja klasse! :D
    Dürfen dann auch alle klagen, die zu klein sind um die Band in der Menge zu sehen?

    Mit dem Ticket erwirbst du dir deshalb ja auch nicht das Recht Rammstein zu sehen, sondern das Recht, an der Veranstaltung Teil zu nehmen. Die Gestaltung dieser Veranstaltung obliegt dem Veranstalter.

    Der grund dafür, dass es so schnell voll war ist wie immer der Grund, dass sämtliche Dorsche gerade aus schlurfen, bis es nicht mehr weiter geht. Das verstopft dann schnell die Eingänge...

    War es nicht.
    Man hatte sowohl bei Purple als auch bei Rammstein noch mehr als genug Platz.
     
  6. flyingsee

    flyingsee Member

    Registriert seit:
    31. Juli 2012
    Beiträge:
    35
    Zustimmungen:
    0
    Alle die ein wenig Hirn hatten sind durch den Eingang an der Party Stage gegangen, da waren relativ große Flächen frei. :o
     
  7. SilKeyWay

    SilKeyWay Newbie

    Registriert seit:
    04. August 2013
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Vorallem nach rechts weg Richtung Party Stage war noch viel frei. Was natürlich auch daran gelegen haben könnte, dass die Party Stage den Sound verzögert widergegeben hat, noch schlimmer als die Leinwände verzögert waren, und man daher wegen der größeren Lautstärke der Main Stage nur noch Soundsalat gehört hat wenn man in der Richtung stand...
     
  8. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Bei der Black war auch noch sehr viel frei. Mit gutem Sound.
     
  9. AmonaAmartha

    AmonaAmartha Newbie

    Registriert seit:
    09. August 2010
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Ich und mein Freund hatten absolut geile Plätze bei Rammstein und so voll war es auf der Ecke auch nicht. Da dachten wir schon, die ganzen Nicht-Metaller sind nicht da, weil sie mit Rammstein nichts anfangen können.
     
  10. Zest

    Zest Member

    Registriert seit:
    22. Juli 2013
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab echt keinen Platz mehr gesehen, aber wenn du meinst... Und wegen mir hätten sie vorher darauf hinweisen können, dass die Leinwand vor den Eingängen das überträgt, dann hätt ich mich da in Ruhe hingesetzt und das Konzert so gesehen, wäre für mich ne Möglichkeit gewesen. Wusst ich aber nicht. Schade!

    Habs dann erst gesehen, als ich meinen dehydrierten Freund da raus gebracht hab (Stundenlang in der Sonne stehen, Wasserpreise und so...!!!:mad::mad:)
     
  11. OrdO

    OrdO W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    13. Juli 2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    0
    ROT heißt EINLASS und GRÜN heißt KEIN EINLASS.

    Sowas idiotisches vor dem Rammstein Auftritt. Standen da 45 Minuten bis ein ordner mal erwähnt hat das nicht Grün der Eintritt ist sondern Rot. Und dann kamen wir auch rein
     
  12. Shanks

    Shanks Newbie

    Registriert seit:
    08. Dezember 2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Viel schlimmer fand ich die Organisation NACH dem Auftritt, da man nicht mehr vom Gelände runterkam, weil die Leute nicht aus den Ausgängen rauskamen, da alles verstopt war und dennoch nicht alle Wege zum Verlassen des Geländes freigegeben wurden.
    Sogar Sanis kamen kaum durch und wenn dann wirklich irgendwas ernstes passiert wäre, dann hätte es keine Möglichkeit gegeben zu evakuieren, da man sich nicht mal einen Meter bewegen konnte... hatte ein wenig "loveparade"-geschmack....

    und DAS war meiner meinung nach scheiße organisiert.
     
  13. Hirnschlacht

    Hirnschlacht Moderator

    Registriert seit:
    14. Mai 2007
    Beiträge:
    38.439
    Zustimmungen:
    100
    In dem Fall weiß ich es, weil ich bei den Auftritten besagten Platz hatte und alle um mich herum auch. Man konnte problemlos noch weiter nach vorne.

    Bist du sicher? o_O
    Ich meine nämlich echt, ich wäre mehrmals durch einen grünen Eingang gekommen...
     
  14. Badger

    Badger Member

    Registriert seit:
    20. Mai 2009
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Hm.... Ich gebe dir recht, dass das Infield zu klein geraten ist für so viele Leute, aber: Aus unserem Camp sind die Leute so 40 Minuten vor dem Konzert angekommen und sind noch bis in die 5. Reihe gekommen, also MÜSSEN da einige größere Lücken gewesen sein...
     
  15. Gambler

    Gambler Member

    Registriert seit:
    04. August 2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Muss Shanks absolut recht geben. NACH dem Auftritt hab ich es noch schlimmer empfunden. Ich habe die idiotischen Eingangskontrollen im Wackinger ja schon kritisiert. Wie kann man sowas von unflexibel sein. Wenn man sieht das ca. 60000 Leute auf ihre Campgrounds wollen, dann sollte man die Wege soweit wie möglich frei und offen halten. Aber nein, es musste ja alles nach den "Regeln" gehen, statt mal kurz die unnötigen Zäune einfach mal auf die Seite zu schieben bis der grösste Ansturm wieder fertig ist... absolut FAIL !
     

Diese Seite empfehlen