Opeth vs. Coroner

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2012<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von final_chao, 03. Mai 2012.

  1. final_chao

    final_chao W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Moin,

    laut Running-Order spielen beide Bands parallel/gegeneinander.

    Da sind also auf dem Wacken mal zwei größere Progbands vertreten und dann das??
    Euch ist schon klar, dass das ein bisschen daneben ist?

    Ich bitte hiermit dringend um Überdenken des Konzepts und Austausch einer der beiden in einen anderen Slot!

    chao
     
  2. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Coroner Prog? Dann habe ich die ganze Zeit was mit den Ohren...
     
  3. E'Lell

    E'Lell W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    04. Juni 2003
    Beiträge:
    39.418
    Zustimmungen:
    33
    Naja, für Thrash sind sie sicher progressiv. Aber die musikalische Schnittmenge mit Opeth ist dennoch gering. Ich würd einfach mal sagen: Pech gehabt.
    Zudem ist Opeth live scheiße :o
     
  4. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Das hab ich auch gedacht. ^^
    In Wacken spielen leider kaum Bands, die Proggies auch als Prog ansehen.
    Ich kritisierte diesen Punkt ja schon mehrmals... :(

    Gibt schlimmere potenzielle Überschneidungen. Wenn wir die Zeiten bekommen, also auch fürs Zelt...dann wirds amüsant.
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. Mai 2012
  5. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Richtig bammel habe ich bisher nur das ich Gehenna und D.R.I nicht sehen kann der Rest ist eher so: "Nuja kann man mit leben"
     
  6. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Mich nervt die potenzielle Überschneidung von Manticora und Gamma Ray.
    Ich meine ich hab Gamma Ray oft gesehen, aber sie machen mir immer wieder Spaß.

    Manticora hab ich nie gesehen, würde ich aber gerne. Aber ausgerechnet dann auf einen Teil von Gamma Ray zu verzichten ist kacke.
    Wenns Axel Rudi Pell wäre OK...aber Gamma Ray. :(
     
  7. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Ich muss eh erst wahrscheinlich immer erst gegen 15 - 16 Uhr zu den Bühnen die ersten Bands intressieren mich nicht wirklich :D
     
  8. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    So war das bei mir in den ersten Jahren auch, aber iwann kennt man einfach so viel und findet die großen Bands doch bissel ausgelutscht. ^^

    Wobei ja die frühen Bands ja auch nicht klein sind. :D

    Ich hab eher gegen Ende keine echten Highlights. Ich meine...In Flames, Machine Head, Dimmu Borgir, Amon Amarth, Volbeat, In Extremo...alles mehrmals gesehen. ^^ Find ich jetzt weniger interessant.

    Manticora klingen bissel wie Blind Guardian. :)

    Ansonsten dringend rate ich sich Sanctuary, Circle II Circle und DIO Disciples anzuschauen. Thrasher sollten zu Forbidden. ^^
    Und Overkill sowieso. :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 03. Mai 2012
  9. final_chao

    final_chao W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Noch nie was von Progressive/Technical Thrash gehört?

    Auch wenn sie beide unterschiedliche Ausprägungen des Prog repräsentieren mögen - dass Leute mit Hang zum Genre beide Bands sehr mögen, ist zumindest in meinem Umfeld nichts Außergewöhnliches. ;
     
  10. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du einen Hang zu Prog im Allgemeinen hast, dann schau dir die Savatage Show von Circle II Circle an. Sanctuary auch bei dir nicht verkehrt. ^^

    Sanctaury ist für die, denen es entgangen sein könnte die Vorgänger-Band aus der Nevermore hervorgegangen war. ;)
    Sanctuary hatten sich 1991 aufgelöst. Seit dem es aber bei Nevermore krieselt, wurde Sanctuary wiederbelebt.
    Das ist ein echtes Highlight des Billings. :)
     
  11. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Nö bei mir gibt es ansich nur gute oder schlechte Mucke ;)

    Und wenn ich doch mal nach Schubladen sortiere wird es den begriff Technical Thrash bestimmt nicht geben ;)
     
  12. final_chao

    final_chao W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Oha, da haste Recht! Hatte das mit beiden Bands am Rande mitbekommen aber schon wieder vom Schirm, und das, obwohl ich Nevermore sehr mag. (bei Savatage scheiterte es bisher immer an Jon Olivias Stimme).
    Danke fürs Erinnern, die beiden werd ich mir jetzt mal vorknöpfen! :)

    - Da siehts ja dann doch nicht so mau in der Richtung aus.

    Von mir aus kannst Du auch Deine Musik nach Farben oder Blütenformen sortieren aber - ehrlich gesagt - interessiert mich das nicht. :)

    Aus der "Encyclopaedia Metallum"

    Search results for "Technical Thrash Metal"

    Search results for "Progressive Thrash Metal"
     
    Zuletzt bearbeitet: 04. Mai 2012
  13. Nightmare666

    Nightmare666 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    22. Februar 2006
    Beiträge:
    27.869
    Zustimmungen:
    10
    Jetzt haben wir aber ein Problem deine schlaue Seite da sagt aber das Coroner nur "Technical Thrash Metal" ist. Von Prog steht da nichts. Jetzt zieht der vergleich zu Opeth wohl nicht mehr wa?
     
  14. MasterChu19155

    MasterChu19155 Moderatorin

    Registriert seit:
    06. August 2003
    Beiträge:
    18.837
    Zustimmungen:
    2
    Savatage hatten einen Sängerwechsel. Und bei Circle II Circle singt Zakk Stevens. ;)

    Für mich ist es dennoch mau, da ich unter Progressive Metal halt Bands wie Psychotic Waltz, Dream Theater, Fates Warning, Arch/Matheos, Threshold etc. verstehe. Also eigentlichen Progresive Metal und nicht progressive angehauchten Metal. ;)

    Zumal Opeth an jeder Stecksdose spielen und mehrmals da waren. Mehr Abwechslung. ^^
     
  15. final_chao

    final_chao W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    22. September 2011
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Manchmal braucht es halt mehrere Anläufe oder man muss erinnert werden oder so einen Anlass wie jetzt haben.

    Hachja, Psychotic Waltz... *träum*

    Nach meinem Verständnis gibts da einfach mehrere Traditionsstränge.

    Der, von Dir genannte, stark von der Melodik des alten Progrock und teilweise vom Powermetal beeinflusste und der, der auf dem aufbaut was Watchtower gemacht haben.
    Und da ist man dann ganz schnell bei der Trias Voivod, Mekong Delta , Coroner und natürlich noch etlichen weiteren, die Thrash mit vielen Taktwechseln und progressiverer Melodik spielen, die sehr unterschiedlich herrühren kann. Bei Voivod isses teils extrem dissonantes Zeug, teils wird der eine oder andere Strang aus den 70er aufgegriffen, bei Mekong Delta geht vieles auf expressionistische Klassik zurück und bei Coroner auf Jazzharmonik (was, damals, als sie angefangen haben, noch ein recht ungepflügtes Feld war).
    Und dann gibts da noch die gefühlten Unmengen progressiver/technischer Death-Bands, wo ich mich auch viel zu wenig auskenne, um wirklich mitreden zu können, die mir aber auf einem ähnlichen Gleis fahren zu scheinen.

    Tja, und allen ist gemeinsam, dass sie komplexe Frickelmucke mit teils "gewöhnungsbedürftigen" Melodien und Rhythmen machen, die das Hirn in Fahrt bringt und aufgrund dieser Gemeinsamkeit dieselben Leute anzusprechen vermag. :)

    Von daher sind Coroner für mich jetzt nicht nur "angehaucht".

    Aber in der Sache an sich gehe ich völlig überein, die Richtung ist stark unterrepräsentiert (aber nicht nur auf Wacken) und reine Progfrestivals (Night Of The Prog) sind mir dann auch schon wieder zu langweilig/zu wenig metallastig.

    Bis auf die Tatsache, dass ich bis jetzt noch nirgends war, wo sie gespielt haben. ;)
    Naja, macht nix, ich seh dann mal bei Gelegenheit, dass ich es auf ne Tour von denen schaff. :)
    Mein Hinweis hier ist auch eher genereller: Wo man schon so wenig Acts aus der Richtung hat, sollte man sie nicht auch noch gegeneinander anspielen lassen.


    @Nightmare666:

    Deine Befindlichkeiten und Dein Geltungsbedürfnis interessieren mich immer noch nicht.

    Hättest Du ein bisschen mehr Ahnung, würdest Du Dich hier nicht so aufblasen, sondern wüsstest, dass gerade im extremen Bereich beide Begriffe gerne mal synonym gehandhabt werden. Daher ja auch meine Verlinkung auf beide Suchbegriffe. ;)
     

Diese Seite empfehlen