Öffentliche Duschen

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2014<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von MMetal, 06. August 2013.

Schlagworte:
  1. MMetal

    MMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2011
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Hier mal ein Vorschlag hervorgegangen aus einer persönlichen Erfahrung:
    Die Auftritte von Lamb Of God und von Trivium waren für mich 2 der absoluten Highlights dieses Jahr. Da konnte man abgehen was das Zeug hält. Blöd halt nur dass man im Pit so furchtbar dreckig wurde, und ich meine RICHTIG dreckig. Hier muss ich hinzufügen
    - ich bin keiner dieser Sauerkeitsfreaks die sofort unter die Dusche hüpfen müssen sobald sie mal hingefallen sind
    - ich bin im Pit NICHT kopfüber in den Schlamm gesprungen und hab mich auch nicht drin gesuhlt. Ich bin im Circle Pit mitgerannt, des öfteren ausgerutscht und hingefallen, mit anderen kollidiert oder wurde von herumfliegendem Schlamm getroffen
    Absolut kein Problem: für 1-2 Konzerte hab ich nichts gegen ne ordentliche Schlammpackung. Aber danach wollte ich für Nightwish wieder sauber werden und bin zum Duschcamp auf dem Campground zurückgegangen. Dort beim Trinkwasser waren auch schon andere "Artgenossen" sich fleißig am waschen und ich gesellte mich dazu.
    Bis dann eine Security zu uns kam, eine sehr nette Dame, sie war weder sauer noch wütend und hat uns in einem sehr freundlichen Ton (das war nicht sarkastisch gemeint) mitgeteilt dass das Trinkwasser eigentlich nicht zum Waschen vorgesehen ist. Und dass durch den Dreck die Abflüsse verstopfen würden, in den Duschen sei das teilweise schon passiert. Haare waschen sei ok, aber wir sollten nicht die Schuhe, T-Shirts, Hosen usw. dort reinigen. Das sahen wir auch alle ein und reduzierten unseren Wasserverbrauch. Aber 1-2 Stunden für die Duschen anstehen wollten wir auch nicht.

    Deswegen hier mein Vorschlag:
    Wie wäre es mit öffentlichen Duschgelegenheiten? Ja, was heißt "Duschen"… etwas wo Wasser aus der Decke kommt, oder ein paar Duschköpfe aufstellen. Im Camp, vielleicht auch im Infield wenn es sich arrangieren lässt, wo sich mehrere Leute einfach ein paar Minuten mit Klamotten drunterstellen können um den schlimmsten Dreck schnell abzuwaschen. Keine Handtücher oder Seife nötig. Oder eine Ecke wo man mit dem Schlauch abgespritzt wird reicht auch :D Hierfür muss auch kein 100% reines Trinkwasser verwendet werden (natürlich kein Abwasser, aber was dazwischen…)
    Und das wäre nicht nur für den Dreck. Auch bei extremer Hitze könnte man da ein paar Sekunden drunterhüpfen, sich abkühlen, und wieder rausgehen um schnell Platz für die nächsten zu schaffen. Dann würden auch nicht mehr so viele Leute (wie ich z.B.) bei den Spülklos mit dem Kopf unterm Wasserhahn hängen :)

    Bin offen für Kritik aller Art oder alternative Vorschläge. Was haltet ihr davon?
     
  2. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Von den Duschcamps hast du schonmal gelesen oder gehört, oder? ^^

    In Infield hat sowas nix zu suchen. Letztes Jahr gabs sone Werbesache von nen Schampoo Hersteller, der an Infield so 2 Duschen aufstellen durfte - aber ansonsten...:ugly:
     
  3. MMetal

    MMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2011
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das war genau der Fehler den ich vermeiden wollte:
    Keine DuschKABINEN (ja ich erinner mich an dieses AXE), nichts wofür man Stunden lang anstehen muss, kein gründliches Duschen im herkömlichen Sinne. Nur mal schnell drunter, MIT KLAMOTTEN, abwaschen, wieder raus. Sowas in der Art:
    http://www.swinemuende.com/Stranddusche.jpg
    Wie gesagt, ein Schlauch um den Dreck abzuspritzen würde reichen :D
     
    Zuletzt bearbeitet: 06. August 2013
  4. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Wie gesagt, das geht nicht. Das Infield btw. der Acker ist für sowas nicht gemach. Das endet nur in Schlammfützen vor diesen Dingern.

    Es bringt auch nix, extra nen Duschcamp davor aufzuabauen, weil man vermeiden will, das die Schlangen etc. sich davor stauen. Die Toilettenstaus reichen schon und soviel Platz für sone Späße gibst da ohnehin nicht. Auch müssen Abwassersysteme dafür existieren usw.

    Du musst schon bereit sein, zum nächstbesten Duschcamp zu laufen und dich da zu säubern. Oder selber nen Wasserkanister übern Kopf jagen. ^^
     
  5. MMetal

    MMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2011
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    0
    Dieses Problem sehe ich ein! Das dürfte auf nem Acker wirklich kaum machbar sein...:( ohne ein ordentliches Abwassersystem.
    Aber ich geb die Hoffnung nicht auf, bei den Duschen funktionniert's ja auch. Man müsste vielleicht etwas unter die "Stranddusche" legen (Metall- oder Plastikplatte) um das Wasser aufzufangen und dann kontrolliert umzuleiten. Nun gut, was das auch wieder kosten würde...
    Trotzdem denke ich, wenn man das unbedingt machen wollte, würde es schon gehen. Aber ok, es gibt genug andere Probleme.

    - Dazu bereit war ich die letzten Jahre und bin es immer noch :)
    - Dort angekommen habe ich sowieso immer jemanden gebeten etwas über mir zu entleeren :D Hab ich kein Problem mit, das geht am schnellsten. Und beim gemeinsamen Waschen ist es auch immer wieder lustig zu sehen wie viele braune Soße uns da aus den Haaren, Hosen, Shirts und Socken herausläuft^^

    Ich dachte halt nur, weil die Security-Dame sagte dass das Trinkwasser nicht zum Waschen gedacht ist, könnte man hier nach einer alternativen Lösung suchen. Um Trinkwasser zu sparen; wollen ja nicht verschwenderisch sein :o;)
     
  6. Wetter

    Wetter W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2010
    Beiträge:
    1.424
    Zustimmungen:
    7
    Ja, die Duschcamp sind über den Abwassersystem gebaut, wo das Wasser korrekt abfliesen kann usw. - das ist eben net überall möglich, deswegen wird es aufn Infield lieber für Klos verwendet :D.

    Sehr löblich... aber auch irgendwie egal für die paar Tage :ugly:
     
  7. OnkelTom79

    OnkelTom79 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    0
    Die Zahl der schlammbesudelten hält sich ja doch in Grenzen. Wenn man irgendwo eine Stahlwanne/kabine aufstellt in die Mann reinsteigt und einmal abgeduscht wird sollte es ja gut sein. Das Wasser könnte aufgefangen, grob gereinigt und durch die Toiletten gejagt werden.

    Muss ja keine Kapizitäten für 50 Leute pro Minute freigehalten werden.

    Eventuell neben einem Duschcamp das Duschwasser auffangen und rauf auf den Kopf.
     
  8. jay89

    jay89 Member

    Registriert seit:
    28. Juli 2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ich versteh ehrlich gesagt nicht wo bei wacken das Problem mit den duschcamps liegt. Mittlerweile gibts auf den meisten großen festivals duschen bmit einzelkabinen und dauerhaft warmen wasser..nur wacken hat immer die super sammelduschen wo selbst um 5 das wasser kalt ist und echt unschön..aber dann muss man noch für die dusche zahlen.

    es gibt so Campingduschen welche regenwasser auffangen. Da es auf wacken nachts schon mal auch regnet jst das neben wasserkanistern von zu hause eine möglichkeit
     
  9. Saufi

    Saufi Member

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Du hast den Sinn des Theards nicht verstanden oder? Auserdem war dieses Jahr kein Problem mit Warmen wasser, zumindestens nicht in den 3 Duschcamps in dennen ich war! und das als alles voll war ;)


    Die Idee an sich ist gut aber wohl leider sehr schlecht umsetzbar: Auser vielleicht wenn man neben dne Klos *wo abwasser vorhanden ist* etwas einrichtet wo das Wasser auffängt und darüber einfach Paletten zum stehen! Ist auch sehr hilfreich beim Staub (Slayer fällt mir da als Beispiel ein, der Schwarze rotz war echt nett;D )
     
  10. bigbug

    bigbug Member

    Registriert seit:
    01. Juli 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    So ne Abspritzstelle (nein, kein Puff) ist nach Vorbild von mobilen Dekontaminationsstellen relativ einfach aufzubauen. In Verbindung mit ner einfachen Brauchwasserreinigung hält sich der Wasserverbrauch im geschlossenen System im vertretbaren Rahmen. Die Abwässer in die entsprechende Kanalisation oder Vorflut zu pumpen ist je nach Installationsort auch keine allzu große Geschichte.
    Für so ne Aktion könnte sicher auch gegen einen Obulus das THW gewonnen werden. Oder die Bundeswehr als PR-Maßnahme, die müssen ja mittlerweile auch Akquise betreiben.
     
  11. TheGlenlivet

    TheGlenlivet Member

    Registriert seit:
    05. August 2013
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Duschen ist KEIN Heavy Metal!
     
  12. MMetal

    MMetal W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. Juni 2011
    Beiträge:
    741
    Zustimmungen:
    0
    Ich will nicht duschen, ich will nur nassgemacht werden :o:D
     
  13. krischan

    krischan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    16. Juli 2012
    Beiträge:
    745
    Zustimmungen:
    36
    Die könnten dann auch gleich medizinische Fußpflege mit nem Kärcher anbieten :D:D:D
     
  14. 1000 Knork

    1000 Knork W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    11. August 2011
    Beiträge:
    3.545
    Zustimmungen:
    18
    Ich will so eine DeKon-Dusche wie in James Bond jagt Dr. No. Und wenn wir schon gleich mit dabei sind, den Flammenwerferpanzer :D
     
  15. bigbug

    bigbug Member

    Registriert seit:
    01. Juli 2013
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Bei Kärcher gibts ne tolle Dreckfräse :D
     

Diese Seite empfehlen