nochmal was Positives an die Orga

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2006<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Muschi, 09. August 2005.

  1. Muschi

    Muschi W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    07. August 2005
    Beiträge:
    606
    Zustimmungen:
    0
    So, nach meinem anfänglichen Gemecker (sorry, das musste ich erstmal ablassen...) jetzt auch noch etwas Rückendeckung für die Veranstalter von mir:

    1. Schlamm

    Dass das Wetter nicht so wird wie in den vergangenen 2 Jahren wussten ja nicht bloss die Veranstalter. In Norddeutschland gibt es kein schlechtes Wetter, es gibt bloss unpassende Kleidung. Mit Friesennerz und Gummischlappen hat das Latschen durch den Matsch sogar voll zur Atmosphäre gepasst :D
    Wer schlecht vorbereitet ist, soll auch hinterher nicht andere dafür anprangern.


    2. Fahrverbot für Samstag Nacht

    Gehts noch Leude???
    Zum einen kann man auch rechtzeitig am Samstag abhauen oder eben bis Sonntag Morgen aushalten, zum anderen wären die meisten ohne Hilfe von Trekkern sowieso nicht vom Platz gekommen. Und wenn es schon einen bedauerlichen Unfall mit 'nem Krankenwagen gab, was meint ihr wohl, wie gefährlich es gewesen wäre, zwischen all den Betrunkenen mit Traktoren zu rangieren???


    3. Kosten

    Ist ja im Vorfeld schon verteidigt worden:
    Klos müssen sauber gehalten werden, was ich auch als gut funktionierend empfunden habe;
    Bandgagen werden echt immer höher;
    Essen und Getränke MUSS ja keiner kaufen, wer gut vorbereitet ist, wird auch auf dem Campgelände satt und dun :cool:
    Und Feuerwerk müsste zwar nicht unbedingt sein, trägt aber sehr viel zur Stimmung bei, finde ich. Viel schlimmer fand ich, dass auf dem Campgelände wild geböllert wurde, so'ne querschlagende Rakete kann fix mal 'n paar Zelte mit evtl. drin schlafenden Besuchern in Brand stecken.

    Ausserdem zwingt ja niemand irgendwen, nach Wacken zu fahren, wem es zu teuer ist, kann ja wegbleiben.

    Und wenn das Geld bei allen Festivalbesuchern so knapp wäre, dann könnte man mit seiner Campingausrüstung auch etwas pfleglicher umgehen, bzw. diese nach dem Festival wieder mit nach Haus nehmen. Wer jedes Jahr ein neues Zelt, 'nen neuen Pavillion und Grill braucht, für den ist Wacken wirklich teuer.


    4. "schlechter" Sound

    Ist mir kaum aufgefallen. Das einzige, was etwas ungünstig war, war der teilweise etwas stärkere Wind, der den Sound mal lauter und mal leiser erscheinen liess. Und darauf haben die Veranstalter wohl kaum Einfluss...


    5. mindere Qualität des Wristbandes

    Das Ding braucht prinzipiell doch nur vier Tage zu halten. Ich trage meine Bänder der letzten Jahre zwar auch noch, fahre aber nicht deswegen zum WOA. Wenn's abfällt, fällt's halt ab, Hauptsache ich habe Zutritt zum Festivalgelände während der paar Tage.

    Wenn also irgendwo gespart werden kann, dann doch lieber hier als bei den Klos, dem Wasser und der Autos-aus-dem-Schlamm-zieh-Hilfe, oder watt???

    Eure Metalmuschi
     

Diese Seite empfehlen