@Nizi/Morgray

Dieses Thema im Forum "W:O:A 2006<br>Verbesserungsvorschläge / Suggestion" wurde erstellt von Trollkotze, 20. Juni 2005.

  1. Trollkotze

    Trollkotze Newbie

    Registriert seit:
    28. Januar 2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann Morgrays Reaktion auf Nizis Vorschlag überhaupt nicht nachvollziehen...für mich klingt es eher wie eine sehr sinnvolle Lösung.

    Mal zu den (Gegen)Argumenten von Morgray:

    Das Festival stellt ganz klar eine Bereicherung für den Ort dar und so ziemlich alle Anwohner sind froh darüber...du glaubst doch nicht wirklich, dass dann wegen 8-9 Stunden mehr "Lärm" einige groß aufmucken werden?!

    Ich bin wahrscheinlich kein Techniker, aber das scheint mir schon arg unlogisch. Warum denn mehr Kosten beim Aufbau? Man spart doch sogar eine Bühne und damit ihren Aufbau! Und ob nun 2 Tage lang 3 Bühnen mit Strom zugepumpt werden oder 2 Bühnen 3 Tage lang...dürfte auch nicht das Problem sein.

    Es spielen dieses Jahr 13 Bands auf der Party Stage. Alle könnte man nicht mehr am Donnerstag unterbringen wenn da eh schon 4 Bands spielen. Man könnte die wirklich "kleinen" aussortieren und somit erstmal Geld sparen (das man von mir aus auch beim Strom und allem Drum und Dran am Donnerstag braucht). Unter den übrig gebliebenen sind wirklich welche, die auch die großen Stages füllen könnten (dieses Jahr Finntroll, Ensiferum, Gorefest, Eisregen...)
    Andererseits könnte man die "Kleinen" schön auf die Vormittage an 3 Tagen verteilen und endlich bekommt die ein oder andere Black oder Death Truppe ihren Platz im Dunkeln. Auch die Metal Battle Bands könnten dann auf 3 Tage verteilt mehr Spielzeit bekommen, um sich wirklich mal zu präsentieren.

    s.o. ... Dürfte sich mehr oder weniger ausgleichen.

    Weiß nicht warum das "blödsinnig" sein sollte. Es besteht höchstens die Gefahr, dass einige rummaulen, weil sie so viel Zeit zwischen "ihren" Bands überbrücken müssen. Klappt zumindest im kleinen Format (Rock Hard Festival) ganz gut. Ich würde gerne lieber ein paar Minütchen mehr aufm Campground oder im Biergarten verbringen, statt von Bühne zu Bühne zu hetzen und trotzdem noch die ein oder andere Band zu verpassen.

    Ebenfalls sorry, aber für mich ist das GAR KEIN Argument.
    Man sollte das System also so beibehalten damit sich einige Besucher ärgern, dass sie nicht beide Bands sehen können und die Orga sich mit den Kommentaren dann herumplagen und sich den Kopf über die RO zerbrechen muss?! Richtig verstanden?
    Ich versteh ja auch, dass man es so nicht jedem recht machen kann und akzeptier das auch. Aber mit Nizis Lösung gäbe es dieses Problem doch erst gar nicht.
    Mal ehrlich...wie viele sehen immer die Bands die frisch bestätigt sind und denken sich: "Geil! Wacken ich komme!" (natürlich nur bei denen, die ihnen zusagen...nicht noch eine Billing Diskussion hier). Und wie viele von denen stellen dann enttäuscht fest, wenn sie die RO sehen: "Verdammt! Kann ich ja die und die doch nicht sehen...Lohnt sich ja kaum noch."
    Das sind verdammt viele und wenns nur für 2-3 Bands zutrifft. Dagegen könnte man sich ohne Überschneidungen sicher sein, dass man seine bevorzugten Bands allesamt sieht.


    Im Endeffekt wäre es also ein viel entspannteres und längeres Wacken, was dem ein oder anderen vielleicht zu "langatmig" wäre. Sowieso denke ich, dass man das nicht in einem Jahr komplett umstellen könnte, aber eine Überlegung ist es schon wert.
     

Diese Seite empfehlen