neues Finntroll-Album "Visor om slutet"

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von Widar667, 10. Juli 2003.

  1. Widar667

    Widar667 W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    30. Januar 2003
    Beiträge:
    8.692
    Zustimmungen:
    0
    soll ja kein metal-album sein sondern akustik...!? :confused:
    kennt wer das album? ...was meint ihr, kann man das kaufen und isses halbwegs so goil wie fintroll sonst, oder doch eher langweilig?
     
  2. Teufelsadmin

    Teufelsadmin Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    ??? :confused:

    Das ist das erste was ich höre... meine, dass die ein neues Album haben. Dachte eigentlich, dass Schluss mit Finntroll wäre?! :confused:

    Ich wäre für Auflklärung auch sehr dankbar.
     
  3. Kender23

    Kender23 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    0
    Woher hast du denn die Info? Hör ich nämlich auch zum ersten Mal... wär geil, hätt ich kein Problem mit, spätestens nachdem Ulver nach der Bergtatt die Akkustik-CD "Kveldssanger" rausgebracht haben, steh ich Akkustikscheiben doch sehr positiv gegenüber.
    Naja, vielleicht ist das der Ausweichplan bis sie nen neuen Gitarristen und Sänger gefunden haben?
    Wäre über Aufklärung auch sehr dankbar.
     
  4. FloM

    FloM W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    18. April 2003
    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    0
    also auf powermetal.de stand folgendes zur neuen Platte,hoffe das hilft euch weiter,da ich eigentlich kein Finntroll fan bin...:

    Leider gab es auch einige Rückschläge zu vermelden: So musste Fronter Katla wegen eines Tumors auf seinen Stimmbändern den Posten als Sänger aufgeben (mittlerweile tobt sich ein gewisser Wilska am Mikro aus), und im März diesen Jahres verstarb Teemu "Somnium" Raimoranta (auch IMPALED NAZARENE) an den Folgen eines Sturzes. Dass das die Band zurückgeworfen hat, bedarf keiner gesonderten Erwähnung.
    "Visor Om Slutet", so der Name des neuen Werkes, soll nun eine Art Rückmeldung, ein Lebenszeichen von FINNTROLL sein, gleichzeitig dient die EP auch wunderbar dazu, die Wartezeit bis zum nächsten, regulären Studioalbum zu überbrücken.
    Die Scheibe ist nicht nur als Dankeschön an die Fans gedacht, sondern ist gleichzeitig auch Somnium gewidmet.

    Auf der Platte befinden sich elf Kompositionen, die man in dieser Art und Weise noch nicht von FINNTROLL vernommen hat. Wie im Vorfeld angekündigt, handelt es sich bei "Visor Om Slutet" um eine eher experimentell ausgerichtete, größtenteils akustische Scheibe mit - wie nicht anders zu erwarten - hohem Folk-Anteil. Während 'Asfagelns Död' noch langsam-bedrohlich vor sich hin düstert, so ist 'Försvinn Du Som Lyser' ein fast schon zum Tanzen animierender, nun, Schweden-Country-Song geworden, der schlicht und einfach nur gute Laune verbreitet. 'Under Varje Rot Och Sten' haut in eine ähnliche Kerbe, ebenso wie das etwas getragenere 'Den Sista Runans Dans'.
    Dieser Aufbau setzt sich auch weiter fort: Sehr folkige Stücke, bei denen u.A. Tin Whistles, Maultrommeln, Bierdosen und Hackfleisch (!) als Instrumente verwendet wurden, wechseln sich mit atmosphärischen, fast schon filmmusikreifen Intermezzi ab, die zumeist recht synthiebetont daherkommen. Zwar geht das Ganze nur über gute dreißig Minuten, ist aber in diesem Rahmen genau richtig.

    Im Gesamtbild ist "Visor Om Slutet" somit geradezu für Lagerfeuer-Abende mit reichlich Met-Ausschank prädestiniert, wer hier nicht auf Teufel komm raus Wert auf mittelalterliche Klänge lebt, der bekommt von FINNTROLL mal eine etwas andere Klangkulisse geboten. Im übrigen zeigt diese Platte auch ziemlich gut, dass man es hier mit durchaus talentierten Musikern zu tun hat, die auch ohne Verstärker und Studioarbeit in der Lage sind, überzeugende, lustige und schöne Musik zu fabrizieren. Jävlar!
     
  5. DapperDanMan

    DapperDanMan W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Mai 2003
    Beiträge:
    514
    Zustimmungen:
    0
    Finntroll hat sich am Abend nach ihrem Auftritt in Frankfurt vor ca. 2 Monaten dazu entschieden weiterzumachen - und ich war dabei :D :D :D Juhu!!!!

    Die neue Platte ist extrem genial, für die Leute die die Jaktens Tid haben: beim letzten Lied auf der Jaktens Tid kommt ne lange Pause, nach der langen Pause kommt so ein Humpazeuchs - vom Stil her ist die Visor Om Slutet genau so wie dieses kurze Outro, manchmal noch etwas ruhiger.

    Der neue Sänger von Finntroll voll das Tier (siehe Forum-Gallery :D)!! Von der Stimme her praktisch genauso wie der alte (jedenfalls live)
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juli 2003
  6. Kender23

    Kender23 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    0
    Hab mich mal um ne Tracklist bemüht, für alle, die zu faul zum Suchen sind *ggg*
    Laut Finntroll.net ist die CD seit dem 24.04. in Finnland zu haben.


    Visor Om Slutet

    1. Suohengen Sija
    2. Asfågelns Död
    3. Försvinn Du Som Lyser
    4. Veripuu
    5. Under Varje Rot Och Sten
    6. När Allt Blir Is
    7. Den Sista Runans Dans
    8. Rov
    9. Madon Laulu
    10. Svart Djup.
    11. Avgrunden Öppnas
     
  7. Niederknüppler

    Niederknüppler W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. April 2002
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab mir die neue Fintroll schon vor Wochen mal aus dem Netz geladen und ich finds langweilig....normalerweise hab ich nix gegen akkustik sachen, aber bei der Platte hatte ich echt kein bock mich dahinter zu klemmen...Fintroll muss humpen...:D
     
  8. Gorefield

    Gorefield W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    8.067
    Zustimmungen:
    0
    Re: Re: neues Finntroll-Album "Visor om slutet"

    Am Samstag haben sie auf dem Graspop gezeigt, dass mit der Band längst noch nicht Schluß ist! ;)
    Einen Song vom neuen Album haben die auch gespielt und bei dem wurde gesungen...
     
  9. Schattengewächs

    Schattengewächs W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    30. November 2001
    Beiträge:
    4.454
    Zustimmungen:
    0
    Genau, auf dem Graspop waren sie nämlich richtig geil :D
     
  10. Teufelsadmin

    Teufelsadmin Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    *beleidigtweilerdaswackenwofinntrolldawarbeimscheissbundimgrabengelegenhat*
     
  11. der_harry

    der_harry W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    23.939
    Zustimmungen:
    0
    Also die CD ist schon vor recht langer Zeit also quasi im April ;) in Finnland erschienen !
    Hab die dann auch hier bei einen Mailorder bekommen und ich find die CD gut ist aber nix mit Stromgitarre und so mehr so folkloristisch .
    Gilt auch als EP und sollte so für 10? zu haben sein !!!!
     
  12. Kender23

    Kender23 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    21. April 2002
    Beiträge:
    1.390
    Zustimmungen:
    0
    So, ich glaub, jetzt muss ich mich mal ein bisschen mit Niederknüppler zanken *gggg*
    Hab das Album gerade gehört, hier also meine Review:
    Geil, geil, geil! Das Album rockt!!! Oder eben nicht. Es folkt!!! Laufzeit tatsächlich nur 32:36, aber dafür randvoll mit nordischer Folklore im Finntroll-Stil, manchmal nostalgisch fernwehhervorrufend, dann wieder beschwingtes Lagerfeuergetanze.
    Nur 4 von den 11 Liedern sind am Ende tatsächlich mit Gesang (ja, Gesang, keine bösen Blackmetalstimmen *gg*), aber der Rest lohnt sich auch, keine Sorge. Das Album fängt schön träumerisch-bedrohlich an, nach dem Intro kommt dann auch schon der erste Kracher. Asfagelns Död ist mal wieder ein Anti-Christen-Lied, wenn ich den Text ohne jegliche Schwedischkenntnisse richtig interpretiere. Ich hab bei dem Lied schon angefangen zu zucken und meine Beine wollten auf und nieder hoppsen. Ich hab sie noch bändigen können. Bis zum Lied danach, Försvinn Du Som Lyser. Ohne Zweifel der Höhepunkt der CD! Ich war also so am rumtanzen und -jauchzen in meinem Zimmer, ein Glück, dass meine Familie nich da is *ggg*
    Mit Veripuu folgt danach wieder was Besinnlich-Bedrohliches, danach kommt Under Varje Rot Och Sten, (nur) ein Instrumental, aber extrem vielseitig, lohnt sich!
    När Allt Blir Is versetzt einen wirklich in den Wald. Knackendes Holz (oder was auch immer), Gezwitscher bzw. Gekrächze, atmosphärische Klänge und so. Sehr nett.
    Mit Den Sista Runens Dans folgt das dritte Lied mit Gesang, sehr sehr melancholisch, einfach nur geil!
    Rov ist interessant, es featured quasi einen oder mehrere Trolle beim Essen... hört sich schon lustig an *ggg*
    Madon Laulu hört sich an wie ein Beschwörungsgesang, von Trommeln untermalt.
    Svart Djup, erneut ein Stück mit Gesang, quasi der letzte Höhepunkt vor dem Outro. Auch sehr melancholisch, wunderschön *gg*
    Danach noch Avgrunden Öppnas, ein Outro mit Energie.
    Fazit: Anhören ist auf jeden Fall Pflicht! Wer danach enttäuscht ist über die Kürze der CD insgesamt und den Gesang auf selbiger, der sollte erinnert werden, dass dies nicht das neue Finntroll-Album ist, sondern nur eine zwischengeworfene EP! Macht aber Lust auf ein neues Album und ist mal ein bisschen Abwechslung.
    Gelungen in jedem Fall.
     
  13. Teufelsadmin

    Teufelsadmin Member

    Registriert seit:
    18. Juni 2003
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Danke für die Review!

    Ich werde mir das Ding also zulegen, SCHLUSS AUS SENSE! *humppa till we die - sing*
     
  14. Cursed_Soul

    Cursed_Soul W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    10. Juni 2003
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    0
    mhh, die neue finntroll ist, für mich jedenfalls, eine gelungene abwechslung zu den anderen "harten" zeugs...
     

Diese Seite empfehlen