"Nein!"

Dieses Thema im Forum "Talk" wurde erstellt von S_dzha_Raidri, 18. März 2003.

  1. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.408
    Zustimmungen:
    5
  2. Baden Devil

    Baden Devil W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    09. August 2002
    Beiträge:
    39.827
    Zustimmungen:
    0
    Na das ist doch mal Positiv, wenns auch nichts bring :mad:
     
  3. Odin

    Odin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    6.157
    Zustimmungen:
    0
    und was meinst du mit "NEIN!" :confused:
     
  4. Apocalypse

    Apocalypse W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    03. Dezember 2001
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    0

    Schröder's Antwort auf Bush ....
     
  5. S_dzha_Raidri

    S_dzha_Raidri W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    11.408
    Zustimmungen:
    5
    ich hab einfach die überschrift des SPIEGELartikels geklaut,.. ich geb´s ja zu...
     
  6. Wolfman

    Wolfman W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    06. August 2002
    Beiträge:
    18.462
    Zustimmungen:
    0
    Dieses sehr deutliche Signal gibt es auf der ganzen Welt, ja sogar in Amerika selbst, aber dieser arrogante, grössenwahnsinnige Wixer interessiert sich da nen Scheissdreck für !!!!!!
     
  7. Odin

    Odin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    6.157
    Zustimmungen:
    0
    ich dachte schon, dass nein wäre deine meinung zur aussage von schröder, aber dann is ja gut
     
  8. Banshee

    Banshee W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    29. November 2001
    Beiträge:
    10.015
    Zustimmungen:
    0
    Meldung der Hamburger Morgenpsot vom heutigen Tag:

    Tag X: Streik für den Frieden

    Demo bei Kriegsausbruch / 10000 Teilnehmer erwartet / »Jugend gegen Krieg« ruft zum Schulboykott auf / Hamburgs Kirchen wollen für den Frieden läuten

    Wenn in Bagdad die erste Bombe fällt, ist Tag X gekommen. Lühr Henken (50) wird zum Telefon greifen und die Polizei anrufen. Dann wird er ein Fahrzeug organisieren, auf dem eine Lautsprecheranlage anzubringen ist. Schließlich wird er sich auf den Weg zum Kriegerdenkmal am Bahnhof Dammtor machen, wo er für Tausende Hamburger eine Friedens-Demo organisiert hat. Der Krieg der USA gegen den Irak steht vor der Tür - Friedensgruppen bereiten sich auf Tag X in Hamburg vor.

    Der Verein "Hamburger Forum für Völkerverständigung und weltweite Abrüstung" organisiert bei Kriegsbeginn die größte Anti-Kriegs-Demo. Die 17 Hamburger Friedensbewegungen haben sich der Veranstaltung angeschlossen. Mitorganisator Lühr Henken, seit neun Jahren im Hamburger Forum aktiv, bereitet sich seit langer Zeit auf diesen Termin vor. "Schon im Januar haben wir auf einem Flugblatt zu einer Demo bei Kriegsbeginn aufgerufen", sagt der Frühpensionär aus Eimsbüttel. Auch bei der Polizei ist die Strecke vom Dammtor über die Mönckebergstraße bis hin zur Kreuzung vor dem amerikanischen Konsulat schon seit über einem Monat angekündigt. "Wenn es so weit ist, muss ich nur kurz beim Revier Bescheid sagen, dass es losgeht. Und dann noch schnell ein Lautsprecherauto organisieren", sagt Henken.

    An alles haben die Organisatoren des Hamburger Forums gedacht. Beginn der Demo ist um 17 Uhr. Falls der Kriegsbeginn allerdings auf das Wochenende fällt, beginnt die Veranstaltung schon um 12 Uhr. Rund 10 000 Teilnehmer werden erwartet. Am Sonnabend nach Kriegsbeginn ist um 12 Uhr am selben Ort eine Demonstration geplant. Henken: "Wir demonstrieren gegen den Krieg, um zu zeigen, dass die Weltmeinung einfach übergangen wurde."

    Auch die Initiative "Jugend gegen Krieg" plant Aktionen. Am ersten Schultag nach Kriegsbeginn sollen Hamburgs Schüler streiken und sich um 9.30 Uhr am U-Bahnhof Hamburger Straße zur Demo treffen. Sprecherin Lucy Redler (23): "Wir wollen durch den Jugendstreik zeigen, dass der erste Schultag nach Kriegsbeginn kein Tag wie jeder andere ist." Fällt der Kriegsbeginn in die noch andauernden Ferien, wird am ersten Schultag (24. März) gestreikt.

    In Hamburgs Kirchen wird mit Beten gegen den Krieg demonstriert. "Wenn bekannt wird, dass der Krieg begonnen hat, wird es in den meisten Kirchen Aufrufe zur Andacht geben. Wir führen die Aufkleber-Aktion "Krieg darf nach Gottes Willen nicht sein" durch. Es wurden in den vergangenen drei Wochen schon 30000 Aufkleber in Hamburg verteilt", sagt Rüdiger Sachau vom Amt für Öffentlichkeitsdienst der Nordelbischen Kirche. Im Michel sind für Tag X keine besonderen Aktionen geplant. Dafür wird jeden Tag bei der Mittagsandacht für den Frieden gebetet, jeden Abend um 18 Uhr läuten die Glocken zehn 10 Minuten lang.

    Die Türkische Gemeinde will sich ebenfalls für den Frieden engagieren. Der Vorsitzende Hakki Keskin sagt: "Falls ein Krieg ausbricht, werden wir uns an den Protestaktionen in Hamburg beteiligen. Wir werden auf die Straße gehen und für den Frieden marschieren."

    Lühr Henken vom Hamburger Forum ist Mitorganisator der größten Hamburger Friedens-Demo am Tag nach Kriegsbeginn

    Eine Hamburgerin zündet in der St. Petri-Kirche in der Innenstadt eine Kerze für den Frieden an


    Info:
    MONTAGS-DEMO
    Proteste in der City
    Gestern Abend hat am Gerhart-Hauptmann-Platz in der Innenstadt die erste Montags-Demonstration der Friedensgruppe "attac AG Frieden" stattgefunden. Von nun an soll hier jeden Montag um 18 Uhr ca. 90 Minuten lang gegen den drohenden Krieg gegen den Irak demonstriert werden. Die Laufroute wird vor Ort bekannt gegeben. Es gibt Infostände, Kerzen und Musik. Rund 150 Teilnehmer werden jedes Mal erwartet. Auch bei Kriegsbeginn in dieser Woche soll die Montags-Demonstration fortgeführt werden. Infos gibt es bei attac unter Tel. (0160) 91 57 92 24 oder im Internet (Adresse rechts).

    INTERNET-LINKS
    Internet-Seiten von Hamburger Friedensgruppen
    www.hamburger-forum.org
    www.jugend-gegen-krieg.org
    www.attac-hamburg.de
    www.dfg-idk.de
    www.friedensinitiativewilhelmsburg.de
    http//friedenhamburg. populus.ch
    Die amerikanische Friedensbewegung präsentiert sich unter www.moveon.org

    Weitere Links:
    www.hamburger-forum.org
    www.jugend-gegen-krieg.org
    www.attac-hamburg.de
    www.dfg-idk.de
    www.friedensinitiativewilhelmsburg.de
    www.moveon.org
     
  9. Fenriz666

    Fenriz666 W:O:A Metalhead

    Registriert seit:
    25. November 2001
    Beiträge:
    4.808
    Zustimmungen:
    0
    Dieb... :D
     
  10. Odin

    Odin W:O:A Metalmaster

    Registriert seit:
    24. November 2001
    Beiträge:
    6.157
    Zustimmungen:
    0
    zum beten fällt mir immer nur eins ein:

    is denn gott so blöd, dass er nicht selbst weiß, wo es gerade unrecht und krieg gibt??? muss man ihn deswegen noch anrufen???
    Aber wenn es die leute beruhigt, können sie es ja ruhig machen
     

Diese Seite empfehlen